Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Kisslegger 22.12.2020

  • Text
  • Januar
  • Dezember
  • Weihnachten
  • Gemeinde
  • Immenried
  • Gottesdienst
  • Gemeinderat
  • Kisslegg
  • Baugb
  • Kinder
  • Kisslegger

Der

Der Kißlegger 16 Evangelische Kirchengemeinde Kißlegg Gottesdienste und Informationen ab dem 23. Dezember 2020 Gottesdienste über Weihnachten und zum Jahreswechsel Donnerstag, 24. Dezember (Heiligabend) An Heilig Abend feiern wir aufgrund der Corona-Pandemie zwei Gottesdienste im Freien: Um 15.30 Uhr einen Familiengottesdienst mit Krippenspiel vor der Kirche und um 17 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst vor dem Rathaus. Bei beiden Gottesdiensten müssen Sie sich registrieren lassen. Ihre Daten werden dann vier Wochen aufgehoben, um gegebenenfalls Infektionsketten nachverfolgen zu können. Die Registrierung erfolgt durch Eintrag in eine Liste bei den Gottesdiensten. Sie haben aber auch die Möglichkeit, schon im Vorfeld ein Kontaktformular auszufüllen und es vor dem Gottesdienst in eine Kiste zu werfen. Mit dem letzten Gemeindebrief haben wir solche Kontaktformulare für den 24.12.220 versandt. Freitag, 25. Dezember (1. Weihnachtstag) Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr, den Pfarrer Glaser mit uns feiert. Samstag, 26. Dezember (2. Weihnachtstag) Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr mit Weihnachtsmusik einer Flötengruppe , den Pfarrer Glaser mit uns feiert. Sonntag, 27. Dezember (Sonntag nach dem Christfest) Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr, den Pfarrer Gerlach aus Leutkirch mit uns feiert. Donnerstag, 31. Dezember (Silvester) Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Abendmahl (- wenn Corona-Vorschriften es zulassen -) am Altjahresabend um 18 Uhr, den Pfarrer Glaser mit uns feiert. Freitag, 01. Januar (Neujahr) Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Neujahrstag um 18 Uhr, den Pfarrer Glaser mit uns feiert. 2021: „Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“ (Lukas 6,36) Mittwoch, 06. Januar (Epiphanias – Erscheinungsfest) Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr, den Prädikantin Stiehler mit uns feiert. - Bei Bedarf werden die Gottesdienste über Weihnachten und Jahreswechsel per Video aus der Kirche in den Gemeindesaal übertragen. - Das Pfarrbüro ist vom 24.12 bis einschließlich 07. Januar geschlossen. Bürozeiten: Mittwoch + Freitag von 9 bis 11.30 Uhr (Bitte beachten: Wenn möglich, nehmen Sie mit dem Pfarrbüro bitte per E-Mail oder telefonisch Kontakt auf. Im Pfarrbüro gelten Hygieneregeln, die Sie an der Eingangstür finden.) Urlaub Pfarrer Glaser Pfarrer Glaser ist von 04.-10.01.2021 in Urlaub. Die Vertretung in dringenden seelsorgerlichen Fällen hat Pfarrer Stolz aus Aitrach (Tel.: 07565 / 5409; Email: pfarramt.aitrach@elkw.de). Unsere Pfarramtssekretärin, Frau Wauer, ist am 08.01.2021 zu den üblichen Bürozeiten im Pfarrhaus erreichbar. Weihnachten zu Hause feiern Die Evangelische Landeskirche in Württemberg hat ein Liturgieheft herausgegeben für alle, die aufgrund der Corona- Pandemie in diesem Jahr keinen Gottesdienst an Weihnachten besuchen können oder dürfen. Mit diesem Liturgievorschlag kann man für sich alleine oder im Kreise der Familie eine Weihnachtsandacht feiern. Sie können dieses Weihnachtsheft in bzw. vor der Kirche oder im Pfarrhaus mitnehmen. Gerne senden wir Ihnen auf Wunsch auch ein Exemplar zu. Weihnachten in der Kirchengemeinde unter Corona-Bedingungen Liebe Gemeindeglieder! „Euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr“ – so haben es die Engel in der Heiligen Nacht den Hirten von Bethlehem verkündigt. „Heiland“: Das ist der, der unser Leben heil und ganz macht. Vielleicht spüren wir das inmitten der