Aufrufe
vor 2 Jahren

Laichinger Anzeiger 05.02.2020

  • Text
  • Februar
  • Laichingen
  • Laichinger
  • Westerheim
  • Telefon
  • Anzeiger
  • Blaubeuren
  • Marktplatz
  • Geislingen
  • Programm
  • Www.bitzilla.de

Laichinger Anzeiger SERVICE & TERMINE Mittwoch, 5. Februar 2020 Blick ins VHS Programm LAICHINGEN (VHS) - Im Internet findet sich das gesamte Programm unter www.vhslai.de. Fragen zum Angebot? - Gerne gibt das Team der vhs telefonisch Auskunft zum Programm unter 07333/ 92520-0. Telefonische Anmeldungen nimmt das vhs-Team unter Tel. 07333/925200 entgegen von 8 bis 12 Uhr, montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr, jederzeit online unter www.vhs-lai.de. Persönliche Stärken entdecken und erfolgreich einsetzen Für ein stimmiges Auftreten in Privat- und Berufsleben ist es von Bedeutung, seine persönlichen Stärken zu kennen und sich darauf verlassen zu können. Der Seminarleiter Lutz Jaenicke ist Pädagoge, Lerncoach und Personality- Profiler-Trainer. Freitag, 14. Februar, 18.00 - 21.15 Uhr Altes Postamt Blaubeuren, Karlstraße 28 MBSR - Den Herausforderungen mit mehr innerer Ruhe begegnen (Mindfulness Based Stress Reduction) In diesem Kurs wird die von Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte Methode an 8 Abenden intensiv und nachhaltig vermittelt. Mit Christine Knauer- Dickhoff, Diplom-Sozialpädadogin (FH) und Achtsamkeitslehrerin nach Jon Kabat-Zinn. 9 Kurstermine: freitags, 19.00 - 21.00 Uhr, 7. Februar, 14. Februar, 6. März, 13. März, 20. März, 27. März, 3. April, 24. April. Samstag, 16. Mai, 14,00 - 18.00 Uhr (Achtsamkeitstag) vhs-studio Laichingen, Karlstraße 30 “Yoga-Morning“: Schnupperstunde mit Frühstück Yoga-Neulinge und Yoga-Erfahrene sind herzlich eingeladen zu einer Schnupperstunde Yoga mit anschließendem gemeinsamen kleinen Frühstück mit Müsli, Obst, frischem Gebäck, Kaffee/Tee, Wasser/Saft. Mit Pia Patricia Prosser, Yogalehrerin. Sonntag, 16. Februar, 9.00 - 12.00 Uhr Altes Postamt Blaubeuren, Karlstraße 28, Kleiner Saal Craniosacrale Entspannung Praxisorientiert, verständlich und klar strukturiert erfahren Sie in diesem Kurs die Grundlagen für die Selbstanwendung: Wie sie funktioniert und wie sie auf die zu behandelnden Körperregionen wirkt und welch positive Einfluss sie auf Wohlbefinden und Gesundheit von Körper und Geist hat. Zahlreiche Übungen stimulieren auf sanfte Weise die Selbstheilungskräfte und helfen bei zahlreichen körperlichen und psychischen Beschwerden wie Rückenproblemen, Migräne oder Schlafstörungen. Samstag, 15. Februar, 10.00 - 15.00 Uhr vhs-Gymnastikraum Laichingen, Feldstetter Straße 12 Vortrag: „Solange uns die Füße tragen - und warum es trotzdem weh tut“ Tragen sie uns, machen wir uns kaum Gedanken darüber, ob es unseren Füßen gut geht. Die Referenten Christoph und Monika Fuchs sind Allgemeinmediziner und wohnen und arbeiten in Schelklingen. Mittwoch, 19. Februar, 19.30 Uhr Heinrich-Kaim-Grundschule Schelklingen, Schulstraße 12, Bau B, 1. OG, 19, Aula Statt eines Eintritts bitten wir um eine Spende. Der Erlös des Abends geht an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“. Vortrag: