Hier finden Sie die Gemeindeblätter mit den wichtigsten Informationen aus vielen Orten der Region - mit Vereinsinformationen, Veranstaltungen, Gottesdiensten und vielem mehr. Klicken Sie einfach das passende Gemeindeblatt an und blättern Sie direkt durch die digitale Ausgabe.

Außerdem finden Sie hier die digitale Ausgabe unserer Schwäbischen Märkte - mit Immobilienanzeigen, Stellen- und Automarkt und vielem mehr. Aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft, Gesundheit und zum Thema Bauen und Wohnen gibt es zusätzlich in unseren kostenlosen Magazinen.

Aufrufe
vor 8 Monaten

Laichinger Anzeiger 20.07.2022

  • Text
  • Laichingen
  • Juli
  • August
  • Blaubeuren
  • Laichinger
  • Heroldstatt
  • Westerheim
  • Nellingen
  • Kinder
  • Anzeiger

Familienkalender

Familienkalender Geburten Laichingen: 06.05.2022: Alina Rapp, Eltern: Stefanie Rapp, geb. Bräuer und Achim Rapp, In der Falge 30, Laichingen-Suppingen Heroldstatt: 21.05.2022: Finn Unmuth, Eltern: Anja Keirat und Jochen Unmuth, Steigle 12, Heroldstatt 07.06.2022: Viktoria Valentina Veronika Scheurer; Eltern: Virginia Valentina Scheurer, geb. Buckenberger und Michael Scheurer, Schubertstraße 5, Heroldstatt 23.06.2022: Manuel Georg Kaupp, Mutter: Julia Christine Kaupp, Auf dem Berg 2, Heroldstatt Merklingen: 30.05.2022: Cian Ruben Baumeister, Eltern: Cornelia und Chris Baumeister, Einsteinstraße 16, Merklingen Nellingen: 16.05.2022: Liara Annelie Maier, Eltern: Stefanie und Jürgen Maier, Nellingen 02.06.2022: Laura Valentina Münz, Eltern: Kathrin und Steffen Münz, Nellingen 11.06.2022: Zeynep Kevser Altundaş, Eltern: Çağla und Alper Altundaş, Nellingen Eheschließungen Laichingen: 11.06.2022: Franziska Gaus und Oliver Kraiß, Beim Friedhof 6/1, Laichingen-Suppingen 18.06.2022: Madeleine Weintraud und Daniel Romolo, Wiesenweg 9, Blaubeuren-Weiler 18.06.2022: Nadja Nething und Yannik Simon Ostertag, Blaubeurer Straße 3/1, Laichingen-Suppingen 24.06.2022: Birgit Barbara Kneher und Julian Schmutz, Auf dem Berg 16, Laichingen-Feldstetten Westerheim: 17.06.2022: Maike Baumeister, geb. Rehm und Thomas Baumeister, Beurer Weg 36, Westerheim Berghülen: 04.06.2022: Lea Erne und Stefan Fotteler, Lange Straße 16, Berghülen-Bühlenhausen 18.06.2022: Julia Christin Striebel und Sebastian Kast, Wacholderweg 31, Berghülen Sterbefälle Laichingen: 25.05.2022: Heinrich Rudolf Anders, Machtolsheimer Weg 5, Laichingen 28.05.2022: Siegrid Gudrun Klara Steißlinger, geb. Huober, Römerweg 13, Laichingen 01.06.2022: Karl Söll, Stettener Straße 2, Laichingen- Feldstetten 10.06.2022: Anna Maria Gräßle, geb. Sautter, Feldstetter Straße 64, Laichingen 19.06.2022: Gerhard Pöhler, Appenzellerweg 3, Laichingen 20.06.2022: Dominic Tobias Lohrmann, Dorfstraße 11, Laichingen-Suppingen 21.06.2022: Peter Hans Georg Becker, Feldstetter Straße 64, Laichingen 23.06.2022: Georgios Savvaidis, Heinrichstraße 4, Laichingen Berghülen: 05.06.2022: Dieter Ott, Lange Straße 17, Berghülen-Bühlenhausen Westerheim: 02.06.2022: Leopold Jürgen Gallina, Untere Gasse 6, Westerheim 10.06.2022: Elfriede Helene Meisetschläger, Waldstraße 5, Westerheim 16.06.2022: Klara Maria Margaretha Ramminger, Beurer Steig 1, Westerheim 19.06.2022: Gertrud Luise Manz, Daußhalde 2, Westerheim Heroldstatt: 05.06.2022: Roland Josef Spitz, Ringstraße 6, Heroldstatt 29.06.2022: Johannes Hilsenbeck, Justinger Weg 5, Heroldstatt Merklingen: 27.05.2022: Elsbeth Salzmann, Gartenstraße 8, Merklingen 13.06.2022: Ernst Lohrmann, Meisenweg 24, Merklingen Nellingen: 17.06.2022: Gertrud Scheiffele, geb. Fischer, Nellingen

