Aufrufe
vor 7 Monaten

Isny Aktuell 25.11.2020

  • Text
  • Isny
  • November
  • Dezember
  • Menschen
  • Advent
  • Isnyer
  • Stadt
  • Kirche
  • Beuren
  • Kinder

Isny

Isny aktuell Isny aktuell 25. November 2020 14 Isny im Otl Aicher Design Isny – Mit zahlreichen neuen Produkten präsentiert sich Isny Bürgern und Gästen im neuen Isny Shop im Hallgebäude, auf seine eigene, ganz typische Art. Das Gestaltungskonzept im Shop der Isny Info und der drei neuen Produktlinien folgt dem Corporate Design der Stadt. In den 1970ern entwickelt von Otl Aicher, in den 2000ern weiterentwickelt von der Isny Marketing GmbH (IMG), steht das Design heute für die Identität der Stadt. Bereits seit einigen Jahren ist das von Otl Aicher für Isny entwickelte Erscheinungsbild wieder in den Fokus der Stadtwerbung gerückt. Die 128 Bildzeichen, die der aus Ulm stammende Künstler in den 1970er Jahren erschuf, zeigen die Stadt in ihrer Gesamtheit. Zwar ganz in schwarz-weiß, aber gleichzeitig in ihrer ganzen bunten Vielfalt. Kontrastreich und kantig, aber gleichzeitig vielschichtig und weich. Modern und avantgardistisch, aber traditionsbezogen und authentisch. Die Motive sind aussagekräftig, sie erzählen von Menschen, Landschaften, Tieren, dem Handwerk, dem Gewerbe, von Kultur, Tradition, der Region und den Jahreszeiten, die zu Isny Die Magnete halten Notizen fest und erinnern an Isny. Neu sind die Kühlschrankmagnete im Otl Aicher Design. Sie wurden von den Mitarbeiterinnen der IMG, Birgit Briechle (links) und Katrin Mechler (rechts), handverpackt. Fotos: IMG/Brockhoff gehören. Gleichzeitig bleiben sie offen und laden ein, zum eigenen Erleben vor Ort. „Das von Aicher entwickelte Design spiegelt Isnys Identität auf eine außergewöhnliche Weise“, betont Karin Konrad, Leiterin des Kulturbüros der IMG. Rückbesinnung auf Aicher Die Isny Marketing GmbH hat sich deswegen seit ihrer Gründung 2005 wieder auf Aichers Schaffen besinnt, mit dem Ziel Isny authentisch nach außen und nach innen zu präsentieren. Durch die wiederkehrende Nutzung der Aicher- Motive, beispielsweise in der Isnyer Beschilderung und in Kampagnen, blieb das Design erhalten und wurde selbst zu einer Konstanten der Stadtidentität. „Die IMG hat in ihrer Stadtwerbung in vielerlei Hinsicht an den formalen Gestaltungsrichtlinien des Corporate Designs von Otl Aicher festgehalten, es aber gleichzeitig konsequent weiterentwickelt und in ein Gesamtkonzept für die Stadt integriert“, erklärt Konrad. Produkte, die typisch Isny sind „Teil dieses Gesamtkonzeptes sind die Werbemittel, die wir in den vergangenen Jahren entwickelt haben“, erklärt Katrin Mechler vom Stadtmarketingbüro. „Im Hinblick auf die Eröffnung des geschichtsträchtigen Hallgebäudes und mit der Weiterentwicklung des Corporate Designs sind in den letzten Monaten außerdem zahlreiche weitere Produkte konzipiert und hergestellt worden.