Aufrufe
vor 9 Monaten

Der Kisslegger 27.01.2021

  • Text
  • Februar
  • Gemeinde
  • Januar
  • Telefon
  • Kisslegg
  • Hudelmale
  • Haushalte
  • Fasnet
  • Zeit
  • Informationen
  • Kisslegger

Der

Der Kißlegger von Mittwoch, 27. Januar , bis Mittwoch, 10. Februar 2021 8 Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit Kißlegg Sonntag, 31. Januar 4. Sonntag im Jahreskreis 10.15 Uhr Eucharistiefeier (für Karl und Helene Hirschle und verstorb. Angeh.; Josef Braun und verstorb. Angeh.) Dienstag, 2. Februar Darstellung des Herrn (Lichtmess) 8 Uhr Messfeier mit Blasiussegen und Kerzenweihe Rosenkranz und eucharistische Anbetung entfallen Sonntag, 7. Februar 5. Sonntag im Jahreskreis 10.15 Uhr Eucharistiefeier Montag, 8. Februar 17 Uhr Auszeit – Impuls für Familien in der Pfarrkirche Samstag, 30. Januar 19 Uhr Eucharistiefeier Montag, 1. Februar 19 Uhr Messfeier mit Blasiussegen und Kerzenweihe Sonntag, 7. Februar 5. Sonntag im Jahreskreis 8.45 Uhr Eucharistiefeier (für Josef und Maria Schuwerk und verstorb. Angeh.; Josef Schädler und verstorb. Angeh.; Günter (JG) und Hubert Elison, Simon und Anna Göbel und Julian Klatte) Montag, 8. Februar 18 Uhr Auszeit – Impuls für Familien in der Pfarrkirche 19 Uhr Eucharistiefeier Mittwoch, 27. Januar 19 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 31. Januar 4. Sonntag im Jahreskreis 8.45 Uhr Eucharistiefeier Mittwoch, 3. Februar 19 Uhr Eucharistiefeier mit Blasiussegen und Kerzenweihe Samstag, 6. Februar 19 Uhr Vorabendmesse zum Sonntag Montag, 8. Februar 19 Uhr Auszeit – Impuls für Familien in der Pfarrkirche Mittwoch, 10. Februar 19 Uhr Eucharistiefeier Pfarrbüros geschlossen, jedoch telefonisch erreichbar Bis auf Weiteres sind die Pfarrbüros grundsätzlich für Publikumsverkehr geschlossen. Sollte ein Besuch dennoch nötig sein, bitten wir um telefonische Terminvereinbarung für: • Kißlegg (Telefon: 9133-0): Mo, Mi und Fr 9-10.30 Uhr, Di und Do 15-17 Uhr • Waltershofen (Telefon: 2322): Mi 15-17 Uhr, Fr 11-12 Uhr • Immenried (Telefon: 914010): Di 9- 10.45 Uhr und Do 9-11 Uhr. Dienstag, 9. Februar 8 Uhr Messfeier (für Dagmar Noseck) anschl. Rosenkranz und eucharistische Anbetung Gottesdienste mit Einschränkungen Verpflichtendes Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes: Alle Personen im Gottesdienst müssen eine medizinische Maske tragen. Als solche gelten OP-Masken (Einwegmasken), oder Masken des Standards KN 95/N 95 oder FFP2. Die sogenannten Alltagsmasken genügen nicht mehr. Die Bücherei im Pfarrstadel bleibt vorläufig geschlossen Informationen zur Wiedereröffnung werden auf der Bücherei- Homepage www.buecherei-kisslegg.de veröffentlicht. Die entliehenen Medien, deren Rückgabedatum in die Zeit des Lockdowns fällt, werden automatisch verlängert, so dass keine Gebühren entstehen. Die Bücherei im Pfarrstadel ist während der Schließung zu folgenden Zeiten telefonisch oder per Mail erreichbar: Montags und dienstags 9 - 12 Uhr, Telefonnummer 07563 913317, E-Mail : buecherei.kisslegg@drs.de. Rund um die Uhr steht die digitale Ausleihe über Libell-e.de zur Verfügung. Israelreise der Seelsorgeeinheit Kißlegg 2021 Die Gemeinden der Seelsorgeeinheit laden ein zu einer Israelreise vom 14.- 21.11.2021. Die Gemeindefahrt richtet ihren Blick auf die Ursprungsstätten des Christentums. Informationen zum Programm sind online unter www.se-kisslegg.drs.de/ aktuelles und auf dem Flyer, der in den Kirchen der Seelsorgeeinheit aufgelegt ist. Anmeldungen sind über das diözesane Pilgerbüro unter www.pilgerstelle-rs.de möglich. Für Rückfragen steht Pastoralreferent Winstel (Reiseleiter) zur Verfügung. Bitte beachten Aufgrund der aktuellen Lage sind kurzfristige Änderungen bei den Gottesdiensten und Veranstaltungen möglich. Bitte beachten Sie die Aushänge in den Schaukästen und/oder informieren Sie sich auf unserer Homepage: www.sekisslegg.drs.de Pfarrbüro Immenried geschlossen Das Pfarrbüro Immenried ist vom 26. Januar bis einschließlich 4. Februar 2021 geschlossen. BEERDIGUNGS- UND NOTDIENST FÜR STERBEFÄLLE UND SEELSORGE Mo., 25.01. - So., 31.01. Pfarrer Beda Hammer, Telefon: 9133-12 Mo., 01.02. - So., 07.02. Pastoralreferent Matthias Winstel, Telefon: 0178 3211761 Mo., 08.02. - So., 14.02. Pfarrer Beda Hammer, Telefon: 9133-12 Pfarrarchiv, Kißlegg Pfarrstadel, Dr.-Franz-Reich-Str. 5 Anmeldung unter Telefonnummer: 07563 9133-18 E-Mail: pfarrarchiv.kisslegg@drs.de www.pfarrarchiv-kisslegg.de Öffnungszeiten nach Anmeldung: mittwochs 14 bis 18 Uhr samstags 9 bis 13 Uhr

