Aufrufe
vor 7 Monaten

Isny Aktuell 17.03.2021

  • Text
  • Isny
  • Stadt
  • Menschen
  • Informationen
  • Kinder
  • Weitnau
  • Vignette
  • Termine
  • Messfeier
  • Isnyer

Amtsblatt

Amtsblatt Isny Isny aktuell 17. März 2021 4 Stadtnachrichten Aktuelles zur Coronaimpfung Liebe Isnyerinnen, liebe Isnyer, am Donnerstag, 25. März startet das Corona-Impfangebot für Härtefälle in Isny. Darüber freuen wir uns sehr. Ich muss aber darauf hinweisen, dass wir nur wenige Impfdosen bekommen und dieses Angebot nur Menschen ab über 85 Jahren, die körperlich so immobil sind, dass sie nicht zu einem Impfzentrum fahren können, anbieten dürfen. Im Rathaus erreichen uns zahlreiche Anfragen von Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen von diesem Impfangebot Gebrauch machen möchten, aber nicht die Kriterien erfüllen. Alle Isnyerinnen und Isnyer, die nach den Vorgaben von Bund und Land geimpft werden dürfen, aber nicht unter die Härtefallregelung fallen, bitte ich, einen Impftermin in einem der Impfzentren in Baden-Württemberg zu suchen (Tel.-Hotline 116117, www.116117.de). Mir ist bekannt, dass es dort oft lange Wartezeiten in der Telefonhotline gibt und auch Wartezeiten bis zum Impftermin. Das wird auf verschiedenen Ebenen intensiv diskutiert und ich hoffe sehr, dass es hier bald Verbesserungen gibt. Ihr Rainer Magenreuter Bürgermeister Gemeinderat Einladung zur öffentlichen Sitzung des Verwaltungs-, Finanz- und Sozialausschusses am Montag, 22. März, ca. 19.15 Uhr im Kurhaus am Park Tagesordnung: 1. Aktuelle Sicherheitslage in Isny - Bericht der Polizei 2. Jahresbericht vhs 2020 3. Ärztegewinnung für Isny - Präsentation und Sachstand zur Kampagne 4. Bekanntgaben und Mitteilungen Termine Bürgermeistersprechstunde Am Donnerstag, 18. März, ist wieder Sprechstunde mit Bürgermeister Rainer Magenreuter von 16 bis 18 Uhr. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen können die Anliegen nur telefonisch unter 07562/ 984-112 oder per Mail unter rainer.magenreuter@isny.de vorgebracht werden. Vollsperrung Spitalhofweg Wegen Kanalarbeiten wird der Spitalhofweg von Montag, 22. März bis Sonntag, 11. April, voll gesperrt. Umleitung erfolgt über Lindauer Str. - Maierhöfener Str. – An der Felderhalde und umgekehrt. Wer’s glaubt, wird selig! Ein Online-Vortrag zu Verschwörungstheorien bietet der Kreisjugendring am 26. März von 16 bis 18 Uhr via Zoom. Während der Pandemie verbreiten sich nicht nur Corona-Viren über die ganze Welt, sondern auch der Glaube an Verschwörungen verschiedenster Art. Mit dem Ausbruch der Pandemie gelangten zahlreiche Verschwörungsmythen zu einer medialen Omnipräsenz. Was macht QAnon & Co für viele Menschen derart attraktiv? Gibt es Personen, die anfälliger für Verschwörungsmythen sind als andere? (Wie)Kann man mit verschwörungsaffinen Menschen überhaupt sprechen? Was hat Antisemitismus mit den aktuellen Verschwörungsmythen zu tun? Wo verläuft die Grenze zwischen Verschwörungsmythen und Gesellschaftskritik? Dies und mehr wird im Vortrag näher beleuchtet. Anmeldungen bis spätestens 21.März online unter www.jukinet.de. Mehr Natur auf Firmengelände Die kreisweite Initiative für naturnahe Firmengelände – ein Kooperationsprojekt des Landkreis Ravensburg mit dem Landschaftserhaltungsverband Ravensburg und der Bodensee-Stiftung – lädt alle interessierten Unternehmen zu der Online- Informationsveranstaltung für Unternehmen am 30. März, 15 bis 16 Uhr ein. Firmengelände dienen vor