“ Entstanden sind drei Produktlinien: die Produkte im Otl Aicher Design, bei denen originale Aicher Motive appliziert wurden, Produkte im Isny Design, die zur Stadt passen und in Sachen Erscheinungsbild an Aicher angelehnt sind und die Isny Produkte, die in Isny und von Isnyern hergestellt sind und ebenfalls dem weiterentwickelten Corporate Design entsprechen. Im Aicher-Design sind erhältlich: ein Memory-Spiel mit allen 128 Aicher-Motiven, das Buch „Das Allgäu (bei Isny). In Zeichnungen von Otl Aicher und Texten von Katharina Adler“, sowie Stofftaschen, Postkarten, Plakate, Streichhölzer und Kühlschrankmagnete mit verschiedenen Aicher-Motiven. „Wie die Verkaufsprodukte der beiden anderen Linien stehen sie für die Corporate Identity Isnys und sollen eine Verbindung herstellen: zwischen Bürgern und ihrer Heimat und zwischen Besuchern und einer Stadt, die ihnen durch die Souvenirs lebhaft im Gedächtnis bleibt“, betont Mechler. „Im Gegensatz zu den anderen zwei Linien, steht hier Aicher im Vordergrund und Isny im Hintergrund. Durch die Präsenz Aichers wird jedoch die Idee, die der Künstler von Isny hatte ganz deutlich kommuniziert. “ Alle Produkte sind im neuen Isny Shop im Hallgebäude erhältlich. Die IMG arbeitet außerdem zurzeit am Aufbau eines Online-Shops, um Isny, das sich in den Produkten spiegelt, auch digital zu vermarkten. Stofftaschen im Otl Aicher Design wurden wieder neu produziert und für den Isny Shop verpackt. Noch mehr Strom durch neues BHKW auf der Kläranlage Auf der Kläranlage in Unterried wurde ein neues Blockheizkraftwerk (BHKW) mit einer Leistung von 99 kW installiert. Der erste erfolgreiche Testlauf wurde schon absolviert. Der WAV erwartet eine Steigerung der Stromproduktion von bisher 440.000 kW auf 500.000 kW im Jahr. Investiert wurden 330.000 Euro. Im Bild sind Abwassermeister Ulrich Schneider und sein Mitarbeiter Florian Halder vor dem neuen BHKW zu sehen. Text und Bild: WAV Tauschbehälter werden aufgestellt Kreis Ravensburg – Zum 1. Januar 2021 haben die beiden Städte Isny im Allgäu und Wangen im Allgäu das Abfallwirtschaftsgeschäft an den Landkreis Ravensburg zurückgegeben. Die Aufstellung der Tauschbehälter in Isny und Wangen startet in der Woche vom 30. November. Die Eigentümer und Hausverwaltungen, die die Mülltonnen für ihre Objekte in größere oder kleinere Behälter umtauschen wollen und ihren Antrag bereits eingereicht haben, erhalten diese im Zeitraum vom 30. November bis 14. Dezember. Zu beachten gilt, dass die bisherigen Behälter noch bis zum 31. Dezember geleert werden. Ab dem 1. Januar erfolgt dann die Leerung der neuen Behälter. Den Abholtermin des bisherigen Behälters erhalten diejenigen Personen per Postkarte mitgeteilt, die den Antrag zum Tausch gestellt haben. Die Abholung erfolgt voraussichtlich ab Mitte Januar 2021. Für Rückfragen steht das Bürgerbüro des Landkreises Ravensburg gerne unter Tel. 0751/85-2345 oder per E-Mail an buergerbuero-ab@rv.de zur Verfügung.