Corona-Pandemie wieder ganz neu!? Der „Mini-Lockdown“ im November und Dezember hat leider nicht den erhofften Rückgang der Infektionszahlen gebracht. Im Gegenteil: Mehr Menschen als zuvor haben sich mit dem Corona-Virus angesteckt und auch die Zahl der Toten in Folge einer Covid19-Infektion ist auf neue Höchstwerte gestiegen. Wie die politisch Verantwortlichen auf die Entwicklung reagieren werden und was das dann z. B. für unsere Gottesdienste über Weihnachten bedeutet, können wir zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe des „Kißleggers“ noch nicht sagen. Aber seien Sie versichert, dass wir unser Möglichstes dafür tun, damit von unseren Gottesdiensten kein erhöhtes Ansteckungsrisiko ausgeht. Dazu gehören Abstandsregelungen, das Tragen eines Mundschutzes während des Gottesdienstes, der Verzicht auf Gemeindegesang in der Kirche, regelmäßiges Lüften, Abschalten der Heizung eine halbe Stunde vor Beginn und viele andere Maßnahmen. Grundsätzlich gilt, dass man seine Kontaktdaten hinterlassen muss, wenn man den Gottesdienst besucht. Dafür liegen Listen bereit bzw. Sie können auch zuhause schon einen Zettel ausfüllen mit Namen, Datum, Kontaktadresse und Unterschrift und ihn mitbringen. Gegen die Kälte in der Kirche bieten wir Ihnen Fleece-Decken an. Um wenigstens zwei Lieder miteinander singen zu können, beginnen und beschließen wir unsere Gottesdienste häufig vor der Kirche – bitte ziehen Sie sich deshalb entsprechende Kleidung an. Wenn es die Corona-Verordnungen zulassen, wollen wir im Gottesdienst an Silvester Abendmahl feiern in einer Form, die den Hygienevorschriften gerecht wird. Als Kirchengemeinde ist uns wichtig, dass besonders gefährdete Personen geschützt werden. Das ist für uns ein Gebot der Nächstenliebe. Das bedeutet freilich zum Teil gravierende Einschnitte in das Gemeindeleben – so, wie in anderen gesellschaftlichen Bereichen auch. Und es gilt dann, kreative Maßnahmen zu treffen, damit nicht alles zum Erliegen kommt. Für die Gottesdienste an Heilig Abend bedeutet das: - Es wird am 24.12.2020 um 15.30 Uhr einen Familiengottesdienst mit Krippenspiel vor der Kirche geben. Wir werden nur ganz wenige Sitzplätze für ältere Gottesdienstbesucher haben, ansonsten sind durch Bethlehem-Lichter auf dem Boden die Stellen markiert, an denen Sie alleine oder mit der Familie im vorgeschriebenen Abstand von anderen stehen und mitfeiern können. Bitte tragen Sie einen Mund- Nase-Schutz. Die Weihnachtsgeschichte wird vorgelesen und die Kinderkirche spielt dazu pantomimisch. Das Opfer des Gottesdienstes ist für „Brot für die Welt“ bestimmt. - Um 17 Uhr feiern wir dann einen ökumenischen Gottesdienst vor dem Rathaus. Auch dort bitten wir Sie, den notwendigen Abstand zu halten und einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Das Opfer geht je zur Hälfte an die evangelische Hilfsaktion „Brot für die Welt“ und die katholische Hilfsaktion „Adveniat“. Aufgrund der Corona-Pandemie feiern wir zum ersten Mal als katholische und evangelische Christen gemeinsam einen Weihnachtsgottesdienst. Vielleicht rücken wir dadurch als Kirchengemeinden noch enger zusammen – dann hätte der „Lock-Down“ auch im Blick auf die Ökumene etwas Gutes gehabt! Was der Engel in der Heiligen Nacht den erschrockenen Hirten zuerst verkündigt hat, das gilt in besonderer Weise an diesem Weihnachtsfest auch uns: „Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude“ (Lukas 2,10). Im Namen der evangelischen Kirchengemeinde Kißlegg wünsche ich Ihnen allen frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr! Pfarrer Friedemann Glaser Sonntag, 03. Januar (2. Sonntag nach dem Christfest) Herzliche Einladung zum Gottesdienst zur Jahreslosung 2021 aus Lukas 6,36 um 9.30 Uhr, den Pfarrer Gruzlak aus Alttann mit uns feiert. Thema ist die Jahreslosung

