Aufrufe
vor 1 Jahr

Isny Aktuell 05.02.2020

  • Text
  • Isny
  • Februar
  • Stadt
  • Menschen
  • Messfeier
  • Senioren
  • Neutrauchburg
  • Isnyer
  • Haus
  • Frauen
  • Www.bitzilla.de

Amtsblatt

Amtsblatt Isny Isny aktuell 5. Februar 2020 6 IsnyRundschau Das Politische in Isny entdecken - 8er-Rat wird vorbereitet Stadt Isny (rau) – In Isny wird es einen 8er-Rat geben. Mit diesem sollen Jugendliche Demokratie erleben und erlernen und an Kommunalpolitik beteiligt werden. Zum Auftakt gab es einen Workshop unter der Leitung von Partizipationsexperte Udo Wenzl, mit Vertretern der Schulen, der Kinderund Jugendarbeit Isny, der Isnyer Verwaltung, anderer Kommunen und des Kreisjugendrings. „Unsere Demokratie ist nicht so stabil, wie ich es mir wünschen würde, wir müssen sie stärken“, sagte Bürgermeister Rainer Magenreuter zur Begrüßung. Der 8er-Rat soll zu dieser Stärkung beitragen. Am 2. Dezember 2019 hat der Gemeinderat einstimmig dafür votiert, dieses Jugendbeteiligungs-Instrument zu installieren. Davor lief eine „fast einjährige Werbetour“, wie Matthias Hellmann, Kinder-, Jugend- und Familienbeauftragter für die Stadt Isny erläuterte. Zusammen mit Amtsleiter Frank Reubold vom Fachbereich II hatte er im Gemeinderat, bei den Schulleitungen der weiterführenden Isny Schulen, dem Gesamtelternbeirat, im Kollegenkreis, im Vorstand des Vereins und in der AG Kinder, Jugend und Familie Isny das Konzept vorgestellt sowie Fragen und Rückmeldungen dazu gesammelt. Der Workshop ist nach einem Gemeinderatsbeschluss im Dezember letzten Jahres nun der Start der konkreten Vorbereitungsarbeit. Der Auftakt-Workshop zum 8er-Rat. Der Wunsch nach einem Jugendgemeinderat ist schon oft an Bürgermeister Magenreuter herangetragen worden, wie er erklärt, „allerdings immer von Leuten Ü 60“. Er habe sich diese Idee aber aus den Reihen der jungen Leute um die 20 gewünscht. Es gebe und gab in etlichen Städten Jugendgemeinderäte, die eine Generation lang gut liefen und danach wieder eingeschlafen seien. Er wünschte sich ein Konstrukt, das dauerhaft installiert werden kann. Für Matthias Hellmann, der sich mit seinen Kolleginnen und Kollegen des Vereins Kinder- und Jugendarbeit schon lange mit dem Thema Jugendbeteiligung beschäftigt, schien der 8er-Rat die richtige Lösung, „so könnte es funktionieren“. Nun geht die Vorbereitung los. Zum Workshop wurde als Referent Udo Wenzl geladen, der „Erfinder“ des 8er- Rat Konzepts. „Wir wollen auch die mitnehmen, die nicht aus dem Elternhaus dazu motiviert werden“, ist sein Credo. In Jugendgemeinderäten sitzen erfahrungsgemäß vorwiegend Jugendliche, die sich schon engagieren oder eine Vorstellung von Beteiligung haben. Oft sind dies Jugendliche, die das Gymnasium besuchen. Der 8er-Rat ist dagegen ein Gremium aus allen Achtklässlern verschiedener Schularten. In drei großen Konferenzen werden diese an kommunale Aufgaben und Kommunalpolitik herangeführt und dürfen dann eigene Ideen und Meinungen diskutieren und entwickeln. Am Schluss dürfen sie Ihre Vorschläge dem Gemeinderat vorstellen. Dieser berät dann, ob auch Vorschläge umgesetzt werden können. Erwachsene Themenpaten unterstützen bei einer Umsetzung. Wenzls größte Erkenntnis im Laufe seiner Arbeit war: „Wir können zehnmal fordern, dass sich die Jugendlichen beteiligen sollen. Wenn sie nicht wissen, was Kommunalpolitik in ihrer Stadt bedeutet, tun sie es nicht.