Aufrufe
vor 1 Jahr

Isny Aktuell 12.02.2020

  • Text
  • Isny
  • Februar
  • Isnyer
  • Senioren
  • Stadt
  • Messfeier
  • Anmeldung
  • Punkte
  • Haus
  • Telefon
  • Www.bitzilla.de

Amtsblatt

Amtsblatt Isny Isny aktuell 12. Februar 2020 4 Stadtnachrichten Gemeinderat Bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung am Montag, 3. Februar, wurden folgende Themen beraten: 1. Bericht des Bürgermeisters: In Sachen Wegewidmung Beurener Berg ist das Urteil rechtskräftig. Der neue Geschäftsführer der Isny Marketing GmbH Jürgen Meier hat seinen Dienst angetreten. Für die Nachfolge für Bauamtsleiter Claus Fehr gibt es 12 Bewerbungen. Bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren im Langlauf, die nach Oberstdorf verlegt werden musste, wurden Amelie Hofmann und Friedrich Moch Deutsche Meister. Die Stadt gratuliert herzlich. 2. Anfragen von Stadträten: Edwin Stöckle: Es gibt eine Isnyer Gruppe zur Reaktivierung der alten Bahnstrecke nach Leutkirch. Politisch sind ehemalige Bahnstrecken im Land auch im Gespräch. Die Stadt würde eine Wiederbelebung der Trasse begrüßen, es dürfte aber erhebliche Schwierigkeiten bereiten, u.a. da einige Teile der ehemaligen Strecke inzwischen überbaut sind. Gespräche dazu sind geplant. 3. Aktuelle Bauvorhaben: Beim Hallgebäude erfolgte die Bemusterung von Fassadenfarbe und Möblierung. Im Schulzentrum konnte wegen des fehlenden Winterwetters weitergearbeitet werden. 4. Haushalt 2020: Der Gemeinderat beschließt die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan 2020 der Stadt Isny nach ausführlicher Beratung. Der Antrag der SPD- Fraktion zur Aufnahme von Planungskosten für einen Kreisverkehr an der Kreuzung Nordring / Neutrauchburger Straße findet keine Mehrheit. 5. Wirtschaftsplan 2020 des Städtischen Wasserwerks: Der Gemeinderat beschließt diesen. 6. Wirtschaftsplan 2020 des Eigenbetriebs Wohnungsbau: Der Gemeinderat beschließt diesen. 7. Bebauungsplan “Trainingsgelände Motocross MSC Isny”: Der Gemeinderat genehmigt die Aufstellung des Bebauungsplans und den Änderungsplan für den Flächennutzungsplan mehrheitlich. 8. Stadtbücherei: Die Stadtbücherei zieht voraussichtlich im Oktober zurück in das Hallgebäude. Ab diesem Zeitpunkt soll es verlängerte Öffnungszeiten (Mittagszeit) geben. Der Gemeinderat genehmigt diese, sowie eine moderate Gebührenerhöhung. 9. Vergabekriterien Baugebiet Mittelösch: Der Gemeinderat beschließt diese. 10. Jagdgenossenschaft Isny: Der Gemeinderat genehmigt die Einberufung der Versammlung der Jagdgenossen. Am Montag, 17. Februar, 18.30 Uhr ist öffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses. Tagesordnung: 1. Kindergarten St. Georg Anbau für Personalraum, - Vorstellung Planung - Beschluss zur städt. Förderung 2. Straßenunterhalt 2020 - Vergabe Asphaltarbeiten 3. Gestaltung Marktplatz - Ergebnis zur Prüfung Weiterführung Bachlauf 4. Bekanntgaben und Mitteilungen Termine Bürgermeistersprechstunde Am Donnerstag, 13. Februar, steht Ihnen Bürgermeister Rainer Magenreuter von 16 bis 18 Uhr im Rathaus, Zimmer 122 ohne Voranmeldung für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Erinnerungscafé Am Mittwoch, 19. Februar ist von 14.30 bis 17 Uhr das Erinnerungscafé in der Unteren Mühle. Thema: „Metzelsupp und Kaffeekränzle – Isnyer Geselligkeit im Winter“. Schnuppernachmittag