Aufrufe
vor 1 Jahr

KUR|land 01.10.2021

  • Text
  • Waldsee
  • Oktober
  • Telefon
  • Wurzacher
  • Treue
  • Rehakliniken
  • Menschen
  • Veranstaltungen
  • Haus
  • Irena

12 | Kurseelsorge

12 | Kurseelsorge Wertschätzend sein Gemeindereferentin Sandra Weber über treue Begleiter auch in schweren Zeiten Sandra Weber, Gemeindereferentin in Bad Waldsee Liebe Leserinnen und Leser, das Licht ist stärker als das Dunkel, eine kleine Kerze kann einen ganzen Raum beleuchten. Ein solches Licht ist für viele Menschen der Glaube - das wollten eine frühere Kollegin und ich mit diesem Kreuz aus Kerzen, auf dem Boden einer Kirche, deutlich machen. Für mich steckt darin auch die Überzeugung, dass Gott bei uns immer vor allem darauf schaut, was uns hell macht und gut - und nicht auf unsere „Schattenseiten“, auch wenn er natürlich darum weiß. Diese Haltung steckt für mich im Anspruch, wertschätzend zu sein. Im Anderen zuerst das erkennen, was an Potenzial und an Möglichkeiten da ist und nicht zuerst nach seinen Defiziten suchen. Auch in der Pädagogik ist das ein Prinzip, welches ich sehr schätze. Ich bin davon überzeugt, dass wir alle besonders und wertvoll sind, so wie wir eben sind. Diese Würde ist ja auch das Fundament unseres Landes, in Paragraph 1 des Grundgesetzes steht: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Darin steckt für mich ganz klar, dass jeder Mensch diese Würde hat in all der Unterschiedlichkeit, die wir mit uns bringen. Wenn wir dagegen stets das Bekannte als „normal“ voraussetzen, werden wir dem einzelnen Menschen, der uns gegenüber steht, nicht gerecht. Zudem verbauen wir uns dadurch die Chance neuer Erfahrungen. Gibt es denn etwas Spannenderes, als Menschen kennenzulernen? Wertschätzend zu sein setzt oft voraus, geduldig und treu zu sein. Denn die Stärken des Anderen erkenne ich oft erst auf den zweiten Blick oder gar beim längeren miteinander Unterwegssein. Wenn ich auf das Gute im anderen vertraue, dann werde ich auch in schweren Zeiten nicht das Weite suchen, sondern gerade dann eine Stütze sein. Das Lied von Udo Lindenberg „Durch die schweren Zeiten“ (rechts unten) haben wir bei der Beerdigung des Mannes meiner Freundin abgespielt. Selbst in dieser Situation des frühen Todes ihres Mannes konnte sie daran glauben, dass wieder gute Zeiten warten. Die treue Begleitung von Familie und Freunden gaben ihr Kraft, den nächsten Schritt zu tun. Solch treue Wegbegleiter wünsche ich jedem Menschen, denn die allermeisten von uns werden den einen oder anderen Tiefpunkt im Laufe ihres Lebens erleben müssen. Dann sind wir angewiesen darauf, Begleitung und Beistand zu finden. Viele Menschen finden diesen treuen Begleiter in Gott. Das Gebet gibt ihnen neue Kraft und in Vielem, was sie erleben, erkennen sie Gott als treue Stütze. In bangen Monaten nach der Geburt meiner Tochter, als nicht klar war, ob sie am Leben bleiben wird, habe ich das auch erfahren. Ohne es wirklich erklären zu können, war die Gewissheit in mir da, ER ist mit uns unterwegs. Sein Licht leuchtet in unserer Dunkelheit. Ich wünsche ihnen eine gute Zeit - und in schweren Zeiten treue Begleitung! Herzlich Ihre Sandra Weber Refrain „Durch die schweren Zeiten“ von Udo Lindenberg: „Ich trag dich durch die schweren Zeiten. So wie ein Schatten werd ich dich begleiten. Ich werd dich begleiten, denn es ist nie zu spät, um nochmal durchzustarten wo hinter all den schwarzen Wolken, wieder gute Zeiten warten.“ Gottesdienstzeiten: Kath. Pfarrkirche St. Peter: Eucharistiefeier: Samstag, 19 Uhr; Sonntag, 9.30 Uhr und 11 Uhr; Rosenkranz: Sonntag, 17.30 Uhr Ev. Kirche (Burghalde): Sonntag, 9.30 Uhr Abendmahl jeden 3. Sonntag im Monat Ökum. Gottesdienste: Samstag: 17 Uhr, Maximilianbad (Kapelle); 19 Uhr, Klinik im Hofgarten (Säulenhalle); 19 Uhr Waldsee-Therme (Vortragsraum) ___________________________ Programm Kur- & Reha-Seelsorge: Montag: 16.30 Uhr Sinnvoll leben, Maximilianbad (Kapelle); 19.30 Uhr Meditation, Therme (Vortagsraum); 20 Uhr, Vortrag, Therme (Vortragsraum). Dienstag: 16.30 Uhr, Sinnvoll leben, Mayenbad (M1); 19.30 Uhr Meditation, Hofgarten (Säulenhalle); 20 Uhr Vortrag, Hofgarten (Säulenhalle). Mittwoch: 16.30 Uhr Sinnvoll leben, Hofgarten (Säulenhalle); 19.30 Uhr, Meditation, Maximilianbad (Kapelle); 20 Uhr Vortrag, Maximilianbad (Kapelle). ___________________________ Die Kur- und Reha-Seelsorger: Katholisch: Egon Wieland Kur- & Reha-Seelsorge Telefon 07524/4041-12 egonwieland@kurseelsorge-bw.de www.kurseelsorge-bw.de Klosterhof 1 (Eingang 4) 88339 Bad Waldsee Das Licht ist stärker als das Dunkel, eine kleine Kerze kann einen ganzen Raum beleuchten. Foto: Rolf Schultes (QR-Code führt zum Musikvideo) Evangelisch: Pfarrerin Verena Engels Finkenweg 9 88339 Bad Waldsee Telefon 07524/40940 – 22 Mail: Verena.Engels@elkw.de Telefax 07564/948786

