Aufrufe
vor 13 Monaten

Isny Aktuell 27.05.2020

  • Text
  • Isny
  • Juni
  • Isnyer
  • Pfingstmontag
  • Christian
  • Messfeier
  • Menschen
  • Homepage
  • Stadt
  • Wochen

Isny

Isny aktuell Isny aktuell 27. Mai 2020 10 Heute dreht sich die Lostrommel Treuepass 2.0 ISNY – Am heutigen Nachmittag, 27. Mai werden unter den Teilnehmern der zweiten Aktion Treuepass 2.0 die Gewinne verlost. Zur Unterstützung des Isnyer Einzelhandels und der Isnyer Gastronomie hat das Büro für Stadtmarketing die Aktion Treuepass 2.0 ins Leben gerufen. Gleich zweimal hieß es: Lokal einkaufen, lokal bestellen und lokal einkehren – und dabei die Kassenbelege sammeln und einreichen. Bei der ersten Aktion, die vom 22. April bis zum 6. Mai stattfand, haben bereits 46 Isnyer mitgemacht. Heute endet der zweite Aktionszeitraum, bei dem Isnyer Kunden vom 13. bis 27. Mai Belege einreichen konnten. 22 Gewinne sind ausgelobt Unter allen Teilnehmern, die mindestens vier Belege von unterschiedlichen Geschäften oder Lokalen eingereicht haben, werden Isny Güldiner im Wert von 500 Euro verlost. Zehnmal gibt es 10 Euro in Güldinern zu gewinnen und achtmal 25 Euro in Güldinern. Als Hauptpreise sind zweimal 50 Euro in Güldinern und einmal 100 Euro in Güldinern ausgelobt. Wer die meisten Belege von verschiedenen Läden und Lokalen eingereicht hat, gewinnt 100 Euro in Güldinern – bei Gleichstand entscheidet das Los. Alle Gewinne werden von Isny Aktiv e.V. gesponsert. Die Gewinner können sich auf einen baldigen Stadtbummel durch Isny freuen. In 74 Isnyer Läden und Lokalen werden die Güldiner angenommen und können in ein neues Lieblingsstück oder ein leckeres Essen investiert werden. Die Verlosung findet heute um 15 Uhr statt, die Gewinner werden direkt am Anschluss per WhatsApp oder E-Mail benachrichtigt. Eine weitere Aktion Treuepass 2.0 ist vorerst nicht geplant. „Die Händler und Wirte der Stadt haben in den letzten Wochen viel Solidarität von den Bürgern erfahren und sind dankbar, dass die Isnyer die lokalen Angebote – auch in schwierigen Zeiten - wertschätzen und nutzen. Wir sind sicher, dass das Motto „wer weiter denkt, kauft näher“ auch ohne Treuepass-Aktion weiterhin in unserer Stadt gelebt wird,“ erklärt Katrin Mechler, Leiterin des Büros für Stadtmarketing. Digitale Panoramatour durch Stadt und Natur ISNY - Eins haben die letzten Wochen deutlich gezeigt: den hohen Stellenwert der Bewegungs- und Reisefreiheit und wie groß die Sehnsucht wird, wenn diese eingeschränkt sind. Gleichzeitig hat ein Medium an Bedeutung gewonnen: das Internet erlaubt, sich virtuell zu bewegen und Inspiration zu sammeln. Ab sofort gelingt dies auch für Isny: mit einem virtuellen Rundgang durch die Allgäu-Stadt, den die Isny Marketing GmbH (IMG) gemeinsam mit dem Digitalen Zukunftszentrum Allgäu Oberschwaben entwickelt hat. Ein Screenshot, aufgenommen „Kurpark Isny“ mit Blick auf weitere virtuelle Standorte. Foto: Sarah Wagegg Was zu Beginn als Idee während der Corona-Beschränkungen galt, hat sich schnell zu einem zukunftsorientierten Projekt entwickelt. „Die virtuelle Tour ist nachhaltig“ ist sich Jürgen Meier, Geschäftsführer der Isny Marketing GmbH sicher. „Auch wenn Reisen nach Isny wieder möglich sind, bietet die Tour Inspiration während der Planung und die Möglichkeit, Urlaubseindrücke zu Hause noch einmal Revue passieren zu lassen“. Gäste vor Ort profitieren ebenfalls vom virtuellen Stadtrundgang. Mit der Predigerbibliothek und dem