Aufrufe
vor 5 Monaten

KUR|land 01.06.2020

  • Text
  • Waldsee
  • Telefon
  • Patienten
  • Wurzacher
  • Rehakliniken
  • Waldseer
  • Coronakrise
  • Ravensburger
  • Krankenhaus
  • Kurstadt

10 | Kurort Kommisbrot

10 | Kurort Kommisbrot und Knutschkugel Waldseer Erwin-Hymer-Musem zeigt ab 30. Mai neue Sonderausstellung „Freiheit im Kleinformat“ Bad Waldsee - Das Erwin-Hymer-Museum in Bad Waldsee hat seinen Betrieb nach mehrwöchiger Corona-Zwangspause Anfang Mai wieder aufgenommen. Neben der laufenden Sonderausstellung „Quality Time on Wheels - Mobile Raumwunder für Freizeit, Familie und Beruf“ geht zu Beginn der Pfingstferien am 30. Mai eine weitere Schau mit dem Titel „Freiheit im Kleinformat - Knutschkugel, Mäuschen, tolle Kisten“ an den Start. Sie hießen Kommissbrot, tolle Kiste, Mäuschen, Straßenfloh, Knutschkugel oder Schneewittchensarg: Diese Fahrzeuge erhielten im Laufe der Automobilgeschichte die kreativsten Spitznamen. Das neue Ausstellungsprogramm „Freiheit im Kleinformat“ zeigt nicht nur typische Vertreter dieser Fahrzeuggattung von den Anfängen des Automobils bis heute, es widmet sich auch dem besonderen Gefühl der neuen Freiheit, das sie ihren stolzen Besitzern bescherten. Was machte in den „Goldenen Zwanzigern“, in der Wirtschaftskrise der 1930-er, in der entbehrungsreichen Nachkriegszeit, in den Wirtschaftswunderjahren, den wilden 1970-er und „vernünftigen“ 1980-er Jahren einen Kleinoder Kleinstwagen aus? Warum Tolle Kisten präsentiert das Erwin-Hymer-Museum in seiner neuen Sonderausstellung „Freiheit im Kleinformat - Knutschkugel, Mäuschen, tolle Kisten“. Foto: Erwin-Hymer-Museum wurden und werden sie von vielen geschätzt? Und sind sie reise- oder campingtauglich? Nicht nur bekannte Fahrzeuge wie die BMW Isetta, das Goggomobil und der Fiat 500 sind ins Museum eingezogen. Auch außergewöhnliche Exponate wie der Messerschmitt Kabinenroller oder der dreirädrige Bond-Minicar aus Großbritannien sind zu sehen. Kleinstwohnanhänger fehlen ebenfalls nicht, die von den Winzlingen gezogen wurden! Das Museumsteam hat zudem spannende Mitmach- und Erlebnisstationen gestaltet und gebaut. Die Fotostation „Alle an Bord im Goggomobil“, ein lustiges Geschicklichkeitsspiel, das die „Fußfertigkeiten“ an den Pedalen herausfordert oder ein spannendes Kleinwagen-Quiz lassen die ganze Familie die „Freiheit des Automobils im Kleinformat“ entdecken. Das Ausstellungs-Programm „Freiheit im Kleinformat“ eignet sich für die ganze Familie. Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt. Das Tagesticket für Erwachsene kostet 11,50 Euro. Besucher werden gebeten, die derzeit geforderten Hygiene- und Abstandsregelungen im Gebäude einzuhalten. Weitere Infos www.erwin-hymer-museum.de. Diese Stahlskulptur von Markus Meyer ist in der neuen Sonderausstellung zu sehen. Foto: Markus Meyer Neue Schau: „Wir sind wieder da“ Bad Waldsee - Die Galerie Kunst im Salon (KiS) auf der Waldseer Hochstatt 6 zeigt ab 4. Juni eine neue Ausstellung mit dem Titel „Wir sind wieder da!“ Dafür haben die Künstler Grischda Birk, Alexandra Gebhart und Markus Meyer im Mai jeden Tag ein neues Werk hergestellt. Seit dem 7. Mai ist die Galerie nach der Corona-Zwangspause wieder geöffnet und die Inhaberin Inge Hauber wollte von den Kunstschaffenden wissen, was sie in der Krise bewegt hat und welche Arbeiten dabei entstanden sind. Der Ravensburger Metallkünstler Markus Meyer spielte mit „JedenTag1Skulptur“, Malerin Grischda Birk aus Bad Waldsee verarbeitete Emotionen in „31 Tabs-im-Netzwerk“ und die Waldseer Künstlerin und Designerin Alexandra Gebhart nahm sich die Freiheit, jeden Tag etwas ganz anderes zu erschaffen, unter dem Motto „EsKommtAllesAnDieWand“. Weitere Infos zur Galerie KiS unter www.grischda.de.

