Aufrufe
vor 1 Jahr

Isny Aktuell 15.01.2020

  • Text
  • Isny
  • Januar
  • Februar
  • Messfeier
  • Weitnau
  • Programm
  • Anmeldung
  • Stadt
  • Telefon
  • Senioren
  • Www.bitzilla.de

Amtsblatt

Amtsblatt Isny Isny aktuell 15. Januar 2020 4 Stadtnachrichten Gemeinderat Einladung zur öffentlichen Sitzung des Technik-, Immobilien- und Umweltausschuss am Montag, 20. Januar, 18 Uhr, anschließend nichtöffentlich, im großen Sitzungssaal im Rathaus. Tagesordnung: 1. Baugebiet Mittelösch – Bauplätze Typ 1 und 2 - Vorberatung Ablauf Bauplatzvergabe, Festlegung Vergabekriterien, Sicherungsmaßnahmen 2. Bekanntgaben und Mitteilungen Termine BürgerBüro öffnet später Am Dienstag, 28. Januar, öffnet das BürgerBüro wegen einer innerbetrieblichen Fortbildung erst um 9 Uhr. Die Stadt dankt den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis. Energieberatung Der nächste kostenlose Beratungstermin zu allen Fragen rund um die Energieeinsparung mit Edeltraud Manz von der Energieagentur Ravensburg, ist am Donnerstag, 23. Januar. Terminvereinbarung über die Stadtverwaltung Isny, Telefon 07562/984-154 ist erforderlich. Infoabend Isnyer Schulen Die weiterführenden Schulen in Isny bieten für die kommenden Fünftklässler im Schuljahr 2020/2021 einen Informationsabend am Mittwoch, 22. Januar an: Information der Verbundschule Isny, (Realschule und Werkrealschule) um 18.30 Uhr in der Mensa im Schulzentrum Information am Gymnasium Isny um 20 Uhr in der Aula des Gymnasiums. Berufliches Schulzentrum Wangen Informationsveranstaltungen Berufliches Gymnasium (AG, TG, WG), Dienstag, 21. Januar, von 17 bis 21 Uhr. 17 bis 17.45 Uhr Foyer, Südgebäude, allgemeine Informationen zum Beruflichen Gymnasium. 17 bis 17.45 Uhr Nordgebäude, N-O24/25, allgemeine Informationen zum Beruflichen Gymnasium. 17.45 bis 18.45 Uhr, Foyer Südgebäude, das Wirtschaftsgymnasium und seine Profile stellen sich vor. 17.45 bis 18.45 Uhr Nordgebäude N-O24/25, das Agrarwissenschaftliche Gymnasium und das Technische Gymnasium mit seinen Profilen stellen sich vor. 19 bis 20 Uhr Foyer Südgebäude, das Wirtschaftsgymnasium und seine Profile stellen sich vor. 19 bis 20 Uhr Nordgebäude N-O24/25, das Agrarwissenschaftliche Gymnasium und das Technische Gymnasium mit seinen Profilen stellen sich vor. Ab 20 Uhr Foyer Südgebäude und Nordgebäude N-O24/ 25, Gelegenheit für individuelle Gespräche. - Informationsveranstaltungen Berufskollegs, Wirtschaftsschule, Einjährige Berufsfachschule und VAB, Berufsschule Landwirtschaft, Mittwoch, 22. Januar von 16 bis 20 Uhr. 16 Uhr Nordgebäude N-E21 Einjährige Berufsfachschulen (Elektro/Holz/Metalltechnik). 17 Uhr Nordgebäude N- E21Vorqualifizierung (VAB) Berufseinstiegsjahr (BEJ). 17 Uhr Südgebäude S-074 Berufskollegs 1 Wirtschaft und Technik / Berufskolleg Wirtschaftsinformatik. 18 Uhr Nordgebäude N-E21, Einjährige Berufsfachschulen (Elektro /Holz/ Metalltechnik). 18 Uhr Südgebäude S-113, Berufskolleg 2 Wirtschaft. 18.30 Uhr Südgebäude S-074 Berufskollegs 1 Wirtschaft und Technik / Berufskolleg Wirtschaftsinformatik. 19 Uhr Südgebäude S-074 2BFS (Wirtschaftsschule). 19.30 Uhr Südgebäude S-113, Einjähriges Berufskolleg Fachhochschulreife Wirtschaft und Technik. 