Sonderveröffentlichung LEBENS(T)RÄUME – BAUEN & WOHNEN Umweltwärme statt fossiler Energie Der Einsatz umweltfreundlicher Wärmepumpen ist in nahezu allen Gebäuden möglich, auch in älteren Eigenheimen. FOTO: DJD Wärmepumpen bieten auch für die Altbaumodernisierung viele Vorteile Der Abschied von fossilen Energieträgern ist in vollem Gange. Ab 2025 dürfen in Deutschland keine Öl- und Gasheizungen mehr als alleinige Heizungsgeräte neu installiert werden. Stattdessen rechnet das Bundeswirtschaftsministerium mit bis zu sechs Millionen Wärmepumpen bis 2030. Weg von fossilen Brennstoffen, hin zu erneuerbaren Energien, so lautet die Devise. Im Neubau ist die Wärmepumpe als ausgereifte Technologie schon fast zum Standard geworden, aber auch für viele Bestandsgebäude ist sie eine gute Wahl - trotz verschiedener Vorurteile, die sich hartnäckig halten. Einfache Umrüstung Die Nutzung von Wärmepumpen ist mittlerweile in nahezu allen Gebäudetypen sinnvoll, vom Einfamilienhaus bis zu Gewerbegebäuden und sogar im unsanierten Altbau. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat mit seinen Felduntersuchungen gezeigt, dass es möglich ist, die Wärmepumpentechnik ökologisch und ökonomisch erfolgreich in Bestandsgebäuden einzusetzen. Mit modernen Systemen können Vorlauftemperaturen von bis zu 70 Grad Celsius erreicht werden, sodass die Heizleistung in jedem Fall ausreicht. Die Umrüstung auf eine Wärmepumpe ist zudem technisch oft einfacher möglich als angenommen. Im Wohngebäudebereich lässt sich die Umstellung oft durch den Tausch lediglich einzelner Heizkörper oder ganz ohne Heizkörpertausch realisieren. Flüsterleise im Betrieb „Wärmepumpen machen Lärm und stören den Nachbarn.“ Dieses Vorurteil ist oft als Argument gegen den Wechsel der Heiztechnik zu hören. Dabei wird außer Acht gelassen, dass sich die Technologie in den vergangenen Jahren weiterentwickelt hat. Neue Wärmepumpen-Generationen weisen deutlich geringere Schallleistungen als ihre Vorgänger auf. Mit 35 Dezibel, gemessen in drei Metern Entfernung, sind viele Außengeräte besonders leise - vergleichbar mit einem Geräuschpegel in einer Bibliothek, in der geflüstert wird. Somit eignen sich Wärmepumpen sowohl für kleine Grundstücke als auch für dicht besiedelte Wohngebiete. Effizient im Betrieb Energieeffizienz ist heute ein entscheidender Faktor bei der Wahl des Heizsystems. In dieser Hinsicht punkten Wärmepumpen ebenfalls: Ihre Bilanz setzt sich aus 75 Prozent kostenfreier Umweltenergie - je nach Bauart aus der Luft, der Erde oder aus dem Grundwasser - sowie lediglich 25 Prozent Antriebsenergie, also Strom, zusammen. Im Verhältnis ist der Stromverbrauch eher gering, eine eigene Photovoltaikanlage minimiert die Kosten zusätzlich und ermöglicht ein Heizen unabhängig von schwankenden Strompreisen. Darüber hinaus wird der Kohlendioxid-Ausstoß im Vergleich zu einer konventionellen Wärmeerzeugung verringert. (djd). Wir gestalten Ihr Komplettbad 60 Jahre Meisterqualität individuell für Sie! Bausch Fliesen & Natursteine GmbH Timo Bausch Kachelöfen & Kamine Marktplatz 20 89150 Laichingen Telefon 07 33 3/92 59 78 0 www.bausch-fn.de Fliesen Natursteine Komplettbad Kachelöfen Kamine Ihre neuen Möbel werden zu unserer Herausforderung. Möbel Küchen Türen Böden Ihr Schreiner für individuelles Wohnen Schreinerei Käppeler Gottlieb-Daimler-Straße 1 | 89150 Laichingen Telefon: (07333) 5366 www.schreinerei-kaeppeler.de

Isny aktuell