Aufrufe
vor 1 Jahr

Isny Aktuell 11.12.2019

  • Text
  • Isny
  • Dezember
  • Stadt
  • Kinder
  • Isnyer
  • Januar
  • Senioren
  • Beuren
  • Messfeier
  • Weitnau
  • Www.bitzilla.de

Amtsblatt

Amtsblatt Isny Isny aktuell 11. Dezember 2019 4 Stadtnachrichten Gemeinderat Bei der Gemeinderatssitzung am Montag, 2. Dezember, wurde über folgende Themen beraten: 1. Bericht des Bürgermeisters: Die Isny-Runde im Berghotel Jägerhof geht nach 40 Jahren mit Helmut Aurenz weiter mit einem neuen Team. 2. Anfragen von Stadträten: Petra Eyssel fände es gut, wenn Zahlen und Fakten, die den Gemeinderäten in Papierform vorliegen, öfter auf die Leinwand projiziert würden, damit die Bürger sie mitverfolgen können. Die Verwaltung findet die Idee gut, sie ist nur nicht immer einfach (z.B. beim Haushalt) umzusetzen. Gebhard Mayer vermisst eine aktuelle Auswertung der städtischen Finanzsituation. Ein regelmäßiger Vergleich wäre hilfreich. Kämmerer Sing erinnert daran, dass es im Juli einen Halbjahresbericht gegeben habe und die Gemeinderäte in der Klausursitzung im Herbst informiert wurden. Mit aktuell rund 12,1 Mio. Euro habe man bei der Gewerbesteuer ein gutes Ergebnis. Derzeit werde mit Hochdruck am Haushalt 2020 gearbeitet. Sibylle Lenz wünscht eine Klausur zum Thema Biodiversität. Diese ist in Planung. 3. Anfragen von Bürgern: In der Maierhöfener Straße fehlen laut Anfrage eines Isnyer Bürgers an der Bushaltestelle Bänke. Über den Winter überlegt die Verwaltung, wo Bänke sinnvoll im Frühjahr aufgestellt werden. 4. Aktuelle Bauvorhaben: Bei den Bauarbeiten an der Schule kommt man gut voran, ein zweiter Kran ist aufgestellt, wenn das Wetter gut bleibt, wird betoniert. Im Hallgebäude sind die Fenster eingesetzt. Beim Nahwärmeanschluss des Hallgebäudes gab es leider Verzögerungen, das ist aber keine städtische Baustelle. Auch beim Barfüßer geht es weiter, mit Fenstern, Verputz und Beton in der Tiefgarage. 5. Gewerbegebiet-Erweiterung Firma Motan: Der Gemeinderat stimmt der Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes einstimmig zu. 6. Gewerbegebiet-Erweiterung Firma Motan: Der Gemeinderat stimmt der Auslegung der notwendigen Flächennutzungsplanänderung einstimmig zu. 7. Gestaltung Marktplatz: a) Der Gemeinderat stimmt dem Verzicht auf ein Teilstück der Bachfreilegung Hofstatt (hinterm Hallgebäude) zu, zugunsten einer Bachfreilegung auf dem Marktplatz, nur so kann hydraulisch auf eine Pumpe für den Bachlauf auf dem Marktplatz verzichtet werden. b) Der Gemeinderat beschließt, den offengelegten Marktplatz-Bachlauf als Mulde ohne Handlauf mit dem Großpflaster des Marktplatzes herzustellen. c) Auf Antrag der SPD-Fraktion wird geprüft, ob eine Verlängerung des offenen Bachlaufes bis zum Paul Fagius-Haus möglich ist. d) Der Gemeinderat genehmigt, den Pflasterbelag auf dem Marktplatz gemäß der Musterfläche vor dem Blaserturm im Netzverband herzustellen. 8. Bericht zu Isnyer Schulen: Der Gemeinderat wird über die aktuellen Schülerzahlen informiert. Die Schulleiter von Grundschule, Eduard-Schlegel-Schule und Verbundschule berichten über den Stand der Inklusion an den Schulen. 9. Jahresbericht Kinder- und Jugendarbeit e.V., 8er-Rat: Vorsitzende Claudia Mayer und Matthias Hellmann, der Kinder- Jugend- und Familienbeauftragte der Stadt, stellen den Jahresbericht vor. Der Gemeinderat beschließt einstimmig, die Jugendbeteiligung in Isny mittels der Einführung eines „8er-Rats“ auszubauen. 