Verbundschule Am Mittwoch, 19. Februar, findet in der Verbundschule Isny von 15 Uhr bis 17 Uhr der jährliche Schnuppernachmittag für die kommenden Fünftklässler statt. Nach der Begrüßung in der Mensa des Schulzentrums öffnen beide Schularten ihre Tore. Schauen Sie zusammen mit Ihrem Kind vorbei um sich zu informieren und kommen Sie mit den Lehrkräften und der Schulleitung ins Gespräch. Sperrung Marktplatz am 20. Februar Wegen des Rathaussturms und dem Narrenbaumsetzen der Narrenzunft werden der Marktplatz, die Bergtor- und die Obertorstraße am Gumpigen Donnerstag, 20. Februar, von 16 bis 21 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird innerörtlich über die Lindauer Straße und die Maierhöfener Straße zur B12 und umgekehrt umgeleitet, von der Kemptener Straße kommend über den Bufflerweg, die Lindauer Straße und die Maierhöfener Straße. Fasnet: Öffnungszeiten Rathaus Am Gumpigen Donnerstag, 20. Februar, sind die Dienststellen im Rathaus, und die vhs bereits ab 12 Uhr, das BürgerBüro ab 12.30 Uhr wegen des Rathaussturms durch die Narrenzunft für die Öffentlichkeit geschlossen. Am Fasnetsdienstag, 5. März, ist das Rathaus mit allen Dienststellen, BürgerBüro, Stadtbücherei und Isny Marketing GmbH wegen des Fasnetsumzugs bereits ab 12 Uhr geschlossen und auch telefonisch nicht erreichbar. Klimaschutz Isny - Arbeitsgruppen Aus den Veranstaltungen zum Klimaschutz heraus haben sich Arbeitsgruppen gebildet. Die ersten Treffen im Isnyer Rathaus werden von Jörg Lausch, Hellen Maus und einem Vertreter der Stadtverwaltung begleitet. Die AG Mobilität trifft sich am Mittwoch 12. Februar, 17 bis 19 Uhr, hist. Sitzungssaal. Neue Interessierte sind willkommen. Amtliches Impfausweis zur Schulanmeldung Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten der neuen Erstklässler, das staatliche Schulamt weist uns auf das kommende Masernschutzgesetz hin. Die Schulen sind verpflichtet die Impfnachweise der Schüler zu erfassen. Bitte bringen Sie daher den Impfausweis ihres Kindes zur Schulanmeldung am 13. Februar mit. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Grundschule am Rain in Siloah; Grundschule Neutrauchburg Beuren; Grundschule Rohrdorf. Stellenausschreibung Die Stadt Isny im Allgäu sucht für den Fachbereich III zum 1. Mai/1. Juni 2020 einen Mitarbeiter im Bereich Baurecht (m/ w/d) Beschäftigungsumfang 30% (11,70 Std./ Woche) Die leistungsgerechte Bezahlung richtet sich nach Besoldungsgruppe A11 bzw. entsprechender Eingruppierung nach TVöD. Die kompletten Stellenausschreibungen finden Sie unter www.isny.de/ stellenangebote. Auskünfte: Sachgebietsleitung Hans-Peter Hummel, Tel. 07562 984-150, hans-peter.hummel@isny.de. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 26. Februar 2020 über unser Online-Bewerbungsportal. Schriftliche Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Die Stadt Isny im Allgäu sucht für die Grundschule Neutrauchburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Raumpfleger (m/w/d) Beschäftigungsumfang 51% (20,00 Std./ Woche) Die leistungsgerechte Bezahlung richtet sich nach Entgeltgruppe 1 TVöD. Es handelt sich um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Nähere Auskünfte und Informationen: Personalbüro Tel. 07562 984- 147. Online-Bewerbung bis zum 17. Februar 2020 über das