Aufrufe
vor 2 Jahren

Der Kisslegger 29.04.2020

  • Text
  • Kisslegg
  • Betreuung
  • Telefon
  • Gemeinde
  • Menschen
  • Informationen
  • Kirchengemeinde
  • Telefonisch
  • Hort
  • Hilfe
  • Kisslegger
  • Www.bitzilla.de

Der

Der Kißlegger 2 Amtlicher Teil NACHRICHTEN Trinkwasserersatzversorgung für trockene Zeiten - Die BDW Oberschwaben bietet ihren Mitgliedern Notwasser- und Ersatzteilversorgung KISSLEGG (ra) - Bereits vor dem Versammlungsverbot hatte die Bürgerinitiative dezentrale Wasserversorgung Oberschwaben (DBW Oberschwaben) ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Die extreme Trockenheit aus dem Jahr 2018 und deren Langzeitwirkung standen im Mittelpunkt der diesjährigen Versammlung. Im vergangenen Jahr war auffällig, dass einzelne Grenzwertüberschreitungen auch bei tief gelegenen Bohrbrunnen aufgetreten waren. Die Trockenheit im Jahr 2018 ließ die Bodenschichten weit nach unten austrocknen, so dass der im Folgejahr aufgetretener Starkregen mit bis zu 135l/qm durch den Boden nicht aufgesaugt werden konnte, sondern weit und schnell in die Tiefe abgesickert ist. Im Weiteren berichtete der Vorsitzende Rockhoff über die Auswirkungen der Trockenheit auf Pflanzenkläranlagen. Aus der Praxis einer professionellen Der Vorsitzende der BDW Oberschwaben, Friedrich Rockhoff. Foto:privat Schachtbrunnenreinigung mit Pumpversuch zur Ermittlung der Förderleistung berichtet sein Stellvertreter Manfred Oswald. „Mein Anspruch ist es, ganzjährig einwandfreies Wasser zu produzieren“, so Oswald. Inzwischen haben wir festgestellt, dass sich die Grundwasserspeicher über den Winter, auch ohne Schnee, wieder erholen, da die Vegetation ruht. Über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Wasserversorgung hat sich Oswald auf der Fachtagung der Hygieneinspektoren in Donaueschingen informiert. Während große Wasserversorger sich mit einer Vorratserweiterung behelfen, um Verbrauchsspitzen abzufangen, müssen die kleinen dezentralen Wasserversorger durch eine intelligente Steuerung des Verbrauchs ihren Wasserbedarf decken. Es muss nicht immer Trinkwasser sein lautet der Appell an die Anwesenden für Alternativen wie beispielsweise die Nutzung von Regenwasserzysternen zum Gießen. Weiter wird eine aktive Kommunikation und Bedarfsmeldung angeregt, um kostensparende Sammelbestellungen umzusetzen und zielgerichtete Informationen sicherzustellen. Die Bürgerinitiative dezentraler Wasserversorung (BDW) Oberschwaben setzt sich ein für die Erhaltung und Stärkung der dezentralen Wasserversorgung im ländlichen Raum, die Stärkung der Eigenverantwortung für die dezentrale Wasserversorgung sowie für den Schutz des Grundwassers. Für Ihre Mitglieder leistet sie kostenlose Beratung für Brunnenbesitzer bei Problemen im Trinkwasser- und Abwasserbereich, führt die jährliche Ausschreibung der Trinkwasseruntersuchung durch und bietet Notfallhilfe bei Ausfall der Wasserversorgung. Weitere Informationen finden Sie auf www.bdw-oberschwaben.de