Aufrufe
vor 3 Monaten

Isny Aktuell 31.03.2021

  • Text
  • Isny
  • April
  • Stadt
  • Ostersonntag
  • Karfreitag
  • Ostermontag
  • Gottesdienste
  • Karsamstag
  • Messfeier
  • Treuepass

Amtsblatt

Amtsblatt Isny Isny aktuell 31. März 2021 6 Ortsnachrichten Großholzleute Aus dem Ortschaftsrat In der Ortschaftsratssitzung am 18. März wurden folgende Themen behandelt: 1. Bericht des Ortsvorstehers: Am bestehenden Bauhof wird ein Forstbetriebsgebäude angebaut, es sind aktuell 395.000 Euro im Haushaltsplan der Stadt Isny eingestellt. Der Erdbeerstand wird dieses Jahr ans Dorfgemeinschaftshaus verlegt, weil der bisherige Standort wegen der Verkehrslage gefährlich ist. Mit der Stadtverwaltung wurde die Parkplatzbewirtschaftung am Baggersee in Burkwang und das Wildparken besprochen. Als Abhilfe wird die komplette Beschilderung bis zur Badesaison überarbeitet, sodass mit konsequenten Kontrollen eine Verbesserung erreicht werden kann. Der große Parkplatz soll über Handy-App bewirtschaftet werden, wahlweise kann die Isny-Vignette verwendet werden. 2. Gegen die beiden Baugesuche gibt es keine Einwände. Rohrdorf Neue Öffnungszeiten Ortsverwaltung Gemäß Beschluss des Ortschaftsrats Rohrdorf vom 23. Februar, ist die Ortsverwaltung ab dem 1. April 2021 wie folgt geöffnet: Mo. bis Fr. 9 bis 12 Uhr, Do. zusätzlich von 16 bis 18 Uhr. Max Boneberger, Ortsvorsteher Ortschaftsratssitzung Einladung zur Ortschaftsratssitzung am Dienstag, 26. April, 19:30 Uhr im Theaterund Gemeindesaal in Rohrdorf. Tagesordnung: TOP 1: Aktueller Bericht des Ortsvorstehers; TOP 2: Anfragen von Ortschaftsräten; TOP 3: Anfragen von Bürgern; TOP 4: Bauvorhaben Aigeltshofen 6/1; Bauvorhaben Aigeltshofen 1, Dacherhöhung; TOP 5: Spielplatz Salzmoosweg; TOP 6: Investitionen 2021; TOP 7: Bekanntgabe und Aussprache. Im Anschluss nichtöffentliche Sitzung. Die Sitzung findet unter Berücksichtigung der bekannten Abstandsregelungen und Hygienevorschriften statt. Beuren: Tel. 07567/285, Fax: 07567/211, E-Mail: info@ortsverwaltung-beuren.de Großholzleute: Tel.: 07562/2426, Fax: 07562/1238, E-Mail: info@ortsverwaltung-grossholzleute.de Neutrauchburg: Tel. 07562/93793, Fax: 07562/912294, E-Mail: info@ortsverwaltung-neutrauchburg.de Rohrdorf: Tel. 07562/93696, Fax: 07562/ 912197, E-Mail: info@ortsverwaltung-rohrdorf.de IsnyRundschau Mobile Jugendarbeit: Bedürfnisse Jugendlicher im Blick Stadt Isny – Die mobile Jugendarbeit ist wieder besetzt. Mit Michael Fischer wurde ein sehr erfahrener Pädagoge gefunden. Der Verein Kinder- und Jugendarbeit Isny mit Geschäftsführer Matthias Hellmann ist froh, dieses präventive Jugendhilfeangebot nach längerer Vakanz wieder anbieten zu können. „Ich bin dankbar, dass Verwaltung und Gemeinderat auch in Zeiten angespannter Haushaltslage zur mobilen Jugendarbeit stehen“, erklärt Hellmann. Glücklicherweise fördert