Aufrufe
vor 4 Monaten

Kliniken magazin 2020/2021

  • Text
  • Klinik
  • Patienten
  • Chefarzt
  • Kliniken
  • Klinikum
  • Medizin
  • Behandlung
  • Telefon
  • Erkrankungen
  • Biberach
  • Magazin

Sana

Sana Kliniken Landkreis Biberach Anzeige 34 Dr. Gundermann ist DEGUM-zertifizierte Expertin für Ultraschall und verfügt über eine umfangreiche chirurgische Expertise. Bilder: Sana Kliniken Landkreis Biberach Dr. Gundermann an der Spitze der Gefäß-, Thorax- und Endovaskularchirurgie Seit März dieses Jahres steht der Fachbereich am Biberacher Sana Klinikum unter der kommissarischen Leitung von Dr. Carola Gundermann. Die qualifizierte Fachärztin für Gefäßchirurgie – mit Spezialisierung im Bereich der endovaskulären Chirurgie sowie einer Zusatzbezeichnung in der Notfallmedizin – hat nach dem Weggang von Chefarzt Prof. Dr. Bernd Mühling das breit gefächerte gefäßchirurgische Behandlungsspektrum in gewohnter Qualität und im bisherigen Umfang nahtlos übernommen. Umfangreiche chirurgische Erfahrungen hat Dr. Gundermann in der Vergangenheit in verschiedenen renommierten Häusern, wie etwa im Münchner Universitätsklinikum rechts der Isar, gesammelt. Sie ist darüber hinaus DEGUM-zertifizierte Expertin für Ultraschall und bietet im Rahmen der gefäßchirurgischen Sprechstunde unter anderem Doppler- und Duplexsonographien an peripheren Arterien, Venen, hirnversorgenden Arterien sowie abdominellen und retroperitonealen Gefäßen an. Unterstützt wird Dr. Gundermann von Senior Expert Prof. Dr. Karl-Heinz Orend, der sich als langjähriger Leiter der Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie am Universitätsklinikum Ulm einen Namen gemacht hat. Die Abteilung ist bei der ambulanten und stationären Versorgung von Gefäßerkrankungen aller Art so weiterhin die erste Adresse und steht Patienten und niedergelassenen Ärzten als verlässlicher Partner in gewohnter Form zur Seite. Zertifizierte Qualität für Ihre Gelenke Von ganzheitlichen konservativen Therapiemethoden bis zur Chirurgie der großen Gelenke, von Akutverletzungen bis zu chronischen Verletzungsfolgen, von der umfassenden Diagnostik bis zur speziellen Schmerztherapie – die Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie sichert unter der Leitung von Prof. Dr. Götz Röderer die Versorgung der gesamten Bandbreite muskuloskelettaler Erkrankungen. Als Arthroskopeur (AGA) sowie durch die Deutsche Kniegesellschaft zertifizierter Kniechirurg setzt der Chefarzt dabei auf die kontinuierliche Weiterentwicklung und den personellen Ausbau des Fachbereichs. So wurde mit der Anschaffung eines 4K-Arthroskopieturms jüngst in ein High-End-Gerät investiert, welches besonders hochauflösende Aufnahmen liefert und so noch gewebeschonendere Eingriffe bei maximaler Präzision gewährleistet. Mit der berufsgenossenschaftlichen Zulassung Röderers wird darüber hinaus auch die vollumfängliche Behandlung von Arbeits-, Schul- und Wegeunfällen sichergestellt; zudem werden alle kindlichen Frakturen fachgerecht in Biberach versorgt. Der innerhalb der Klinik eigenständige Fachbereich Orthopädie mit Endoprothetik steht unter der Leitung des DVSE-zertifizierten Schulterund Ellenbogenchirurgen Dr. Manfred Herr und bietet langjährige Erfahrung im Bereich des künstlichen Gelenkersatzes. Nicht zuletzt für seine ausgezeichnete Behandlungsqualität, die geringe Komplikationsrate sowie die durchweg hohe Patientenzufriedenheit wurde die Klinik in 2019 als Endoprothetikzentrum erstzertifiziert. Mit der erfolgreichen Re-Zertifizierung zum Regionalen Traumazentrum konnte die Abteilung darüber hinaus erneut die hohe Versorgungsqualität von Traumapatienten aller Schweregrade unter Beweis stellen. Die Patienten können sich in Biberach so auf ein Höchstmaß an Sicherheit, Qualität sowie eine passgenaue und individuell abgestimmte Versorgung nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen verlassen. Allgemein- und viszeralchirurgische Versorgung auf hohem Niveau Ob fachlich, medizintechnisch oder strukturell – die chirurgische Abteilung im Biberacher Klinikum entwickelt sich unter der chefärztlichen Leitung von Privatdozent Dr. Andreas Schwarz und Dr. Thomas Schmidt kontinuierlich weiter. Der Fachbereich bietet so ein umfassendes Leistungsspektrum sowie höchste Präzision und Sicherheit durch modernste OP-Methoden im Bereich der offenen und der minimalinvasiven Chirurgie. Die Anwendungsgebiete reichen dabei von Gallenblasenentfernungen über Eingriffe bei Krebserkrankungen des gesamten Magen-Darm-Traktes, der Leber oder der Bauchspeicheldrüse bis zur Schilddrüsenund Refluxchirurgie. Für die hohe Kompetenz bei der Behandlung von Leistenund Bauchwandbrüchen (Hernien) trägt die Klinik das DHG-Siegel „Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie“. Hier profitieren die Patienten von besonders schonenden minimalinvasiven Verfahren; so sind bei der EMILOS-Technik zur Stabilisierung von größeren Bauchdeckenbrüchen nur drei kleine Hautschnitte erforderlich. Im zertifizierten Darmzentrum wird mit der TaTME-Methode darüber hinaus ein neuartiges proktologisches OP-Verfahren angeboten, welches nur in wenigen Zentren in Deutschland durchgeführt wird und eine besonders präzise Entfernung von Rektumkarzinomen ermöglicht. Dabei können auch Beeinträchtigungen wie Inkontinenz oder ein künstlicher Darm-