9 Der Kißlegger Aus Kißlegg TTF Kißlegg halten Online-Mitgliederversammlung ab Siegfried Zeh wird zum Ehrenmitglied ernannt KISSLEGG (dk) - Anfang des Jahres lud die Vorstandschaft der TTF Kißlegg zur Mitgliederversammlung ein. Ursprünglich war diese auf Ende April terminiert, konnte aber aufgrund der anhaltenden Pandemie-Lage nicht durchgeführt werden. Anstelle der Präsenzveranstaltung fand eine Online Sitzung statt, in der die Berichte der im März abgebrochenen Saison 2019/2020 vorgetragen und Wahlen durchgeführt wurden. Bereits im Voraus konnten die Mitglieder in Testterminen prüfen, ob ihre Kommunikation und Funktionen im Meeting in Ordnung sind. Vorstand Johannes Würzer eröffnete die Versammlung und begrüßte 29 Mitglieder die sich online eingefunden haben. Jugendleiter Armin Zeh berichtete über eine intensive und erfolgreiche Jugendarbeit. Nach ihren Aufstiegen starten in der laufenden Saison 2020/2021 die Jungen 1 in der höchsten Spielklasse (Verbandsliga) und die Mädchen 1 führen aktuell sogar die Landesliga an. Beide Teams vertreten damit die TTF-Jugend überregional, Auswärtsfahrten in den Schwarzwald, in den Großraum Stuttgart und auf die Ostalb sind somit zu bewältigen. Mit insgesamt 4 Mädchen- und 5 Jungenteams stemmen die TTF-Verantwortlichen den größten Jugendspielbetrieb des Bezirks Allgäu/Bodensee. Im Einzelsport waren mehrere Turniere ausgefallen, immerhin waren die württembergischen Jahrgangsmeisterschaften im Januar 2020 in Metzingen ein sportliches Highlight. David Fimpel, Leo Kempter und Karina Biggör waren dort die erfolgreichsten Nachwuchssportler. Die Kooperation mit der Realschule Kißlegg erlebte unmittelbar vor dem Corona bedingten Saisonabbruch einen sensationellen Erfolg: die Realschulmädchen holten in Güglingen (Heilbronn) den Titel des Landessiegers von Baden-Württemberg, die Jungen holten Rang vier. Der Trainingsbetreib für rund 35 Kinder wird durch 6 lizenzierte Trainer in 4 Trainingsgruppen durchgeführt. „Phasenweise platzte die Halle fast aus allen Nähten“, erklärt Jugendleiter Zeh, der im Vorjahr vorübergehend sogar einen Aufnahmestopp ausrufen musste. Weitere Höhepunkte im Jugendbereich waren das dreitägige TTF-Trainingslager, die Mini-Meisterschaften für Anfänger sowie die Vereinsmeisterschaften mit knapp 40 Teilnehmern. Großer Dank ging an alle Fahrer, Betreuer, Trainer und Eltern, welche die Jugendarbeit bestmöglich unterstützen. Anschließend berichtete Vorstand Johannes Würzer über die sportliche Situation der Damen und Herren. Mit zwei Damen- und vier Herrenteams stemmten die TTF auch bei den Aktiven einen umfangreichen Spielbetrieb. Beim Abbruch der Saison wurden die aktuellen Ergebnisse und Platzierungen gewertet. Somit konnten 4 Aufstiege verbucht werden. Herausragend dabei die Vizemeisterschaft der Damen und der damit erstmalig