Aufrufe
vor 7 Monaten

Isny Aktuell 14.04.2021

  • Text
  • Isny
  • April
  • Punkte
  • Isnyer
  • Stadt
  • Messfeier
  • Konfirmation
  • Informationen
  • Testzentrum
  • Telefon

Amtsblatt

Amtsblatt Isny Isny aktuell 14. April 2021 4 Stadtnachrichten Gedenktag Am Sonntag, 18. April, ist bundesweiter Gedenktag für die Opfer der Corona-Pandemie. Auch die Stadt Isny gedenkt aller Verstorbenen mit Trauerbeflaggung. Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen. Rainer Magenreuter Bürgermeister Termine Verbandsversammlung WAV Die nächste Verbandssitzung des Wasser- und Abwasserverbands Untere Argen findet statt am Dienstag, 20. April, 19 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses. Tagesordnung öffentlich: 1. Spurenstoffe – Sachstandsinformation durch Ingenieurbüro Sweco; 2. Technischer Jahresbericht 2020; 3. Lagebericht und Erfolgsplan 2020 – Feststellung; 4. Vergabe Austausch Grob- und Feinrechen; 5. Verschiedenes, Anfragen Blutspenden in Isny Eine ausreichende Blutversorgung ist für viele Patienten lebenswichtig. Da Blut nur begrenzt haltbar ist, werden Blutspenden kontinuierlich benötigt. Daher ruft der DRK-Blutspendedienst auf, jetzt Blut zu spenden. Die Blutspende ist weiterhin notwendig, erlaubt und sicher. Am Donnerstag29. April und Freitag, 30. April, jeweils von 14 Uhr bis 19.30 Uhr im Kurhaus am Park, nur mit Terminreservierung unter: https://terminreservierung. blutspende.de/m/Isny-Kurhaus Das DRK führt die Blutspende unter Kontrolle von und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden unter hohen Hygieneund Sicherheitsstandards durch. Das Infektionsrisiko liegt daher weit unter sonstiger Alltagssituationen. Um in den genutzten Räumlichkeiten den erforderlichen Abstand zwischen allen Beteiligten gewährleisten zu können und Wartezeiten zu vermeiden, findet die Blutspende ausschließlich mit vorheriger Online- Terminreservierung statt. Das DRK bittet nur zur Blutspende zu kommen, wenn man sich gesund und fit fühlt. Spendewillige mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur), sowie Menschen die Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall hatten oder sich in den letzten zwei Wochen im Ausland aufgehalten haben, werden nicht zur Blutspende zugelassen. Sie müssen bis zur nächsten Blutspende 14 Tage pausieren. Online-Kochshow Spargel Spargelfans aufgepasst: Online-Kochshow am Dienstag, 27. April, 17.30 Uhr, für die Zubereitung von Spargel. Dauer ca. 1,5 Stunde; die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung und weitere Informationen unter www.ernaehrung-oberschwaben.de oder Telefon 07524/ 9748-6410. Nach erfolgter Anmeldung bekommen die Teilnehmer den Zugangslink, sowie die Rezepte per Mail. Amtliches Neue Filtermatten für Biotonnen In der Zeit vom 19. April bis 12. Mai werden mit der Leerung der Biotonnen auch Beutel mit neuen Filtermatten an die bereitgestellten Biotonnen angehängt. Wer am Leerungstag seine Biotonne geleert, aber noch ohne Beutel mit Filtermatten vorfindet, der sollte die Tonne mindestens noch einen weiteren Tag am Bereitstellungsort stehen lassen, rät das Landratsamt, da das zuständige Müllunternehmen die vollständige Auslieferung nachkontrolliert und gegebenenfalls entsprechend nachliefert. Mit in dem Beutel befindet sich neben den Filtermatten auch eine Betriebsanleitung für den richtigen Einbau. Das Abfallwirtschaftsamt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Kappe des Filterdeckels nach dem Wechseln der Filtermatten hörbar einrasten muss, da sie ansonsten bei der nächsten Leerung in das Müllfahrzeug fällt. Bei den großen 240 Liter-Biotonnen ist zu beachten, dass sich die Kappe im Deckel nicht per Klick öffnen