Aufrufe
vor 7 Monaten

Isny Aktuell 18.11.2020

  • Text
  • Isny
  • November
  • Stadt
  • Flachdach
  • Dezember
  • Aktion
  • Isnyer
  • Menschen
  • Messfeier
  • Kinder

Amtsblatt

Amtsblatt Isny Isny aktuell 18. November 2020 6 Am Krebsbach werden Bäume gepflanzt Zehn Obstbäume und drei Laubbäume bereichern die Wiese am Krebsbach. Zur Artenvielfalt gehören unbedingt Bäume, die Lebensraum und Nahrung für Insekten und Vögel bedeuten. Anwohner Markus Danieli, der bereits die Anlage der Blühstreifen in dieser Wiese gesponsert hat, spendete nun zusätzlich die Obstbäume samt Pflanzung. Auf die Blüte im Frühjahr von zwei Birnbäumen, drei Apfelbäumen, zwei Zwetschgenbäumen, zwei Kirschbäumen und einer Mirabelle dürfen sich neben den Insekten auch Spaziergänger und Anwohner freuen. Die Stadt Isny fügt je einen Bergahorn, Stieleiche und Walnuss hinzu. Das Bild zeigt Andreas Menner und Ralf Schädler vom Baubetriebshof, die die jungen Laubbäumchen an den stabilisierenden Pfählen befestigen. Text und Bild: Stadt Isny/Rau Weitere Obstbäume am Spazierweg gepflanzt Zwei weitere Obstbäume sind am Karl-Friedrich-Heider-Weg mit Einverständnis der Grundstückseigentümerin gepflanzt worden. Mitarbeiter der Stadtgärtnerei gruben Löcher und setzten die beiden Apfelbäume neben dem beliebten Spazierweg. Die Initiative „Isny macht Grün“ hatte voriges Jahr bereits drei Bäumchen gespendet, die am Wegrand ihren Platz fanden und ließ nun zwei weitere folgen. Weil in dieser Wiese die Mutterkuhherde zeitweise weidet, werden die Bäumchen Rindvieh-sicher eingezäunt. Im Bild hält Robert Blaser-Sziede vom Arbeitskreis einen der Jungbäume, im Bagger sitzt Ralf Schädler von der Stadtgärtnerei. Text und Bild: Stadt Isny /Rau Kindergarten Fürstin Monika sammelt Äpfel Für ihren eigenen Vorrat sammeln die Kinder des Kindergarten und Schülerhort Fürstin Monika in Neutrauchburg jährlich Äpfel direkt vor Ort. „Wir sind immer wieder dankbar für dieses Angebot, das uns ortsansässige Apfelbaumbesitzer ermöglichen, um so unseren Getränkevorrat mit einem wertigen, regionalen Produkt zu sichern“, sagt Sabine Kolb, die Kindergartenleitung. Dieses Jahr sammelten außerdem Senioren, Christine Meurer und Sabrina Uhlmann vom Haus Sonnenhalde von ihrer Grünanlage Äpfel und erhöhten den Apfelertrag. Als Dankeschön überreichten die Kinder und ihre Erzieherinnen an die Hausdirektorin Frau Anita Thalau eine Kostprobe frischen Apfelsaft. Text Kindergarten Fürstin Monika/Foto: Sonnenhalde Aktion Volksbaum pflanzt zehn Bäume Dank der Aktion Volksbaum gibt es sechs neue Bäume an der Familienspielwiese und vier neue Bäume am Parkplatz Lohbauer. Alljährlich lässt die „Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu“ in den beteiligten Städten bei dieser Aktion neue Laubbäume pflanzen. Die örtlichen Heimatvereine unterstützen das und die Volksbank Allgäu Oberschwaben ist Zustifter. Die Stadtgärtnerei hat mit Alexandra Haug vom Bauamt die Bäume beschafft und nun eingepflanzt, was an der Familienspielweise sehr aufwändig war. Dort war der Boden mit Kies so verdichtet, dass er stark verbessert werden musste. Oswald Längst und Rudi Daumann (Bild) von der AG Heimatpflege bringen die Plaketten an den Stützpfählen an. Text und Bild: Stadt Isny /Rau

