Aufrufe
vor 1 Jahr

Isny Aktuell 08.04.2020

  • Text
  • Isny
  • Stadt
  • April
  • Isnyer
  • Ostern
  • Homepage
  • Zeit
  • Infos
  • Corona
  • Marketing
  • Www.bitzilla.de

Amtsblatt

Amtsblatt Isny Isny aktuell 8. April 2020 4 Stadtnachrichten Corona Situation in Isny Immer aktuell informiert Auf der Homepage der Stadt informieren wir stets aktuell zur Situation in Isny und geben Infos für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmer und Geschäfte weiter: www.isny.de/corona. Einschränkungen für das öffentliche Leben gelten weiter bis 19. April Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, die bestehenden Einschränkungen für das öffentliche Leben mindestens bis zum Ende der Osterferien zu verlängern. Bei uns in Baden-Württemberg gelten die Regeln somit auf jeden Fall weiter bis zunächst 19. April. Nach Ostern wolle man wieder beraten und sehen, wie sich die Lage entwickelt habe. Die Maßnahmen sind ungewohnt, teils für manche ziemlich hart und stellen uns vor Herausforderungen. Zum Schutz vor allem unserer älteren Mitbürger und Menschen mit Vorerkrankungen ist es aber zwingend notwendig, dass jeder Einzelne von uns verantwortungsbewusst handelt und die Maßnahmen, Regeln und Empfehlungen einhält. www.isny.de/bleibt-daheim/ Solidarität ist in diesen Tagen wichtiger denn je! Die kleinen Betriebe, Geschäfte und Lokale gestalten das öffentliche Leben in unserer Stadt in besonderem Maße. Bis vor kurzem haben wir uns wie selbstverständlich darauf verlassen, dass sie uns mit allen Dingen des täglichen Bedarfs versorgen. Daneben sind sie Arbeitgeber und machen die Stadt bunt und lebendig. Das soll auch nach der Corona-Krise noch so sein. Deshalb gilt es jetzt, sie zu unterstützen. Viele haben Onlineshops oder richten Liefer- und Abholdienste ein. Helfen Sie mit Ihrem Einkauf mit, dass diese die nächsten Wochen überstehen. Handwerksbetriebe und Werkstätten sind weiterhin für Sie da und telefonisch erreichbar. www.isny.de/isny-steht-zusammen Schwarzer Grat-Turm gesperrt Der Aussichtsturm auf dem Schwarzen Grat wird von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag für Besucher gesperrt. Damit soll verhindert werden, dass sich zu viele Menschen auf dem Turm mit seine beengten Platzverhältnissen ansammeln. Ostereiersuchen fällt aus Das Ostereiersuchen des Schwäbischen Albvereins am Ostersonntag fällt wegen der Ansteckungsgefahr aus. Gemeinderat Bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 30. März wurden folgende Themen behandelt: 1. Bericht des Bürgermeisters: Weil wichtige Entscheidungen zu treffen sind und im Kurhaus die Möglichkeit besteht, die notwendigen Abstände einzuhalten, findet die Gemeinderatssitzung statt. Damit wird auch gezeigt, dass Politik und Verwaltung handlungsfähig sind. Täglich gibt es im Rathaus Krisensitzungen zu Corona, mindestens einmal wöchentlich steht der Bürgermeister im Austausch mit seinen Kollegen und dem Landratsamt. Die Verwaltung wurde vom Gesundheitsamt beauftragt, Infizierten Quarantäne anzuordnen, deren Kontakte ausfindig zu machen und diese entsprechend anzuweisen. Dafür wurde innerhalb der Belegschaft ein Bereitschaftsdienst auch für die Wochenenden eingerichtet. Die Isny Marketing GmbH unterstützt Einzelhandel und