Aufrufe
vor 8 Monaten

Isny Aktuell 29.01.2020

  • Text
  • Isny
  • Februar
  • Januar
  • Kindergarten
  • Anmeldung
  • Messfeier
  • Neutrauchburg
  • Senioren
  • Haus
  • Kinder
  • Www.bitzilla.de

Amtsblatt

Amtsblatt Isny Isny aktuell 29. Januar 2020 4 Stadtnachrichten Gemeinderat Bei der ersten öffentlichen Sitzung des Technik-, Immobilien- und Umweltausschusses am Montag, 20. Januar, wurde folgendes Thema behandelt. Baugebiet Mittelösch: Der Ablauf der Bauvergabe und die Festlegung der Vergabekriterien wurden vorberaten. Andrea Pezold, Sachgebietsleiterin Liegenschaften, stellte die Details vor. Der Beschluss dazu soll in der Gemeinderatssitzung vom 3. Februar gefasst werden. Die erste öffentliche Gemeinderatssitzung 2020 ist am Montag, 3. Februar, 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses. Tagesordnung: 1. Aktueller Bericht des Bürgermeisters und Bekanntgaben 2. Anfragen von Stadträten 3. Bürgeranfragen 4. Information zu Bauvorhaben 5. Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse 6. Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2020 - Beschluss 7. Wirtschaftsplan 2020 des Städt. Wasserwerks - Beschluss 8. Wirtschaftsplan 2020 des Eigenbetriebs Wohnungsbau - Beschluss 9. Stadtbücherei Isny - Änderung Öffnungszeiten - Erhöhung Benutzungsgebühren 10. Vergabekriterien Baugebiet Mittelösch - Beschluss 11. Bebauungsplan „Trainingsgelände Motocross MSC Isny“ sowie entsprechende Änderung des Flächennutzungsplanes in Isny-Neutrauchburg - Bebauungsplanaufstellungsbeschluss und Änderungsbeschluss für den Flächennutzungsplan 12. Jagdgenossenschaft Isny - Einberufung der Versammlung der Jagdgenossen Kindergartenanmeldung Anmeldung zum Kindergartenbesuch und für die Kleinkindbetreuung für das Kindergartenjahr 2020/2021 Kindergärten Seit dem 01.01.1999 besteht ein uneingeschränkter Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren. Dies bedeutet, dass jedes Kind ab dem 3. Geburtstag ein Recht darauf hat, einen Platz in einem Kindergarten zu erhalten. Da aber die Kindergartenträger planen müssen, sollte rechtzeitig bekannt sein, wie viele Kinder und ab welchem Zeitpunkt diese den Kindergarten besuchen sollen. Deshalb werden alle Eltern, die ihr Kind im Laufe des gesamten kommenden Kindergartenjahres September 2020 bis August 2021 in den Kindergarten bringen wollen, aufgerufen, den Besuch in der zuständigen Einrichtung anzumelden. Dies gilt für alle Kinder, die vor und zwischen dem 1. September 2017 und dem 31. Juli 2018 geboren sind. Die gemeinsame Anmeldewoche findet statt in der Zeit vom 10. Februar bis zum 14. Februar 2020. Aufgrund der ab März 2020 geltenden Masernimpfpflicht bitten wir Sie, den Impfschutz Ihres Kindes bereits jetzt durch Ihren Kinder- oder Hausarzt überprüfen zu lassen, fehlende Impfungen nachzuholen und im Impfpass dokumentieren zu lassen. Vereinbaren Sie bitte jeweils vorab telefonisch einen konkreten Anmeldetermin für diese Woche: Städtische Kindergärten Kindergarten Felderhalde, Telefon: 3732 Kindergarten Bolsternang, Telefon: 55312 (bitte zwischen 7.15 und 13.15 Uhr anrufen) Kindergarten Neutrauchburg, Tel.: 8135 Kindergarten Rohrdorf, Tel.: 2913 In Bolsternang, Neutrauchburg und Rohrdorf auch Anmeldung für Schulkinder. Kinderhaus