“ Es gilt also, Jugendlichen die Chance zu geben, „das Politische an Isny zu entdecken“. Und das jedes Jahr neu mit den jeweiligen Achtklässlern. Die Hoffnung ist, dass die Neugierde auf und das Interesse an der Kommunalpolitik erhalten bleiben und weitergepflegt und -getragen werden. „Denn Demokratie lebt vom Mitmachen“, wie Bürgermeister Magenreuter feststellte. Foto: Stadt Isny/Rau Leben retten mit Defibrillatoren – Gerät ist im Rathausfoyer Stadt Isny (rau) – Ein Defibrillator kann Leben retten. Acht solche Geräte hat die Stadtverwaltung für Rathaus, Ortsverwaltungen, Schloss Isny und die vhs angeschafft. Im Rathaus wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Gebrauch eingewiesen. Wer nicht mehr atmet, braucht schnelle Hilfe. Bei Erwachsenen ist in einem solchen Fall zu 70 Prozent Herzkammerflimmern die Ursache. Wenn dann ein Defibrillator in der Nähe ist und zusätzlich zu den sonstigen Erste Hilfe-Maßnahmen sofort eingesetzt wird, erhöht das die Überlebenschance des Betroffenen um ein Vielfaches. Mit diesem Gerät kann der Laie noch einfacher zum Lebensretter werden. Deshalb hat die Stadt Isny nun neun Defibrillatoren angeschafft. Das Geld dafür stammt vom Förderverein für das Isnyer Krankenhaus. Dieser hat sich aufgelöst, als das Isnyer Krankenhaus geschlossen wurde. Das Kapital des Vereins wurde treuhänderisch der Stadt übergeben, mit dem Zweck, die Gesundheitsvorsorge der Isnyer zu verbessern. „Jeder von uns hofft, dass er den Defibrillator nie braucht. Aber wenn doch, dann wissen wir, wo er hängt und wie wir ihn einsetzen müssen“, sagte Bürgermeister Rainer Magenreuter bei der Einweisung für die Rathausmitarbeiter. Christopher Werner von „Werner Notfallvorsorge“, ein hauptberuflicher Notfallsanitäter, zeigte den Gebrauch des Geräts. Die Einweisung war verbunden mit einer Kurzunterweisung Wo kommen die Elektroden hin? Siglinde Lamprecht, Mitarbeiterin an der Rathauspforte, übt an der Puppe. Foto: Stadt Isny/Rau in Erster Hilfe. Denn „prüfen, rufen, drücken“, sind im Notfall immer die ersten Schritte. Werner nahm die Angst vor dem Einsatz des Defibrillators, „er sagt Ihnen, was zu tun ist“. Das Gerät gibt vor, wann Herzdruckmassage zu leisten ist und in welchem Rhythmus und wann beatmet werden soll. Es prüft über EKG die Herztätigkeit und sagt, wann ein Stromstoß notwendig ist. Falsch machen kann man nichts, meint der Notfallsanitäter, nur „nichts tun ist das Schlechteste“. Die Standorte der Defibrillatoren: Foyer Rathaus, Ortsverwaltung Neutrauchburg, Grundschule Neutrauchburg, Grundschule Beuren, vhs (Untere Bleiche), Dorfgemeinschaftshaus Rohrdorf, Dorfgemeinschaftshaus Großholzleute, Museum im Schloss Isny, Tennisheim bei der Familienspielweise/Langlaufstadion.