das Land diese Stelle über das Förderprogramm mobile Jugendarbeit Baden-Württemberg. Denn sie ist wertvoller denn je. Die Pandemie bedeutet gerade auch für Jugendliche eine Härte. Die offenen sozialen Räume und Kontakte im außerschulischen Kontext fehlen extrem. Dazu kommen Zukunftsängste und finanzielle Sorgen - insgesamt eine starke psychische Belastung. Umso wichtiger ist es, dass die mobile Jugendarbeit in Isny wieder besetzt ist. Auch wenn die Arbeit derzeit sehr erschwert ist. Michael Fischer (54 Jahre) wohnt in Opfenbach und ist schon länger in der Region tätig. Zuletzt maßgeblich im Jugendhaus „Alter Bahnhof“ in Lindenberg. Er bringt umfangreiche jahrzehntelange Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auf den unterschiedlichsten Ebenen mit. Seine Erfahrung ist so Im Wächterhaus bietet Michael Fischer Gespräche nach Terminvereinbarung. Foto: Stadt Isny/Rau vielschichtig, wie die Jugendlichen selbst. „Es gibt nicht Jugend. In der Jugendarbeit ist eine differenzierte und realitätsnahe Betrachtung essentiell“, betont Fischer. Mobile Jugendarbeit müsse die Bedürfnisse von Jugendlichen in den Blick nehmen. Jugend sei geprägt von Umbrüchen und Unsicherheiten, vom Loslösen von der Familie, körperlichen Veränderungen, erste Liebesbeziehungen, der Entwicklung eigener Wertvorstellungen und Zukunftsperspektiven aber auch der Suche nach Halt und Orientierung. Und all das ist derzeit wenn nicht unmöglich, so doch massiv erschwert. Ein Aspekt ist auch, dass Menschen im jugendlichen Alter durchaus empfänglich für Verschwörungsmythen sind. Umso wichtiger sind die Auseinandersetzung damit und das Informieren. „Hinzu kommt, dass in den Medien häufig ein Bild der rücksichtslosen, regelbrechenden Jugend gezeichnet wird, die ein Sicherheitsrisiko sei – Stichwort Corona- Party“, beklagt Fischer. Dabei zeige die große Mehrheit der Jugendlichen sich solidarisch mit Familie und Gesellschaft. Michael Fischers erste Wochen auf seiner 75-Prozent-Stelle sind herausfordernd. Die Grundlage erfolgreicher mobiler Jugendarbeit ist die Beziehungsarbeit. Aber derzeit geht das nur in Einzelgesprächen. An Gruppen heranzutreten ist nahezu unmöglich, zumal ihn die Jugendlichen ja nicht kennen. „Dafür habe ich Zeit, mich in Abläufe einzuarbeiten, Kontakte zu knüpfen und mich mit anderen Akteuren zu vernetzen.“ Eine große Hilfe seien die beiden Bufdis, die ihm zeigen, was wo passiert und die die Jugendlichen kennen. Für die Betreuung eines Jungen, der Sozialstunden ableistet, bleibt ihm ebenfalls mehr Zeit. Das sieht Fischer positiv. Die Mobile Jugendarbeit ist auch in Corona-Zeiten für Jugendliche erreichbar, Gesprächstermine nach Vereinbarung: Michael Fischer, Rainstrasse 2; Wächterhaus; 88316 Isny im Allgäu; Telefon: 07562 / 90 58 95, Mobil: 0160 / 93 95 95 84, Mail: m.fischer@kinderundjugendarbeit-isny.de