10. Begrünung in der Innenstadt: Die Verwaltung stellt eine umfangreiche Standortuntersuchung als Diskussionsgrundlage vor, gemäß einem Antrag der Freien Wähler. Über die Pflanzung von Bäumen berät und beschließt der Technische Ausschuss Anfang 2020. 11. Einführung einer Baumschutzsatzung: Die Beratung dazu wird an den Technischen Ausschuss verwiesen. Dieser wird über den Antrag der SPD-Fraktion Anfang 2020 beraten, anschließend stimmt der Gemeinderat darüber ab. 12: Bündnis Landkreis Ravensburg nazifrei: Alle Gemeinderatsfraktionen haben gemeinsam den Beitritt zum Bündnis beantragt und beschließen diesen einstimmig. 13. Bürgerbeteiligung Isny: Mitglieder der Denkbar stellen ihren aktuellen Bericht vor. Für das Projekt „Bürgerbeteiligung“ wurden 2000 Euro im Haushalt eingestellt. Die GRÜNEN-Fraktion stellte den Antrag, die Summe auf 5000 Euro zu erhöhen. Der Gemeinderat wird darüber beraten und abstimmen, falls die Denkbar bei einem entsprechenden Förderantrag leer ausgeht. Die letzte Gemeinderatssitzung des Jahres ist am Montag, 16. Dezember, 18 Uhr im großen Sitzungssaal. Tagesordnung: 1. Aktueller Bericht des Bürgermeisters und Bekanntgaben 2. Anfragen von Stadträten 3. Bürgeranfragen 4. Information zu größeren Bauvorhaben 5. Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse 6. Feststellung der Eröffnungsbilanz der Stadt Isny im Allgäu 7. Haushalt 2020 - Einbringung 8. Bebauungsplan „Mittelösch“ in Isny im Allgäu und die örtlichen Bauvorschriften hierzu. - Abwägung vorgebrachter Anregungen und Bedenken, - Satzungsbeschluss Termine BürgerBüro schließt früher Wegen einer internen Veranstaltung schließt das BürgerBüro am Donnerstag, 19. Dezember bereits um 18 Uhr. Wir danken für das Verständnis. Rathaus an den Brückentagen geschlossen Am Freitag, 27. Dezember und Montag, 30. Dezember ist das Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Bürger- Büro bleibt zu den regulären Zeiten geöffnet. Die Stadt dankt für das Verständnis. Energieberatung Der nächste kostenlose Beratungstermin zu allen Fragen rund um die Energieeinsparung mit Edeltraud Manz von der Energieagentur Ravensburg, ist am Donnerstag, 19. Dezember, im Historischen Sitzungssaal des Rathauses. Terminvereinbarung über die Stadtverwaltung Isny, Telefon 07562/984-154 ist erforderlich. Infoabend für werdende Eltern/KE Der nächste Infoabend für werdende Eltern ist am Mittwoch, 11. Dezember, 18 Uhr in der Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Kinderabteilung, Kempten, Ärztehaus am Klinikum Kempten, Konferenzbereich 4. OG. Sachkunde im Pflanzenschutz Wer Pflanzenschutzmittel anwenden, zum Thema Pflanzenschutz beraten oder solche Mittel verkaufen möchte, benötigt einen entsprechenden Sachkundenachweis. Für den Erwerb dieser Sachkunde bietet das Landwirtschaftsamt Ravensburg ab Januar 2020 deshalb wieder einen Lehrgang mit anschließender Abschlussprüfung an. Am 17. und 18. sowie am 24. und 25. Januar 2020 finden die Unterrichts- und Übungseinheiten in den Räumen des Landwirtschaftsamtes in der Frauenstraße 4 in Ravensburg statt. Die Freitagstermine beginnen um 15 Uhr und enden gegen 21 Uhr, samstags von 10 bis 14 Uhr. Am 31. Januar werden die Anwender ganztägig an der DEULA in Kirchheim u. T. in der Gerätetechnik geschult und anschließend geprüft. Die schriftliche Abschlussprüfung findet am 7. Februar statt, die mündliche Prüfung am 8. Februar. Die Lehrgangsgebühr beträgt 60 Euro