Spatzennest, Tel.: 4165; für Eltern mit Interesse am Ganztagesangebot bzw. „verlängerte Vormittagsgruppe“ Anmeldung am Di. 11. Februar, 14 Uhr, Beginn mit gemeinsamer Information zu diesem Angebot, anschließend Anmeldung mit Einzelgesprächen, bitte auch sich hierfür telefonisch voranmelden. Kirchliche Kindergärten Kath. Kindergarten im Familienzentrum St. Josef , Tel.: 3004 Kath. Kindergarten St. Maria, Tel.: 2287 Kath. Kindergarten St. Georg, Tel.: 3091, auch mit Anmeldung für die Waldgruppe Kath. Kindergarten Beuren Tel.: 07567/ 500 Evang. Nikolaikinderhaus Tel.: 8332; -- für Eltern mit Interesse an Regelbetreuung bzw. Ganztagesangebot -für Eltern mit Interesse an Kleinkindbetreuung ab 2 Jahre Evang. Freikirchl. Kindergarten „Benjamin“, Tel.: 93 087 (bitte zwischen 8 und 12 Uhr anrufen) DRK-Waldorf-Kindergarten „Sieben Zwerge“, Tel.: 91 45 678 (bitte zwischen 8 und 12 Uhr anrufen) Kleinkindbetreuung – mit Zentraler Vormerkung Auch für die Betreuung von Kleinkindern unter 3 Jahren ab Sommer 2020 bitten wir um Vormerkung direkt online über unsere Zentrale Vormerkung: www.stadt.isny.de/zentralevormerkung Kleinkinder sollten mindestens ein halbes Jahr vor dem Bedarf angemeldet werden. Folgende Einrichtungen bieten Plätze für unter 3-Jährige: DRK-Kinderkrippen „Zwergennest und Zwergenstube“, Tel. 97 08 914 Kinderkrippe im Familienzentrum St. Josef, Tel. 3004 Kinderkrippe „Kleine Hände“ und Krippe „Kleines Haus“ beim Kindergarten Felderhalde, Tel. 3732 Kinderkrippe im Kindergarten St. Maria, Tel. 2287 Kinderkrippe im Spatzennest, Tel. 4165 Nikolaikinderhaus, Ganztagesbetreuung, ab 2 Jahren, Tel. 8332 Kindergarten Bolsternang auch für Kinder ab 2 Jahren, mit Ganztagesbetreuung an 2 Tagen, Tel. 55312 Kindergarten Beuren auch für Kinder ab 2 Jahren, mit Ganztagesbetreuung an 1 Tag, Tel. 07567/500 Nähere Informationen zu den einzelnen Kindergärten und Krippen erhalten Sie auch über www.stadt.isny.de/leben-freizeit/kindergaerten.html Termine Schüleranmeldung Grundschulen Die Anmeldung der schulpflichtigen Kinder an den Grundschulen für das Schuljahr 2020/2021 findet zu folgenden Zeiten im Rektorat der jeweiligen Schule statt: Grundschule am Rain in Siloah: Donnerstag, 13. Februar, 14 bis 16 Uhr Grundschule Beuren: Donnerstag, 13. Februar, vormittags Grundschule Neutrauchburg: Donnerstag, 13. Februar, nachmittags Grundschule Rohrdorf: Donnerstag, 13. Februar, von 14.30 bis 17.30 Uhr Klimaschutz Isny - Arbeitsgruppen Aus den Veranstaltungen zum Klimaschutz heraus haben sich einzelne Arbeitsgruppen gebildet für die erste Treffen im Isnyer Rathaus terminiert wurden. Diese ersten Treffen werden von Jörg Lausch, Hellen Maus und einem Vertreter der Stadtverwaltung begleitet. Termine: AG Konsum, Mittwoch, 29. Januar, 17 bis 19 Uhr, historischer Sitzungssaal, AG Natur, Dienstag, 4. Februar, 17 bis 19 Uhr, hist. Sitzungssaal. Neue Interessierte sind willkommen. Nichtamtliches Veranstaltungen und Kurse tagsüber Der Stadtseniorenrat hat wieder in Zusammenarbeit mit der vhs und der Isny Marketing GmbH ein Faltblatt erstellt, das Kurse und kulturelle Veranstaltungen sammelt, die tagsüber und am frühen Abend stattfinden. Von der Exkursion durch Oberschwaben über Weiterbildungskurse bis zur Gymnastikstunde sind vielseitige Angebote