Aufrufe
vor 11 Monaten

KUR|land 01.03.2021

  • Text
  • Waldsee
  • Telefon
  • Rehakliniken
  • Waldseer
  • Geduld
  • Wurzacher
  • Rolf
  • Schultes
  • Klinik
  • Ravensburg

4 | Kurort „Bad

4 | Kurort „Bad Waldsee blüht auf!“ Rathaus, Handel, Gastronomie, Tourismus und Kultur holen das Leben zurück in die (Alt)Stadt Bad Waldsee – „Bad Waldsee blüht auf!“ Unter diesem Motto soll nach Ende des Lockdowns im Frühjahr das wirtschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Leben in der Kurstadt Bad Waldsee wieder Fahrt aufnehmen und die Innenstadt belebt werden. Zu einem ersten Ideenaustausch hat die Stadtverwaltung dafür Vertreter von Handel, Gastro no mie, Hotellerie, Wirtschaft, Tourismus und Kultur ins Rathaus eingeladen. In Planung sind Aktionstage mit kulturellem Angebot, flexible Öffnungszeiten in den Fachgeschäften und eine erweiterte Außenbewirtung der Gastronomie. KUR- LAND-Redakteurin Sabine Ziegler berichtet. Geschlossene Fachgeschäfte, verwaiste Restaurants und Hotels, leere Kulturstätten und Vereinsräume: Die Corona-Pandemie verlangt auch den Bürgern und Gästen des Moorheilbades einiges ab – alle hoffen deshalb, dass bei sinkenden Inzidenzzahlen auch in Bad Waldsee ein Ende des Lockdowns in greifbare Nähe rückt. Den „Restart“ nach Lockerung der Corona-Vorgaben stellt sich Bürgermeister Matthias Henne so vor: „Wir wollen mit Blick in die Zukunft gemeinsam erarbeitete Perspektiven für eine Wiederbelebung unserer Altstadt anbieten und wir werden uns dafür auf einen gemeinsamen Fahrplan einigen und unsere Kräfte bündeln, um möglichst viele Synergien zu schaffen.“ Gleich beim ersten Treffen der „Stadt-Akteure“ seien dafür interessante Vorschläge Auch der Wochenmarkt ist ein Garant dafür, dass Kunden in die Altstadt kommen, einkaufen gehen und ins Café sitzen. Nach Ende des Lockdowns soll das Leben zurückkehren in die Waldseer Innenstadt - geplant sind Aktionstage mit Auftritten von Künstlern und Musikern. Fotos (2): Rolf Schultes unterbreitet worden, teilt die Stadtverwaltung dazu mit. So sollen der „Erlebnisraum“ und die „Aufenthaltsqualität“ in der Innenstadt durch eine Kombination aus „Shopping, Genuss und Kultur inszeniert“ werden. An Freitagen und Samstagen könnten mit Auftritten regionaler (Straßen)Künstler, Musiker und Musikvereinen auf Plätzen in der Altstadt oder am Stadtsee kulturelle Akzente gesetzt werden. Der Einzelhandel könnte parallel dazu mit flexiblen Öffnungszeiten bis in den Abend für seine Kunden da sein. Und das kulinarische Angebot der Gastronomen mit erweiterter Außenbewirtung sowie vergünstigtem Parken runde das „Gesamtpaket“ ab. Die Stadtverwaltung gestattet den örtlichen Gastronomen erneut eine unbürokratische Erweiterung ihrer Sondernutzungsflächen und erlässt Gebühren. Die Teilnehmer der Runde bleiben im Austausch und möchten weitere Ideen für den „Waldsee-Restart“ entwickeln. „Erlebnisraum Altstadt“ Bürger und Gäste der Kurstadt Bad Waldsee dürfen sich in diesem Jahr auf folgende Aktionen in der Innenstadt freuen: * Aktionstage mit regionalen Straßenkünstlern, Musikern, Musikvereinen und Künstlern als kulturelle Höhepunkte im Altstadtraum und am Stadtsee - jeweils am Freitag, 15 bis 19 Uhr, und am Samstag, 9.30 bis 13.30 Uhr *Einzelhandel mit flexiblen und verlängerten Öffnungszeiten * Gastronomisches Angebot mit Erweiterung der Außenbewirtung *Attraktive Gestaltung der Parkgebühren in der Innenstadt - beispielsweise kostenfreies Parken an Freiund Samstagen * Diese Aktionen starten, so bald die Corona-Beschränkungen dies zulassen