Gastronomie. Wer etwas benötigt, sollte dies bei den örtlichen Händlern telefonisch oder online bestellen anstatt sich der großen Internetanbieter zu bedienen. Das Rathaus ist für Publikumsverkehr geschlossen, dringende Anliegen müssen zuerst telefonisch oder per Mail abgeklärt werden. Die Haushalt der Stadt Isny wurde von der Kommunalaufsicht genehmigt. Vermutlich sei aufgrund der Corona-Krise aber ein Nachtragshaushalt notwendig, der zu gegebener Zeit diskutiert werde. Neue Projekte würden derzeit keine begonnen. Bürgermeister Rainer Magenreuter ruft eindringlich dazu auf, sich an alle Regeln zu halten und weist auf die bürgerschaftlichen Hilfsangebote hin. Das Miteinander in der Stadt funktioniere. Die Sitzung des Technischen Ausschusses am 23. März sei abgesagt worden, zwei wichtige Vergaben erfolgten im Umlauf. Vergeben wurden die Arbeiten für Kanal und Stadtbach Teil 2 in der Hofstatt und Arbeiten für Kanal-Innensanierungen 2020. 2. Anfragen von Stadträten: Petra Eyssel: Der Bauzaun am Spielplatz Herrenbergweg wurde abgebaut. Die Baustellenfahrzeuge fahren dort aber schnell vorbei, das sollte wieder eingezäunt werden. Weil Spielplätze derzeit gesperrt sind, hat das keine Priorität. Sibylle Lenz: Dank an den Bürgermeister und sein Team, das den Betrieb am Laufen hält und nach außen die wichtige Botschaft vermittle, dass sie für die Bürger da sind. Sibylle Lenz: Isnyer Ärzte bitten die Stadt, sich um die Einrichtung einer Corona- Schwerpunktpraxis zu kümmern. Die Initiative muss von den Ärzten kommen, die Stadt kann nur unterstützen, die Entscheidung liegt zudem beim Landkreis als Katastrophenschutzbehörde. 3. Aktuelle Bauvorhaben: Die Arbeiten am Hallgebäude laufen weiter, ebenso in der Hofstatt und am Schulzentrum. 4. Marktplatz: Der Gemeinderat folgt mehrheitlich der Empfehlung des Technischen Ausschusses und verzichtet auf eine zusätzliche Weiterführung des Bachlaufs bis zum Paul-Fagius-Haus. Der Gemeinderat beschließt darüber hinaus auf Empfehlung der Verwaltung, die Ausschreibung für die Gestaltung Marktplatz zurückzuhalten, bis die Auswirkungen der Corona-Krise auf den städtischen Haushalt und die Bauwirtschaft abgeschätzt werden können. Der Gemeinderat lehnt mehrheitlich den Verwaltungsvorschlag ab, die gekieste Fläche auf dem Marktplatz provisorisch zu asphaltieren. Statt dessen soll eine wassergebundene Decke geprüft werden und lediglich kleine Bereiche, z.B. ein Zugang zum Hallgebäude (künftige Bücherei/Touristinfo) asphaltiert werden. Termine Verschiebung der Restmüllabfuhr wegen Ostermontag Die Restmüllabfuhr verschiebt sich wegen des Feiertags Ostermontag jeweils um einen Tag von Montag, 13. April auf Dienstag, 14. April, von Dienstag, 14. April auf Mittwoch, 15 April, von Mittwoch, 15. April auf Donnerstag, 16. April, sowie von Donnerstag, 16. April auf Freitag 17. April 2020. Halbs. Sperrung Maierhöfener Str. Die Maierhöfener Straße muss wegen Kabelverlegungsarbeiten der EnBW vom 14. April bis 8. Mai halbseitig gesperrt werden. Die Sperrung verläuft vom Werkhaus bis zur Käsküche, einschließlich Radstreifen und Grünstreifen. Amtliches Abwasserbetrieb in Zeiten von Corona Die Abwasserbeseitigung über die Kanalisation und die Abwasserreinigung in der Kläranlage in Unterried sind