historischen Sitzungssaal im Rathaus sind Räumlichkeiten digital zugänglich, die sonst nur im Rahmen von Führungen zu bestimmten Terminen geöffnet sind. Eine Besonderheit bieten auch die Aufnahmen der Kunsthalle im Schloss: hier begrüßt der Isnyer Künstler Friedrich Hechelmann die Gäste virtuell in Person und erzählt in kurzen Videosequenzen Details zu seinen Werken und der Kunsthalle. Sogar ein Blick ins Künstleratelier ist möglich. Mit dem Eistobel und einem Panoramablick vom Aussichtsturm auf dem Schwarzen Grat sind auch Natur- und Landschaftsaufnahmen integriert. Fast genauso imposant wie die Allgäuer Landschaft bei Isny sind die Dimensionen der Dethleffs GmbH & Co. KG aus der Vogelperspektive. „Bei einigen Aufnahmen geben Textboxen Hintergrundinformationen, außerdem möchten wir die bestehenden Aufnahmen in den nächsten Wochen um weitere Standorte erweitern“ so Sarah Wagegg, die das Projekt bei der IMG koordiniert. Zu finden ist der digitale Rundgang online unter www.isny.de/mirfreietuns. Unter dem Kampagnentitel „Mir freiet uns“ finden sich weitere Angebote, unter anderem die Willkommens-Grüße der Isnyer Gastgeber und Gästeführer. Saatgutmischung „Isnyer Bienenwiese“ ab sofort erhältlich ISNY – Ab sofort ist die „Isnyer Bienenwiese“ erhältlich – eine Saatgutmischung heimischer Wild- und Kulturpflanzen wie Phacelia, Buchweizen, Koriander, Jungfer im Grünen, Ringelblume und Kornblume – die jedermann selbst aussäen kann. Die Mischung liefert heimischen Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und anderen Insekten Nahrung und mit der Aussaat kann jeder dazu beitragen, die ökologische Vielfalt zu erhalten. Die Samentütchen, deren Inhalt für circa anderthalb Quadratmeter ausreicht, sind kostenfrei erhältlich im BürgerBüro, in der Tourist- Information, in der Stadtbücherei und in mehreren Isnyer Geschäften. Nahrung für Nützlinge Die Klimaerwärmung, der Einsatz von Die Saatgutmischung „Isnyer Bienenwiese“: Schön fürs Auge und Nahrung für Insekten. Foto: IMG/Kreitmaier Chemikalien in der Landwirtschaft und der Rückgang von Blühpflanzen macht den Insekten auch im Allgäu stark zu schaffen. Sie sind auf Pollen und Nektar aus Blühten angewiesen. Die Saatgutmischung liefert den wichtigen Nützlingen, die Honig produzieren und die Bestäubung von Obstbäumen und Gemüsepflanzen übernehmen, ausreichend Futter und Nährstoffe. Die „Isnyer Bienenwiese“ kann bis in den Juni hinein in Balkonkästen, in Gärten, auf Wiesen oder am Feldrand ausgesät werden. Die Pflanzen blühen von Juli bis September. Isny, inmitten einer vielfältigen Naturlandschaft, setzt in vielerlei Hinsicht auf einen nachhaltigen Umgang mit der Natur. Dafür setzt sich auch das Büro für Stadtmarketing ein, das die Samentütchen mit der speziellen Mischung produzieren hat lassen – zwar wegen Corona etwas spät, aber noch früh genug für die Aussaat. „Auch auf den städtischen Baubetriebshof ist wieder Verlass, darüber freuen wir uns sehr,“ lobt Katrin Mechler, Leiterin des Büros für Stadtmarketing. Zusätzlich zu den bereits bestehenden Blühstreifen haben die Mitarbeiter Wildblumen in der Grünanlage an der Maierhöfener Straße, an der CD-Spange, im Kurpark und hinter der Georgskirche angesät. Die Samentütchen „Isnyer Bienenwiese“ ist hier kostenfrei erhältlich: im BürgerBüro, in der Tourist-Information, in der Stadtbücherei sowie bei der Allgäuerin, in Baldaufs Käseladen, im Outdoor & Sport, beim Salon Scherer und bei Wolle & Schönes.