Wichtige Kontaktdaten auf einen Blick Gemeindeverwaltung Kißlegg Schlossstraße 5 88353 Kißlegg Bürgermeisteramt Montag bis Freitag 8 bis 12.30 Uhr Donnerstag 14 bis 17 Uhr Telefon: Zentrale 07563/936-0 Standesamt 07563/936-127 Bauamt 07563/936-118 Finanzverwaltung 07563/936-123 Gäste- und Bürgerbüro (im Neuen Schloß) Telefon 07563/936-142 und 07563/936-117 Notrufnummern: Polizeiposten Vogt Mo – Fr 7 bis 19 Uhr Telefon 07529/971560 Außerhalb der Dienstzeiten Polizeirevier Wangen Telefon 07522/984-0 Feuerwehr und Rettungsdienst Telefon 112 Bauhof: 07563/913031 Allgemeine Störung der Wasserversorgung: 0171/3037573 Werden Sie Gastfamilie REGION (ra) - Wir suchen Familien, Lebensgemeinschaften und Alleinlebende, die eine Person mit einer seelischen Behinderung bei sich zu Hause aufnehmen und im Alltag begleiten können. Rentenberatung – momentan nur telefonisch möglich KISSLEGG (ra) - Aufgrund der aktuellen Corona-Krise ist eine persönliche Rentenberatung durch Versichertenberater Peter Reischmann von der Deutschen Rentenversicherung Bund momentan leider nicht möglich. Der geplante Termin am 5. Mai im Ulrichspark muss hiermit ausfallen. Allerdings bietet Herr Reischmann vorübergehend eine telefonische Beratung an. Sie erreichen Herrn Reischmann Montag bis Freitag – ab 18 Uhr unter folgender Telefonnummer: 07563-1395. Die Verweildauer kann von einigen Wochen, bis zu einem längeren Zeitraum sein. Dabei ist eine ständige Präsenz nicht erforderlich. Für Unterkunft, Verpflegung und Betreuung erhalten Sie ein monatliches, steuerfreies Entgelt. Aktuell leben 80 seelisch behinderte Menschen in den Landkreisen Ravensburg und Friedrichshafen in dieser inklusiven Wohn- und Betreuungsform. Für die Bewohner/innen ist so ein normales Leben außerhalb eines Heims möglich. Die Gastfamilien erleben die Unterstützung und Betreuung ihrer Bewohner/in als bereichernde und zufriedenstellende Tätigkeit. Die Gastfamilien werden fachlich begleitet und haben in uns einen zuverlässigen Ansprechpartner. Gerne informieren wir Sie unverbindlich. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Arkade e.V., BWF-Betreutes Wohnen in Familien, Paulinenstraße 12, 88046 Friedrichshafen, Telefon: 07541/3746963, e-mail: info-bwf@arkade-ev.de, homepage: www.arkade-ev.de Papiertonnenleerung KISSLEGG (ra) - Die nächste Leerung der Papiertonnen findet in Kißlegg am Samstag, 2. Mai, statt. Die „Blaue Tonne“ soll am Leerungstag ab 6 Uhr gut sichtbar am Straßenrand bereitgestellt sein. Die Abfuhrtermine der Papiertonne sind über den Abfallkalender und die Abfall-App des Landkreises abrufbar. Im Verein „Bürger für Bürger“ in Kißlegg e.V. sind mehrere Initiativen organisiert. Vereinsbüro: Klosterhof 4 Telefon: 07563/18066 52 www.bfb-kisslegg.de Nachbarschaftshilfe Tel.: 07563-1806651 nbh.kisslegg@t-online.de Seniorenrat Gesprächspartner des Gemeinderates zu allen Fragen, die ältere Menschen betreffen Freundeskreis Asyl Kißlegg Homepage: www.freundeskreis-asylkisslegg.com