enthalten. Es gibt Menschen jeden Alters, die tagsüber Zeit haben und die vor allem in der dunklen Jahreshälfte abends nicht mehr gerne aus dem Haus gehen. Für diese ist die Zusammenstellung als wertvolle Hilfe gedacht. Das Faltblatt liegt bei der vhs, in der Stadtbücherei, in der Untere Mühle, in den Ortsverwaltungen und an der Rathauspforte aus. Preisträger „Jugend musiziert“ Die Stadt Isny gratuliert als Mitglied des Zweckverbands Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu den Isnyer Preisträgern beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“: Laura Autenrieth, Hanna Berlinger, Annika Epp, Gero Florack, Antonia Groß, Jonathan Krauß, Phong Nguyen, Antonia Seitz, Carla Steinhauser und Charlotte Ziegler. RegioBus Neuer Flyer mit allen Busverbindungen Kleinhaslach Im Stadtverkehr Isny wurde zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember die Verbindung vom Kurhaus über die Haltestellen Vorstadt Adler und Vorstadt Friedhof nach Kleinhaslach verbessert. Unter anderem ist jetzt auch um 11.25 Uhr die Fahrt von Isny nach Kleinhaslach möglich. Zur besseren Übersicht für die Fahrgäste wurden alle Fahrten von bzw. nach Kleinhaslach in einem Flyer zusammengestellt. Ab sofort ist dieser Flyer bei der Mobilitätszentrale und der Isny Marketing GmbH im Kurhaus sowie an der Zentrale und im BürgerBüro im Rathaus kostenlos erhältlich. Zudem kann er unter www.isny-regiobus.de heruntergeladen werden. Stadtbücherei Neue Bücher in der Stadtbücherei Carla Berling: Pechmaries Rache; Hannelore Cayre: Die Alte; Mara Erlbach: Die Gabe des Winters; Lucy Foley: Neuschnee; Ann Granger: Mord ist eine harte Lehre; Lisa Jackson: Opfertier; Michael Köhlmeier: Die Märchen; J. S. Monroe: Vergiss nie – Ich weiß, wer du wirklich bist; David Nicholls: Sweet Sorrow; Melanie Raabe: Die Wälder. Die Bücherei befindet sich im ehemaligen Museum in der Fabrikstraße 21

5 Isny aktuell 29. Januar 2020 Amtsblatt Isny Ortsnachrichten Beuren Narrenzunft sagt Danke Die Narrenzunft "Urig" Beuren bedankt sich bei allen Beurenern für ihr Entgegenkommen und hofft, dass alle einen schönen Umzug 2020 erleben konnten. Auch einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren und an die Ortsverwaltung. Großholzleute Die Rollende Wertstoffkiste steht am Montag, 3. Februar von 11 bis 13 Uhr vor dem Feuerwehrhaus in Großholzleute. Es ist hierbei Gelegenheit die RaWEG-Säcke zu entleeren. Ortschaftsratssitzung Einladung zur Ortschaftsratssitzung am Donnerstag, 30. Januar, 19 Uhr im Rathaus Großholzleute. Öffentliche Sitzung, Tagesordnung: Top I Aktueller Bericht des Ortsvorstehers und Bekanntgaben Top II Baugebiet Siegelhof, Ortsteil Bolsternang, Vergabe der Erschließungsarbeiten; Bericht und Beratung zu Einwendungen in Bezug auf die mögliche Höhenentwicklung der Baukörper; Vorberatung hinsichtlich der Frage, ob im Baugebiet dem Baustoff Holz Vorrang gegeben werden soll. Top III Bürgeranfragen und Aussprache. Rohrdorf Dorfpokalschießen Am 15. Februar findet im Vereinshaus das Dorfpokalschießen statt. Hierzu sind alle, die ihr Glück beim Schießen versuchen möchten herzlich eingeladen. Teilnehmerlisten, die bereits verteilt worden sind, bitte bis zum 7. Februar bei Ralf Sauter oder Franz Beschler abgeben. Es kann von 13.30 