gesichert. Damit dies so bleibt bitten wir einige Dinge zu beachten: Auch wenn das Klopapier mal ausverkauft ist, spülen Sie Küchenpapier oder Feuchttücher keinesfalls in die Toilette. Werfen Sie diese Tücher in den Mülleimer. Solche Tücher lösen sich im Abwasser nicht auf wie gewöhnliches Toilettenpapier, sondern führen zu Verstopfungen im Abwassersystem. Dadurch kann es zum Rückstau im Kanal mit überschwemmten Kellern kommen. Insbesondere bei den Anwesen im Außenbereich, die über eine Pumpe am Kanalnetz angeschlossen sind, führen Feuchttücher zum Verstopfen der Pumpe. Denken Sie bitte immer daran: Das WC ist kein Mülleimer. Sämtliche Hygieneartikel dürfen nicht über das WC „entsorgt“ werden. Sonst kommt es zu den gleichen Betriebsproblemen. Das gilt nicht nur in Zeiten von Corona. Werfen Sie auch keine Essensreste in die Toilette. Sonst vermehren sich die Ratten im Kanal, was wiederum zu Hygieneproblemen führt, da Ratten bekanntlich auch Krankheiten übertragen können. In diesem Sinne, achten Sie auf Hygiene und bleiben Sie gesund. Ihr Team vom Klärwerk. Nichtamtliches Eigene Wildblumenwiese anlegen Aufgrund der aktuellen Lage verbringen wir dieser Tage viel Zeit zuhause. Gleichzeitig lockt der beginnende Frühling nach draußen. Jetzt ist die Zeit, im eigenen Garten oder auf dem Balkon tätig zu werden. Dabei will der Landkreis Ravensburg im Rahmen seiner Kampagne „Blühender Landkreis Ravensburg" behilflich sein. „Auch im eigenen Garten kann mit wenig Aufwand viel für die heimische Artenvielfalt getan werden“, sagt Biodiversitätsmanager Moritz Ott. Private Haushalte können auch dieses Jahr wieder auf www.bluehender-landkreis.org Saatgutmischungen bestellen. Dank der Förderung durch die Kreissparkasse Ravensburg ist es möglich, das Saatgut kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Bürgerinnen und Bürger dürfen dort zwischen zwei ökologisch hochwertigen Saatgutmischungen wählen. Das Saatgut ist mehrjährig und garantiert bunte Vielfalt schon im ersten Jahr. Im zweiten Jahr folgen weitere Arten, die die Blütenpracht noch ergänzen. So kann ein Netzwerk aus ökologisch hochwertigen Flächen entstehen, bei dem jeder noch so kleine Garten ein wichtiges Bindeglied ist. Deshalb lassen auch Sie Ihren Garten aufblühen, denn Natur braucht Vielfalt. „Die Aussaat der Blühmischungen erfolgt je nach Witterung von Ende April bis ca. Ende Mai. Der Newsletter, den Saatgutbesteller abonnieren können informiert über den geeigneten Zeitpunkt, Bodenvorbereitung und Pflege. Anmeldung, Newsletter und weitere Infos zum Projekt unter www.bluehenderlandkreis.org. Informationen zur Biodiversität im Landkreis Ravensburg unter www.naturvielfalt-rv.de

5 Isny aktuell 8. April 2020 Amtsblatt Isny vhs vhs-Angebot weiter ausgesetzt Wie Sie alle wissen, ist auch die vhs Isny wie andere öffentliche Einrichtungen und Bildungsstätten wegen der Corona- Krise geschlossen. Kurse und Seminare können nicht abgehalten werden, das gilt bis 30. April. Wir wissen, dass dies für unsere Kursteilnehmer sowie Dozentinnen und Dozenten sehr bedauerlich ist, aber daran führt derzeit kein Weg vorbei, um die Ausweitung des Virus‘ zu begrenzen. Wir bauen auf Ihr Verständnis dafür. Darüber, wie es weitergeht, wann Kurse fortgesetzt werden