für Anwender und 85 Euro für Abgeber, hinzu kommt ein Eigenanteil in Höhe von 15 Euro für Verpflegung und weitere 20 Euro für Lehrgangsunterlagen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung bis 20. Dezember 2019 ist unbedingt erforderlich; weitere Informationen und Anmeldung unter 0751/85- 6010 oder E-Mail la@rv.de. Amtliches Bekanntgabe Forstamt Ravensburg Die Forstverwaltung in Baden-Württemberg wird zum 1. Januar 2020 umstrukturiert. Auslöser war das Kartellverfahren des Bundeskartellamts zum Holzverkauf. Ab dem 1. Januar 2020 wird der Staatswald aus dem Landratsamt ausgegliedert und in eine Anstalt des öffentlichen Rechts überführt. Durch diese Neuorganisation stehen auch im Körperschaftund Privatwald Änderungen an. Zum einen ergeben sich Änderungen bezüglich der Reviergrenzen und der zukünftig für sie zuständigen Förster. - In Ihrem Bereich der Stadt Isny auf der Gemarkung Isny ist ab Januar Johannes Merta, der unter der Telefonnummer 07562/56812 oder e – Mailadresse j.merta@rv.de zu erreichen ist für sie zuständig. - Auf der Gemarkung Beuren ist für Sie Herr Heinzmann zuständig, der unter der Telefonnummer 0160/7006641 oder der e – Mailadresse j.heinzmann@rv.de zu erreichen ist. Zum anderen ergeben sich Änderungen im Holzverkauf. Hierfür wurde für den Landkreis Ravensburg und den Bodenseekreis in enger Abstimmung mit den Forstämtern die Holzverwertungsgenossenschaft Oberschwaben eG gegründet. Ihr anfallendes Holz kann dadurch in gewohnter Weise vermarktet werden. Die Förster stehen nach wie vor für alle Aufgaben der Beratung und Betreuung (Holzsortierung, Holzaufnahme, etc.) in bewährter Weise für den Privatwald bereit. Wir freuen uns auch zukünftig auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen. Tierseuchenkassenbeitrag 2020 Die Meldebögen für den Tierseuchenkassenbeitrag werden Mitte Dezember 2019 versandt. Sollten Sie bis zum 1. Januar 2020 keinen Meldebogen erhalten haben, rufen Sie bitte an. Es besteht Meldepflicht. Viehhändler (Vieheinkaufs- und Viehverwertungsgenossenschaften) sind zum 1. Februar meldepflichtig. Nähere Informationen unter www.tsk-bw.de.

5 Isny aktuell 11. Dezember 2019 Amtsblatt Isny Wohnungen gesucht Die kirchliche Wohnraumoffensive Bodensee-Oberschwaben der Caritas „herein“ appelliert an Vermieter: Geben auch Sie Menschen ein Zuhause – aus Nächstenliebe und weil die Auswahl zuverlässiger Mieter, deren Betreuung und die Miete von der Caritas Bodensee-Oberschwaben garantiert wird. Infos unter 0751/35908913 oder www.herein-kirche.de Stellenausschreibungen Die Stadt Isny im Allgäu sucht zum 1. Februar 2020 für den Kindergarten Felderhalde einen Kinderpfleger oder Erzieher (m/w/d) Beschäftigungsumfang 100% (39 Std./ Woche) Die leistungsgerechte Bezahlung richtet sich, je nach Qualifikation, nach Entgeltgruppe S 4 oder S 8a TVöD Sozial- und Erziehungsdienst. Es handelt sich um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Die kompletten Stellenausschreibungen finden Sie unter www.isny.de/stellenangebote. Nähere Auskünfte: Sachgebietsleiterin Anita Gösele, Tel. 07562 984-148, anita.goesele@isny.de Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 3. Januar 2020 über unser Online-Bewerbungsportal. Schriftliche Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Die Stadt Isny im Allgäu sucht zum 1. September 2020 eine Fachbereichsleitung „Bauen, Immobilien und Wirtschaft“ (m/w/d) Beschäftigungsumfang 