lässt, sondern für den Wechsel aufgeschraubt werden muss. Ein Video- Clip, wie der Wechsel der Filtermatten funktioniert, kann unter www.rv.de in der Rubrik Abfallwirtschaft abgerufen werden. Nur neue Dateiformate versenden Veraltete Dateiformate (z.B. .doc und .xls) sind Einfallstore für sicherheitsrelevante (Hacker-) Angriffe, Phishing-Attacken usw.. Aus Gründen der Datensicherheit werden Mails mit veralteten Dateianhängen schon seit geraumer Zeit beispielsweise vom Rechenzentrum der Stadtverwaltung Isny aber auch von anderen Behörden und Unternehmen blockiert. Die neueren Dateiformate .docx oder .xlsx oder aber Schriftstücke im PDF-Format werden problemlos zugestellt. Die Stadt Isny bittet darum, dies beim Mailverkehr mit dem Rathaus zu beachten. Kunst trotz Abstand Mit der aktuellen Ausschreibung von „Kunst trotz Abstand“ unterstützt das Land Baden-Württemberg kulturelle Einrichtungen und Vereine bei der Umsetzung von Freiluftveranstaltungen oder Veranstaltungsreihen, die zwischen dem 1. Juni 2021 und dem 28. Februar 2022 stattfinden. Insgesamt stehen dafür 3,5 Mio. Euro zur Verfügung. Gefördert werden analoge Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen aller Sparten, die unter Einhaltung der bestehenden Auflagen und rechtlichen Rahmenbedingungen umgesetzt werden können. Anmeldefrist: 18. April 2021. Infos und Online-Anmeldung unter https:// mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/ausschreibungen/ Aus den Fraktionen SPD Fraktion: Marktplatz und Bäumchen Vor gut vier Monaten haben alle Gemeinderäte beschlossen, die Bauarbeiten für den Marktplatz schnell zu vergeben, damit wir sobald wie möglich unseren Marktplatz als Herz der Stadt genießen können. Jetzt wurde nach langer, fast krampfhafter Suche ein Plätzchen für ein Bäumchen gefunden, das zur Begrünung beitragen soll – ein „Kleinbaum“. Warum aber nicht besser wieder ein richtiger zweiter Baum vor dem Hallgebäude? Das zum Planschen einladende Fontänenfeld musste wegen explodierender Kosten wegfallen. Die Klimaverhältnisse ändern sich aber rasant, und jeder Baum mehr kann die Sommerhitze auf dem steinernen Platz lindern. Diskutieren Sie mit uns: www.facebook.com/spdisny ViSdP: Dr.Massoth für die SPD-Fraktion.“ Stadtbücherei Neue Bücher in der Stadtbücherei Anne Applebaum: Die Verlockung des Autoritären; Anne Fleck: Energy!; Katja Gloger: Ausbruch – Innenansichten einer Pandemie; Axel Hacke: Im Bann des Eichelhechts und andere Geschichten aus Sprachland; Kamala Harris: Der Wahrheit verpflichtet; Christian Immler: Instagram optimal nutzen; Ralph Knispel: Rechtsstaat am Ende; Bodo Schäfer: Ich kann das.; Nicola Schmidt: Der Elternkompass; Susan Sideropoulos: Rosarotes Glück. Während des Lockdowns bietet die Bücherei weiterhin einen Abholservice für Medien an. Informationen auf www.buecherei-isny.de oder telefonisch 07562/912161. Auch eine reine Rückgabe ist nach telefonischer Terminvergabe möglich. Ortsnachrichten Beuren Altmetallsammlung in Beuren Passend zum Frühjahrsputz bietet der Schützenverein Edelweiß der Beurener Bevölkerung und umliegenden Ortschaften die Möglichkeit, ihr Altmetall zu entsorgen. Am Samstag den 23. April findet unsere Altmetallsammlung am Wertstoffhof Beuren statt. Hier kann jede Art von Altmetall ab 9.30 Uhr bis 14 Uhr abgegeben werden. Bei größeren Mengen bitte anmelden. Ausgenommen sind Kühlgeräte und Altautos. Bei größeren Mengen oder sperrigen Teilen bieten wir auch einen Abholdienst in Zweier-Teams an. Unter der Telefonnummer 07567/1441 kann eine Abholung angemeldet werden. Wir freuen uns über viele Altmetallspenden. Großholzleute Freie Kindergartenplätze Im Kindergarten Bolsternang gibt es noch freie Plätze für die Regelgruppe und für Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten. Ansprechpartnerin: Bärbel Egger, Tel. 07562/55312

