Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Kisslegger 30.06.2021

  • Text
  • Juli
  • Gemeinde
  • Kisslegg
  • Gemeinderat
  • Waltershofen
  • Kinder
  • Satzung
  • Telefon
  • Gemeindehaus
  • Eucharistiefeier
  • Kisslegger

Der

Der Kißlegger 18 Stellenangebote »In unserem Bewusstsein hat jeder Mensch ein Recht auf Entwicklung seiner individuellen Fähigkeiten in sozialen Bezügen.« Auf der Grundlage dieses Leitmotivs fördert und betreut die Stiftung KBZO in einer Vielzahl von Einrichtungen rund 1500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung. Für unsere inklusive Kinderkrippe im Kinderhaus Regenbogen in Kißlegg suchen wir zum September 2021 Erzieher / Fachkraft (w/m/d) in Teilzeit (40%). Die detaillierte Stellenbeschreibung finden Sie auf: www.kbzo.de > Stellenangebote > Aktuelle Stellenangebote Wir freuen uns auf die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen über unser Online-Portal. Stiftung KBZO Christine Rude | 0751 569693-11 Sauterleutestraße 15 | 88250 Weingarten www.kbzo.de Wir sind anerkannte Einsatzstelle für Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr. Stellenangebote privat Gesucht: Vertrauensvolle Reinigungshilfe für Privat in Waltershofen, 2 bis 3 Stunden wöchentlich, Zeit flexibel, Bezahlung bestens. 0176/ 64045660 Ein neues Zuhause kann so viel bewirken. Sie können es geben Gastfamilie gesucht! Wir suchen für eine Mutter und ihr Baby dringend eine Gastfamilie im Landkreis Ravensburg. Die Mutter hat eine leichte Behinderung und benötigt Familienanschluss und verlässliche Unterstützung im Alltag, um das Zusammenleben mit ihrem Baby zu meistern. Wenn Sie sich diese spannende Aufgabe vorstellen können, werden Sie durch unseren Fachdienst in allen anstehenden Themen und Herausforderungen begleitet. Außerdem bekommen Sie eine angemessene Aufwandsentschädigung. Frau Regine van Aken, Tel. +49 751-977123-106. Liebenau Teilhabe gemeinnützige GmbH Betreutes Wohnen in Familien www.stiftung-liebenau.de Einfach mal anrufen