Haare und Nägel – homöopathische Mittel zur Gesunderhaltung Am Zustand der Haare und der Fingernägel lassen sich viele Anzeichen auf den Gesundheitszustand des ganzen Körpers ablesen. Im Vortrag erfahren Sie homöopathische Mittel zur Gesundung oder zur Gesunderhaltung. Referent ist Hans-Peter Eppler, Fachapotheker, spezialisiert auf Prävention und Gesundheitsförderung, Homöopathie und Naturheilkunde. Mittwoch, 19. Februar, 20.00 Uhr Altes Rathaus Laichingen, Weite Straße 1, Bürgersaal Gebühr: € 4,00 (€ 3,00 für Mitglieder des Homöopathischen Vereins Laichingen) In Zusammenarbeit mit dem Homöopathischen Laichingen. Verein Der Garten als Insektenparadies Biodiversität und Artenvielfalt im eigenen Garten unterstützen - wie kann das gelingen? l Sybille Braun, Diplombiologin, informiert. Dienstag, 18. Februar, 19.00 Uhr, Rathaus Amstetten, Lonetalstraße 19, Vortragssaal 5 Euro Eintritt. Hilfe und Beratung ● Kinder- und Jugendtelefon des Deutschen Kinderschutzbundes, gebührenfrei, 0800/ 111 0333 Telefonseelsorge, gebührenfrei, 0800/ 111 0111 und 0800/ 111 0222 Weißer Ring - Hilfe für Kriminalitätsopfer, kostenfreie, Rufnummer, 0800/ 0800 343 „Gewalt gegen Frauen“ Festnetz 08000/116016 Blaubeuren Gebrauchtwarenladen Allerhand, 07344/ 921746 ANZEIGE „Die Zufriedenheit meiner Kunden macht mich glücklich .“ Rudolf Langer Telefon: 07333 210325 Laichingen Ambulanter Pflegeservice, 07333/ 802168 Mola - Ehrenamtsbörse, 07333/ 942907-523, sibylle.meyer@lwv-eh.de, Regionalbüro Laichingen, Marktplatz 23, Di 10-13 Uhr Alb-Tafelladen, Im Bussen 11, 07333/ 924876, Di, Do 15-17 Psychologische Beratungsstelle, Duceyer Platz 1, 07333/ 923355, Di-Do 13-17 Uhr, Mi, Do auch 9-12 Uhr OKV-Geschäftsstelle, Uhlandstraße 11, Mo 9 - 12 Uhr; Mi 14 - 17 Uhr; Fr 9 - 12 Uhr; Ingrid Riederer Telefon 07333 / 95394 – 27, E-Mail: info@okvlaichinger-alb.de. Diakonisches Beratungszentrum in der Geschäftsstelle des OKV Schuldnerberatung Di 9 - 12 und 14 - 17 Uhr Kur-, Sozial- und Lebensberatung Mo 9 – 12 Uhr und Do 14 – 17 Uhr. Terminvereinbarung: Mo und Di 8 - 12 Uhr bei Elena Katzendorfer unter Tel.: 07333 / 95394 – 29 oder per mail an e.katzendorfer @okv-laichinger-alb.de Merklingen Ambulanter Pflegedienst, 07337-9239010. Service und Apotheken ● Selbsthilfegruppen ● Blaubeuren Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Blaubeuren, Gesprächskreis für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen, 07384/6226, 0152/ 51688612, Matthäus-Alber- Haus, Kloster Str. 12, Di (14- tägig ungerade Wochen) 19.30 Uhr Laichingen Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, Gesprächskreis für Betroffene und Angehörige bei Alkoholproblemen, 07333/ 923430, 07382/ 1670, Ev. Gemeindehaus, Gartenstr., Di und Do 19.30 Uhr Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle für Suchtkranke und deren Angehörige, Diakonisches Beratungszentrum in der Geschäftsstelle des OKV, Herr Tiltscher, Beratungszeiten: mittwochs 14-tägig von 13 - 16 Uhr. Telefonische Terminvereinbarung unter Telefon: 0731/175 88 250. Parkinson-Selbsthilfegruppe Laichingen/Blaubeuren, mittwochs Gymnastik 9 Uhr MSC- Heim, 14-tägig Treff 10 Uhr. Infos bei Adolf Rösch unter 07333 / 5174. Apotheken ● Apotheken-Notdienstfinder, Festnetz: 0800/ 0022833 (kostenfrei), Handy: 22833 (max. 69 ct/Min), www.apotheken.de; Dienst von 8.30 bis 8.30 des folgenden Tags. Mittwoch, 5. Februar: Bahnhof-Apotheke Geislingen Tel.: 07331 - 4 17 47, Bahnhofstr. 