allem der wirtschaftlichen Aktivität, fast alle Standorte verfügen aber auch über grüne Freiflächen. Dass und wie sich Grünflächen auf Firmengelände in bunte, attraktive Lebensräume für Mensch und Natur verwandeln lassen, ist Inhalt der Veranstaltung. Im Vordergrund steht die Notwendigkeit, den dramatischen Verlust der biologischen Vielfalt zu stoppen. Für die Unternehmen sind aber mit einer naturnahen Gestaltung ihrer Standorte viele weitere Vorteile verbunden, u.a. sind naturnah gestaltete Flächen pflegearm und leisten einen wichtigen Beitrag zur Anpassung an den Klimawandel. Welche Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen durch die kreisweite Initiative im Landkreis Ravensburg möglich sind, ist ebenso Teil der Veranstaltung wie ein praktisches Beispiel aus Ravensburg. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Den Zugangslink gibt es nach der Anmeldung bei daniela.dietsche@bodensee-stiftung.org Amtliches In der Hofstatt geht es weiter Die Arbeiten in der Hofstatt werden fortgeführt. Ab 22. März beginnt die Firma Di Sanza mit den Pflasterarbeiten. Von der Stadtmauer her wird die Fahrbahn auf dieselbe Art gepflastert, wie das bereits im vorderen Teil der Hofstatt erfolgt ist. Der Platz hinter dem Hallgebäude wird wieder zur Baustelleneinrichtung genutzt und dadurch ist Parken nicht mehr möglich. Jahresparkvignette zum Aktionspreis Eine der Maßnahmen innerhalb des städtischen Hilfspakets, das zur Unterstützung des Isnyer Handels und der Gastronomie im Verwaltungsausschuss beschlossen wurde, ist die vorübergehend verbilligte Isny Vignette. 35 Euro kostet die Jahresparkvignette regulär. Im BürgerBüro ist sie ab 17. März zum vergünstigten Preis von 25 Euro erhältlich, solange wie das Kontingent von 250 Stück reicht. Der Einnahmeausfall von 2500 Euro wird aus dem Topf der bereitgestellten 35.000 Euro von der Stadt finanziert. Von diesem Angebot sollen vor allem diejenigen profitieren, die häufig in die Stadt zum Einkaufen kommen und davon wiederum der Handel und die Gastronomie. Weil ein Neudruck fällig war, wurde die Gelegenheit genutzt, die Isny Vignette gestalterisch an das Isny Design anzupassen. Das Ordnungsamt hat dies in Absprache mit der Isny Marketing GmbH veranlasst. Mehr Radfahrer im Wald Das Kreisforstamt Ravensburg verzeichnet seit Beginn der Corona-Pandemie im letzten Jahr ein deutlich erhöhtes Aufkommen von Radfahrern im Wald. Nicht immer verhalten diese sich regelkonform, wie das Forstamt mitteilt. Beim Kreisforstamt Ravensburg kommt es immer wieder zu Beschwerden über Radfahrer, welche abseits der Wege unterwegs sind. Das Phänomen ist nicht neu. Allerdings verzeichnet das Forstamt seit Beginn der Corona-Pandemie ein erhöhtes Aufkommen von Meldungen wegen illegalen Radfahrens im Wald abseits von Wegen. Das Radfahren ist im baden-württembergischen Waldgesetz streng geregelt. Jeder darf den Wald zum Zwecke der Erholung betreten, worunter im weiteren Sinne auch das Befahren mit Rädern zählt. Allerdings ist das Radfahren nur auf Wegen gestattet, welche eine Mindestbreite von zwei Metern aufweisen. Gänzlich verboten ist das Fahren auf Sport- und Lehrpfaden. Jeder Waldbesucher hat das Recht die Natur und Ruhe im Wald zu genießen oder im Wald Sport zu treiben. Es wird jedoch vergessen, dass hier in der Regel fremdes Eigentum benutzt wird, welches durch das Fahren abseits von Wegen beeinträchtigt werden kann. Wildtiere nehmen Menschen, die auf Wegen unterwegs sind, selten