Aufrufe
vor 2 Jahren

Laichinger Anzeiger 21.10.2020

  • Text
  • Laichingen
  • Oktober
  • Laichinger
  • Familie
  • Anzeiger
  • Blaubeuren
  • Neubau
  • Westerheim
  • Marktplatz
  • Telefon

Sonderveröffentlichung

Sonderveröffentlichung DAS NEUE DÉLI Restaurant / Bar / Events Wilhelm-Maybach-Straße 13 WIR GRATULIEREN DEM ZUM GELUNGENEN NEUBAU UND DANKEN FÜR DIE GUTE ZUSAMMENARBEIT. Pappelauer Str. 49 | 89134 Blaustein-Dietingen Tel. 0 73 04 / 96 13 - 0 | Fax 0 73 04 / 96 13 - 20 info@abbundzentrum-ulm.de www.abbundzentrum-ulm.de Ein Wagnis mit hohen Hürden – aber auch vielen Helfern LAICHINGEN (red) - „Der Neubau im Industriegebiet war ein echter Kraftakt für unseren Familienbetrieb“, sagt Orhan „Oki“ Kula, der viel Eigenleistung in das neue Déli gesteckt hat. Trotz vieler Hürden konnte er seinen Zeitplan einhalten. Das neue Déli wird Samstag, 24. Oktober, eröffnet. „Unser neues Projekt ist nicht nur ein Cafe, sondern ein richtiges Restaurant und gleichzeitig eine vielseitig nutzbare Event Location. Das war ein unternehmerisches Wagnis, aber wir haben immer daran geglaubt, dass es uns gelingen wird, unsere Chance zu nutzen.“ Auch andere glaubten von Anfang an das neue Projekt: Familie Kula hat viel Zuspruch und Aufmunterung bekommen, von Stammgästen, Freunden und Verwandten. Und ganz viel tatkräftige Hilfe, manchmal auch spontan. Etwa 15 Helfer kamen aus dem Kreis der Familie, weitere 15 aus dem Freundeskreis. „Mit so viel Einsatz haben wir nicht gerechnet. Aber wir haben diese Unterstützung dringend gebraucht und sind unheimlich dankbar dafür.“ Auch mit beteiligten Firmen und Handwerkern hatten die Kulas großes Glück: „Unsere Jungs waren einfach super“, sagt Kula. „Sie haben uns handwerklich unterstützt und neben ihrem Fachwissen auch viele kreative Einfälle beigesteuert. Auch die benachbarte Firma Häberle hat uns die Stange gehalten und uns mit ihrem Baustellen-Kaffee motiviert.“ Aber es gab auch Rückschläge. Einer hat die Familie sehr persönlich getroffen. Im Januar 2018 ist Okis Bruder unerwartet gestorben, der das Projekt mit seiner handwerklichen Fachkenntnis auf breiter Front unterstützen wollte. „Das war der einzige Moment, wo ich beinahe aufgegeben hätte“, sagt Oki. Doch dann kam Hilfe von unerwarteter Seite. Schwiegersohn Stephan Weissinger ist in die Bresche gesprungen und hat sich sehr engagiert. Ebenso Familie und Freunde. Auch Oki selbst ist über sich hinaus gewachsen: „Dass ich viel Eigenarbeit leisten muss, war mir klar. Aber dann war ich plötzlich auch noch der Bauleiter und musste nebenher das alte Déli am Marktplatz weiter betreiben.“ Eine große Hürde war die Finanzierung. Kostenpunkt für das neue Déli: eine Million Euro. „Bei einem Gastronomie- Projekt sind die Banken sehr zurückhaltend. Das war eine einschneidende Erfahrung für uns. Aber so schnell haben wir nicht aufgegeben und am Ende doch noch eine gute Lösung gefunden: Die Volksbank Ulm-Biberach hat an uns geglaubt und uns einen Kredit gewährt. Außerdem haben wir vom Land Baden-Württemberg einen Sonderzuschuss aus einem Förderprogramm für den ländlichen Raum bekommen. Dafür sind wir sehr dankbar.“ Wichtig war auch die fachliche Unterstützung vom Deutschen Hotelund Gaststättenverband Baden-Württemberg. Ihr regionaler Baustoff- Fachhandel in Laichingen Wir gratulieren herzlich zur Neueröffnung und wünschen für die Zukunft viel Erfolg! www.Linzmeier-Baustoffe.de Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Bau und wir wünschen viel Erfolg! Gerüstbau schwäbische.de/kleinanzeigen Chopinweg 26 89150 Laichingen Tel. 0 73 33/92 32 74 Fax 92 32 75 Handy 0171 5326593