Online-Bewerbungsportal unter www.isny.de/ stellenangebote. Schriftliche Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Ortsnachrichten Beuren Schafkopfturnier im Schützenhaus Am Samstag, 29. Februar, 14 Uhr veranstaltet der Schützenverein Edelweiß Beuren zum ersten Mal ein Schafkopfturnier im Vereinsheim in Beuren. Schützenverein Beuren Wir machen mit beim Crowdfunding der Volksbank Allgäu-Oberschwaben für einen elektronischen Schießstand in Beuren. Wir wollen den Schießsport modernisieren und attraktiver gestalten. Fünf Euro spenden bringt zusätzlich zehn Euro von der Volksbank. Im Internet: https://vbao.viele-schaffen-mehr.de/ schuetzenverein-beuren-elektro oder unter „Viele schaffen mehr VBAO“ auf der Webseite der Volksbank. Wir freuen uns über eure Unterstützung. Mehr Infos auf http://schuetzenvereinbeuren.de/ Jedermannschießen 2020 Der Schützenverein Beuren lädt Groß und Klein zum Jedermannschießen ein, vom 5. bis 7. März im Schützenheim in Beuren. Es wird nur aufgelegt geschossen. Schießzeiten: Donnerstag 5. März, ab 18 Uhr, Scheibenabgabe bis 22 Uhr; Freitag

5 Isny aktuell 12. Februar 2020 Amtsblatt Isny 6. März, ab 17 Uhr, Scheibenabgabe bis 22 Uhr; Samstag 7. März ab 17 Uhr, Scheibenabgabe bis 21 Uhr. Specials: Donnerstag, 5. März, Ladies Night; Freitag, 6. März, Men‘s Health. Gesamtsiegerehrung am Samstag, 7. März, ab ca. 21 Uhr. Der Schützenverein Edelweiß freut sich über große Teilnahme aus Beuren und allen umliegenden Ortschaften. Natürlich für’s Allgäu Die Mitgliederversammlung des Vereins Natürlich für’s Allgäu ist am Donnerstag, 12. März. Tagesordnung: Begrüßung; Bericht des Vorstands; Bericht des Kassiers; Bericht der Revisoren; Beschlussfassung Kassenbericht; Vorstellung Wirtschaftsplan 2020; Beschlussfassung Wirtschaftsplan 2020; Entlastung des Vorstands; Verschiedenes; Vortrag über Biber. Großholzleute Jahreshauptversammlung des KSC Am Samstag, 14. März ist Jahreshauptversammlung des KSC. Tagesordnung: Begrüßung; Jahresbericht des Vorsitzenden; Spielbericht durch den Spieleiter Jürgen Hauser; Jahresbericht für die Jugend; Kassenbericht durch die Kassiererin; Bericht der Kassenprüfer; Entlastung der Vorstandschaft; Anfragen – Sonstiges. Suppenangebot im Martinsstadel Der LandFrauen-Ortsverein Großholzleute freut sich mit der Kirchengemeinde Bolsternang über die Eröffnung des Martinsstadels. Deswegen bieten die Landfrauen dort am 16. Februar nach dem Faschingsgottesdienst verschiedene Suppen an, außerdem gibt es Blechkuchen als Nachtisch oder zum Mitnehmen. Der Erlös wird dem Martinsstadel zu Gute kommen. Die Landfrauen freuen sich auf viele Besucher. Bolsternanger Faschingsball Unter dem Motto „Faschingsball für Jedermann“ laden wir recht herzlich zu unserem Bolsternanger Faschingsball am Freitag, 14. Februar, im Gasthaus „Zum Schwarzen Grat“ ein. Beginn ist um 14 Uhr und um 20 Uhr. Ihr dürft euch auf unser buntes Programm freuen. Zu Tanz und Unterhaltung spielt Toni Schmidt. Platzreservierung bitte im Gasthaus „Zum Schwarzen Grat“ Tel. Nr.: 07562/ 8470. Neutrauchburg Raumpfleger für Schule gesucht Stellenausschreibung in den Stadtnachrichten. Rohrdorf Ortschaftsratssitzung Einladung zur Ortschaftsratssitzung am 18. Februar, 19.30 Uhr im Rathaus in Rohrdorf. Öffentliche Sitzung Tagesordnung: TOP I Aktueller Bericht des Ortsvorstehers