als Gefahr wahr. Begegnungen mit Waldbesuchern abseits von Wegen lösen häufig Fluchtreflexe aus, was zu einem gesteigerten Energieverbrauch führt. Dies kann für Wildtiere insbesondere im Winter bedrohlich werden. Zudem gibt es immer wieder Konfliktsituationen zwischen verschiedenen Nutzergruppen, insbesondere Radfahrern, Reitern und Wanderern. Das Forstamt appelliert daher an alle Waldbesucher, sich rücksichtsvoll zu verhalten und bittet die Radfahrer sich an die gesetzlichen Regelungen zu halten. LEADER Regionalbudget vergeben Der LEADER-Steuerungskreis der Regionalentwicklung Württembergisches Allgäu e.V. (ReWA) führte die Projektauswahl Corona bedingt per Online-Videokonferenz durch und vergibt im Württembergischen Allgäu im Förderprogramm „Regionalbudget“ rund 190.000 Euro an Kleinprojekte. Unter anderem wird ein Kassensystem für die Turn- und Festhalle in Beuren gefördert. Nichtamtliches Einkaufen im Isny Shop mit Termin Die Isny Info bietet ab sofort die Möglichkeit, die neuen Isny Produkte direkt vor Ort im Shop einzukaufen. Termine von Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr können online über www.isnyshop.simplybook.it/ gebucht werden. In der Isny Info werden die aktuellen Hygienevorschriften eingehalten. Die Einkaufszeit der gebuchten Termine ist auf 15 Minuten begrenzt. Weitere Informationen zur Erreichbarkeit der Isny Marketing GmbH unter www.isny.de/img. Kinderferienprogramm Auch im kommenden Sommer soll das Kinderferienprogramm wieder stattfinden. Auf welche Weise es angeboten werden kann, ist jedoch noch nicht klar. Deshalb hat Stadtsportlehrer Daniel Kremer in Absprache mit der Verwaltung entschieden, die Beteiligten und Veranstalter später als sonst, frühestens Ende März anzuschreiben. Gerne dürfen sich aber mögliche Anbieter für Programmpunkte - auch neue sind willkommen - jetzt schon Gedanken machen. Das Kinderferienprogramm wurde in der Ver-

5 Isny aktuell 17. März 2021 Amtsblatt Isny gangenheit von einheimischen und Gäste-Kindern stets sehr gut angenommen. Onlinevorträge der Polizei Das Polizeipräsidium Ravensburg geht aufgrund pandemischer Einschränkungen neue Wege im Bereich der Prävention. Es bietet allen Bürgerinnen und Bürgern, speziell auch älteren Menschen im Bodenseekreis und den Landkreisen Ravensburg und Sigmaringen, Online-Präventionsvorträge zu den Themen Internetsicherheit, Betrugsdelikte im Internet und Betrügereien im Alltag an. Die Vorträge sind kostenfrei. Hierbei gehen geschulte Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte insbesondere auf die Themen Passwortsicherheit, Einkaufen im Netz, Online-Banking, Abfischen von Zugangsdaten, gefälschte Emails, Missbrauch von Ausweiskopien, „Abofallen“ und vieles mehr ein. Aber auch Betrugsmaschen wie der Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, der falsche Microsoftmitarbeiter oder der falsche Polizeibeamte werden angesprochen. Voraussetzung für die Teilnahme sind Grundkenntnisse im Internet, Laptop oder Tablet sowie Kenntnisse beim Umgang mit dem Computer, dem Mikrofon und der eigenen Kamera. Die Teilnehmer erhalten nach der Anmeldung eine übersichtliche Bedienungsanleitung, welche die digitale Teilnahme zum Kinderspiel macht. Den ersten Onlinevortrag dieser Art veranstaltet das Polizeipräsidium Ravensburg am Mittwoch, 24. März, um 16.30 Uhr. Die Möglichkeit der Teilnahme besteht sowohl für Einzelpersonen als auch für Gruppen ab 10 Personen. Bei Interesse Anmeldung an