Aufrufe
vor 6 Monaten

KUR|land 25.12.2020

  • Text
  • Waldsee
  • Telefon
  • Licht
  • Wurzacher
  • Stadt
  • Januar
  • Waldseer
  • Hofgarten
  • Kornhaus
  • Klinik

12 | Veranstaltungen

12 | Veranstaltungen Was? Wann? Wo? Das ist los – in und um Bad Waldsee Kornelia Wigh zeigt „Waldseer Köpfe“ Bad Waldsee – Die Künstlerin Kornelia Wigh zeigt im Foyer des Wohnparks am Schloss ihre Ausstellung „Waldseer Köpfe im Netz der Vorstadtmalerin“. Auf insgesamt 60 großformatigen Ölgemälden und kleinformatigen Aquarellen gibt es für die Besucher dieser Schau in der Steinacher Straße 70 ein Wiedersehen mit bekannten Waldseer Bürgern aus Kommunalpolitik, Kultur und Gesellschaft. Mit ihrem Pinsel porträtierte Wigh aber auch einige Menschen, die in der Öffentlichkeit bislang weniger in Erscheinung getreten sind. Die Arbeiten sind dem altmeisterlichen Stil nachempfunden und zeigen die Porträtierten als Persönlichkeiten im Kontext zu Geschichte, Filmen oder Büchern. Zu sehen ist die Ausstellung bis Ende März im Wohnpark an der Steinacher Straße 70. ! T!PP des Monats In Öl gemalt hat Kornelia Wigh viele bekannte Persönlichkeiten aus Bad Waldsee - unter anderem auch Heidi Schreiber, die Leiterin im Wohnpark am Schloss. Foto: Rolf Schultes Volkshochschule: Kurs zum „Tapen“ Bad Waldsee – Die Volkshochschule bietet am Mittwoch, 27. Januar, einen Abend mit Karin Goldbach zum Thema „Tapen“ an. Beginn ist um 19.30 Uhr in Raum 2 der Vhs. Das Tapen ist eine einfache und effektive Therapiemethode. Die bunten, elastischen Streifen („Tapes“) können schnell und wirksam bei Muskelverspannungen, schmerzenden Gelenken sowie bei Lymphproblemen und Sportverletzungen helfen. Dieser Vortrag ersetzt nicht die Behandlung beim Therapeuten, er ist nur zur Selbsthilfe gedacht. Anmeldungen und Infos unter Telefon 07524/49941. Veranstaltungshinweise für Kurland Februar 2020 müssen der Redaktion bis spätestens 4. Januar vorliegen. Texte/Fotos bitte mailen an s.ziegler@drumlin.de. Wanderungen in und um den Tannenbühl Bad Waldsee – Eine Wanderung ins Waldseer Naherholungsgebiet Tannenbühl ist auch im Winter ein schönes Naturerlebnis - aktuell ist dies in Gruppen zwar nicht möglich, aber immerhin mit dem eigenen Haushalt oder maximal einer Person aus einem weiteren Haushalt - und eben nur tagsüber bis 20 Uhr. Wer eine kurze Runde mag, der wählt einen Rundgang bei den Tiergehegen oder geht in Richtung Waldrand mit schöner Sicht auf den Haistergau. Es gibt aber auch längere Touren - beispielsweise in Richtung Golfund Naturresort Hopfenweiler, wo nach Ende des Lockdowns in den Abendstunden ab 17 Uhr das „Winterleuchten“ wieder eine schöne Atmosphäre schaffen wird. Weitere Wandertipps unter www.bad-waldsee.de/Suchbegriff „Wanderwege“. Vhs-Kurse zu Feng Shui und Fernost-Küche Bad Waldsee – Die Vhs Bad Waldsee bietet zu Jahresbeginn mehrere Abendkurse an. So wendet sich Petra Riedesser am Mittwoch, 20. Januar, um 19 Uhr dem Thema „Feng Shui im Schlafzimmer“ zu. In ihrem Vortrag referiert sie darüber, wie mit Hilfe von Farbgestaltung, Materialien, Pflanzen, Spiegel und Dekorationen eine sinnvolle Einrichtung entsteht, die erholsamen Schlaf garantiert. Die „Original thailändisch vegetarische Küche“ stellt Pimphawan Ebinger am Donnerstag, 21. Januar, um 18 Uhr bei einem Workshop in der Grundschule Reute vor. Dazu zählen unter anderem Glasnudeln mit frischen Gemüsesorten, Tofu, Bambus und die typischen Gerichte der Thai-Küche. Weitere Infos und Anmeldungen bei der Volkshochschule unter Telefon 07524/49941. Aufgrund der Corona-Vorgaben finden aktuell kaum Veranstaltungen in Bad Waldsee statt. Bei Redaktionsschluss dieser KURLAND-Ausgabe war auch offen, wie lange der Lockdown im Januar anhalten wird. Beachten Sie deshalb bitte die tagesaktuellen Hinweise in der Schwäbischen Zeitung Bad Waldsee oder die Aushänge der Tourist-Information Bad Waldsee. Neuer Waldlehrpfad im Tannenbühl Bad Waldsee – Dank des neuen Wald- und Baumlehrpfads gibt’s seit Anfang Dezember eine weitere Attraktion im Naherholungsgebiet Tannenbühl. Der Pfad bietet Abwechslung und vermittelt auf einfache Weise wichtiges Wissen (KUR- LAND kommt darauf zurück). Auch im Tannenbühl müssen die geltenden Corona-Regeln eingehalten werden.