können, ob es möglich ist, ausgefallene Seminare und Kurse zu wiederholen, werden wir Sie zu gegebener Zeit informieren. Im Moment können wir leider noch keine Auskünfte dazu geben. In der Zeit von Montag, 6. April bis einschließlich Freitag, 17. April sind auch bei der vhs Osterferien. Die vhs ist ab 20. April unter 07562/56800 und info@vhsisny.de für Sie erreichbar. Ihr vhs-Team RegioBus Corona im bodo: Abstand halten Das aktuelle Fahrplanangebot ist eingeschränkt, fast alle Verkehrsunternehmen fahren nach Ferienfahrplan und bieten insbesondere für Berufspendler zusätzliche Frühkurse und abendliche Sonderfahrten. bodo berichtete hierzu bereits. Wir alle wollen weiterhin mithelfen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Dazu gehört u.a. auch der Abstand zu anderen Fahrgästen, an den Haltestellen und in Bus und Bahn. Der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund (bodo) und seine Verkehrsunternehmen bitten daher ihre Fahrgäste um Rücksichtnahme bei der Nutzung von Bus und Bahn. Besonders wichtig: Notwendige Einkaufsfahrten sollten nicht in die Hauptverkehrszeiten morgens und am späteren Nachmittag gelegt werden. Hier sind Berufspendler unterwegs, die z.B. zu ihren Diensten in Krankenhäusern, Arztpraxen oder der Lebensmittelbranche fahren. Jetzt Solidarität zeigen – Abstand halten! Internet: www.bodo.de, www.bodo-freizeitland.de: HandyTicket: www.bodo.de/ handyticket Stadtbücherei Ausgeliehenes später zurückgeben Als Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie bleibt die Bücherei weiterhin geschlossen. Die Leserinnen und Leser werden gebeten, ihre ausgeliehenen Medien vorerst zu Hause zu behalten. In den ersten zwei Wochen nach der Wiedereröffnung können diese ohne Versäumnisgebühren zurückgegeben werden, wenn das Rückgabedatum in der Schließzeit lag. Eine Verlängerung der Leihfrist ist nicht notwendig. Die digitale Ausleihe über die Onleihe Bodensee- Oberschwaben ist ohne Einschränkung möglich. Mit einem Anruf oder per E- Mail können abgelaufene Ausweise verlängert und die Jahresgebühren nach der Wiedereröffnung beglichen werden. Für weitere Fragen sind die Mitarbeiterinnen der Bücherei telefonisch unter 07562/ 912161 oder per Mail info@buechereiisny.de erreichbar. Ortsnachrichten Beuren Verschiebung der Restmüllabfuhr wegen Ostermontag Die Restmüllabfuhr verschiebt sich wegen des Feiertags Ostermontag in unserer Ortschaft auf Freitag, 17. April. Maibaumstellen Das Maibaumstellen wird aus aktuellem Anlass dieses Jahr nicht stattfinden. Sportverein Beuren Die Corona–Krise hat sämtliche Aktivitäten im Sportverein zum Stillstand gebracht. Nach einer Skype Sitzung der Vorstandschaft wollen wir dazu aufrufen, dass gerade in dieser schweren Zeit unsere treuen Sponsoren von Bande und Blättle besondere Unterstützung durch die Mitglieder erfahren. Heimische Firmen und Geschäfte zu unterstützen ist in vielfältiger Weise möglich. Gutscheine kaufen, Lieferservice nutzen, oder nicht notwendige Dinge zu schieben, bis hoffentlich wieder Normalität einkehrt. Denn wir wollen auch zukünftig eine gute Partnerschaft mit unseren Sponsoren, die es mit fremden Firmen aus dem Internet nie geben wird. Ihre SVB Vorstandschaft Großholzleute Verschiebung der Restmüllabfuhr wegen