Aufrufe
vor 3 Monaten

Der Kisslegger 24.03.2021

  • Text
  • April
  • Kisslegg
  • Kinder
  • Gemeinde
  • Ostern
  • Telefon
  • Gottesdienst
  • Pfarrer
  • Seelsorgeeinheit
  • Immenried
  • Kisslegger

Der

Der Kißlegger 4 Amtlicher Teil AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Badegewässerverordnung für Kißlegger Gewässer KISSLEGG (ra) - Entsprechend den Vorgaben der Badegewässerverordnung bestimmt die Gemeinde im Einvernehmen mit der unteren Gesundheitsbehörde vor Beginn der Badesaison, die Badegewässer, die zum Baden geeignet sind und nach EU-Richtlinie überwacht werden müssen. Badegewässer im Sinne der Badegewässerverordnung sind Gewässer, bei denen eine große Anzahl von Badegästen angetroffen wird, eine Infrastruktur vorhanden ist und mit dem Badegewässer geworben wird. Aus Sicht der Gemeinde trifft dies auf den Obersee, den Holzmühlenweiher und den Argensee zu. Diese Seen werden durch das Gesundheitsamt von Mai bis September beprobt. Das jeweilige Ergebnis des Obersees wird an der Informationstafel im Kißlegger Strandbad veröffentlicht. Die Ergebnisse des Holzmühlenweihers und des Argensees können bei der Gemeinde unter der Telefonnummer 07563/936-113 erfragt werden. Buchtipp KISSLEGG (ra) - Wandernd eine Auszeit vom Alltag nehmen und Kraft tanken – wo ist das schöner als im Allgäu, in Oberschwaben und am Bodensee. Die Weite der Landschaft spüren, sich von der Stille berühren lassen, Geschichten am Wegesrand entdecken – Autor Jürgen Gerrmann hat die 20 lohnendsten Wanderungen zu Klöstern, Kapellen und Orten der Stille zwischen Donau und Bodensee, Linzgau und Allgäu zusammengestellt. Eine der Wanderungen mit dem Titel: „Moore, Weiher und Seen bei Kißlegg“ führt durch unsere schöne Heimat. Dass 144 Seiten umfassende Buch ist im Buchhandel auch bei uns in Kißlegg („Bücherstube“) zum Preis von 16 Euro erhältlich. Naturschutzgebiet „Zeller See“ – Information über Landschaftspflegearbeiten KISSLEGG (ra) - Im Süden des Naturschutzgebiets „Zeller See“ wurden im Februar 2021 im Auftrag des Regierungspräsidiums Tübingen Landschaftspflegearbeiten durchgeführt. Dabei wurden bereichsweise die aufwachsenden Gehölze zurückgeschnitten oder gerodet. Ziel ist es, dass die Ufer- und angrenzende Flachwasserzonen wieder besonnt werden. So entsteht ein neuer Lebensraum für Amphibien, die auf fischfreie flache Laichgewässer angewiesen sind. In Richtung der Verlandungszone des Sees können sich weitere Schilfröhrichte entwickeln, die für Vögel geschützte Brut- und Nahrungsbereiche bieten. Durch die Maßnahme erhöht sich insgesamt die Artenvielfalt in den neu gewonnenen offenen Bereichen. Die Durchführung der Pflegemaßnahme erfolgt im Rahmen des Sonderprogramms des Landes Baden- Württemberg zur Stärkung der biologischen Vielfalt. Das durch die Gehölzpflegearbeiten angefallene Schnittgut soll zu Hackschnitzeln verarbeitet und einer energetischen Nutzung zugeführt werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim Regierungspräsidium Tübingen. Ansprechpartnerin ist Frau Ines Aust, Tel.: 07071/757 5234 E-Mail: ines.aust@rpt.bwl.de