7 Isny aktuell 18. November 2020 Isny aktuell BWLT 2020: Eine Rückschau ISNY (dk) – Ungewöhnliche Veranstaltungsformate, unvergessliche Literaturbegegnungen: Am 1. November gingen die Baden-Württembergischen Literaturtage, die Isny gemeinsam mit Leutkirch und Wangen seit dem 17. Oktober ausrichtete, aufgrund der neuen Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie leider vorzeitig zu Ende. Bis dahin erlebten Besucher*innen unter dem Motto „Weiterlesen“ rund 50 Literaturveranstaltungen, die lange nachhallen werden. Einige Programmpunkte, dazu gehören u. a. verschiedene Schulprojekte, konnten trotz der aktuellen Einschränkungen fortgeführt werden. Geplant ist, einzelne ausgefallene Veranstaltungen im kommenden Jahr nachzuholen. Isny, Leutkirch und Wangen möchten ihre Erfahrungen aus der Kooperation zudem als Handwerkszeug für künftige gemeinsame Angebote unter der Überschrift „Kultur im Dreieck“ nutzen. Ausgewählte Impressionen: Warm-Up zu den Landesliteraturtagen: Ob Horrorgeschichte, lyrischer Einkaufszettel oder Liebesgedicht – im Nu lagen die frisch getippten Wunschzeilen von Charlotte Florack und Kim Romagnoli am 17. September zur Abholung im Lesezelt bereit. „TEXTE2GO“ vom Isnyer Wochenmarkt! Foto: Isny Marketing GmbH In den 1920ern war die Autorin Dorothy Parker Teil des legendären Algonquin Round Table, an dem sich die kulturelle Szene New Yorks traf. Wo hätte man ihr lyrisches Werk besser zelebrieren können als in einer Bar? Mit Philip Frischkorn (Piano) und Philipp Scholz (Schlagzeug) präsentierte das Multitalent Nora Gomringer am 19. Oktober erstaunliche Texte von und über die „Königin New Yorks“. Foto: Jeanette Löschberger Mystisch und sagenumwoben: Die Allgäuer Natur ist Schauplatz unzähliger Legenden. Am 20. und 24. Oktober brachten Theaterpädagogin Ute Dittmar, Musik- und Heimatforscher Berthold Büchele sowie Stubenmusiker Johannes Rahn die alten Texte eindrucksvoll zurück in die Landschaft. Foto: Karin Konrad Heimatkino zu den Landesliteraturtagen: Den Besuch des Cineclubs Leutkirch bei filmreif in Isny am 27. Oktober krönte ein spannendes wie unterhaltsames Filmgespräch mit Nachwuchsdarsteller Marinus Hohmann. Er spielt die Rolle des Max Kemper in „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ und nahm die Zuschauer*innen mit ans Filmset. Foto: Jakob Mast „Im Anfang war das Wort …“: Rufus Beck, einer der erfolgreichsten deutschen Schauspieler, las am 30. Oktober in der stimmungsvoll beleuchteten Nikolaikirche aus dem Buch der Bücher, der Bibel. Musikalisch begleitet wurde er von Christian Segmehl am Saxofon. Foto: Babette Caesar Ganz im Zeichen der Landesliteraturtage: Vom 2. bis 6. November fand an der Grundschule am Rain eine Projektwoche unter dem Motto „Rund ums Buch“ statt. Die Klasse 4b war auf den Spuren der Gebrüder Grimm und auf der Deutschen Märchenstraße unterwegs, wo deren Figuren zum Leben erwachen. Foto: Jasmin Hartig Weitere Infos sowie Ein- und Rückblicke zu den Landesliteraturtagen gibt es unter www.bwlt2020.de. Ticketrückgabe: Alle im Vorverkauf erworbenen Tickets für abgesagte Veranstaltungen im Zeitraum vom 2. bis 14. November werden rückerstattet. Für Tickets, die online gekauft wurden, erfolgt dies automatisch. Karten, die in einer Vorverkaufsstelle erstanden wurden, müssen dort zurückgegeben werden. Karteninhaber werden gebeten, sich über die Öffnungszeiten zu informieren. Die Rückgabe ist bis Jahresende möglich. „Sungs Laden“ in aller Munde: Mit dem Isnyer Feierabendmarkt unter dem Motto „Asien“ und der Aktion „Heinz baut“ fiel am 18. September der Startschuss für „Isny liest ein Buch“, eine Kooperation mit der Buchhandlung Mayer und Isny Aktiv e.V. Höhepunkt der Aktion war der Besuch der Autorin Karin Kalisa am 28. und 29. Oktober in Isny. Noch immer gilt: Weiterlesen, weiterempfehlen, miteinander ins Gespräch kommen. Foto: Christiane Brockhoff Schicke Frisuren und magische Momente bei der Aktion „Book a look and read my book“: Starfriseur Danny Beuerbach bot am 22. Oktober in der Isnyer Fußgängerzone einen neuen Haarschnitt für eine Geschichte. Die Literaturtage im württembergischen Allgäu wird er gerne als „fröhliches, herzliches und buntes Fest in Erinnerung behalten“. Foto: Isny Marketing GmbH