folgende Mailadresse: ravensburg.pp.praevention @polizei.bwl.de, telefonisch zu erreichen ist das Referat Prävention unter der zentralen Rufnummer: 0751/803-1042 Patientenfürsprecher/innen gesucht Der Landkreis Ravensburg sucht für die persönliche Beratung und Vertretung der Interessen psychisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen ehrenamtliche Patientenfürsprecher/innen. Diese sind ein wichtiges Bindeglied zwischen den Patientinnen und Patienten, deren Angehörigen und den versorgenden Institutionen. Sie bieten Beistand in schwierigen Situationen und informieren Patientinnen und Patienten über ihre Rechte. Ziel ist, unkompliziert zu helfen und neutral zu beraten. Neben vertrauensvoller persönlicher Beratung nehmen Patientenfürsprecher/innen Anliegen, Wünsche und Beschwerden auf. Sie werden für jeweils vier Jahre vom Kreistag bestellt und erhalten für ihre ehrenamtliche Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung. Neben Lebenserfahrung sind Kommunikationsfreude, die Fähigkeit des geduldigen Zuhörens, ein sicheres Auftreten, Engagement, Einfühlungsvermögen für die Sorgen und Probleme anderer Menschen und die Fähigkeit zur Vermittlung in Konfliktfällen gefragt. Von Vorteil sind außerdem grundlegende Kenntnisse über das Gesundheitswesen, über Patientenrechte, über die Abläufe in einem Krankenhaus sowie Kenntnisse über Behandlungs- und Versorgungssysteme für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Wenn Sie Interesse an diesem Ehrenamt haben oder weitere Auskünfte brauchen, bewerben Sie sich bitte bis zum 21. März 2021 bei Sabrina Wangenheim, Landkreis Ravensburg, Dezernat für Arbeit und Soziales, Stabsstelle Sozialplanung, Tel. 0751/85-3123, Email: s.wangenheim@rv.de. Informationen zur Tätigkeit erteilen auch die Patientenfürsprecherin Frau Mourlas, Tel. 0160/ 7074250 und der Patientenfürsprecher Herr Eisele, Tel. 0751/7601-2709. Biodiversität in Isny AG Biodiversität auf Wochenmarkt Die AG-Natur und Biodiversität ist zusammen mit der Ortsgruppe des BUND Isny am Donnerstag, 18. März, auf dem Isnyer Wochenmarkt mit einem Informationsstand zum Thema Klimaschutz und Artenschutz. Es wird gebeten, die Coronaregeln wie Abstand und das Tragen eines Mund/Nasenschutzes einzuhalten. Gemeinsam mit dem Frühling startet die AG Natur und Biodiversität durch. Auf der neuen Homepage www.natur-isny.de finden Interessierte und Neugierige alles über Vorhaben und Aktionen, die Isny zu einem artenreicheren und grüneren Ort machen sollen. Wer Lust hat, bei der AG mitzumachen, kann zu den offenen Treffen kommen, jeden 1. Dienstag um 17.30 Uhr im großen Sitzungssaal im Rathaus. Die Termine sind im Veranstaltungskalender auf der Homepage zu finden. Stadtbücherei Neue Bücher in der Stadtbücherei Isabel Allende: Was wir Frauen wollen; Andreas Englisch: Der Pakt gegen den Papst; Anne Fleck: Schlank und gesund durch Intervallfasten; Bill Gates: Wie wir die Klimakatastrophe verhindern; Gerald Hüther: Lieblosigkeit macht krank; Christian Immler: YouTube – optimal nutzen; Matthias Marquardt: 100 Dinge, die Läufer wissen müssen; Andreas Michalsen: Heilen mit der Kraft der Natur (erweiterte Neuausgabe); Nicola Schmidt: Der Elternkompass; Hendrik Streeck: Hotspot Während des Lockdowns bietet die Bücherei weiterhin einen Abholservice für Medien an. Informationen auf www.buecherei-isny.de oder telefonisch 07562/ 912161. Auch eine reine Rückgabe ist nach tel. Terminvergabe möglich. Ortsnachrichten