20 Uhr Nordgebäude N-E36, Berufsschule Landwirtschaft. - Informationsveranstaltung Wirtschaftsschule Isny, Donnerstag 23. Januar von 18 bis 19 Uhr. Nährstoff- und Stoffstrombilanzierung Das Landwirtschaftsamt bietet für Landwirte ein Seminar zur Nährstoffbilanzierung und Erstellung einer Stoffstrombilanz nach den Vorgaben der neuen Düngeverordnung an. Am Dienstag, 28. Januar, im Landwirtschaftsamt Ravensburg und am Mittwoch, 29. Januar, in Leutkirch, jeweils 13.30 Uhr. Eine Anmeldung bis zum 23. Januar ist erforderlich (Tel. 0751/85- 6010). Schülerabend der Fachschule Die Studierenden der Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg mit den Fachrichtungen Landbau und Hauswirtschaft laden alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler, Freunde der Fachschule und Interessierte zum Schülerabend am Freitag, 31. Januar 20 Uhr in die Festhalle Waldburg ein. Amtliches Bekanntgabe Forstamt Ravensburg Die Forstverwaltung in Baden-Württemberg wurde zum 1. Januar 2020 umstrukturiert. Seit dem 1. Januar 2020 ist der Staatswald aus dem Landratsamt ausgegliedert und in eine Anstalt des öffentlichen Rechts überführt. Durch diese Neuorganisation stehen auch im Körperschafts- und Privatwald Änderungen an. Zum einen ergeben sich Änderungen bezüglich der Reviergrenzen und der zukünftig für sie zuständigen Förster. - Im Bereich der Stadt Isny auf der Gemarkung Isny ist seit 1. Januar Johannes Merta zuständig, erreichbar unter Telefonnummer 07562/56812 oder unter j.merta@rv.de. - Auf der Gemarkung Beuren ist Herr Heinzmann zuständig, der unter der Telefonnummer 0160/7006641 oder unter j.heinzmann@rv.de zu erreichen ist. Zum anderen ergeben sich Änderungen im Holzverkauf. Hierfür wurde für den Landkreis Ravensburg und den Bodenseekreis in Abstimmung mit den Forstämtern die Holzverwertungsgenossenschaft Oberschwaben eG gegründet. Anfallendes Holz kann dadurch in gewohnter Weise vermarktet werden. Die Förster stehen nach wie vor für alle Aufgaben der Beratung und Betreuung (Holzsortierung, Holzaufnahme, usw.) für den Privatwald bereit. Projektaufruf für Regionalbudget Die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Württembergisches Allgäu beteiligt sich am Förderprogramm „Regionalbudget“, der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK). Derzeit läuft der erste Projektaufruf zur Förderung von Kleinprojekten durch das Regionalbudget, mit einer Gesamtfördersumme von 200.000 Euro. Bis zum 21. Februar 2020 können sich Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Institutionen, Kommunen, etc. mit ihren Kleinprojekten bei der LEADER-Geschäftsstelle in Kißlegg bewerben (info@re-wa.eu, Tel: 07563/936-700 oder -701). Nähere Informationen zum Auswahlverfahren, sowie zu den Bewertungskriterien und den Bewerbungsunterlagen können unter www.wuerttembergisches-allgaeu.eu eingesehen werden. Mittelstandspreis Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau sowie Diakonie und Caritas in Baden-Württemberg loben zum 14. Mal den Mittelstandspreis für soziale Verantwortung aus. Weitere Informationen und Bewerbung (bis 31. März 2020) unter www.lea-mittelstandspreis.de. Preisverleihung ist am 8. Juli 2020 im Neuen Schloss in Stuttgart. Stellenausschreibung Die Stadt