57, Markt-Apotheke Laichingen Tel.: 07333 - 55 84, Marktplatz 10, Mittwoch, 5. Februar: Bahnhof-Apotheke Geislingen Tel.: 07331 - 4 17 47, Bahnhofstr. 57, Markt-Apotheke Laichingen Tel.: 07333 - 55 84, Marktplatz 10, Donnerstag, 6. Februar Bahnhof-Apotheke Münsingen Tel.: 07381 - 81 11, Bahnhofstr. 7, Kloster-Apotheke Blaubeuren Tel.: 07344 - 50 50, Karlstr. 30, Lonetal-Apotheke Amstetten Tel.: 07331 - 9 78 10, Hauptstr. 103, Freitag, 7. Februar: Die Apotheke Westerheim Tel.: 07333 - 69 09, Wiesensteiger Str. 9, Seebach-Apotheke Geislingen Tel.: 07331 - 6 47 48, Hohenstaufenstr. 18, Samstag, 8. Februar Bahnhof-Apotheke Geislingen Tel.: 07331 - 4 17 47, Bahnhofstr. 57, Römerstein-Apotheke Böhringen Tel.: 07382 - 6 76, Aglishardter Str. 3, Stadt-Apotheke Schelklingen Tel.: 07394 - 23 06, Schulstr. 7, Sonntag, 9. Februar Die Stadt-Apotheke Laichingen Tel.: 07333 - 75 35, Radstraße 3, Stadt-Apotheke Münsingen Tel.: 07381 - 82 40, Marktplatz 11, Stern-Apotheke Geislingen Tel.: 07331 - 6 45 79, Tälesbahnstr. 2, Montag, 10. Februar Rats-Apotheke Blaubeuren Tel.: 07344 - 62 60, Karlstr. 1, Wölk-Apotheke Geislingen Tel.: 07331 - 6 32 44, Stuttgarter Str. 100, Dienstag, 11. Februar Die Apotheke Westerheim Tel.: 07333 - 69 09, Wiesensteiger Str. 9, Obere Apotheke in der Altstadt Geislingen Tel.: 07331 - 4 19 71, Hauptstr. 19, Mittwoch, 12. Februar Apotheke im Nel Mezzo Geislingen Tel.: 07331 - 3 05 99 99, Bahnhofstr. 94, Karls-Apotheke Blaubeuren Tel.: 07344 - 69 43, Karlstr. 58, Schloss-Apotheke Münsingen Tel.: 07381 - 28 57, Karlstr. 29,

Laichinger Anzeiger LAICHINGER ALB Mittwoch, 5. Februar 2020 Fasnet nimmt ihren Lauf WESTERHEIM (la) - Die Fasnet in Westerheim kommt jetzt so richtig in die Gänge: Am Donnerstag, 6. Februar, ist es wieder soweit und das närrische Treiben nimmt auch im „Flecka“ so richtig Fahrt auf. Mit dem Aufstellen der Fasnetshexe und dem Maschgern im Ort startet die Fasnet in Westerheim. Zum Aufstellen der Fasnetsfigur lädt um 19.30 Uhr der Rekrutenjahrgang 1999 / 2000 und die Interessengemeinschaft Fasnet (IGF) am Donnerstag ein. Brunch mit Livemusik BERGHÜLEN (la) - Das Duo „Due Signori“ mit Otto Menner und Johannes Hettrich unterhält am Sonntag, 16. Februar, mit Livemusik zum Brunch in Buxes Stadel in Bühlenhausen. Garniert werden die kulinarischen Köstlichkeiten inklusive Sekt, Getränken wie Kaffee, Tee, Säfte sowie kaltem wie warmem Buffet mit der Musik von „Due Signori“. „Wir denken, das ist auch eine schöne Valetinsüberraschung, anstatt Blumen für den Partner“, sagt Bert Arras, bei dem man sich auch anmelden kann. Der Eintrittspreis beträgt 22,50 Euro pro Person. Verbindliche Anmeldungen sind bis zum Donnerstag, 6. Februar, unter Telefon 07344 / 921376 möglich. Gerd Bayer liest im Badhaus-Café BLAUBEUREN (la) - Das Badhaus-Café am Kirchplatz 5 und die Buchhandlung Bücherpunkt haben den Autor Gerd Bayer für den Dienstag, 11. Februar, eingeladen, sein Buch „Tausche Kamera gegen Kuh“ vorzustellen. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet acht Euro. Zum Inhalt: Nicht mehr nur von Nachhaltigkeit reden. Gerd Bayer reiste als Modefotograf rund um die Welt, bis er sich entschied, der schnelllebigen Konsumbranche den Rücken zu kehren. Er zog von New York in sein Heimatdorf Rüsselhausen zurück, um aus dem konventionellen Milchbetrieb seiner Eltern einen Biobauernhof zu machen. Immer wieder muss er sich die Frage stellen, wie er den Hof zukunftsfähig gestalten kann - wirtschaftlich und ökologisch. Kommissar Häberle geht in den Ruhestand Manfred Bomm stellt in der Gemeindebücherei Heroldstatt seinen letzten Krimi vor RÖMERSTEIN (la) - Zu einem Vortrag rund ums Thema Wildbienen lädt die Nabu- Ortsgruppe Römerstein am am Donnerstag, 6. Februar, um 19 Uhr ins Sporthaus nach Böhringen ein. Ausgeräumte Landschaften, intensive Landwirtschaft und aufgeräumte Gärten sind ein Grund dafür, dass rund die Hälfte der 570 Wildbienenarten Deutschlands in der Roten Liste der gefährdeten Tierarten geführt wird. Doch dies ist nur ein kleiner Teil des „Insektensterbens“, das inzwischen in aller Munde ist. Totholz, Pflanzenstängel und offene Böden sind Lebensräume für die Fortpflanzung von Wildbienen und anderen Manfred Bomm bei einer seiner früheren Lesungen. HEROLDSTATT (hjs) - Es ist schon Tradition: Im Februar erscheint der neue Kommissar- Häberle-Krimi von Manfred Bomm aus Geislingen-Eybach. Der Titel seines 20. und letzten Falls heißt demnach auch „Schlusswort“. Diesen Fall stellt Buchautor Manfred Bomm am Dienstag, 11. Februar, um 19.30 Uhr in der Bücherei Heroldstatt vor. Zum Inhalt des Romans und Krimis: Kurz vor dem Ruhestand wird Kommissar August Häberle mit gefälschten Medikamenten und einem Drohnenunglück konfrontiert. In beiden Fällen führen die Spuren nach Oberschwaben, wo ein Pharmahändler auf merkwürdige Weise ums Leben kommt und einige Ärzte und Apotheker um ihren guten Ruf bangen. Was Kommissar Häberle nicht ahnen kann: Es gibt auch Frauen, die eine dubiose Rolle zu spielen scheinen. Noch während Häberle seinen 20. Fall klären will, wird bereits seine Abschiedsfeier organisiert. Manfred Bomm, Jahrgang 1951, gehört mit seinen Kriminalromanen um den schwäbischen Kommissar August Häberle zu den bekanntesten Autoren der deutschen Krimiszene. Die im Frühjahr 2004 gestartete Serie hat viele Fans gewonnen. Sie schätzen an Bomms Krimis die spannende Handlung, die hervorragend recherchierten Schilderungen der Polizei- und Justizarbeit und die authentischen, atmosphärischen Ortsbeschreibungen in der Region. Das Team der Bücherei hat das Glück, den druckfrischen Hautflüglern, blühende Blumen, Bäume und Sträucher bieten ihnen Nahrung - an all dem mangelt es immer mehr. Dabei sind Wildbienen neben der Honigbiene höchst wichtige Bestäuber für eine Vielzahl unserer Nutzpflanzen und damit unverzichtbar für unsere Ernährung. Wildbienen bestäuben doppelt so effizient wie Honigbienen. Zwar