Beuren Öffentliche Ortschaftsratssitzung am Mittwoch, 17. März, 19.30 Uhr, Turn und Festhalle Beuren. Tagesordnung: 1. Begrüßung; 2. Bürgeranfragen; 3. Am Dorfbach BA III, Erneuerung Kanalisation und Wasserleitung –Vergabeempfehlung an den Gemeinderat; 4. Dachausbau zu einer weiteren Wohneinheit und Einbau von drei Schleppgaupen, Balkonund Außen-treppenanbau, Gemarkung Beuren, Taufachweg 6; 5. Wohnbausanierung mit Anbau, Umbau und Dachgeschossausbau, Gemarkung Beuren, Hedrazhofen 4; 6. Verschiedenes Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Corona-Verhaltensregeln. Neutrauchburg Fundbüro Bei der Ortsverwaltung Neutrauchburg wurde ein schwarzer Ledergeldbeutel abgegeben. Er beinhaltet einige Cent-Münzen und wurde in Neutrauchburg gefunden. Dieser kann unter telefonischer Rücksprache unter 07562-93793, abgeholt werden. Großholzleute Einladung zur Ortschaftsratssitzung am Donnerstag, 18. März, 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Großholzleute. Beginn mit öffentlicher Sitzung, im Anschluss nichtöffentliche Sitzung Tagesordnung: TOP I Aktueller Bericht des Ortsvorstehers und Bekanntgaben; TOP II Baugesuche -Umbaumaßnahmen, u. a. Schleppgaupen / energetische Modernisierung, Gemarkung Großholzleute, Salzstraße 81, -Anbau an einen Schuppen zwecks Hackschnitzelheizung, Gemarkung Großholzleute, Anwanden 4; TOP III Anfragen aus dem Ortschaftsrat; TOP IV Bürgeranfragen Die Sitzung findet unter Berücksichtigung der bekannten Abstandsregelungen und Hygienevorschriften statt. Kleinhaslacher SC Der KSC lädt alle Mitglieder zur Generalversammlung am 16. April, 19.30 Uhr ins Vereinsheim Kleinhaslach ein. Die Veranstaltung wird unter den dann gültigen Hygienebestimmungen abgehalten. Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den 1. Vorstand; 2. Jahresbericht des 1. Vorstands; 3. Jahresbericht Spielleiter Aktive; 4. Jahresbericht für die Jugend; 5. Kassenbericht; 6. Bericht der Kassenprüfer; 7. Entlastung der Vorstandschaft; 8. Neuwahlen der kompletten Vorstandschaft; 9. Anfragen, Mitteilungen, Sonstiges 10. Ausblick – Bemerkungen durch den neuen 1. Vorstand Anträge sind bis spätestens 10. April an die Vorstandschaft zu richten. Rohrdorf Neue Öffnungszeiten Ortsverwaltung Gemäß Beschluss des Ortschaftsrats Rohrdorf vom 23. Februar, ist die Ortsverwaltung ab dem 1. April 2021 wie folgt geöffnet: Mo. bis Fr. 9 bis 12 Uhr, Do. zusätzlich von 16 bis 18 Uhr. Max Boneberger, Ortsvorsteher TSG Rohrdorf aktuell Liebe Mitglieder, die interne Planung für die Wiederaufnahme des Freizeitsports laufen an. Wir hoffen alle, dass nach Ostern ein wenig Normalität bei unseren verschiedenen Sportgruppen eintritt. Ihr werdet zeitnah über eure Übungsleiter informiert ob, wann und wie es wieder losgehen kann. Wir alle hoffen auf baldige positive Nachrichten vom Sportbund und den Behörden. Da wir auch dieses Jahr unsere Generalversammlung nicht wie geplant im März durchführen können, informieren wir euch auf diesem Weg über den Einzug der Mitgliederbeiträge bis Ende des Monats. Sportliche Grüße und bleibt gesund. Vorstandschaft TSG Rohrdorf e.V. Beuren: Tel. 07567/285, Fax: 07567/211, E-Mail: info@ortsverwaltung-beuren.de Großholzleute: Tel.: 07562/2426, Fax: 07562/1238, E-Mail: info@ortsverwaltung-grossholzleute.de Neutrauchburg: Tel. 07562/93793, Fax: 07562/912294, E-Mail: info@ortsverwaltung-neutrauchburg.de Rohrdorf: Tel. 07562/93696, Fax: 07562/ 912197, E-Mail: info@ortsverwaltung-rohrdorf.de