Aufrufe
vor 11 Monaten

Isny Aktuell 03.06.2020

  • Text
  • Isny
  • Juni
  • Isnyer
  • Gottesdienste
  • Aktion
  • Telefon
  • Beuren
  • Fronleichnam
  • Messfeier
  • Treuepass

Isny

Isny aktuell Isny aktuell 3. Juni 2020 12 Partner von Jeden Mittwoch Glasbruch – kein Beinbruch Isny · Telefon 0 75 62/89 04 www.weizenegger-isny.de NÄHEREI TARHAN Inhaber: Firat Güleryüz vormals Änderungsstube Tarhan Wir sind wieder für Sie da... für Änderungen aller Art! Leutkircher Straße 36 88316 Isny Telefon 0 75 62 / 6 02 02 80 ANKAUF VON GOLD Silber und Schmuck jegl. Art, sowie Nachlässe u.s.w Argenstr. 5 / Zufahrt St. Lukasweg 88316 Isny / Neutrauchburg Tel: 0 75 62 / 9 81 92 10 oder Mobil unter 01 74 / 9 02 83 58 Blaulicht und Sirene: „Ich hatte jedes Mal Gänsehaut“ Feuerwehrfrauen: Was treibt sie an? Woher kommt ihr Mut? Warum stellen sie sich teils gefährlichen Aufgaben? Drei Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Isny erzählen, was sie zu Retterinnen machte. Und wo sie im Dienst an ihre persönliche Grenze gestoßen sind. Karina Prinz stand als Kind oft mit klopfendem Herzen am Fenster. „Ich bin im Feuerwehrhaus aufgewachsen“, erzählt die 35-Jährige. „Wenn ein Notruf einging, schaute ich immer von oben zu, wie die Autos in den Hof schossen, Männer ins Gebäude rannten und in voll besetzten Einsatzfahrzeugen mit Blaulicht wieder rausfuhren.“ In einem der Fahrzeuge saß ihr Vater. „Er war für mich ein echter Held.“ Jedes Mal begleitete sie ihn in Gedanken: Wo fährt er hin? Was ist passiert? Kann er den Menschen helfen? „Das hat mich sehr beeindruckt. Ich hatte jedes Mal Gänsehaut.“ Die Leidenschaft fürs Retten ist nie abgerissen. Heute steigt Karina Prinz selbst in die schwere Ausrüstung, kämpft gegen Feuer, sperrt Straßen ab und hilft bei Unfällen. Natürlich ist die Arzthelferin dafür Leben ihren Traum: Karina Prinz und Sina Göggler (rechts). entsprechend ausgebildet: Mit 13 trat sie der Jugendfeuerwehr bei, seit dem besucht sie Lehrgänge und Feuerwehrproben. Bei jedem richtigen Einsatz wuchs sie ein kleines Stück über sich hinaus. „Im Team schafft man fast alles.“ Die gute Kameradschaft stärkt Karina Prinz bis heute: „Wer bei uns in der Reihe steht, dem wird was zugetraut.“ Egal ob männlich oder weiblich. „Das war nicht immer so“, erinnert sich Roswitha Klemm. Sie war die erste Frau in der Isnyer Feuerwehr und die erste Maschinistin für Löschfahrzeuge im Landkreis Ravensburg. „Am Anfang war’s schon schwer als Frau. Heute ist das kein Thema mehr. Da wird nicht mehr unterschieden.“ Egal ob Neuling oder alter Hase. Roswitha Klemm kam als Späteinsteigerin mit 33 Jahren über ihren ehemaligen Mann zur Feuerwehr. Begeistert war sie aber schon viel länger. Auch ihr Vater war Feuerwehrmann, der Dienst ein Dauerthema. „Wenn der Piepser ging, war ich immer hellwach. Ich wollte wissen, was los ist und wär‘ am liebsten mit.“ Helfen liegt Roswitha Klemm im Blut. Den Job bei der Feuerwehr kann sie Frauen nur empfehlen. „Bisschen Kraft sollte man haben.“ Auch technisches Verständnis sei von Vorteil. Das Bedürfnis, anderen zu helfen ein Muss. „Den Rest lernt man vom Team.“ Roswitha Klemm So kommt es selten zur Überforderung. Nur einmal war Roswitha Klemm an ihrer persönlichen Grenze: Damals brannte die Tiefgarage schwäbische.de/ kleinanzeigen – in ihrem eigenen Haus. „Der Einsatz dauerte die ganze Nacht. Ich konnte nichts tun, nicht helfen – ich war ja quasi Opfer.“ Auch ihre Feuerwehr-Kollegin Sina Göggler wartet noch auf ihren Einsatz. Die 17-Jährige vor drei Monaten von der Jugendfeuerwehr zu den Aktiven gewechselt. „Für mich waren Feuerwehrleute immer Helden, die ihr Leben riskieren, wenn’s brennt.“ Heute ist sie vor allem von der Technik und der Teamarbeit fasziniert. „Hier muss man sich vertrauen. Sonst geht’s nicht. Das ist cool.“ Grenzen? Kennt sie: „Ich bin nur 1,62 Meter groß – da wird es bei den Kisten ganz oben manchmal schwierig.“ Die Lösung: zusammenarbeiten und die Nerven behalten. „Der Wille macht fast alles möglich.“ KONTAKT Freiwillige Feuerwehr Isny im Allgäu www.fw-isny.de feuerwehrhaus@fw-isny.de Tel. 0 75 62/9 140 00