Treue Gäste |Städtische Rehakliniiken | 13 Zu Besuch in Bad Waldsee Walter Gschwind ehrte langjährige treue Gäste - Ex-Ministerin Dr. Carola Reimann war Klinikgast Bad Waldsee - Für ihre Treue zu Bad Waldsee bedankte sich der städtische Fachbereichsleiter Walter Gschwind bei diesen drei treuen Gästen: Heidelinde Brüninghaus aus Lüdenscheid für ihren 40. Aufenthalt, Peter Mikolajewicz aus Lüdenscheid, der zum 35. Mal Gast im Heilbad war, sowie Rita Erdmann aus Schwäbisch Hall, die sich zum 25. Mal hier erholte. Bei Kaffee und Kuchen mit Blick auf den Stadtsee berichteten die Waldsee-Fans von ihren Freizeitaktivitäten in der Kurstadt und von ihren Waldsee-Freundschaften. Walter Gschwind (Zweiter von links) mit Rita Erdmann (links) sowie Peter Mikolajewicz und Heidelinde Brüninghaus. Foto: Tourist-Information Zum Erfahrungsaustausch haben sich Bürgermeister Matthias Henne (rechts) und Direktor Peter Blank mit der ehemaligen niedersächsischen Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann getroffen, die Patientin der Städtischen Rehakliniken Bad Waldsee war. Dabei standen sozialpolitische und pandemiebedingte Fragestellungen im Vordergrund. Die erfahrene Gesundheitspolitikerin zeigte sich trotz der Corona-Einschränkungen sehr zufrieden mit ihrem Rehaaufenthalt in Oberschwaben und lobte das professionelle und freundliche Klinikteam. Mit den besten Wünschen für eine weitere schnelle Genesung endete ein interessanter Gesprächsnachmittag in der Waldsee-Therme. Reimann war mehr als 17 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundestages und von 2017 bis 2021 als niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung im Kabinett von Stephan Weil tätig. Foto: Städtische Rehakliniken Von A – Z Ärztlicher Notdienst: Tel. 116117 oder 112 Bahnhof: Bahnhofstr., Tel. 0180/6996633 Bäderverwaltung: Anmeldung/Abrechnungsstelle, Tel. 07524/941181 Fahrrad- und E-Bike-Verleih: Hans Warter Wurzacher Str. 58, Tel. 07524/5238 Mo-Fr 9-12.30 u. 14-18 Uhr Mi geschlossen, Sa 9-12.30 Uhr Fundbüro: Rathaus/Bürgerbüro, Tel. 07524/94-1391 Waldsee Golf Resort 45-Loch Golfanlage, Spazierwege/ Naturlandschaft im Hopfenweiler, Tel. 07524/4017-0 Krankenhaus: Oberschwabenklinik, Tel. 07524/9970 Kunst: Ausstellungen in