5 Der Kißlegger Amtlicher Teil AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Umgehungsstraße Kißlegg: Wichtige Entscheidung steht an! Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Geschichte zur Umgehungsstraße von Kißlegg ist eine lange. Insbesondere die letzten zehn Jahre waren von vielen Rückschlägen gekennzeichnet. Damit es nicht vollends zur unendlichen Geschichte wird hat es auch in den letzten Jahren immer wieder Initiativen für das Projekt gegeben. Schlussendlich führten die Bemühungen dazu, dass das Land Baden-Württemberg die Planungen für die Bahnübergangsbeseitigung („Unterführung statt Schranke“) wieder aufgenommen hat. Bei der eigentlichen Umgehung im Osten von Kißlegg (zwischen Emmelhofen und Kißlegg) hat das eigentlich dafür zuständige Land die begonnenen Planungen aber praktisch nicht mehr weitergeführt. Die Gemeinde hat das Projekt aber nicht aus den Augen verloren, Grundstücke gesichert, nach neuen Partnern Ausschau gehalten und schließlich mit dem Landkreis Ravensburg Gespräche geführt. Für die Südspange, also die „Kläranlagenstraße“ von Loretto bis Zaisenhofen liegt schon länger ein Beschluss des Landkreises vor, dass die Gemeinde die Südspange ausbauen soll, der Landkreis diese dann aber in seine Obhut übernimmt und im Gegenzug die derzei- Aus Kißlegg tige innerörtliche Kreisstraße (Fürst-Maximilian-Straße) an die Gemeinde abgibt. Das ermöglicht der Gemeinde diesen Abschnitt zwischen dem „Löwen“ im Zentrum und den Wohngebieten Becherhalde/Schlingsee/Sonnenbühl für Fußgänger und Radfahrer attraktiver zu machen und den Verkehr insgesamt zu beruhigen. Nun ist beabsichtigt die Umgehung im Osten von Kißlegg nicht als Landes- sondern erst mal als Kreisstraße zu bauen und sie dann nach rd. 10 Jahren an das Land zu übergeben. Damit würde das jahrzehntelange Ziel den Verkehr aus der Kißlegger Ortsmitte hinaus zu bekommen endlich in greifbare Nähe rücken! Das Thema „Umgehungsstraße Kißlegg“ steht nun auf der Tagesordnung des Kreistags am Dienstag, den 30. März 2020 in der öffentlichen Sitzung. Die Kreistagssitzung beginnt um 14:30 Uhr in der Turn- und Festhalle in Wetzisreute (Gemeinde Schlier). Ich hoffe sehr, dass die Mehrheit des Kreistags diesem für uns so wichtigen Projekt zustimmt! Dieter Krattenmacher Bürgermeister Im Sekretariat der Finanzverwaltung ist eine 50 % Stelle für einen Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) zum baldmöglichsten Zeitpunkt unbefristet neu zu besetzen. Das Aufgabengebiet umfasst folgende Schwerpunkte: • Sekretariatsarbeiten • Ratschreiberei, Grundbuchauszüge, Beglaubigungen • Betreuung des Strandbades, Schule/Mensa, Jugendmusikschule, Vereinswesen sowie die Hallenbelegung/-vermietung Der endgültige Stelleninhalt kann je nach Befähigung und Erfahrung der Bewerber/innen festgelegt werden. Wir suchen eine motivierte und engagierte Persönlichkeit mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder einer vergleichbaren Qualifikation. Wir erwarten selbständiges Arbeiten, Engagement und einen freundlichen und verbindlichen Umgang mit der Bürgerschaft. Der Umgang mit der EDV und gute Kenntnisse in MS-Office werden vorausgesetzt. Die Eingruppierung erfolgt nach TVöD EG 6. Sollten Sie an dieser vielseitigen und verantwortungsvollen Tätigkeit Interesse haben, freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 7. April 2021 an das Bürgermeisteramt Kißlegg, Personalamt, Schlossstraße 5, 88353 Kißlegg oder gerne auch per Mail (bitte pdf-Datei) an personalverwaltung@kisslegg.de. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Roland Kant, Telefon 07563/936-130 Wir wünschen frohe Ostern! Und: Bitte den früheren Redaktionsschluss beachten KISSLEGG (dk) - Die nächste Ausgabe des Kißleggers erscheint am Mittwoch, 7. April, direkt nach den Osterfeiertagen. Die Produktion für diesen Kißlegger fällt in die Karwoche. Deshalb wird der Redaktionsschluss auf Montag, 29. März um 18 Uhr vorverlegt. Wir bitten um Verständnis. Bitte senden Sie Ihre redaktionellen Inhalte, Texte als Word-Dokumente und Bilder als JPG, bis zum 29. März, 18 Uhr, an die E-Mailadresse kisslegger@schwaebische.de Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien bereits jetzt ein frohes Osterfest.