Isny im Allgäu sucht für den städtischen Baubetriebshof zum 1. April 2020 je einen Mitarbeiter im Bereich Grün-/Landschaftsbau (m/w/d) Mitarbeiter für die Stadtbildpflege (m/w/d) Beschäftigungsumfang jeweils 100% (39 Std./Woche) Die leistungsgerechte Bezahlung richtet sich je nach Qualifikation nach Entgeltgruppe 4 bis 6 TVöD. Die kompletten Stellenausschreibungen finden Sie unter www.isny.de/stellenangebote. Nähere Auskünfte: Baubetriebshofleiter Albert Kolb, Tel. 07562/97084101, albert.kolb@bbh-isny.de Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 26. Januar 2020 über unser Online-Bewerbungsportal. Schriftliche Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Staubsauger gesucht Für eine geflüchtete Familie aus Afrika suchen wir einen gebrauchten, funktionsfähigen Staubsauger. Bitte nur einwandfreie Teile anbieten. Spenden können abgeholt werden. Angebote (mögl. mit Bild) bitte an Jürgen Bühler, 0151- 61426347 (WhatsApp) oder an juergen.buehler@netzwerk-asyl-isny.de. Stadtbücherei Neue Bücher in der Stadtbücherei Marlene Bierwirth: Meine Medizin seid ihr; Jessica Braun: Atmen; Klaus Brinkbäumer: Das kluge, lustige, gesunde, ungebremste, glückliche, sehr lange Leben; Marc Friedrich: Der größte Crash aller Zeiten; Sven Gottschling: Übers Sterben reden; Karl-Heinz Ott: Hölderlins Geister; Carola Rackete: Handeln statt hoffen; Denis Scheck: Schecks Kanon; Hajo Seppelt: Feinde des Sports – Undercover in der Unterwelt des Spitzensports Die Bücherei befindet sich während der Sanierungsarbeiten am Hallgebäude im ehemaligen Museum am Mühlturm, Fabrikstraße 21..

5 Isny aktuell 15. Januar 2020 Amtsblatt Isny Ortsnachrichten Beuren Generalversammlung Schützenverein Der Schützenverein Edelweiß Beuren lädt am Samstag, den 18. Januar, 19.30 Uhr zur alljährlichen Generalversammlung ins Schützenhaus ein. Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme. Die Vorstandschaft. Jahresversammlung Seniorenclub am Donnerstag 16. Januar, 14 Uhr im Landgasthaus zum Kreuz in Beuren. Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstands; 2. Bericht der Schriftführerin; 3. Bericht Kassier. Wünsche und Vorschläge können gerne eingebracht werden. Freue mich, euch zahlreich begrüßen zu können. Bis bald, Marianne Mutter / Elternsegen „Leben braucht Segen,“ lautet das Motto der Segensfeier für werdende Eltern, am Sonntag, 19. Januar, 14.30 Uhr im Regina Pacis in Leutkirch. Kontakt: Regina Pacis Tel. 07561/821-40; Fr. Natterer Tel. 07561/987103; Fr. Butscher Tel. 07562/8038. Beuren: Tel. 07567/285, Fax: 07567/211, E-Mail: ov.beuren@t-online.de Großholzleute: Tel.: 07562/2426, Fax: 07562/1238, E-Mail: ov.grossholzleute@t-online.de Neutrauchburg: Tel. 07562/93793, Fax: 07562/912294, E-Mail: info@ov-neutrauchburg.de Rohrdorf: Tel. 07562/93696, Fax: 07562/ 912197, E-Mail: ov.rohrdorf@t-online.de IsnyRundschau Jürgen Meier wird neuer Geschäftsführer der Isny Marketing GmbH Isny im Allgäu (rau) - Der Isnyer Jürgen Meier wird Nachfolger von Bianca Keybach als Geschäftsführer der Isny Marketing GmbH. Er tritt sein Amt am 1. Februar 2020 an. Jürgen Meier, Jahrgang 1977, hat nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg, im Event Management bei einem Medienunternehmen