3 Der Kißlegger Amtlicher Teil Aus dem STRANDBAD Aktuelle Informationen zum Strandbad Obersee AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Ab 27. April Maskenpflicht in Baden-Württemberg beim Einkaufen und in Bussen und Bahnen – Bereits Tuch oder Schal vor Mund und Nase reichen aus Liebe Badegäste, aufgrund der aktuellen Corona-Krise muss der Beginn der diesjährigen Badesaison im Strandbad Obersee auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Auch der Zeitpunkt und die Bedingungen des Saisonkartenverkaufs sind derzeit nicht absehbar. Dennoch wir bereits im Hintergrund die diesjährige Saison vorbereitet. NACHRICHTEN Kartierungen von Tieren und Pflanzen im Gemeindegebiet KISSLEGG (ra) - In der Gemeinde Kißlegg werden dieses Jahr Kartierungen von Tieren (Insekten, Vögel, Fledermäuse) und Pflanzen auf wenigen Stichprobenflächen durchgeführt. Der Bearbeitungszeitraum, der ausschließlich im Außenbereich stattfindenden Kartierungen, erstreckt sich von April bis Ende November 2020. KISSLEGG (ra) - Bürgerinnen und Bürger müssen in Baden-Württemberg ab Montag, 27. April 2020, beim Einkaufen und in Bussen und Bahnen Mund und Nase abdecken. Diese Maskenpflicht hat die baden-württembergische Landesregierung am Dienstag, den 22.04.2020 beschlossen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann betonte, dass auch ein Tuch oder ein Schal, den man sich vor Mund und Nase bindet, ausreiche. Aus den KINDERGÄRTEN UND SCHULEN Richtige Handhabung von Stoffmasken • Die Masken sollten nur für den privaten Gebrauch genutzt werden. • Die gängigen Hygienevorschriften, insbesondere die aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI, www.rki.de) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA sind weiterhin einzuhalten. • Auch mit Maske sollte immer der empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 Meter zu anderen Menschen eingehalten werden. • Beim Anziehen einer Maske ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Hände sollten vorher gründlich mit Seife gewaschen werden. • Die Maske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren. • Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern. • Die Außenseite der gebrauchten Maske ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden. • Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20 bis 30 Sekunden mit Seife). • Die Maske sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden. • Masken sollten nach einmaliger Nutzung idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Gemeindeverwaltung bietet Termine nach Vereinbarung an Die Gemeindeverwaltung öffnet ab 4. Mai wieder – allerdings nur nach vorheriger Terminabsprache. Alle Mitarbeiter in der Gemeindeverwaltung sind während der üblichen Öffnungszeiten von Montag bis Freitag gerne für Sie da. Die Terminvereinbarung erfolgt vorab und direkt mit dem zuständigen Sachbearbeiter oder unter 07563-936-0. Bitte beachten Sie, dass die Gemeindeverwaltung, also auch das Gäste-und Bürgerbüro im Neuen Schloss, Freitagnachmittag und samstags weiterhin geschlossen bleibt. Darüber hinaus bitten wir, wenn möglich, unsere Kunden vor dem Betreten der Amtsräume zu klingen und Schutzmasken zu tragen sowie die Besuche auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken. Eine Zuordnung von Ergebnissen zu Grundstückseigentümern oder Bewirtschaftern findet bei der Erfassung und Auswertung der Kartierungen nicht statt. Es werden auch keine dauerhaften Markierungen auf der Fläche vorgenommen. Die Untersuchungen erfolgen im Auftrag der LUBW, Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg. Im Rahmen dieser Erhebungen ist es den Kartierern als Beauftragten der LUBW grundsätzlich erlaubt, Grundstücke ohne vorherige Anmeldung zu betreten (§ 52 NatSchG). Die Kartierenden sind in der Regel alleine im Gelände unterwegs, der gebotene Mindestabstand wird eingehalten, so dass bei der Kartierung die derzeit geltenden Vorgaben zur Kontaktbeschränkung zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus eingehalten werden. Durchgehende Kinderbetreuung Pfingst- und Sommerferien KISSLEGG (ra) - In Kißlegg wurde bereits sehr früh entschieden, dass die Krippen und Kindergärten in den Pfingst- und Sommerferien eine durchgehende Betreuung anbieten. Dasselbe gilt für Grundschüler, für welche in den Pfingstferien eine Betreuung im Hort und zusätzlich im Sportheim angeboten wird. In den Sommerferien wird über alle 6 Wochen hinweg über die Gemeinde ebenfalls im Sportheim der SG Kißlegg eine Ferienbetreuung für Grundschüler angeboten. Krippen- und Kindergartenkinder Es wurden trägerübergreifend alle Eltern angeschrieben, die ihre Kinder in einer Betreuungseinrichtung angemeldet haben. Über eine Bedarfsabfrage wurden die Wochen abgefragt, in denen eine Betreuung voraussichtlich erforderlich ist. Bis zum Redaktionsschluss lagen bereits Anmeldungen für 144 Kinder in Krippen und Kindergärten verteilt über die 8 Wochen Ferien vor. In einem zweiten Schritt werden nun zunächst alle Eltern angeschrieben, die sich für eine Betreuung in den Pfingstferien gemeldet haben. Diese werden damit um eine verbindliche Anmeldung gebeten. Wie und wo die Betreuung letztendlich erfolgen kann wird kurzfristig unter Berücksichtigung der gesetzlichen Möglichkeiten entschieden. Für die Anmeldung für die Sommerferien gilt dasselbe, allerdings erfolgen diese Anmeldungen erst nach den Pfingstferien. Grundschulkinder Für Grundschulkinder soll die Betreuung ebenfalls über die kompletten Pfingstund Sommerferien sichergestellt werden. In den Pfingstferien kann diese Betreuung für Hortkinder über den Hort an der Grundschule angeboten werden. Hier gibt es allerdings aus Platzgründen nur begrenzte Möglichkeiten. Bis zum Redaktionsschluss lagen 14 Anmeldungen für den Hort in den Pfingstferien vor. Eine weitere Betreuung für Grundschüler wird im Sportheim der SG Kißlegg in den Pfingstferien an Werktagen von Montag bis Freitag jeweils von 7 – 13 Uhr organisiert. Für die Sommerferien hat die Gemeinde entschieden, dass die bisher immer dreiwöchige Betreuungszeit im Sportheim auf die kompletten 6 Ferienwochen analog den Krippen und Kindergärten ausgedehnt wird. Das Anmeldeformular zur Betreuung von Grundschulkindern (zunächst nur für die Pfingstferien) finden Sie mit weiteren Hinweisen auf der Homepage www.kisslegg.de unter den Hinweisen zum Corona-Virus. Änderungen wegen Corona-Pandemie Alle Planungen für die erweiterten Betreuungsmöglichkeiten stehen unter dem Vorbehalt, dass diese je nach den Entwicklungen der Corona-Pandemie auch nach den gesetzlichen Vorgaben erlaubt sind. Es kann über die Anmeldung zur Betreuung heraus kein Anspruch darauf entstehen. Wir bitten hierfür um Verständnis.