15 Isny aktuell 25. November 2020 Isny aktuell Startschuss für den Johanniter-Weihnachtstrucker KREIS (sz) - Am 21. November fiel der Startschuss für die Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion 2020. Die Hilfsorganisation bittet auch in diesem Jahr Privatpersonen, Firmen, Schulen, Kindergärten und Vereine, Hilfspäckchen mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln und einem kleinen Kinderspielzeug zu spenden. Bis 14. Dezember läuft die Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion 2020. Foto: Gerhard Bieber Die Päckchen sind für notleidende Kinder, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung, deren Lebenssituation durch die Corona-Krise oft noch schwieriger geworden sei. Das teilen die Organisatoren mit. „Es ist einfach großartig, wie viel Unterstützung wir von den Menschen bekommen! Viele spenden seit mehreren Jahren Pakete für den Johanniter-Weihnachtstrucker. Das gehört bei ihnen einfach zur Vorweihnachtszeit wie das Plätzchenbacken“, sagt Stefan Dittrich, Regionalvorstand der Johanniter in Bodensee-Oberschwaben. Wenn es die Corona-Situation in Deutschland und den Empfängerländern erlaube, werden sich Weihnachtstruckerkonvois auf den Weg machen. Sollte es aufgrund der Beschränkungen nicht möglich sein, dass Ehrenamtliche die Pakete selbst bringen, werden die Johanniter mit Speditionen zusammenarbeiten. Auch vor Ort werde diesmal manches anders sein als gewohnt. Zum Beispiel wird der persönliche Kontakt bei der Übergabe der Päckchen auf ein Minimum beschränkt sein. Nur so lasse sich der erforderliche Gesundheitsschutz sicherstellen: für die Teams auf den Lastwagen ebenso wie für all die anderen Helfenden, lokale Partner und die Empfänger der Päckchen. Nicht nur in Albanien, Bosnien, Nordund Zentral-Rumänien sowie in der Ukraine und Bulgarien wird laut Mitteilung der Johanniter diesmal verteilt. Auch viele Menschen in Deutschland leiden unter den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Maßnahmen und brauchen Unterstützung. Daher werden auch hierzulande Pakete verteilt. In Albanien gehen die Pakete der Johanniter-Weihnachtstrucker ans Kloster von Schwester Christina in Shkodra. Dort werden Kranke und alte Menschen umsorgt, Waisenkinder haben ein Zuhause gefunden. In der Ukraine unterstützen die Johanniter bedürftige Kinder, Familien und Kriegsflüchtige aus dem Osten des Landes. Die Region Tuzla, die noch immer unter der Zerstörung aus dem Krieg in den 1990er-Jahren leidet, ist in Bosnien das Ziel der Hilfe. In Rumänien Nord und Zentral erhalten überwiegend Großfamilien, Heime für behinderte Menschen und Schulen Unterstützung. Seit zwei Jahren ist auch Bulgarien, das als ärmstes Land Europas zählt, ein Zielland des Johanniter-Weihnachtstruckers. Virtuelle Päckchen Auch gebe es in diesem Jahr zusätzlich die Möglichkeit, „virtuelle Päckchen“ zu packen: durch Geldspenden, die Teile des Inhalts oder ein komplettes Päckchen finanzieren. Die eigentlichen Päckchen stellen dann die bewährten Partner in den Empfängerländern zusammen. Auf der Internetseite www.weihnachtstrucker-spenden.de könne jeder ein Päckchen, oder auch zwei und mehr, packen. Bis zum 14. Dezember können die gepackten Päckchen an allen Johanniter- Dienststellen und weiteren Sammelstellen abgegeben werden. Es sei wichtig, sich auch im diesen Jahr an die Packliste zu halten, damit keine Probleme am Zoll entstehen und die Menschen möglichst gleichwertige Päckchen erhalten. Wer möchte, kann eine Karte mit einem persönlichen Weihnachtsgruß beilegen. Die Artikel sollten in einen stabilen Karton geeigneter Größe gepackt werden. Stellenmarkt Praxisgemeinschaft für Physiotherapie S. und T. Thinnes · Lammgasse 3 · 88316 Isny Tel. 0 75 62 / 20 90 ·www.physio-thinnes.de post@physio-thinnes.de Zeit für Veränderungen und neuen Herausforderungen im Job? Dann freuen wir uns auf Sie: Wir bieten eine Festanstellung als Physiotherapeut/in ab 20 Std. in unserer Praxis in Isny ab sofort/bis spätestens 01.02.2021. Das Tätigkeitsfeld umfaßt ebenso alle medizinischen Bereiche wie Hausbesuche. Manuelle Lymphdrainage wäre von Vorteil. Gerne dürfen sich auch Berufsanfänger bewerben. Ihre Bewerbung dürfen Sie per Mail, per Post, persönlich oder vorab telefonisch abgeben.