100% (39,00 bzw. 41,00 Std./Woche) Die leistungsgerechte Bezahlung richtet sich nach Besoldungsgruppe A14 bzw. entsprechender Eingruppierung nach TVöD. Es handelt sich um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Die komplette Stellenausschreibung finden Sie unter www.isny.de/stellenangebote. Nähere Auskünfte: Bürgermeister Rainer Magenreuter, Tel. 07562 984-112, rainer.magenreuter@isny.de Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 31. Januar 2020 über unser Online-Bewerbungsportal. Schriftliche Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. vhs Neues Programm im Januar In der Zeit von Montag, 23. Dezember bis einschließlich Montag, 6. Januar, ist die vhs Isny für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Bildungsprogramm der vhs Isny für das erste Halbjahr 2020 erscheint in gedruckter Form in der zweiten Januarwoche 2020. Im Internet wird es bereits zum Jahreswechsel unter www.vhs-isny.de verfügbar sein. Offizieller Semesterbeginn ist am 3. Februar 2020. All unseren Besuchern und Dozenten/- innen wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Anmeldungen zu den Kursen, Vorträgen und vhs-Einblicke im Internet (www.vhsisny.de) möglich. Ab Dienstag, 7. Januar sind die Mitarbeiterinnen der vhs täglich von 9 bis 12 Uhr und Donnerstagnachmittag von 14 bis 18 Uhr zu erreichen. RegioBus RegioBus Gesamtfahrplan 2020 Zum 15. Dezember tritt der Fahrplan 2020 für den „RegioBus Isny“ in Kraft. Neue Fahrpreise ab 1. Januar 2020 Die Verbundfahrpreise im bodo werden im Jahr 2020 um durchschnittlich 3,8 Prozent erhöht. Den 23 im Verbund zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen fiel diese Entscheidung nicht leicht, aber im Verkehrsgewerbe steigen die Kosten für Personal, Fahrzeuge und Treibstoffe und der Rückgang der Schülerzahlen macht sich darüber hinaus negativ bemerkbar. Einzelfahrscheine und Tageskarten werden durchschnittlich um vier Prozent teurer. Der Einzelfahrschein der Preisstufe 1 wird nach Jahren der Stabilität um 10 Cent teurer und kostet 2,30 Euro. In den Preisstufen 2 bis 8 steigen die Preise zwischen 10 und 30 Cent. Sparen können Fahrgäste mit dem bodo-HandyTicket sowie dem Handy- oder online-Ticket unter bahn.de: Hier sind die Einzelfahrscheine generell ca. 10 Prozent günstiger. Noch mehr sparen geht mit der eCard, die bis zu 20 Prozent Rabatt gewährt. Der Einzelfahrschein in Preisstufe 1 kostet dann statt 2,30 nur noch 1,80 Euro, macht 50 Cent Ersparnis. Auch die Einzel- und GruppenTageskarten werden um 20 bis 70 Cent angehoben. Im Bereich der Monats- und Abokarten werden die Preise zwischen 2,30 Euro und 5,80 Euro teuer, der Zuschlag für das Premium-Abo kostet neu 7 Euro. Beim AboMobil63 macht die Erhöhung 1,80 Euro, bei der Partnerkarte 80 Cent aus. Die Schülermonatskarten werden ebenfalls zwischen 1,30 Euro (Preisstufe 1) und 4,50 Euro teurer, der Eigenanteil für kostenerstattungsberechtigte Schüler der Landkreise Bodenseekreis und Ravensburg beträgt ab Januar 2020 somit 37,60 Euro (bisher 36,30 Euro). Für eCard-Kunden gibt es eine gute Nachricht: Die Tageshöchstpreise für die Fahrten in einer Zone (einschl. der einbezogenen Stadtverkehre) oder im Gesamtnetz werden um 10 bzw. 20 Prozent rabattiert. Bereits 13.000 Kunden nutzen die eCard. Vieles funktioniert, an einigen Detailproblemen feilt bodo noch. Was das Gebiet des Landkreises Lindau angeht, sind seit Anfang 2018 zumindest die Schienenhalte