5 Isny aktuell 14. April 2021 Amtsblatt Isny IsnyRundschau Mobilitätszentrale und DB-Agentur in Isny gestartet Stadt Isny (rau) – Seit 2. Januar sind Mobilitätszentrale und DB-Agentur im Kurhaus geöffnet. Die beiden Mitarbeiterinnen Birgit Hochlenert und Lena Klause berichten von ihren Erfahrungen aus den ersten drei Monaten. Weil die Deutsche Bahn den Fahrkartenschalter zum Jahresende 2020 kündigte, gibt es seit 2. Januar in städtischer Regie mit neuem Personal in den Räumen der bisherigen Tourist Information die Mobilitätszentrale mit DB-Agentur. „Noch wissen nicht alle Isnyerinnen und Isnyer von diesem Angebot“, hat Marion Kolb, Sachbereichsleiterin ÖPNV im Isnyer Rathaus, festgestellt. „Unter geltenden Hygienevorgaben ist die DB-Agentur geöffnet und bietet von Beratung bis Fahrkartenverkauf alles, wie vom früheren Bahnschalter gewohnt.“ Birgit Hochlenert ist die Idealbesetzung für die DB-Agentur. Sie bringt langjährige Erfahrung sowohl im Bahn- als auch Touristikbereich mit. Als „sehr abwechslungsreich“ bezeichnet sie ihre Arbeit in Isny. Von der Fahrkarte ins Ausland bis zur Einzelfahrt im bodo-Gebiet, von der Fahrkarte für Kurgäste bis zum Gepäckservice sei alles dabei. Es werde durchaus mit der Bahn gefahren, ob geschäftlich oder privat und gerade auch Patienten der Kliniken reisen mit der Bahn an. „Derzeit werden viele Gutscheine eingelöst, Mobilität ist ihr Thema: Lena Klause (links) und Birgit Hochlenert. Foto: Stadt Isny/Rau die von Fahrkartenstornos während des ersten Lockdowns stammen“, berichtet sie. Aber der Schwerpunkt der ersten Monate habe eindeutig bei der Beratung gelegen. Denn nicht alles sei im Internet zu finden, bzw. man müsse wissen, wo man nachschauen könne. Ihre Kombination aus Fachkenntnis und Erfahrung kam bei der Beratung der Bahnkunden gerade auch während der zwei Wochen Schneechaos im Januar zum Tragen. Die Lage der DB-Agentur beim Busbahnhof, „dem Mobilitätszentrum Isnys“, empfindet Birgit Hochlenert als genau richtig. Dass es ein separates Büro ist, mit Wahrung der Diskretion, mit Sitzgelegenheit für Kunden, mit Plexiglasscheibe und gut belüftbar für die Hygiene, am bekannten Standort und barrierefrei erreichbar, gefällt ihr sehr gut. Auch mit der Zusammenarbeit mit der DB, insbesondere dem Gebietsbetreuer, ist sie sehr zufrieden. Jetzt freut sie sich darauf, wenn irgendwann das Reisen wieder möglich ist: „Denn mit Ameropa ist die DB-Agentur auch für Reisen sehr gut aufgestellt.“ Lena Klause wirkt in der Mobilitätszentrale bisher eher im Hintergrund. Bei ihr laufen die Fäden in Sachen „Mobilität in Isny“ zusammen. Ihre Aufgabe umfasst die Vernetzung der verschiedenen Mobilitätsformen vom ÖPNV über das Auto und das Carsharing bis zum Radfahren. „Ziel ist, vorhandene und neue Mobilitätsangebote so gut zu verzahnen, dass der Umstieg vom Pkw für immer mehr Menschen attraktiv wird“, umreißt sie ihr Betätigungsfeld. Erstes Projekt ist die Befragung der Bürgerinnen und Bürger, um den Ist-Zustand festzumachen. Gewohnheiten und Bedürfnisse, gewünschte Veränderungen usw. in Sachen individueller Mobilität werden im Juni abgefragt. „Wir wollen wissen, wo stehen die Leute, wo müssen wir sie abholen?“ Es geht auch um Kommunikation nach außen. „Wie sehr sich Isny in diesem Bereich engagiert, ist ungewöhnlich für eine Stadt dieser Größe“, lobt Lena Klause. Die Mobilitätszentrale sei ein Alleinstellungsmerkmal für Isny. „Ein Bahnhof ohne Bahn, ein sogenannter dürfte einmalig sein.