Ostermontag Nähere Infos siehe Stadtnachrichten. Neutrauchburg Verschiebung der Restmüllabfuhr wegen Ostermontag Nähere Infos siehe Stadtnachrichten. Jagdgenossenschaft Neutrauchburg Die Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Neutrauchburg entfällt dieses Jahr. Rohrdorf Verschiebung der Restmüllabfuhr wegen Ostermontag Nähere Infos siehe Stadtnachrichten. Beuren: Tel. 07567/285, Fax: 07567/211, E-Mail: ov.beuren@t-online.de Großholzleute: Tel.: 07562/2426, Fax: 07562/1238, E-Mail: ov.grossholzleute@t-online.de Neutrauchburg: Tel. 07562/93793, Fax: 07562/912294, E-Mail: info@ov-neutrauchburg.de Rohrdorf: Tel. 07562/93696, Fax: 07562/ 912197, E-Mail: ov.rohrdorf@t-online.de „Isnymasken“ für die Rathausmitarbeiter Stadt Isny (rau) – Die Isny Marketing GmbH (IMG) hat in Kooperation mit der Näherei Tarhan Mundschutzmasken nähen lassen. Die Stadtverwaltung schenkt allen Mitarbeitern zu Ostern eine Maske. Trotz Corona wird im Isnyer Rathaus gearbeitet, natürlich unter Beachtung von Hygienemaßstäben und gebotenen Verhaltensregeln. In manchen Bereichen sind die städtischen Mitarbeiter noch mehr gefordert als sonst. Masken zu tragen ist empfehlenswert und da kommen die Isnymasken gerade recht. Auch das Robert-Koch-Institut sieht im Tragen der Masken eine Möglichkeit, das Risiko der Übertragung des Virus zu verringern. Isnymasken sind kein medizinischer Mund-Nasen-Schutz. Wer sie trägt, Sie gehen mit gutem Beispiel voran: (von links): Frank Reubold, Claus Fehr, Bürgermeister Rainer Magenreuter. Foto: Stadt Isny schützt weniger sich selbst als eher seine Mitmenschen. Die Masken sollen die Tröpfchenübertragung verringern. Denn keiner kann sicher sein, nicht selbst das Virus zu tragen, in vielen Fällen läuft das unbemerkt. Wenn alle sonstigen Hygiene- und Abstandsregeln konsequent eingehalten werden, kann die Isnymaske mithelfen, die Verbreitung der Viren einzudämmen. Das Büro für Stadtmarketing der IMG ist nahezu rund um die Uhr damit beschäftigt, die örtlichen Betriebe in der schwierigen Zeit zu unterstützen und Ideen zu entwickeln, wie das Stadtleben trotz Corona weitergehen kann. Daraus entstand die Isnymaske. Dass die Isnymasken in edlem Schwarz-Weiß, mit dem gestickten Schriftzug Isny im Allgäu im Otl Aicher-Design gestaltet wurden, macht sie fast schon zu einem modischen Accessoire. Vor allem signalisieren sie: „Isny steht zusammen, Isny nimmt Rücksicht.“ Bürgermeister Rainer Magenreuter ist begeistert von dieser Idee und hat mit seinen Amtsleitern beschlossen, jedem Mitarbeiter/jeder Mitarbeiterin eine Maske zu schenken. „Solidarität und Rücksicht wird auch in der Verwaltung gepflegt. Wir wollen einen Beitrag zum Schutz unserer Belegschaft leisten, die hier täglich die Stellung und unsere Stadt am Laufen hält und natürlich zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger, die wegen dringenden Angelegenheiten trotz Corona aufs Rathaus müssen. Dass die Isnymaske ein Zeichen fürs Zusammenstehen ist, das bedeutet dem Bürgermeister ebenfalls viel. „Jeder von uns ist von den Auswirkungen der Krise betroffen. Es tut gut, zu wissen, dass Isny in diesen Zeiten zusammenhält und die Bürgerinnen und Bürger sich solidarisch verhalten. Das zeigt sich ja auch in den verschiedenen Hilfsangeboten.“