Sonderveröffentlichung Wer weiter denkt, ISNYER TREUEPASS kauft näher ein 01-30|04|2021 Lokal einkaufen - Jetzt erst recht! Isny – Vom 1. bis 30. April heißt es in Isny: lokal kaufen, die von Corona gebeutelten Isnyer Geschäfte und Lokale unterstützen, Stempel sammeln und gewinnen! Mit der Aktion „Isnyer Treuepass im April“ soll das Geschäftstreiben in Isny aktiviert, die Lust am Einkaufen in der eigenen Stadt geweckt und die Treue zum Isnyer Einzelhandel und der Gastronomie belohnt werden - trotz aller Einschränkungen. Trotz anhaltender Einschränkungen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, steht Isny zusammen. Vieles ist möglich, mit Rücksicht und Abstand und mit ein bisschen Kreativität, darunter auch das Einkaufen in Den ganzen April: lokal kaufen und Stempel sammeln. Satte 3.000 Euro in Form von Isny Güldiner sponsert die Stadt Isny für die Aktion Treuepass. FOTOS: IMG/BROCKHOFF Isny. Einzelhändler und Gastronomen müssen seit vielen Wochen mit der Schließung ihrer Geschäfte und Lokale leben und sind trotzdem für ihre Kunden da: mit neuen Onlineshops, mit Liefer- und Abholdiensten, mit telefonischer Beratung, mit dem Terminshopping „Click & Meet“ und mit immer neuer Ware. Das Geschäftsleben aktivieren „Diese vielen Angebote, die Handel und Gastronomie ihren Kunden und Gästen in diesen Zeiten machen und in denen unglaubliches Engagement steckt, werden von vielen Isnyern wertgeschätzt und genutzt“, meint Katrin Mechler vom Büro für Stadtmarketing der Isny Marketing GmbH. „Die Treue zahlt sich langfristig aus, denn wer lokal statt im Internet kauft, trägt dazu bei, dass die Vielfalt an Läden und Lokalen in Isny die Krise übersteht und Isny nach Corona noch eine lebendige Innenstadt besitzt – das ist vielen bewusst.“ Mit der Aktion Treuepass soll sich diese Treue auch kurzfristig bezahlt machen, und das im wahrsten Sinne des Wortes: Die Aussicht steht auf Gewinne im Gesamtwert von 3.000 Euro, in Form von Isny Güldinern – der Währung, die Isny stark Teilnehmende Betriebe der Aktion Treuepass nehmen auch Güldiner an - erkennbar am Aufkleber im Eingang. macht. Die Aktion samt üppigem Gewinn wird von der Stadt Isny mit den Mitteln des Hilfspakets für die Innenstadt gesponsert. Stadt und Stadtmarketing wollen mit der Sonderaktion das Geschäftstreiben in Isny aktivieren und die Kaufkraft in der Stadt halten. Der Treuepass, der dem Isny aktuell heute beiliegt und in den teilnehmenden Betrieben erhältlich ist, animiert dazu, im April verschiedenste Angebote vor Ort kennenzulernen und zu nutzen. Jeden Einkauf, jede Mahlzeit – auch bei Lieferung, Abholung oder online - in den fast 100 Geschäften, Lokalen, Dienstleistungsbe- Mitmachen und gewinnen trieben und Kultureinrichtungen in Isny lässt man sich auf dem Treuepass abstempeln. An der Verlosung nehmen alle vollständig ausgefüllten und rechtzeitig eingereichten Treuepässe teil, die sechs unterschiedliche Stempel aufweisen. Es können auch mehrere Treuepässe eingereicht werden, es darf jedoch auch dann kein Stempel doppelt sein. Bis spätestens 30. April um 12 Uhr muss der Treuepass im BürgerBüro, der Isny Info oder im Briefkasten der Isny Marketing GmbH abgegeben sein. Die Verlosung findet in der ersten Maiwoche statt. Die Gewinner dürfen sich darauf freuen, Isny Güldiner auszugeben, die von allen teilnehmenden Betrieben als Zahlungsmittel akzeptiert werden. Treuepass Aktion vom 1. bis 30. April; Stempel erhalten beim Einkauf vor Ort, im Onlineshop, bei einer Einkehr, bei Lieferung und Abholung; sechs verschiedene Stempel von den teilnehmenden Betrieben sammeln; Kontaktdaten eintragen; Treuepass bei den Abgabestellen einreichen: Bürger- Büro / Isny Info – im Windfang des Hallgebäudes / Briefkasten Isny Marketing GmbH – Seiteneingang Blaserturm; Letzte Abgabe des Treuepasses: Freitag, 30. April, 12 Uhr; Info www.isny.de/treuepass und www.isny-aktiv.de