Sonderveröffentlichung DAS NEUE DÉLI Restaurant / Bar / Events Wilhelm-Maybach-Straße 13 Die Familie Kula (v.l.): Sibel, Leyla, Ines, „Oki“ und Sina. FOTO: SZ Familienbetrieb mit Heimatbindung EINE GUTE WAHL! FENSTER UND TÜREN VON GUGELFUSS Wir gratulieren zum gelungenen Neubau! Gugelfuss Gmbh I Glockeraustraße 18-20 I 89275 Elchingen LAICHINGEN (red) - „Das neue Café Déli ist die Erfüllung unseres Lebenstraums“, sagt Déli- Chef „Oki“ Orhan Kula (49). Oki ist in Blaubeuren geboren, hat seine Jugendzeit in Merklingen verbracht und wohnt seit 1990 mit seiner Familie in Heroldstatt-Ennabeuren. Der gelernte Werkzeugmacher hat 23 Berufsjahre hinter sich. Bei der Firma Schaufler-Tooling hat er sich zum Programmierer für CNC Maschinen hochgearbeitet. Nebenher war er in der Gastronomie aktiv, erst im Café Déli am Marktplatz und danach als Barkeeper im Café Max. 2013 hat er das alte Café Déli als Pächter übernommen. Ab da führte er dann selbst Regie, unterstützt von seiner Frau Ines (48). Die gelernte Apotheken-Helferin ist in Schmiechen aufgewachsen und wurde wie Oki in Blaubeuren geboren. Die älteste Tochter Sina (27) ist Industrie-Kauffrau und hat vor kurzem geheiratet. Sie ist hauptberuflich im neuen Déli aktiv und kümmert sich um Büro, Management und Werbung, einschließlich Social Media. Zusätzlich hat sie mit ihrem Mann Stephan Weissinger eine eigene Event-Location in der Graf-von- Zeppelin-Straße 23 in Laichingen eröffnet, wo Hochzeiten und andere größere Feste und Feiern stattfinden. Die zweitälteste Tochter Sibel (22) studiert Deutsch, Spanisch und Kunst und möchte Lehrerin werden, ist aber während ihrer Freizeit auch im Café Déli aktiv. Die jüngste Tochter Leyla (12) geht noch zur Schule. Okis Wechsel in die Gastronomie war eine langjährige Entwicklung: „Wir sind über Jahre hinweg immer mehr in diesen Bereich hineingewachsen und wissen deshalb genau, worauf wir uns einlassen. Die Gastronomie ist für uns zu einer Berufung geworden. Wir glauben daran, dass wir mit dem neuen Déli zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Unsere Stammgäste halten uns die Stange, ebenso Familie und Freunde. Wir haben ganz viele positive Rückmeldungen bekommen.“ Ehefrau Ines sagt: „Das neue Déli hat uns alle zusammengeschweißt. Wir ziehen an einem Strang und sind zu einem gut funktionierenden Team geworden, das auch Krisen wie Corona gemeinsam gemeistert hat.“ Das Ziel Das neue Déli soll ein kultureller Hotspot auf der Alb werden, nicht nur für Stammgäste, sondern auch für einen größeren Einzugsbereich. „Falls möglich, möchten wir gern einmal im Monat eine Band einladen und unsere Konzertreihe unter dem Motto „Déli Live Session“ fortsetzen, die wir im Herbst 2019 gestartet haben, damals noch an unserem alten Standort am Marktplatz. Sie wurde durch Corona leider unterbrochen, aber jetzt haben wir mehr Platz, selbst wenn die Gäste Abstand halten müssen: Drinnen haben wir 120 Plätze, draußen 300.“ Auch DJs will Oki bald wieder einladen. Denkbar sind auch andere Kultur-Events, von Musik über Kabarett und Comedy bis hin zum wöchentlichen Musiker-Stammtisch.