erreichte Aufstieg in die Württembergliga. Die erste Herrenmannschaft überzeugte ebenfalls und darf als Meister den Aufstieg in die Bezirksliga antreten. Die Zuverlässigkeit der Herren 3 und 4 wurde genauso in einen Aufstieg in die jeweils nächsthöhere Liga umgemünzt. Auch im Einzelsport konnten bei Meisterschaften und Ranglisten mehrere Spitzenplatzierungen erreicht werden, unter anderem Sabrina Schorer als Bezirksmeisterin im Doppel oder Uta Gierer und Armin Zeh als Gewinner der Bezirksrangliste. Ein weiteres Highlight war sicherlich die Teilnahme von Armin Zeh und Achim Geisler bei der Senioren- EM in Budapest. Vorstand Walter Weiland verwies auf eine stabile Mitgliederentwicklung. Stolze 170 Mitglieder über fast alle Altersklassen hinweg füllen den Verein mit reichlich Leben. Die noch ausgetragenen Vereinsmeisterschaften 2019 waren ebenso Thema wie das bereits überregional bekannte Doppelturnier am Anfang jeder Saison. „Die Pandemie hat das Vereinsgeschehen in allen Bereichen extrem beeinflusst“, wusste Walter Weiland zu berichten. Im April 2020 wurden Hygienevorschriften ausgearbeitet und umgesetzt, um nach dem ersten Lockdown den Trainings- und Spielbetrieb wieder aufzunehmen. Kassier Franz Würzer berichtete über eine sehr solide Finanzlage, vor allem die ausgerichteten Turniere mit großen Teilnehmerzahlen erwiesen sich als starke Einnahmequelle. Sportwart Elias Lampert leitete die Entlastungen und Wahlen. Die Vorstandschaft wurde von den Mitgliedern einstimmig entlastet. Johannes Würzer wurde als Vorstand wiedergewählt, selbiges gilt für Franz Würzer als Kassier. Christoph Kölsch und Georg Fießinger wurden zu Kassenprüfern gewählt. Die aktuellen Jugendsprecher Elias Lampert und Franziska Schmid bleiben bis zur nächsten Jugendvollversammlung im Amt. Vorstand Armin Zeh führte zahlreiche Ehrungen durch: - Ehrenzeichen in Silber für 30 Jahre Mitgliedschaft: Margot Weiland - Ehrenzeichen in Gold für 10 Jahre Amtstätigkeit: Christoph Kölsch - Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft: Walter Weiland - Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft: Rosi Schröder Zudem erhielten folgende Personen Ehrungen vom Verband: - TTBW Ehrennadel in Bronze für Christoph Kölsch - TTBW Ehrennadel in Bronze für Daniel Martin - TTBW Ehrennadel in Bronze für Walter Weiland - TTBW Ehrennadel in Silber für Siegfried Zeh Armin Zeh bedankte sich bei Georg Fießiger für seine langjährige Arbeit als Sportwart und überreichte ihm symbolisch online ein kleines Präsent. Siegfried Zeh wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Seit 40 Jahren ist er Mitglied im Verein und betreut seit 20 Jahren die Website der TTF. Die Mitgliederversammlung wurde mit einem Ausblick auf die Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs und weiteren Veranstaltungen beendet.