11 Isny aktuell 27. Mai 2020 Isny aktuell Jugendliche „ernähen“ 2250 Euro Spenden WEITNAU - Begonnen hat alles ganz klein. Mit bunten Stoffen fingen Nicola und Jonas Müller-Faßbender und Marleen Menzel an, sich selbst Masken zu nähen. Nach und nach gewannen sie an Erfahrung, während sie für ihre Familien in Produktion gingen. Die Maskenproduktion ist in vollem Gange Der erste große Auftrag ließ nicht lange auf sich warten - die Apotheken-Teams ihrer Eltern mussten ausgestattet werden. Weitere Masken konnten nun gegen Spende in der Apotheke erworben werden. Die „Massenproduktion“ der weißen Masken mit den bunten, gezackten Nähten war angelaufen und die Nachfrage groß. Nicht nur Privatleute, sondern auch Geschäfte und Unternehmen fragten für ihre Mitarbeiter an. Gut, dass sich jetzt der Frauenbund Weitnau bei den Näharbeiten beteiligte und mit bunten Masken dem weißen Sortiment zusätzlich Farbe verlieh. So konnten sich zahlreiche Weitnauer auf die Maskenpflicht vorbereiten und sich vor dem Covid-19 Virus schützen. Bald wurde das Material knapp. Dankenswerterweise kam von engagierten Weitnauern Unterstützung in Form von Bettlaken, Gummibändern, Nähgarn und Drähten für Nasenbügel. Sogar bei Foto: privat der Reparatur einer heißgelaufenen Nähmaschine wurde geholfen. Als kleines Dankeschön gab es Gratis-Masken. Durch die große Nachfrage kam eine hohe Spendensumme zusammen. Insgesamt können die drei fleißigen NäherInnen nun 2250 Euro spenden. 1500 Euro spenden Nicola, Marleen und Jonas an das Seniorenheim St. Vincenz in Seltmans. Zur Hälfte soll dieser Betrag den Bewohnern zugute kommen, um sie in dieser besonderen Zeit mit einer kleinen Aufmerksamkeit aufzumuntern. Die andere Hälfte geht speziell an das Pflegeteam. „Wir finden es bemerkenswert, was die Pfleger nicht nur in dieser Zeit leisten und wollen ihnen für ihre wertvolle und engagierte Arbeit danken.“ Weitere 750 Euro gehen an den Frauenbund Weitnau für ihre Mithilfe in der Maskenproduktion. Das Team ist stolz auf seine Leistung, um die tausend Masken genäht zu haben und freut sich eine so hohe Spendensumme erzielt zu haben. Gastgeber sind gut aufgestellt ISNY - Nachdem die Infektionslage erste Lockerungen der Reisebeschränkungen zulässt, befindet sich die Reiselust auf einem hohen Niveau. Das spüren auch die Mitarbeiterinnen im Isnyer Tourismusbüro. „Seit klar ist, dass Urlaub in Isny wieder möglich sein wird, bemerken wir eine gesteigerte Nachfrage“ sagt Birgit Briechle von der Gästeinformation. „Wir verzeichnen vermehrt Anrufe und Nachrichten, auch die Zahl der Direkt-Buchungen nimmt zu“. Rechtzeitig zur gestiegenen Nachfrage ist die optimierte Darstellung der Gastgeber auf der Website fertig geworden. Knapp 70 Gastgeber präsentieren ihre Ferienunterkunft derzeit über des Buchungsportal Deskline®, davon sind etwas mehr als zwei Drittel direkt online buchbar. „Mit der neuen Version ist die Darstellung der Unterkünfte um ein Vielfaches verbessert worden“ erläutert Sarah Wagegg, Ansprechpartner für die Beherbergungsbetriebe bei der Isny Marketing GmbH. Durch die Umstellung sei die Gastgeberpräsentation auf einem gleichwertigen Stand wie bei bekannten Online-Portalen, so Wagegg weiter. Neben einer ansprechenderen Darstellung der Unterkünfte verfolgt die IMG auch den stetigen Ausbau des Vertriebsnetzes. So erweitern seit Mitte Mai zwei neue Online-Portale die bisher angeschlossenen Systeme. Damit sind Isnyer Ferienunterkünfte zusätzlich zur offiziellen Website auf zehn weiteren Portalen, darunter bekannte Anbieter wie booking, e-domizil und BestFewo, buchbar. „Der enorme Vorteil dabei ist, dass die Gastgeber ihre Daten nur einmalig über den Zugang zum Isnyer Buchungssystem pflegen müssen. Über eine Schnittstelle werden dann alle angebundenen Portale aktualisiert.“ erklärt Sarah Wagegg. Die Übersicht der Gastgeber gibt es online auf www.isny.de/gastgeber oder im Tourismusbüro als Unterkunftsverzeichnis mit Panoramakarte. ANZEIGEN Stellenmarkt /schwaebische.de WERDE UNSER FAN rok Wir suchen ab sofort Zimmermädchen und Jungkoch! (m/w/d) Fam. Übelhör · Kirchweg 2 · 88167 Maierhöfen · Kontakt 01 70/6 7111 62 info@naturlandhaus-krone.de · www.naturlandhaus-krone.de Minijob oder auch mehr!? Wir suchen Sie oder Ihn (m/w/d) zur Unterstützung unseres kleinen Dentallabors in Isny/Neutrauchburg. Ihr Aufgabenfeld: Lieferdienst (Führerschein PKW), sowie kleinere Tätigkeiten im Labor. Näheres beim persönlichen Gespräch. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung. Tel. 07562/981368 schwäbische.de/jobs