ausgerüstet. Jedoch dauert die Ausrüstung der Omnibusse der Regionalbus Augsburg GmbH (RBA) im Landkreis noch an. Der Verkehrsverbund rechnet damit, dass im Laufe des Jahres 2020 auch im Landkreis Lindau überall einund ausgecheckt werden kann. Im bodo werden jetzt schon Vorbereitungen getroffen, um ab 2021 Abo- und Schülermonatskarten auf Chipkarten umzustellen. Zwischen Dienstag, 24. Dezember und Donnerstag, 26. Dezember 2019 gibt es für alle eCard-Inhaber kostenlose Fahrt im ganzen Verbund. Auch wenn es nichts kostet: Es heißt ganz normal ein- und auszuchecken, um eine gültige (elektronische) Fahrberechtigung zu haben. Stadtbücherei Neue Bücher in der Stadtbücherei Cecelia Ahern: Postscript; Arnaldur Indriðason: Verborgen im Gletscher; Dani Atkins: Sag ihr, ich war bei den Sternen; Nora Bossong: Schutzzone; Jenny Colgan: Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer; Astrid Fritz: Die Tote in der Henkersgasse; Stephan Ludwig: Zorn – Tod um Tod; Terézia Mora: Auf dem Seil; Hanns-Josef Ortheil: Der von den Löwen träumte; Katherine Webb: Die Schuld jenes Sommers Die Bücherei befindet sich während der Sanierungsarbeiten am Hallgebäude im ehemaligen Museum am Mühlturm, Fabrikstraße 21. Ortsnachrichten Beuren Kunstprojekt Grundschule Beuren Die Grundschule Beuren / Neutrauchburg bittet um Unterstützung bei einer Abstimmung für das Kunstprojekt: Nachdem wir von vielen Seiten äußerst positive Rückmeldungen zur Kooperation Grundschule – Kunstschule erhalten haben, ist auch in diesem Schuljahr wieder ein Kunstprojekt in Kooperation mit einer professionellen Künstlerin und Kunstpädagogin geplant. Auch in Beuren soll nun nach Möglichkeit eine solche Kooperation stattfinden. Die Finanzierung durch die Fördervereine allein ist nur schwer zu stemmen, daher sind wir auf Sponsoren angewiesen. Der Schulförderverein von Beuren hat sich nun für beide Schulen zusammen (Beuren und Neutrauchburg) bei einem Wettbewerb von Spardaimpuls beworben. Bitte geben Sie unserem Projekt auf www.spardaimpuls.de Ihre Stimmen! Neutrauchburg Grundstücksmarkierungen Die Grundstücksbesitzer werden gebeten, Grundstückseinfriedungen wie Gartenmauern, Gartenzäune, Hecken oder sonstige Einbauten gut sichtbar mit Schneepfählen zu markieren, um einen Schaden zu verhindern. Bei Nichtmarkierung haften die Grundstücksbesitzer selber. OV Neutrauchburg. Rohrdorf Kartenvorverkauf läuft Der Theaterverein Rohrdorf spielt in dieser Saison das Stück „Frei’gsperrt“. Vorstellungen sind am 26., 27 und 28. Dezember und am 1.,4. und 5. Januar 2020 jeweils um 20 Uhr. Am 29. Dezember gibt es wieder eine familienfreundliche Vorstellung um 18 Uhr. Und der beliebte Seniorennachmittag ist am 3. Januar, 14 Uhr. Eintritt der Premierenvorstellung zugunsten der Feuerwehr, DRK OV Isny und der Bergwacht Isny. Kartenvorverkauf: Familie Landsbeck, Karten können von Montag bis Samstag zwischen 17 bis 20 Uhr unter Telefon 07562/913951 bestellt oder abgeholt werden. An den Spieltagen nur bis 19 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 7 Euro, alle Plätze sind nummeriert. Sammlung Dt. Kriegsgräberfürsorge Die Krieger – und Soldatenkameradschaft Rohrdorf hat die Sammlung durchgeführt. Die freiwilligen Sammler erzielten einen Betrag in Höhe von 248,82 Euro. Herzlichen Dank an die Sammler und die Spender. Die Vorstandschaft der Krieger– und Soldatenkameradschaft Rohrdorf wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.