19 Der Kißlegger „natürlich.offen“: Neustart nach Lockdown – Aktionsmonat in Bad Wurzach BAD WURZACH - Angesichts sinkender Corona-Inzidenzwerte in den letzten Wochen sind zunehmend Öffnungen in Einzelhandel, Gastronomie und Tourismus möglich. Um den Neustart zu unterstützen, sollen vom 1. Juli bis 31. Juli unter dem Motto „natürlich. offen“, verschiedene Aktionen Kunden wieder mehr in die Innenstadt locken. „Einen Monat lang werden beispielsweise in der Innenstadt keine Parkgebühren gefordert, um auch längere Einkaufsbesuche attraktiver zu machen“, berichtet Bürgermeisterin Alexandra Scherer. Im Juli reicht dann bei Besuchen in der Innenstadt die Parkscheibe, die maximale Parkdauer beträgt zwei Stunden. Zudem wird im gleichen Zeitraum der Preis für den Marktbus auf einen Euro für Hin- und Rückfahrt reduziert. „Wir hoffen, dass wir damit vielleicht den ein oder anderen Bürger aus den Ortschaften zusätzlich in die Innenstadt lotsen können“. Neben allgemeinen Werbe- und Marketingaktionen der Bad Wurzach Info sollen außerdem kleine musikalische Gruppen, organisiert über die Jugendmusikschule, an einzelnen Tagen für ein besonderes Aufenthaltserlebnis in der Innenstadt sorgen. Der Handelsund Gewerbeverein organisiert parallel eine Gutscheinaktion, mit der Kunden ebenfalls vom Besuch vor Ort profitieren sollen. „Die vergangenen Monate waren für uns alle eine herausfordernde Zeit. Unterstützen Sie unseren Handel und unsere Geschäfte, damit unsere Innenstadt bald wieder so lebendig wie vor Corona werden kann“, so die Einladung von Bürgermeisterin Scherer. Die Aktionen sind Teil des im April vom Verwaltungs- und Sozialausschuss beschlossenen 10-Punkte-Plans zur Unterstützung des Neustarts nach den Lockdown-Beschränkungen der letzten Monate, zu dem beispielsweise auch die Einrichtung der Drive-In-Teststation 01.07. 31.07. beim alten Hallenbad zählen. Weitere Informationen zu Veranstaltungen im Rahmen der Aktion „natürlich.offen“ folgen. Bad Wurzach natürlich . offen für Bummler & Genießer Aktionsmonat in der Innenstadt natürlich • offen ist eine Aktion der Stadt Bad Wurzach und des Handels- und Gewerbevereins Bad Wurzach PR-Anzeige Weitere Infos unter: www.bad-wurzach.de Fasanenweg 21 · 88410 Bad Wurzach Stellenangebote Wir sind ein gesundes Unternehmen im Bereich Maschinenbzw./ Sondermaschinenbau und suchen zur Verstärkung unseres Teams: Maschinenbaumechaniker m/w/d Metallbauer m/w/d Schweißer / Behälterbauer m/w/d Bewerbungen (keine Dienstleistungsfirmen) bitte an: Fa. Neumann & Würzer, Sondermaschinenbau GmbH Stolzenseeweg 49 · 88353 Kißlegg e-mail: info@neumann-wuerzer.de Fax: 0 75 63/33 59 · Telefon 0 75 63/91 50 43 schwäbische.de/jobs Immobilienmarkt Vermietungen 1−2 Zimmer 2-Zi.-Einl.-Whg. Land ca. 60 qm, EBK, Garage, Abstellr., ab sofort zu verm. 07563/2885 Mietgesuche Hilfsbereiter Rentner 66J., NR, geb.Ltk, , k.HT, K.Auto, ruhig sucht kl. Whg. in Kißlegg zu mieten. 0751/48474 Kaufgesuche Kaufgesuche Häuser allg. Familie mit 2 Kindern (2 u. 5 Jahre) sucht Haus mit Garten zum Kauf in Kißlegg, auch sanierungsbedürftig. Wir freuen uns über Ihren Anruf. 0160/5733994 Kraftfahrzeugmarkt KFZ−Ankauf Kaufe Wohnmobile + Wohnwagen. 0 39 44/3 61 60, www.wm-aw.de Fa. Der Kißlegger IMPRESSUM Herausgeber: Gemeinde Kißlegg, Schlossstr. 5, 88353 Kißlegg Tel. 0 75 63/9 36-0 Fax 9 36-2 99, info@kisslegg.de Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschließlich der Sitzungsberichte der Gemeindeorgane und anderer Veröffent lichungen der Gemeindever waltung Kißlegg ist Bürgermeister Dieter Krattenmacher oder sein Vertreter im Amt Roland Kant. Verlag: Schwäbische Zeitung Wangen GmbH & Co. KG Eselberg 4, 88239 Wangen, Tel. 0 75 22/916 82-20, Fax 0 75 22/916 82-29 Anzeigen-Annahme: Eselberg 4, 88239 Wangen Tel. 0 75 22/916 82-20, Fax 0 75 22/916 82-29, anzeigen.wangen@schwaebische.de Anzeigen-Preisliste: Nr. 15 vom 1.1.2021 Verantwortlich für den Anzeigenteil: Wilhelm Zürn, 88239 Wangen, Tel. 0 75 22/916 82-33, w.zuern@schwaebische.de Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Jan Peter Steppat, Tel. 0 75 22/ 9 16 82-44, j.steppat@schwaebische.de Redaktion: Tel. 0 75 22/916 82-44, Fax 0 75 22/916 82-49 kisslegger@schwaebische.de Redaktionsschluss: Mittwoch, 18 Uhr, vor dem jeweiligen Erscheinungstermin Anzeigenschluss: Freitag, 12 Uhr, vor dem jeweiligen Erscheinungstermin Auflage: 4.300 Exemplare Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. KG Herknerstraße 15, 88250 Weingarten