7 Isny aktuell 5. Februar 2020 Gottesdienste Gottesdienste und Termine der kath. Seelsorgeeinheit Isny 7. Februar bis 16. Februar 2020 Liturgie 5. Sonntag im Jahreskreis Jes 58,7-10: Wenn du den Darbenden satt machst, dann geht im Dunkel dein Licht auf 1 Kor 2,1-5: Ich habe euch das Zeugnis Gottes verkündigt: Jesus Christus, den Gekreuzigten Mt 5,13-16: Euer Licht soll vor den Menschen leuchten Isny St. Georg u. Jakobus = (G) St. Maria = (M) Sa, 8.2., 18.30 Uhr (G) Kirche für Kids So, 9.2., 10.30 Uhr (G) Messfeier, Kindergottesdienst 18.30 Uhr (M) Musik und Gebet mit den 4TAKTER Mi, 12.2., 15 Uhr (St. Michael) Seniorennachmittag Mi, 12.2., 20 Uhr (St. Michael) Kirchengemeinderatssitzung Do, 13.2., 9 Uhr (M) Marktmesse Sa, 15.2., 18.30 Uhr (M) Narrenmesse mit Guggenmusik Isny So, 16.2., 10.30 Uhr (M) Messfeier, anschl. Kirchenkaffee Rosenkranz: Dienstag um 17.30 Uhr in St. Maria Ökum. Friedensgebet: jeden Mittwoch um 19 Uhr in der Nikolaikirche Totengedenken: 9.2. Hildegard und Friedrich Mader; Engelbert und Klara Mader; Beta Kirchner; Maria und Georg Weiss; Margret Mayer 13.2. Josef und Anni Häfele mit Söhnen Josef und Edmund; Herbert Langer mit Angehörigen; Martin Steidl mit Angehörigen Neutrauchburg – Zum kostbaren Blut Sa, 8.2., 19 Uhr Wortgottesfeier Bolsternang St. Martinus So, 9.2., 10.30 Uhr Messfeier Fr, 14.2., 18 Uhr Messfeier So,16.2., 9 Uhr Fasnetgottesdienst mit Jugendchor „Feuer und Flame“; anschl. Verkauf von Suppe und Kuchen Rosenkranz: Freitag um 17.30 Uhr Totengedenken: 14.2. Familie Gundermann, Steuer und Kögel Großholzleute Kapelle St. Wolfgang Mi, 12.2., 8.30 Uhr Messfeier Totengedenken: 12.2. Pater Werner Vandermeulen; Hans Ohmayer; Klara Gresser Beuren St. Petrus und Paulus So, 9.2., 10.30 Uhr Narrenmesse, mitgestaltet von der Narrenzunft und der Reischmann–Band Do, 13.2., 19 Uhr Messfeier So, 16.2., 9 Uhr Messfeier Rosenkranz am Donnerstag entfällt bis Anfang März Totengedenken: 9.2. Regina, Paul und Bruno Reischmann; Franziska Haggenmüller 13.2. Martin Schwarz Sommersbach Kapelle Mo, 10.2., 19 Uhr Messfeier Totengedenken: 10.2. Anna und Ottmar Bodenmiller Menelzhofen St. Margareta So, 9.2., 9 Uhr Messfeier Sa, 15.2., 18.30 Uhr Vorabendmesse Rohrdorf St. Remigius So, 9.2., 9 Uhr Messfeier Do, 13.2., 19 Uhr Messfeier So, 16.2., 10.30 Uhr Messfeier, musikalisch gestaltet mit Chor tonArt Leben und Sterben in Gottes Hand Verstorben ist in Isny: Maria Sutter, 93 J.; R.I.P. Getauft wurde in Isny: Lia Marie Härtl Einrichtungen/ Ordensgemeinschaften Altenheim St. Elisabeth: Mo und Fr 9.30 Uhr St. Franziskus/Krankenhaus: Mi 18.45 Uhr Altenheim St. Leonhard: Di 9.30 Uhr; Sa 16 Uhr Altenheim Sonnenhalde: Do 9.45 Uhr Neutrauchburg-Klinikseelsorge Pastoralreferentin Jeanette Krimmer Tel. 07562/2443 Begegnungsstätte Landpastoral: Sr. Helen Oßwald, Sr. Ursula Hedrich Grabenstr. 