Aufrufe
vor 7 Monaten

KUR|land 01.04.2020

  • Text
  • Waldsee
  • Telefon
  • Wurzacher
  • Rehakliniken
  • Ostern
  • Ravensburger
  • Stadt
  • Zeit
  • Hofgarten
  • Egon
  • Www.bitzilla.de

FOCUS–GESUNDHEIT 03 |

FOCUS–GESUNDHEIT 03 | 2019 FOCUS–GESUNDHEIT 03 | 2019 Besuchen Sie auch unsere Praxis in Bad Waldsee: Knie – Hüfte – Schulter – Ellenbogen In der Sportklinik Ravensburg behandeln Sie hochspezialisierte Ärzte bei angeborenen und erworbenen Erkrankungen der großen Gelenke. Die Maxime ist Gelenkerhalt wenn immer möglich und moderner Gelenkersatz wenn notwendig. Eine individuelle, auf die Erkrankung des Patienten ausgelegte Therapie ist dem Team der Sportklinik dabei sehr wichtig. Wir machen Sie mobil. • Terminvergabe auch online möglich • Parkplätze direkt vor der Praxis Sportklinik Ravensburg – Bad Waldsee Schloßhof 2, 88339 Bad Waldsee TOP MEDIZINER 2019 HÜFT- CHIRURGIE SPORT- ORTHOPÄDIE TOP MEDIZINER 2019 Dr. med. Martin Volz Knie-/Schulterspezialist Dr. med. Thomas Mattes Hüft-/Kniespezialist Dr. med. Boris Ivanovas Knie-/Schulterspezialist Dr. med. Patrick Suntheim Hüft-/Kniespezialist PD Dr. med. Gunther Sandmann Schulter-/Ellenbogenspezialist Dr. med. Tobias Fabian Knie-/Schulterspezialist Dr. med. Richard Bartels Spezialist für Konservative Therapie Dr. med. Bettina Schreiber Spezialist für Konservative Therapie Dr. med. Norbert Koenen Spezialist für Konservative Therapie Sportklinik Ravensburg • Bachstraße 57 • 88214 Ravensburg Telefon 0751-3661762-0 • info@sportklinik-ravensburg.de www.sportklinik-ravensburg.de Unsere Veranstaltungen für Sie in Bad Waldsee: Säulenhalle, Klinik im Hofgarten / jeweils 19 Uhr ACHTUNG! 04.03.2020 Dr. Suntheim: Schmerzen in der Leistengegend – Grund ist oft aber nicht immer die Hüfte Aufgrund der aktuellen Situation werden alle Termine des Patientenforums verschoben. 01.04.2020 Dr. Sandmann/Dr. Fabian: Schulterschmerzen – Ursachen und Therapiemöglichkeiten 15.04.2020 Dr. Ivanovas: Knorpelschaden und Arthrose des Kniegelenks: Aktuelle Behandlungsstandards der Gelenkchirurgie Wir geben Ihnen sobald wie möglich wieder neue Termine bekannt. 06.05.2020 Dr. Bartels: Aktuelles zur konservativen Arthrosetherapie

Kurort | 3 Corona-Virus legt Bad Waldsee lahm Bis 30. April muss auch das kurörtliche Gästeprogramm der oberschwäbischen Bäderstadt pausieren Bad Waldsee - Eine Kur- und Fremdenverkehrsstadt ohne Gästeprogramm? Was man sich bislang nicht hätte vorstellen können, ist durch die Corona-Krise seit Mitte März in Bad Waldsee eingetreten. Auf behördliche Anordnung hin und zum Schutz aller Beteiligten hat die Stadt nicht nur alle großen Veranstaltungen auf Eis gelegt. Betroffen von der Absage sind bis zum 30. April auch Wanderungen, Führungen und Besichtigungen mit kleinerem Teilnehmerkreis, die von der Tourist-Information ganzjährig veranstaltet werden. KURLAND-Redakteurin Sabine Ziegler berichtet. Das war die vorerst letzte Wanderung, die Peter Lutz Mitte März im Rahmen des Waldseer Gästeprogrammes im Wurzacher Ried geführt hat. Fotos (2): Rolf Schultes/privat Dass seine samstägliche Wanderung durch das Wurzacher Ried mit 19 Gästen und Bürgern der Kurstadt Bad Waldsee seine vorerst letzte sein würde, das hätte Peter Lutz nicht gedacht. „Die Teilnehmer - darunter auch vier Einheimische - waren sehr dankbar für dieses Angebot, weil sie auch in Corona-Zeiten mal wieder auf andere Gedanken kommen wollten an der frischen Luft“, berichtete der Wanderführer. Es sei ein schönes Naturerlebnis gewesen für alle Beteiligten und Lutz bedauert die Einstellung dieses Gästeangebotes ab Mitte März. „Aber es handelt sich um eine behördliche Anordnung, da gibt es gar keine Diskussion darüber. Wir hoffen aber alle miteinander, dass bald wieder bessere Zeiten kommen und wir unser Gästeangebot wieder aufnehmen können“, blickt Lutz voraus. Der Pensionär ist seit 13 Jahren ehrenamtlich tätig für die städtische Kurverwaltung und hat in dieser Zeit insgesamt 700 Nach Ende der Corona-Krise wird auch die Bäderstadt Bad Waldsee wieder zum Ziel vieler Gesundheitsurlauber werden. Wanderungen begleitet. Der Kurgeschäftsführer sah aufgrund der behördlichen Anordnungen am 16. März keine andere Möglichkeit, als auch das umfangreiche Gästeprogramm mit den vielen Angeboten vorerst auf Eis zu legen. „Das wichtigste für uns alle ist es jetzt, dass wir Abstand halten voneinander, um das Virus zu stoppen und um die besonders betroffenen Risikogruppen zu schützen“, so Walter Gschwind. In der für den Publikumsverkehr geschlossenen Tourismus-Information beim Rathaus klingelt in diesen schwierigen Wochen das Telefon nur noch selten und Anfragen potentieller Gesundheitsgäste und Waldsee-Touristen gebe es im Augenblick so gut wie keine mehr. „Reisen ist derzeit aus bekannten Gründen nicht gefragt“, berichtet der städtische Fachbereichsleiter Wirtschafts- und Kulturraum Bad Waldsee im Gespräch mit KURLAND. Von Behörden wird derzeit ohnehin davon abgeraten und in Zeiten ohne Veranstaltungen und geschlossenen Freizeiteinrichtungen wie der Waldsee-Therme, den Museen und anderen Häusern, bleibt auch der Reiselustigste seinem geplanten Urlaubsziel vorerst fern. Wie stark die örtlichen Rehakliniken, die Gastronomie und Hotellerie, die privaten Gastgeber und der Einzelhandel von dieser negativen Entwicklung betroffen sein werden, wird sich erst nach der Krise in vollem Ausmaß zeigen. Gschwind: „Uns bleibt gerade nur die Hoffnung, dass die Virus-Ausbreitung deutlich verlangsamt wird mit den bisher getroffenen Maßnahmen - das hat jetzt oberste Priorität und dazu möchten wir als Gesundheitsstadt beitragen!“ So bald die Umstände es zulassen, nimmt die Tourismus-Information Bad Waldsee ihr Gästeprogramm mit Elan wieder auf. Tagesaktuelle Informationen unter www. bad-waldsee.de.