Vincera-Klinik | 5 „Werde, wer Du bist“ Dr. Jürgen Kräutter folgt als neuer Chefarzt der Vincera-Klinik Bad Waldsee auf Dr. Volker Reinken Bad Waldsee – Chefarztwechsel in der Vincera-Klinik Bad Waldsee: Dr. Jürgen Kräutter hat zu Jahresbeginn die Nachfolge von Dr. Volker Reinken angetreten. Dieser verlässt die Privatklinik für Psychosmoatische Medizin und Psychotherapie im Kurgebiet Ende März und übernimmt an seinem Heimatort einen Kassensitz im Bereich Psychotherapie. KURLAND berichtet. Dr. Jürgen Kräutter ist jetzt Chefarzt der Vincera-Klinik. Der neue Chefarzt möchte sich dem Ausbau der Traumatherpie und des tagesklinischen Angebotes in der Waldseer Vincera-Klinik zuwenden. Fotos (3): Rolf Schultes / Vincera Holding Dr. Jürgen Kräutter ist Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie sowie Diplom-Psychologe. Nach langjährigen Tätigkeiten in Klinik und Praxis war er in den vergangenen Jahren in leitender Funktion in privaten psychosomatischen Akutkliniken in Scheidegg, Oberstaufen und Bad Kissingen tätig. In seiner neuen Position wird er sich in den kommenden Monaten unter anderem um den weiteren Ausbau des Bereiches „Traumatherapie“ sowie des tagesklinischen Angebotes der Klinik kümmern. Neben seiner tiefenpsychologischen Orientierung hat der Mediziner Fortbildungen in klientenzentrierter Psychotherapie, Lösungsorientierter Kurzzeittherapie, Hypnosystemischer Therapie, Achtsamkeit und EMDR absolviert. Seine Behandlungsschwerpunkte reichen von Burnout, Depression und Ängsten über somatoforme Störungen bis hin zu Traumafolgestörungen. Doch nicht nur die Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen liegt dem Arzt am Herzen: „Als ärztlicher Leiter ist es mir besonders wichtig, sowohl die Klinik selbst als auch die Mitarbeiter im anstehenden Wachstumsprozess gut zu unterstützen“, sagte er. So gilt sein Leitmotiv gleichermaßen für Patienten und Mitarbeiter: „Grundlage meines Handelns sind in allen Lebenslagen Ressourcenorientierung, Selbstentfaltung und Potentialentwicklung!“ Sein Motto laute: „Werde, wer Du bist.“ Naturnah gelegen im Waldseer Kurgebiet erholen sich in der Vincera-Klinik Patienten mit psychischen Erkrankungen. Vincera-Klinik Bad Waldsee Die Vincera-Kliniken haben es sich zur Aufgabe gemacht, von der Prävention bis zur Nachsorge alles zu tun, damit Menschen mit psychischen Erkrankungen wieder zurück ins Leben finden. Vincera hat gemeinsam mit namhaften Experten und Betroffenen ein Programm entwickelt, mit dem Menschen mit Burnout und Depression wieder „Meister ihres Lebens“ werden können. Der Kern des Konzeptes liegt darin, dass die Maßnahmen nach einem stationären Aufenthalt nicht in einer der Vincera-Kliniken in Bad Waldsee, auf Burg Wern berg und bald auch im Spreewald und in Bad Honnef enden, sondern dass sich daran achtsamkeits- und ressourcenorientierte Unterstützungsmaßnahmen im Alltag anschließen. Weitere Infos zur Waldseer Klinik unter www.akutklinik. de oder telefonisch unter 07524/990222.