Kurort | 11 Natur und Genuss in Bad Waldsee Walter Gschwind sieht die oberschwäbische Kurstadt gut gerüstet für Ferien im eigenen Land Bad Waldsee - Massentourismus und Mega-Events sind in diesem Sommer aufgrund der Einschränkungen in der Coronakrise kein Thema. Wer bei Urlaub und Wellness auf Sicherheit, Geborgenheit, Erholung und naturnahe Erlebnisse setzt, der ist nicht nur 2020 in der Kurstadt Bad Waldsee gut aufgehoben. KURLAND-Redakteurin Sabine Ziegler berichtet. „Wir sind überglücklich, dass das touristische Geschehen seit Mitte Mai langsam wieder Fahrt aufnimmt und dass damit etwas mehr Normalität in unsere Stadt einkehrt!“ Leiter des Fachbereichs Wirtschafts- und Kulturraum Bad Waldsee, Walter Gschwind, spricht nicht nur den ersten Touristen aus der Seele, die seit den behördlich gestatteten Lockerungen für Beherbergungsbetriebe jetzt wieder Urlaub in Bad Waldsee machen. Auch der innerstädtische Einzelhandel, die Gastronomie sowie die Gesundheits-, Freizeit- und Kultureinrichtungen dürften sich nach den umsatzschwachen Wochen im Frühjahr auf ihre Gäste freuen. Die Kurstadt Bad Waldsee eignet sich bestens für Urlaub im eigenen Land mit Radfahren, Wandern und Erholung in schöner oberschwäbischer Naturlandschaft. Foto: Rolf Schultes „Ihnen allen wünsche ich, dass sich die Prognose der Tourismusexperten bewahrheitet und Ferien im eigenen Land, abseits von touristischen „Hotspots“ und Ballungszentren, in diesem Jahr gefragter sein werden denn je. Davon wollen wir auch in Bad Waldsee profitieren und damit den verkorksten Saisonbeginn ein Stück weit kompensieren“, hofft Walter Gschwind. Mit dem gestiegenen Sicherheitsbedürfnis wachse gleichzeitig die Sehnsucht nach Ruhe, Natur und individuellem Genuss mit seinen Liebsten. „Schöne Spaziergänge, Wanderungen, Radtouren, der Besuch von Museen und Freizeiteinrichtungen sowie ein leckeres Essen sind da eine echte Alternative. Und genau für diese neu entstandenen Bedürfnisse sind wir in Bad Waldsee bestens gerüstet!“ Weitere Informationen rund um Reha, Wellness und Tourismus in Bad Waldsee unter www.bad-waldsee.de. Von A – Z Ärztlicher Notdienst: Tel. 116117 oder 112 Bahnhof: Bahnhofstr., Tel. 0180/6996633 Bäderverwaltung: Anmeldung/Abrechnungsstelle, Tel. 941181 Fahrrad- und E-Bike-Verleih: Hans Warter Wurzacher Str. 58, Tel. 5238 Mo-Fr 9-12.30 u. 14-18 Uhr Mi geschlossen, Sa 9-12.30 Uhr Fundbüro: Rathaus/Bürgerbüro, Tel. 94-1391 Strand- und Freibad (Eröffnungstermin bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt) Juni bis August, täglich 9 - 20 Uhr, September täglich 9 -19 Uhr. Weitere Infos unter Tel. 49845 Waldsee Golf Resort 45-Loch Golfanlage, Gastronomie/ Hotellerie, Spazierwege/Naturlandschaft im Hopfenweiler, Tel. 4017-0 Krankenhaus: Oberschwabenklinik, Tel. 9970 Kunst: Werke des Bildhauers Axel F. Otterbach in der Kleinen Galerie im Haus am Stadtsee, täglich geöffnet von 10 bis 19 Uhr Tourist-Information/ Zimmernachweis: Haus am Stadtsee, Wurzacher Str. 53, Mo 9 -12 Uhr, 13.30 bis 17.30 Uhr; Di-Fr 9 -12 Uhr, 13.30 bis 17 Uhr; Sa 10 bis 12 Uhr, Tel. 94-1342 Lauftreffs: Training Bad Waldseer Lauffieber jeden Mi von 19 – ca. 20.30 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz Golf- und Vitalpark Hotel; jeden So von 8.30 – ca. 10 Uhr, Treffpunkt: Heizzentrale, Schützenstraße; mehr Info: www.badwaldseer-lauffieber.de Museen: Erwin Hymer Museum im Gewerbegebiet Wasserstall (Nordstadt), täglich geöffnet von 10-18 Uhr (donnerstags bis 21 Uhr). Infos: www.erwin-hymer-museum.de Museum im Kornhaus, Am Rathausplatz, (voraussichtlich ab Juni wieder geöffnet) Freitag bis Sonntag 13.30 bis 17.30 Uhr, Infos: www.museumbad-waldsee.de Naherholungsgebiet: „Tannenbühl“ mit Sportlehrpfad, Schwarz- und Rotwildgehege, Waldlehrpfad, Spielplätze, Kletterpark (Tel. 4011275, www.abenteuer-kletterpark-tannenbuehl.de) Post: Edeka Haidorf, Bahnhofstr. 40 REWE, Am Ballenmoos 3-4 Rheumaliga: Beratung unter Tel. 07524/9153431 Stadtarchiv: Geöffnet Mo bis Mi, 9-16 Uhr (Stadtseemuseum vorerst geschlossen), Tel. 49851 Stadtbücherei: Im „Alten Theater“ (Lesesaal/Internetarbeitsplätze/WC vorerst noch geschlossen), Tel. 49857, geöffnet: Di 9-18 Uhr; Mi, Do, Fr 10-12 Uhr; Mi, Do 14-18 Uhr; Fr 14-19 Uhr; Sa 10-13 Uhr. Taxi/Fahrdienste: Taxi und Krankentransporte Taxi Schmuck GmbH, Tel. 8811; Taxi und Krankentransporte W. Zinsmeister, Telefon 4488; Gästetransfer Bühner, Tel. 4699112 WC und Nette Toilette: Öffentliche WCs: Stadthalle; Rathausarkaden (zu öffnen mit einem Europaschlüssel); Haus am Stadtsee; im ehemaligen Bürgerbüro neben dem Rathaus; „Nette Toilette“: Cafèzeit im Hecht, Gasthaus Kreuz, Café am Markt, Café Hamma Reisemobilstellplatz: Reisemobilstellplatz am Unterurbacher Weg/Nähe Kurgebiet u. Waldsee-Therme Zahnärztlicher Notdienst: Tel. 01805/911630 Stadtverwaltung/Rathaus Tel. 9401, www.bad-waldsee.de