“ Das darf gern noch bekannter werden und das birgt auch ein enormes Potential. „Es bewegt sich derzeit viel, in jeder Hinsicht“, sagt Marion Kolb. „Alles ist im Fluss. Mobilität ist im Denken sehr präsent, und sie muss wegen des Klimawandels und für einen besseren Umgang mit unseren Ressourcen auch neu gedacht werden.“ Dass sich beispielsweise Unternehmen im Bereich Mobilität - auch ihrer Mitarbeiter - neu aufstellen, sieht sie als positive Entwicklung. Auch dabei kann die Mobilitätszentrale Unterstützung leisten. Mobilitätszentrale und DB-Agentur im Kurhaus am Park, Unterer Grabenweg 18, 88316 Isny im Allgäu. Neue Kontaktdaten: Telefon 07562/ 9735403, info@mobizentrale-isny.de, Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr., 9 bis 12 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr, Mi. und Sa. geschlossen. Luca-App jetzt auch im Landkreis Ravensburg freigeschaltet Landkreis Ravensburg - Im Landkreis Ravensburg steht für die Kontaktpersonennachverfolgung ab sofort auch die Luca-App zur Verfügung. Diese ermöglicht die digitale Übermittlung von Kontaktdaten u.a. im Einzelhandel, der Gastronomie oder anderen Einrichtungen und kann überall dort eingesetzt werden, wo Menschen zusammenkommen. Nach dem Herunterladen der App ist eine einmalige Eingabe der persönlichen Kontakt-daten nötig. Die App erstellt dann einen QR-Code, der bei der Teilnahme an einer Veranstaltung oder beim Besuch im Restaurant vom Veranstalter bzw. Betreiber gescannt wird. Der Datensatz mit den persönlichen Kontaktdaten wird dann unlesbar und zweifach verschlüsselt gespeichert und spätestens nach 30 Tagen gelöscht. Wird eine Person später positiv auf das Corona-Virus getestet, kann diese den Verlauf ihrer App für das Gesundheitsamt freigeben und so mitteilen, wo und wann Treffen mit anderen Personen stattgefunden haben. Die betroffenen Veranstalter und Betreiber werden vom Gesundheitsamt informiert und gebeten, die relevanten Check-ins im Luca-System freizugeben. Erfolgt eine Freigabe, kann nur das Gesundheitsamt die QR-Code entschlüsseln und die Kontaktpersonen ermitteln. Die Luca-App kann auch für private Veranstaltungen genutzt werden. Damit ist das Aus-füllen von Kontaktformularen in Papierform nicht mehr nötig. „Leider lässt das Infektionsgeschehen in unserem Landkreis derzeit den Besuch von Restaurants oder die private Grillparty im Freundeskreis nicht zu. Deshalb sind die Einsatzmöglichkeiten der Luca- App vorerst noch begrenzt. Gleichwohl wollen wir vorbereitet sein und freuen uns, dass die Luca-App nun auch für unseren Landkreis freigeschaltet ist“, so Dr. Andreas Honikel-Günther, Gesundheitsdezernent und Erster Landesbeamter des Landkreises Ravensburg. „Unser Gesundheitsamt ist seit Jahren volldigitalisiert und bewältigt so auch die Corona-Pandemie. Von der Übernahme von Labormeldungen, über das Contact-Tracing bis zur Erfüllung der Meldepflicht – das alles erfolgt bei uns mit gut funktionierender Software von Pandemie-Beginn an digital“, ergänzt Dr. Honikel-Günther. Weitere Informationen zur App unter www.luca-app.de Die Luca- App gibt es für Android und iOS-Geräte. Jetzt schon zum STADTRADELN anmelden ISNY - Isny macht auch dieses Jahr und damit zum dritten Mal beim STADTRADELN mit. Vom 12/13. Juni bis 3./4. Juli (Start- und Schlusstag sind noch nicht final festgelegt) heißt es wieder: Rauf auf die Fahrräder und Radeln was die Waden hergeben. Natürlich geht es auch ums Kilometersammeln, um die sportliche Herausforderung und den Spaß am Radeln. Vor allem aber geht es darum, das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel zu etablieren, für eine umwelt- und klimafreundliche Mobilität. Auch jetzt schon können sich Teams anmelden - ob Familienteam, Kollegenteam oder Verein – oder Einzelradler im offenen Team unter www.stadtradeln.de/isny