Anzeige Sana Kliniken Landkreis Biberach ausgang oftmals gänzlich vermieden werden. Mit der Adipositaschirurgie, der operativen Behandlung von krankhaftem Übergewicht durch die Sleeve-Gastrektomie oder einen Magenbypass, befindet sich derzeit außerdem ein weiterer Schwerpunkt im Aufbau. Um Patienten dabei vor und nach der Operation künftig noch umfassender betreuen zu können, ist die Etablierung eines Adipositaszentrums am Standort Biberach geplant. Umfassendes internistisches Leistungsspektrum Die Medizinische Klinik Biberach mit den Schwerpunkten Gastroenterologie, Kardiologie und Pneumologie deckt das gesamte Spektrum internistischer Erkrankungen ab. Diagnostik und Therapie erfolgen dabei nach den neusten medizinischen Standards und mit Unterstützung einer leistungsfähigen Medizintechnik. So verfügt die Klinik unter anderem über eine Bronchoskopieeinheit, einschließlich eines endobronchialen Ultraschallgeräts (EBUS) zur Diagnostik von akuten und chronischen Lungen- und Atemwegserkrankungen, sowie ein Herzkatheterlabor, welches an 365 Tagen im Jahr für geplante Herzkatheteruntersuchungen sowie für Notfalleingriffe zur Verfügung steht. Auch die Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren wird dort regelhaft durchgeführt. Eine zertifizierte Chest Pain Unit stellt zudem die sichere und schnelle Versorgung von Patienten mit akuten Brustschmerzen sicher. Darmkrebspatienten werden umfassend und über die Grenzen des Fachbereichs hinweg im Biberacher Darmzentrum versorgt. Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Behandlung von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa dar. Für die qualifizierte gastroenterologische Versorgung wurde Prof. Dr. Christian von Tirpitz jüngst zum siebten Mal in Folge von der FOCUS-Ärzteliste unter die besten Mediziner Deutschlands gewählt. Schwerkranke Menschen bis zu ihrem Tod zu begleiten und ganzheitlich medizinisch zu versorgen ist Teil der anspruchsvollen Tätigkeit einer Palliativeinheit, welche sich innerhalb der Medizinischen Klinik aus einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Pflegekräften, Physiotherapeuten, Psychotherapeuten und Seelsorgern zusammensetzt. Im Rahmen dessen werden zahlreiche moderne Therapiemethoden unter anderem zur Linderung von Schmerzen oder zur Behandlung von Atemnot angeboten. Auch Therapiehunde werden auf der Station eingesetzt. Die zahlreichen positiven Auswirkungen auf Körper und Geist stellen dabei einen echten Mehrwert für die Patienten dar. ■ Kontakt Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH slb-service@sana.de www.sana.de/biberach Klinikum Biberach Ziegelhausstraße 50 88400 Biberach Telefon 07351 55-0 Klinik Laupheim Bronner Straße 34 88471 Laupheim Telefon 07392 707-0 Sana MVZ Landkreis Biberach GmbH Eugen-Bolz-Straße 1 88471 Laupheim Telefon 07392 707-290 www.sana.de/biberach-mvz Die Chefärzte (von links) Alwin Nuber (Pneumologie), Prof. Dr. Christian von Tirpitz (Gastroenterologie) und Dr. Thomas Brummer (Kardiologie) bieten mit ihren Teams eine vollumfängliche internistische Versorgung. 35