Aufrufe
vor 7 Monaten

Laichinger Anzeiger 16.12.2020

  • Text
  • Laichingen
  • Laichinger
  • Dezember
  • Anzeiger
  • Heroldstatt
  • Westerheim
  • Telefon
  • Marktplatz
  • Apotheke
  • Merklingen

Laichinger Anzeiger

Jeden Mittwoch kostenlos mit einer Auflage von 12.885 Exemplaren Mittwoch, 16. Dezember 2020 Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für Laichingen, Berghülen, Merklingen, Nellingen, Heroldstatt, Hohenstadt, Römerstein, Westerheim, Oberdrackenstein, Ingstetten und Justingen Die Woche in der SZ LAICHINGEN (sz) - Bevor es für die Stadtentwicklung zu spät ist. Im Diskurs: In Laichingen hat sich ein Bürgerverein gegründet. HEROLDSTATT (sz) - Gemeinde Heroldstatt muss erstmals wieder Kredit aufnehmen. Wesentlich höheres Investitionsvolumen als in den Vorjahren. WESTERHEIM (sz) - Sanierung des Haus des Gastes geht weiter: Räte legen Farbe für Eingangstreppe fest. Heute in der SZ LAICHINGEN (sz) - „Ab Mittwoch ist dicht“. Wirtschaftsvereinigung Laichingen: So ergeht es den Mitgliedern vor dem Lockdown. Mehr Informationen finden Sie jeden Morgen in der Schwäbischen Zeitung. Sie können ein kostenloses 14-tägiges Probeabonnement anfordern unter der Telefonnummer 0751 / 2955 5555. LAICHINGEN (la) - Das DRK veranstaltet seine nächste Blutspendeaktion in Laichingen am Montag, 21. Dezember, Dienstag, 22. Dezember, und Mittwoch, 23. Dezember, in der Daniel-Schwenkmezger-Halle. Nach vorheriger Online-Anmeldung kann zwischen 14.30 und 19.30 Uhr gespendet werden. Als kleines Dankeschön erhält jeder Blutspender im Zeitraum bis zum 3. Januar eine Lunchbox im exklusiven DRK- Design. Um in den genutzten Räumlichkeiten den erforderlichen Abstand zwischen allen Beteiligten gewährleisten zu können und Wartezeiten zu vermeiden, findet die Blutspende ausschließlich mit vorheriger Onlineterminreservierung statt. Alle Blutspendetermine sind auf der Homepage https://terminreservierung.blutspende.de/m/laichingen oder unter www.blutspende.de zu finden. Drei Tage Blutspendeaktion DRK bittet vor Weihnachten um den so wichtigen Lebenssaft Durch die Terminvergabe wird das Spendengeschehen entzerrt. Dort können auch die Termine reserviert werden. „Täglich werden für Patienten in Deutschland 15 000 Bluttransfusionen benötigt. Nur durch eine ausreichende Anzahl an Blutspenden ist die Behandlung von Unfallopfern, Patienten mit Krebs oder anderen schweren Erkrankungen gewährleistet. Die Corona-Pandemie stellt die Blutspendedienste jeden Tag vor neue Herausforderungen. Aufgrund der begrenzten Haltbarkeiten von Blutpräparaten werden Blutspenden kontinuierlich und dringend benötigt, um auch weiterhin sicher durch den Winter zu gelangen“, informiert das DRK. Das DRK veranstaltet die Blutspendetermine unter Kontrolle und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden sowie unter den laut Mitteilung höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards. Spender werden gebe- ARCHIVFOTO: KUHN-URBAN ten, nur zur Blutspende zu kommen, wenn sie sich gesund und fit fühlen. Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur) werden nicht zur Blutspende zugelassen. Wer Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall hatte oder sich in den vergangenen zwei Wochen in einem Risikogebiet aufgehalten hat, muss bis zur nächsten Blutspende 14 Tage pausieren. ANZEIGE VERKAUFEN SIE JETZT So buchen Sie: Online: schwäbische.de/anzeigen Telefon: 0751 29 555 444 von privat für privat Lass den Weihnachtseinkauf in deiner Stadt Wir sind für Sie da! Vorbestellung, Abholung und/oder Lieferung in vielen Geschäften und Restaurants möglich. Nehmen Sie Kontakt auf! Gutscheinkauf für jetzt oder später „Laichinger Älbler“ - die Geschenkidee www.laichinger-aelbler.de www.emmabringts.de schwäbische.de/kleinanzeigen Bleiben Sie uns treu!