Veranstaltungen | A bis Z | 13 Was? Wann? Wo? Das ist los – in und um Bad Waldsee Bad Waldsee - Zwar muss auch das Waldseer Erwin-Hymer-Museum coroanbedingt noch bis mindestens 10. Januar geschlossen bleiben. Aber das Team war nicht untätig und bereitete die neue Sonderausstellung „Plastic Fantastic? - Wohnkarossen aus Faserverbund“ sowie weitere Veranstaltungen vor. Und zwar alles für den sehnlichst erwarteten „Tag X“, an dem Museen und andere kulturelle Einrichtungen endlich wieder öffnen dürfen. KURLAND-Redakteurin Sabine Ziegler berichtet. Das Thema der Sonderschau entführt Besucher in die Welt der Kunststoff-Karosserien. Hochmodern fand Plastik vor fast 70 Jahren als „Glasfaserverstärkter Kunststoff“ (GFK) Eingang in die Caravaning-Branche. Die Hersteller gossen nicht nur Dach oder Front, sondern ganze Karosserien aus dem vermeintlichen Wundermittel, dessen Tücken aber schnell zum Vorschein kamen. Heute ist GFK ein Material, das man an fast jedem Campingfahrzeug entdecken kann. Die Besucher können Wohnwagen und Reisemobile von den 1950-er Jahren bis heute erkunden, an denen das neue Material ausgetestet, weiterentwickelt und eingesetzt wurde: Die Karosserie des Wohnwagens „Fathi Luxus 600“ wurde komplett aus Kunststoff gebaut - nach Wiedereröffnung ist auch er im Erwin-Hymer-Museum zu sehen. Fotos: Erwin-Hymer-Museum vom schicken „Fahti Luxus“ und dem spacigen Windspiel, deren außergewöhnliche Karosserien komplett aus Kunststoff geformt wurden, über „Hobbyplast“-Wohnwagen der DDR und erste Reisemobile mit GFK-Karosserie bis hin zu Fahrzeugen von heute, denen man das Material oft gar nicht mehr ansieht. Das Ausstellungsprogramm zeigt, wie Kunststoff gewonnen wird, wie er mit Hilfe von Fasern zu verwindungssteifen Platten verarbeitet wird, wie daraus ein Wohnwagen entsteht und warum GFK bei aller Skepsis als Stoff für die Zukunft gilt. Erwin-Hymer-Museum Aktuelle Informationen zur Wiedereröffnung des Erwin-Hymer-Museums, die vom Verlauf der Pandemie abhängt, und das geplante Veranstaltungsprogramm 2021 finden sich unter www. erwin-hymer-museum.de. Von A – Z Ärztlicher Notdienst: Tel. 116117 oder 112 Bahnhof: Bahnhofstr., Tel. 0180/6996633 Bäderverwaltung: Anmeldung/Abrechnungsstelle, Tel. 941181 Fahrrad- und E-Bike-Verleih: Hans Warter Wurzacher Str. 58, Tel. 5238 Mo-Fr 9-12.30 u. 14-18 Uhr Mi geschlossen, Sa 9-12.30 Uhr Fundbüro: Rathaus/Bürgerbüro, Tel. 94-1391 Waldsee Golf Resort 45-Loch Golfanlage, Spazierwege/ Naturlandschaft im Hopfenweiler, Tel. 4017-0 Krankenhaus: Oberschwabenklinik, Tel. 9970 Tourist-Information/ Zimmernachweis: Telefon 07524/94-1342 Naherholungsgebiet: „Tannenbühl“ mit Sportlehrpfad, Schwarz- und Rotwildgehege, Waldlehrpfad, Spielplätze (Tel. 4011275, www.abenteuer-kletterpark-tannenbuehl.de) Post: Edeka Haidorf, Bahnhofstr. 40 REWE, Am Ballenmoos 3-4 Rheumaliga: Beratung unter Tel. 07524/9153431 Taxi/Fahrdienste: Taxi und Krankentransporte Taxi Schmuck GmbH, Tel. 8811; W. Zinsmeister, Telefon 4488; Gästetransfer Bühner, Tel. 4699112 Zahnärztlicher Notdienst: Tel. 01805/911630 Stadtverwaltung/Rathaus Tel. 9401, www.bad-waldsee.de