gibt es inzwischen überall „Wildbienenhotels“ zu kaufen. Dabei ist schon der Name irreführend: es geht keineswegs um eine „Übernachtung“. Im Wildbienenhaus befindet sich die Kinderstube einiger Wildbienenarten. Viele dieser „Hotels“ sind dazu noch völlig FOTO: HJS Bomm-Krimi seinen Fans vorstellen zu dürfen und freut sich auf das Kommen vieler Gäste am Dienstag, 11. Februar um 19.30 Uhr zur letzten Kommissar Häberle-Krimi-Lesung in der Gemeindebücherei in Heroldstatt. Anmeldung werden erbeten in der Bücherei oder unter Telefon 07389 / 907870 oder per E-Mail unter buecherei@heroldstatt.de. „Wildbienen gehen nicht ins Hotel – faszinierende Tierwelt am Insektenhaus“ Peter Faber von der Nabu-Ortsgruppe Balingen informiert in Böhringen, was ein richtiges Wildbienenhaus ausmacht unbrauchbar, da falsches Holz beziehungsweise Röhrchen verwendet werden, die Bohrungen falsch angebracht worden sind und noch viele weitere Gründe. Wildbienen brauchen aber nicht nur eine „Wohnung“, sondern auch Nahrung. Warum es großen Spaß machen kann, Nisthilfen selbst zu bauen, seine Bewohner zu beobachten und den Garten wildbienenfreundlich zu gestalten, zeigt Peter Faber von der Nabu- Ortsgruppe Balingen mit beeindruckenden Fotos. Denn am Wildbienenhaus leben beileibe nicht nur Wildbienen. Der Nabu Römerstein lädt dazu alle Naturfreunde herzlich ein. Weltwaren in Westerheim WESTERHEIM (la) - Der ökumenische Freundeskreis lädt für Freitag, 7. Februar, zum Weltwarenverkauf mit fair gehandelten Lebensmitteln und Kreativartikeln ins evangelische Gemeindezentrum von Westerheim ein. Parallel dazu können beim Kaffeetreff von 15 bis 18 Uhr Kaffee und Tee aus dem Warensortiment probiert werden. Seniorenkreis im Februar MERKLINGEN (la) - Der nächste Seniorenkreis findet am Donnerstag, 13. Februar, von 11 bis 14 Uhr im Backhaus statt. Um das gemeinsame Mittagessen mit Maultaschen und Kartoffelsalat besser planen zu können, ist eine Anmeldung unbedingt bis spätestens Freitag, 7. Februar, bei Silke Lamparter im Bürgerbüro, Telefon 07337 / 9620-11 erforderlich – die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Frühstückstreffen für Frauen MERKLINGEN (la) - „Verletzlichkeit macht stark“ – so lautet das Thema des Frühstücktreffens, welches am Samstag, 15. Februar, von 8.30 bis 11 Uhr in der Gemeindehalle. Pfarrerin Corinna Schubert aus Lenningen wird mit mit den Gästen ihre Gedanken dazu teilen. Der Eintritt inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet kostet acht Euro. Anmeldung bis Mittwoch, 12. Februar, und nähere Infos bei Helga Baumann telefonisch unter 07337 / 922084 oder per mail an agentur.baumann@t-online.de und Inge Heisele, Telefon 07337 / 7138. Steinzeitwerkstatt am Sonntag BLAUBEUREN (la) - Im Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren geht es am Sonntag, 9. Februar, um das Thema „Jagd in der Steinzeit, vom Faustkeil zur Speerschleuder“. Der Archäologe Johannes Wiedmann erklärt in einer Führung um 14 Uhr die Jagdstrategien und Waffen der frühen Jäger, ab 15 Uhr können Steinwerkzeuge ausprobiert und die Retusche von Steinwerkzeugen erlernt werden.