der Kleinen Galerie im Haus am Stadtsee. Täglich geöffnet von 10-19 Uhr Tourist-Information Ravensburger Straße: Geöffnet Mo. 9-12 Uhr u. 13.30- 17.30 Uhr; Di-Fr. 9-12 Uhr u. 13.30-17 Uhr. Haus am Stadtsee, Wurzacher Str. 53, Mo. 13.30 – 17.30 Uhr und Di-Do. 13.30 – 17 Uhr Minigolf Hinterm Stadtsee, geöffnet Dienstag bis Sonntag, 13 bis 19 Uhr (bei Regen geschlossen) Museen: Museum im Kornhaus, Am Rathausplatz, weitere Infos unter www.museum-bad-waldsee.de Erwin Hymer Museum, Robert- Bosch-Straße 7, weitere Infos unter www.erwin-hymer-museum.de Fasnets- und Ölmühlenmuseum, Bleichestraße 8, Führung 2 x monatlich (siehe Terminübersicht) sowie nach Vereinbarung Naherholungsgebiet: „Tannenbühl“ mit Sportlehrpfad, Schwarz- und Rotwildgehege, Waldlehrpfad, Spielplätze, Kletterpark (aktuelle Infos zur Wiedereröffnung unter www.abenteuer-kletterpark-tannenbuehl.de) Post: Edeka Haidorf, Bahnhofstr. 40 REWE, Am Ballenmoos 3-4 Rheumaliga: Beratung unter Tel. 07524/9153431 Stadtarchiv: Geöffnet Mo bis Mi, 9 - 12 Uhr, Mo/ Di, 14–16 Uhr, Tel. 07524/49851 Stadtbücherei: Im „Alten Theater“ (Lesesaal/Internetarbeitsplätze), Tel. 49857, geöffnet: Di 9-18 Uhr; Mi, Do, Fr 10-12 Uhr; Mi, Do 14-18 Uhr; Fr 14-19 Uhr; Sa 10-13 Uhr. Taxi/Fahrdienste: Taxi und Krankentransporte Fahrservice Lämmle, Tel. 07524/9271836; Taxi Schmuck GmbH, Tel. 07524/8811; W. Zinsmeister, Telefon 07524/4488; Gästetransfer Bühner, Tel. 07524/4699112 Thermalbad/Sauna: „Waldsee-Therme“, Thermalwasser (28°–38° C), Badelandschaft, Tel. 07524/941221, geöffnet Mo bis Fr 9 bis 21 Uhr; Sa/So 9 bis 22 Uhr; Saunawelt: geöffnet Mo bis So, 12 bis 21 Uhr (Anmeldung notwendig für Therme und Sauna über www. waldsee-therme.de) WC und Nette Toilette: Öffentliche WCs: Stadthalle; Rathausarkaden (zu öffnen mit einem Europaschlüssel); Haus am Stadtsee; im ehemaligen Bürgerbüro neben dem Rathaus; „Nette Toilette“: Cafèzeit im Hecht, Gasthaus Kreuz, Café am Markt, Café Hamma Reisemobilstellplatz: Reisemobilstellplatz am Unterurbacher Weg/Nähe Kurgebiet u. Waldsee-Therme Zahnärztlicher Notdienst: Tel. 01805/911630 Stadtverwaltung/Rathaus Tel. 07524/9401, www.bad-waldsee.de Aktuelle Infos auch auf der Homepage der Stadt unter www.bad-waldsee.de oder unter www.schwaebische.de.