37, Tel. 07562-8594 landpastoral.isny@drs.de Mo 17.45 Uhr Abendlob Schwestern der Hl. Klara, Buchenstock: Buchenstock 8, Tel. 07562-2192 www.klaraschwestern.at tägl. 17 Uhr Anbetung; 18 Uhr Vesper; Di 9 Uhr Messfeier Fr. 7.2., 19.30 Uhr Messfeier Seelsorgeteam: Pfr. Dr. Edgar Jans, Kanzleistr. 23 07562-9711-0, Edgar.Jans@drs.de Pfarrvikar Dieter Huynh 07562-9742556, Dieter.huynh@drs.de Diakon Jochen Rimmele 07562-9711-14 Jochen.Rimmele@drs.de Pastoralreferent Erich Nuß 07562-9711-15 oder 07562-4952 Gemeindereferentin Sonja Schlager 07562-9711-16 GR-SonjaSchlager@web.de Pfarrbüro Isny, Bolsternang und Rohrdorf: Kanzleistraße 23, 88316 Isny 07562-9711-0 Fax 07562-9711-29 www.isny-katholisch.de KathPfarramt.Isny@drs.de Mitarbeiterinnen: Waltraud Dieing, Martina Tronsberg Mo, Di, Do und Fr 8-11 / Do 14-17.30 (Mi geschlossen) Pfarrbüro Beuren und Menelzhofen: Elisabethenweg 6, 88316 Isny-Beuren 07567-258 Fax 07567-92023 StPetrusundPaulus.Isny-Beuren@drs.de Mitarbeiterin: Margit Pfurrer Öffnungszeiten: Di u. Do 9-11.30 Uhr Gesamtkirchenpflege Isny Frank Höfle, Schultesberg 5 07562-7097811 kirchenpflege@isny-katholisch.de Kirchenmusiker Christian Schmid christian.schmid.st@gmail.com Alle Gottesdienstzeiten finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.isny-katholisch.de Gottesdienste Kath. Kirchengemeinden Siggen Sonntag, 9.2., 9 Uhr Ratzenried Sonntag, 9.2., 10.15 Uhr Eisenharz Sonntag, 9.2., 10.15 Uhr Christazhofen Samstag, 8.2., 18Úhr Enkenhofen Sonntag, 9.2., 8 Uhr Röthenbach, Josefsheim Sonntag, 9.2., 8 Uhr Röthenbach Sonntag, 9.2., 10 Uhr, Hellengerst Samstag, 8.2., 19.30 Uhr Kleinweiler Samstag, 8.2., 18 Uhr Sonntag, 9.2., 20 Uhr Pfarrkino im Pfarrheim Dienstag, 11.2., 17 Uhr Weitnau Sonntag, 9.2., 10 Uhr Wengen Sonntag, 9.2., 8.30 Uhr Evang. Kirchengemeinde Informationen zu Veranstaltungen im Gelben Blatt unter www.isnyevangelisch.de oder tel. im Gemeindebüro, Tel. 07562/2314 Evang. Nikolaikirche jeden Sonntag 10.30 Uhr Kapelle Überruh jeden Freitag 19 Uhr Neutrauchburg Lukaskirche jeden Sonntag 9.30 Uhr Adventgemeinde Isny Dekan-Marquart-Straße 18 Samstag, 9.30 Uhr: Bibelgespräch und Kinderbibelstunde; Samstag, 11 Uhr: Predigtgottesdienst; Hauskreise mittwochs, Tel. 07562/6189966 Ev. Freikirchliche Gemeinde Obere Achstraße 13/17 Sonntag, 9.30 Uhr Neuapostolische Kirche Isny Maierhöfener Straße 6 Sonntag, 9.30 Uhr Donnerstag, 20 Uhr