Uhr bis 19.30 Uhr geschossen werden. Nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen, die Siegerehrung ist um ca. 20.15 Uhr, danach ist „Schlagerparty“. Schießtraining zum Dorfpokalschießen ist jeden Donnerstag ab 20 Uhr bei uns im Schützenhaus. Wir freuen uns auf euer Kommen. SV Rohrdorf. Beuren: Tel. 07567/285, Fax: 07567/211, E-Mail: ov.beuren@t-online.de Großholzleute: Tel.: 07562/2426, Fax: 07562/1238, E-Mail: ov.grossholzleute@t-online.de Neutrauchburg: Tel. 07562/93793, Fax: 07562/912294, E-Mail: info@ov-neutrauchburg.de Rohrdorf: Tel. 07562/93696, Fax: 07562/ 912197, E-Mail: ov.rohrdorf@t-online.de Flüchtlingsbeauftragte leistet erfolgreiche Arbeit Stadt Isny (rau) – Claudia Landsrath- Martin beendet zum 31. Januar ihre Tätigkeit als Flüchtlingsbeauftragte für die Stadt Isny. Im Verwaltungsausschuss gab es beim Abschlussbericht von den Gemeinderäten großes Lob. „Es lag mit an den Flüchtlingsbeauftragten, dass das Thema in Isny im Vergleich zu anderen Kommunen relativ unaufgeregt diskutiert wurde“, betonte Bürgermeister Rainer Magenreuter. Claudia Landsrath-Martin war mit Claudia Nägele-Hall im Tandem für Isny und Argenbühl gestartet. Seit 2019 war sie die ausschließliche Flüchtlingsbeauftragte für Isny. Nach dem Start 2016 war die Erfassung der Situation, mit allen beteiligten Organisationen, Behörden und Einrichtungen und Ehrenamtlichen die erste Aufgabe. Es galt diese zu koordinieren, Informationsflüsse zu sichern und Schnittstellen ausfindig zu machen. Denn schnell war klar, nur im Zusammenspiel aller Kräfte konnte die große Herausforderung gemeistert werden. 2017 war geprägt von den Anstrengungen, bestehende und neu erarbeitete Angebote und Programme dauerhaft zu etablieren und Integration zu intensivieren, beispielsweise über Infomappen zur Wohnungssuche für Suchende und Vermieter. So mancher Sonderfall musste gelöst werden, wie beispielsweise die Betreuung der unbegleiteten Jugendlichen zu sichern, da diese Gruppe mit Erreichen der Volljährigkeit aus der Jugendhilfe fällt, aber weiterhin Unterkunft und Hilfe braucht. Beim Abschlussbericht wird deutlich, dass das Zusammenwirken der Akteure vom Landratsamt über die Diakonie bis zu den Ehrenamtlichen des Netzwerks Asyl ein unaufhörlicher Prozess war. Ab 2018 wurde erkennbar, dass sowohl die Menschen mit Migrationshintergrund als auch sozial schwache Einheimische zukünftig unter ähnlichen Gesichtspunkten in den Blick zu nehmen sind. Das ist auch für die Integration förderlich. War Sprachförderung von Anfang an als wichtiger Baustein angesetzt worden, so wurde sie hinsichtlich von Arbeitsmarktintegration forciert, wie generell Bildung als unverzichtbare Voraussetzung erkannt wurde. Für die Integration in den Arbeitsmarkt wurde die Kooperation unterschiedlicher, damit befasster Institutionen (Jobcenter, vhs, Agentur für Arbeit und Regionales Bildungsbüro) aufgebaut. 