in München und bei der Messe Augsburg gearbeitet. Von 2008 bis 2010 war er als Projektleiter Internationale Kongresse bei der Messe Wien tätig. Er wechselte 2011 nach München zu einer der führenden Agenturen im Geschäftstourismus-Bereich MICE (Meetings, Incentives, Conventions, Events). Jürgen Meier Foto: Rau Dort war er bis 2017 als Teamleiter unter anderem für die Jahreskongresse der Europäischen Gesellschaft für Diabetes verantwortlich. Mit 17.000 Teilnehmern jährlich gehört dieser Kongress zu den größten, wissenschaftlichen Meetings in Europa. Von 2017 bis 2018 hat er den Bereich Digitalisierung und Innovation mit aufgebaut und mit Projekten wie der Streaming- und Wissensplattform der Europäischen Gesellschaft für Allergie und Immunologie die Digitalisierung von Kongressen weiterentwickelt. Im Dezember 2018 ist er gemeinsam mit seiner Familie zurück in seine Heimatstadt Isny gezogen. Seitdem ist er in Oberstaufen für das Destinationsmarketing und seit August für die Geschäftsführung der Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH verantwortlich. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe als Geschäftsführer der Isny Marketing GmbH in meiner Heimatstadt Isny mit den drei Bereichen Tourismus, Stadtmarketing und Kultur.“ sagte Jürgen Meier nach der Wahl durch die Gesellschafterversammlung. Im Gegensatz zu seiner Vorgängerin wird er seine Tätigkeit bei der Isny Marketing GmbH in Vollzeit ausüben. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Jürgen Meier einen erfolgreichen und kompetenten Geschäftsführer aus Isny gefunden haben, der künftig eine wichtige Aufgabe in unserer Stadt wahrnehmen wird“ betonte der Aufsichtsratsvorsitzende Bürgermeister Rainer Magenreuter. Die Umbauarbeiten im Hallgebäude gehen innen weiter Stadt Isny (rau) – Auch wenn es von außen nicht zu sehen ist - im Hallgebäude sind die Handwerker fleißig zugange. Die Elektroarbeiten sind weit fortgeschritten, Heizung- und Sanitärinstallationen wurden begonnen. Das mittlerweile an die Nahwärme angeschlossene Hallgebäude wird künftig über Fußbodenheizung beheizt. Diese Rohinstallationen sind Voraussetzung dafür, dass diese Woche mit Innenputz und Innendämmung begonnen werden konnte. In den nächsten Wochen geht der Innenausbau voran. Sobald es die Temperaturen zulassen, geht es dann außen mit Putz und Farbe weiter. Der vorhandene Putz bleibt soweit wie möglich dran und wird überarbeitet. Danach wird gestrichen. Anschließend folgt die Windfangverglasung der Arkaden. Manchen aufmerksamen Isnyern ist schon aufgefallen, dass die Fenster in den Gauben anders aussehen als die des restlichen Gebäudes. Das sei gestalterische Absicht, erklärt Stefan Glauninger, der Blick über das Kupferdach der neuen Gaube. Fotos: Bauamt als Architekt im städtischen Bauamt für das Hallgebäude zuständig ist. „Die Gauben waren historisch nicht da. Und was neu ist, darf auch anders aussehen, also erkennbar sein.“ Zudem wird damit die optimale Beleuchtung der Büros im Dachgeschoss erreicht. Das Kupferblech auf der Gaube war Auflage des Landesamts für Denkmalschutz. Aktuell sind die Arbeiten weitgehend im Kostenrahmen. Von außen unsichtbar erfolgen die Installationsarbeiten im Hallgebäude.