und Bekanntgaben; TOP II Anfragen von Bürgern und Ortschaftsräten; TOP III Bauantrag zum Heidenkapf 20; TOP IV Fortschreibung Bewirtungskonzept Theater und Gemeindesaal. Im Anschluss nichtöffentliche Sitzung Seniorenball Zum Seniorenball am Faschingssamstag, 22. Februar, 14 Uhr laden wir alle Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahre recht herzlich ein. Kinderball Auf geht’s zum Kinderball am Faschingssonntag, 23. Februar,14 Uhr im Theater – und Gemeindesaal in Rohrdorf. Beuren: Tel. 07567/285, Fax: 07567/211, E-Mail: ov.beuren@t-online.de Großholzleute: Tel.: 07562/2426, Fax: 07562/1238, E-Mail: ov.grossholzleute@t-online.de Neutrauchburg: Tel. 07562/93793, Fax: 07562/912294, E-Mail: info@ov-neutrauchburg.de Rohrdorf: Tel. 07562/93696, Fax: 07562/ 912197, E-Mail: ov.rohrdorf@t-online.de Kandidaten gesucht für die Stadtseniorenratswahl Stadt Isny (rau) – Der Stadtseniorenrat (SSR) wird im Zeitraum von 20. März bis 6. April neu gewählt. Wer im Alter von 60 plus aus Isny und den Ortschaften sich für die Senioren einbringen möchte, ist aufgerufen, zu kandidieren. Der Stadtseniorenrat ist geschaffen worden, um Ansprechpartner für alle Senioren zu haben und um deren Interessen und Belange zu vertreten. Es ist ein äußerst rühriges Gremium, das im Rahmen seiner Möglichkeiten einiges bewegt. Dies wurde im Bericht über die letzten drei Jahre, den die bisherige Vorsitzende Renate Metzler im Januar im Verwaltungsausschuss vortrug, deutlich. Entsprechend groß fiel der Dank der Gemeinderäte und der Verwaltung aus. Der SSR will Sprachrohr der Senioren sein und deren Zahl steigt seit Jahren in Isny kontinuierlich. Betrug ihr Anteil an der Isnyer Einwohnerzahl 2017, zu Beginn der Amtszeit des derzeitigen Gremiums, 27 Prozent, so stieg dieser bis 2020 schon auf 29 Prozent und bis 2023 sei mit etwa 30,5 Prozent zu rechnen, führte Renate Metzler aus. Die politisch und konfessionell neutrale Arbeit des SSR ist also wichtiger denn je. Sie setzt sich aus ideeller Unterstützung aber auch aus konkreten Projekten zusammen. Unterstützt und gestärkt wird der SSR durch die Stadt Isny, mit Anita Gösele vom Fachbereich Familien, Bildung und Soziales als Seniorenbeauftragte der Verwaltung. Der SSR ist in Isny gut vernetzt dank des Arbeitskreises Senioren (AKS). Im AKS schließen sich unter der Federführung des SSR soziale Einrichtungen, kirchliche Organisationen, die Fraktionen des Gemeinderats und weitere Akteure zusammen. Verbindung wird aber auch mit Vereinen und Gruppierungen über die Seniorenarbeit hinaus gepflegt, beispielsweise mit dem Verein Kinder- und Jugendarbeit Isny. Ein wichtiger Baustein der Arbeit ist die sehr gut nachgefragte Sprechstunde mit Mitgliedern des Gremiums während des Wochenmarkts, zweimal im Monat. Diese fand anfangs im Rathaus statt, aber die neuen Stadtseniorenräte stellten schnell fest: „Wir müssen zu den Leuten gehen“. Die Sprechstunde wurde deshalb ab September 2017 unter die Arkaden des Rathauses verlegt. Diese Präsenz trug erheblich zum größeren Bekanntheitsgrad des SSR bei. Eine neue Idee des derzeitigen Gremiums war auch das Hilfetelefon, das eines der Mitglieder in Verantwortung hat. Dort kann anrufen, wer nicht weiter weiß. Diese Nummer sollte nicht in Konkurrenz zu Polizei, Feuerwehr oder Notarzt stehen, sondern für schnelle Antwort auf die Frage sorgen, „wo finde ich für mein (Alltags-) Anliegen den richtigen Ansprechpartner“. Zu den Dauerbrennern des SSR gehört seit etlichen Jahren der offene Computernachmittag, der von Anfang an gut nachgefragt wurde. Das Team arbeitet natürlich ehrenamtlich. Der Kostenbeitrag beträgt jeweils fünf Euro, vier Euro davon werden gesammelt und jährlich für soziale oder bürgerschaftliche Zwecke ausgegeben. 