2019 wurde mit der Fachkräfteallianz zur Arbeitsintegration ein Stand bei der Ausbildungsbörse in Wangen organisiert. Planung von Nachhilfe in Grundschulen, Sprachförderung für Erwachsene, ein Kulturtreff mit dem Vortrag von Lebensgeschichten beim verkaufsoffenen Sonntag, Benimm- und Verhaltensregeln für Jugendliche, das Nahebringen von interkultureller Kompetenz, ein Kunstprojekt und natürlich die Verfestigung dessen, was bisher erreicht und angelegt wurde, standen weiter auf der Agenda. Claudia Landsrath-Martin stellte im Ausblick fest, dass die Integrationsarbeit durch Umverteilung auf andere Akteure in Isny intensiv fortgesetzt werden wird. Bürgermeister und Gemeinderat dankten für die geleistete Arbeit. „Wir wissen, was Sie und die Ehrenamtlichen geschafft haben“, fasst Stadtrat Peter Clement das Lob zusammen. Geistig und körperlich beweglich dank der vhs Stadt Isny (rau) – Zum klassischen Angebot der vhs gehören die Angebote zu Gesundheit und Bewegung und Sprachen. Wenn Mann sich besser fühlen, beweglicher und fitter werden will, denkt er meist eher an Joggen und Fußballspielen als an Gymnastik. Dabei könnte das genau das Richtige für ihn sein, weil es den ganzen Körper fordert. Die vhs hat ganz neu „Funktionsgymnastik für Männer“ im Programm – ein Kurs, der den ganzen Mann in Schwung bringt. Die beste Gelegenheit, die guten Vorsätze fürs neue Jahr tatsächlich umzusetzen. Den Kurs „Yoga für Männer“ gibt es schon länger. „Die begeisterten Teilnehmer melden sich meist schon am letzten Abend für den neuen Kurs an“, freut sich Gudrun Albrecht vom Leitungsteam der vhs. Beide Kurse werden von professionellen lizensierten Trainerinnen geführt. Neu für Frauen ist der Kurs „Unser Becken – unsere Mitte“. Ein starker Beckenboden beugt manchen Beschwerden vor und stärkt auch den Rücken. Daneben gibt es natürlich die Dauerbrenner Yoga zu allen Tageszeiten, Pilates und verschiedene Entspannungstechniken, wie Feldenkrais, Atemgymnastik und TaiChi/Qi Gong. Aber nicht nur ein beweglicher Körper trägt zum Wohlbefinden bei, Geist und Seele dürfen auch nicht vergessen werden. „Life Kinetik“ ist eine Trainingsform, die das Gehirn fördert. Im Kurs „Lebens- Art“ können Interessierte bei der philosophischen Auseinandersetzung mit Weisheiten aus Ost und West den eigenen Horizont erweitern. Geistige Beweglichkeit ist gefragt und wird gefördert, wenn es ums Sprachenlernen geht. Beim „Japanisch Intensivkurs“ bei einer Muttersprachlerin erlernen die Teilnehmer einen Grundstock dieser Sprache, erfahren aber auch von den kulturellen und gesellschaftlichen Gepflogenheiten des Landes. Russisch sei deutlich schwerer zu erlernen als Japanisch, aber auch das ist bei der vhs Isny im Angebot. Wer gute Englischkenntnisse hat, aber diese gerne ausbauen, beziehungsweise global tauglich machen möchte, ist bei „Originals – the real thing“ richtig. Bei einer englischen Stadtführung, einem Filmabend, mittels Literatur und Presse tauchen die Teilnehmer in die Sprache ein. „Das ist ein tolles Konzept und geht über die gewohnte Sprachvermittlung hinaus“, verspricht Heike Hengge vom Leitungsteam. Wer gerade an der Urlaubsplanung ist, für den ist „Französisch für den Urlaub“ ein guter Tipp. Ferien in der Bretagne oder der Provence lassen sich mit französischen Grundkenntnissen noch intensiver genießen. Großen Wert legt man bei der vhs Isny auf die Auswahl der Dozenten: „Sie sind alle sehr gut ausgebildet und qualifiziert und sichern damit die Qualität der Seminare und Kurse.“ Das vhs-Programm liegt im Rathaus, BürgerBüro, in der Tourist Information, in der Stadtbücherei und in verschiedenen Isnyer Läden aus