Aufrufe
vor 1 Jahr

KUR|land 01.08.2020

  • Text
  • Waldsee
  • August
  • Telefon
  • Wurzacher
  • Camper
  • Rehakliniken
  • Ravensburger
  • Stadtsee
  • Markus
  • Yoga

FOCUS–GESUNDHEIT 03 |

FOCUS–GESUNDHEIT 03 | 2019 FOCUS–GESUNDHEIT 03 | 2019 Besuchen Sie auch unsere Praxis in Bad Waldsee: Knie – Hüfte – Schulter – Ellenbogen In der Sportklinik Ravensburg behandeln Sie hochspezialisierte Ärzte bei angeborenen und erworbenen Erkrankungen der großen Gelenke. Die Maxime ist Gelenkerhalt wenn immer möglich und moderner Gelenkersatz wenn notwendig. Eine individuelle, auf die Erkrankung des Patienten ausgelegte Therapie ist dem Team der Sportklinik dabei sehr wichtig. Wir machen Sie mobil. • Terminvergabe auch online möglich • Parkplätze direkt vor der Praxis Sportklinik Ravensburg – Bad Waldsee Schloßhof 2, 88339 Bad Waldsee TOP MEDIZINER 2019 HÜFT- CHIRURGIE SPORT- ORTHOPÄDIE TOP MEDIZINER 2019 Dr. med. Martin Volz Knie-/Schulterspezialist Dr. med. Thomas Mattes Hüft-/Kniespezialist Dr. med. Boris Ivanovas Knie-/Schulterspezialist Dr. med. Patrick Suntheim Hüft-/Kniespezialist PD Dr. med. Gunther Sandmann Schulter-/Ellenbogenspezialist Dr. med. Tobias Fabian Knie-/Schulterspezialist Dr. med. Richard Bartels Spezialist für Konservative Therapie Dr. med. Bettina Schreiber Spezialist für Konservative Therapie Dr. med. Norbert Koenen Spezialist für Konservative Therapie Sportklinik Ravensburg • Bachstraße 57 • 88214 Ravensburg Telefon 0751-3661762-0 • info@sportklinik-ravensburg.de www.sportklinik-ravensburg.de Unsere Veranstaltungen für Sie in Bad Waldsee: Säulenhalle, Klinik im Hofgarten / jeweils 19 Uhr ACHTUNG! 04.03.2020 Dr. Suntheim: Schmerzen in der Leistengegend – Grund ist oft aber nicht immer die Hüfte Aufgrund der aktuellen Situation werden alle Termine des Patientenforums verschoben. 01.04.2020 Dr. Sandmann/Dr. Fabian: Schulterschmerzen – Ursachen und Therapiemöglichkeiten 15.04.2020 Dr. Ivanovas: Knorpelschaden und Arthrose des Kniegelenks: Aktuelle Behandlungsstandards der Gelenkchirurgie Wir geben Ihnen sobald wie möglich wieder neue Termine bekannt. 06.05.2020 Dr. Bartels: Aktuelles zur konservativen Arthrosetherapie

Grüß Gott | Inhalt | 3 Grüß Gott in Bad Waldsee Fachbereichsleiter Walter Gschwind heißt die Gäste der Kur- und Bäderstadt willkommen » Inhalt Anzeigen.................................................................................2 Grüß Gott | Inhaltsverzeichnis.................................................3 Im Camper Van autark auf „Corona-Tour“...........................4 | 5 Städtische Rehakliniken: Stabilität und Ruhe dank Yoga...........6 Kurseelsorge: Ein etwas anderer Sommer in Corona-Zeiten......7 Einkaufsführer | Waldsee-Karte.........................................8 | 9 „MTrain“: Mit Krafttraining zu mehr Fitness nach Corona........10 Anzeigen ............................................................................... 11 Was? Wann? Wo?................................................... 12 | 13 | 14 Treue Gäste | Von A – Z........................................................ 15 Autoseite.............................................................................. 16 Titelbild Rolf Schultes Auf dem Waldseer Minigolfplatz hinter’m Stadtsee kommt der Spaß nicht zu kurz und frische Luft gibt‘s gratis dazu! Impressum: Redaktion: Sabine Ziegler, Tel. 07524/9787-14 · s.ziegler@drumlin.de verantwortlich Wolfgang Heyer, Redaktionsleitung Anzeigen: Schwäbische Zeitung Bad Waldsee GmbH & Co. KG · Wurzacher Str. 47 Bad Waldsee, Tina Leins, 0172/8579474, kurland-anzeigen@gmx.de; verantwortlich Markus Fürst, Verlagsleiter Herstellung: DWS-Mack GmbH · Biberacher Str. 126 · Bad Waldsee Tel. 07524/408-0 · Fax 07524/408-15 Verlag: Schwäbische Zeitung Bad Waldsee GmbH & Co. KG · Bad Waldsee Geschäftsführer: Michael Meyer-Böhm Walter Gschwind ist Fachbereichsleiter in Bad Waldsee Liebe Gäste, liebe Leserinnen und Leser, Wir bringen Sie ins Kurland! Tina Leins Telefon Mobil Kurland-anzeigen@gmx.de es tut gut zu sehen, wie viele Menschen wieder vorsichtig aus dem sozialen Dornröschenschlaf erwachen und ganz bewusst diejenigen unterstützen, die besonders unter den Beschränkungen der vergangenen Monate gelitten haben. Damit verhindern sie, dass unsere lebendigen Innenstädte veröden und die Vielfalt an Geschäften, Gastronomieund Kultureinrichtungen nach Corona nicht mehr dieselbe ist wie davor. Die Betriebe haben die Ärmel hochgekrempelt und machen mit pfiffigen Ideen, Gutscheinaktionen und einer „Genuss-Offensive“ auf sich aufmerksam. Auch die Veranstalter haben in der bundesweiten Aktion „Night of Light“ auf ihre bedrohliche Situation hingewiesen und in einer gemeinsamen Nacht zentrale Gebäude der Stadt in kräftigem, ja „hilferufendem Rot“ angestrahlt. Diese Branche leidet sehr unter den Beschränkungen. Ihr wurde Anfang März der Stecker gezogen - seitdem ist sie quasi erwerbslos. Bund, Länder und Kommunen haben große Kraftanstrengungen unternommen, die wirtschaftlichen und sozialen Folgen abzufedern. Das hilft, ist aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Jetzt sind wir alle gefordert, Solidarität zu zeigen und auch unsere persönliche Isolation auf ein vernünftiges und verantwortungsvolles Maß zu lockern. Leichtsinn und Übermut jedoch wären fehl am Platz. Damit würden wir die „zweite Welle“ befeuern. Viele Betriebe würden das wohl kein zweites Mal überstehen und wir müssten um unsere zurückgewonnenen Freiheiten und die Früchte unserer Disziplin fürchten. Also halten wir weiterhin Abstand und stören uns nicht an der Maske, die uns und andere vor dem Virus schützt. Danken möchte ich ausdrücklich jedem Gast und Besucher, der sich in Bad Waldsee vom Schock der vergangenen Monate erholt und damit unsere Kurstadt unterstützt. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag, dass unsere liebenswerte Stadt auch nach der Zeit von Corona nichts von ihrer Attraktivität verliert! Herzlichst Ihr Walter Gschwind Fachbereichsleiter Wirtschaft, Tourismus und Kultur