2019 sind damit beispielsweise von älteren Menschen dringend gewünschte Bänke angeschafft worden. Der Wandel in der Technik schlägt übrigens auch beim Computernachmittag durch: Kamen die Hilfesuchenden anfangs noch mit ihrem PC, dann mit dem Laptop, so sind es heute überwiegend Smartphone und Tablet, die Fragen aufwerfen. „Die neuen Geräte und die sozialen Medien sind bei den Senioren angekommen“, stellte Renate Metzler dazu fest. Dass der SSR selbst mit einer Homepage (www.seniorenrat-isny.de) online ist, versteht sich da von selbst. Immer wieder werden Vorträge zu seniorenrelevanten Themen angeboten, die fanden in letzter Zeit aber weniger Zuspruch. Schon längere Zeit gibt es die Zeitzeugengespräche um jungen Menschen die Vergangenheit nahezubringen. Ein wichtiges Projekt ist die Vorsorgemappe, die beispielsweise in einer Veranstaltung der vhs nun auch jüngeren Menschen vorgestellt wird. Der Empfang der Neubürger 60 plus, monatlicher Seniorenstammtisch, Gespräche mit politischen Vertretern, Information für Senioren, … die Reihe ließe sich beliebig verlängern. Als Höhepunkt empfinden die Mitglieder des SSR aber jedes Mal die Seniorenmesse, die heuer wieder organisiert wird. Viel Arbeit aber auch eine tolle, lohnende Veranstaltung – da sind sich die Stadtseniorenräte einig. Einig sind sie sich auch darin, dass es eine erfüllende Aufgabe ist, im Stadtseniorenrat mitzumachen. Es bringt zwar manchmal einiges an Arbeit mit sich, aber es macht auch richtig Spaß. Ab dem vollendeten 60. Lebensjahr kann man kandidieren. Die bisherigen Beiräte hoffen auf einige Kandidaten, die Senioren sollen doch eine echte Wahl haben. Eine Informationsveranstaltung für interessierte Personen findet am Mittwoch 19. Februar um 17.30 Uhr in der Unteren Mühle statt. Die dreijährige Amtszeit des derzeitigen Stadtseniorenrats endet Ende April 2020. Wählbar für den neuen fünfköpfigen SSR sind alle Personen, die ihren Hauptwohnsitz in Isny und den Ortschaften haben und bis zum 6. April 2020 das 60. Lebensjahr vollendet haben. Hauptamtliche in leitender Funktion in Senioreneinrichtungen sind nicht als Kandidaten zugelassen. Ein Bewerbungsformular ist im Rathaus in der Zentrale sowie bei den Ortsverwaltungen erhältlich oder kann auch über www.isny.de/stadtleben/familie-kinder-senioren/senioren/ stadtseniorenrat oder die Homepage des Stadtseniorenrats www.seniorenrat-isny.de heruntergeladen werden. Bewerbungen können bis Freitag, 6. März, bei der Stadtverwaltung eingereicht werden. Sobald die Kandidaten feststehen, werden die Briefwahlunterlagen an alle wahlberechtigten Isnyer (über 60 Jahre, Hauptwohnsitz in Isny) versandt. Die ausgefüllten Wahlzettel müssen bis 6. April im Rathaus (Zentrale) oder auf den Ortsverwaltungen abgegeben werden, beziehungsweise bis zu diesem Datum mit der Post angekommen sein. Das Ergebnis der Wahl wird in „Isny Aktuell“ bekanntgegeben.