17 Der Kißlegger Aus Immenried Neue Trikots bei den Kleinsten vom SV Immenried IMMENRIED (dk) - Auch die Bambini-Mannschaft des SV Immenried kann, sobald es die aktuelle Lage wieder erlaubt, in leuchtendem Vereinsgrün auftreten. Sichtlich erfreut posieren die kleinsten Immenrieder Nachwuchsfußballer gemeinsam mit ihren Trainerinnen und Trikot-Sponsor Ralf Hartmann von der Allianz Agentur Ralf Hartmann in Kißlegg. An dieser Stelle im Namen des SV Immenried ein großes Dankeschön an unseren Sponsor für sein Engagement, besonders in der aktuell außergewöhnlichen Lage. Aus Kißlegg Glückwünsche IMMENRIED (dk) - Walter Gomm, Platzwart und Ehrenmitglied des SV Immenried feierte vor kurzem seinen 80. Geburtstag. Trotz der aktuellen Situation ließ es sich der SV Immenried nicht nehmen Walter an diesem Tag, natürlich unter Einhaltung aller gültigen Regeln, ein kleines Geschenk zu überreichen und herzlich im Namen aller Mitglieder zu gratulieren. Viel mehr bedankt sich der SV Immenried aber auch für Walters jahrzehntelangen Einsatz rund um den Verein. Walter hat über viele Jahre das Vereinsleben aktiv mitgestaltet, sich um das Sportheim gekümmert und ist bis heute aus dem Ausschuss nicht weg zu denken. Der SV Immenried hofft Walter bleibt ihm mit seinem Engagement noch lange erhalten. Aus Kißlegg Weihnachtsgrüße der SG Kißlegg KISSLEGG (dk) - Ein ungewöhnliches Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Wegen des Coronavirus und den vielen darauffolgenden Verordnungen konnte der Amateursport in diesem Jahr nur sehr eingeschränkt ausgeübt werden. Sportplätze und -hallen mussten zeitweise schließen, unsere Abteilungen durften nicht mehr trainieren. Besonders für unsere jungen Mitglieder, die vielen Kinder und Jugendlichen, die sich in den unterschiedlichsten Sportarten engagieren, war dies nicht immer einfach. Das regelmäßige Training, die Motivation beim Wettkampf, all das sind wichtige Erlebnisse auf dem langen Weg zum Erwachsenwerden. Der Sport bildet dazu eine wichtige Stütze. Das Erleben gemeinsamer Momente ist für viele von unschätzbarem Wert. Schauen wir nach vorne. Freuen wir uns, dass es im kommenden Jahr mit dem Vereinssport wieder in bewährtem Rahmen weitergeht. Wann dies genau eintreten wird, wissen wir nicht. Aber alle Trainer, Abteilungs- und Übungsleiter sind froh, wenn sie wieder mit den Kindern und Jugendlichen Sport treiben dürfen. Wir danken auch allen Mitgliedern, die uns in dieser Zeit die Treue halten. Ein Verein lebt von einem aktiven Miteinander und das wollen wir im nächsten Jahr fortführen. Bleibt gesund und nehmt positive Gedanken mit in die Feiertage. Wir wünschen allen frohe Weihnachten und ein schönes neues Jahr. Die Vorstandschaft Freundeskreis der Förderschule bedankt sich bei allen Helfern KISSLEGG (dk) - Aufgrund der aktuellen Situation musste der übliche Adventsbazar im SBBZ Lernen in Kißlegg schweren Herzens abgesagt werden. Stattdessen konnte noch recht kurzfristig der Verkauf von selbst hergestellten Sachen auf dem Wochenmarkt organisiert werden. Hierbei gingen neben frischgebundenen Advents- und Türkränzen auch Filz- und Stofftaschen, welche die Schüler im Unterricht genäht hatten, Bienenwachstücher, Mützen, Stirnbänder und vieles weitere über den Tisch. Ein ganz großer und herzlicher Dank gilt den Mitgliedern und Freunden des Freundeskreises, Schülern, Eltern, Kolleginnen und Kollegen, die dazu beigetragen haben, dass ein sehr guter Verkaufserlös erzielt werden konnte. Der Erlös kommt allen Schülerinnen und Schülern des SBBZ Lernen zu Gute. Und trotz des großen Erfolgs hoffen wir, dass im kommenden Jahr wieder ein Adventsbazar im herkömmlichen Format stattfinden kann, an dem die Schüler die Käufer und Gäste im SBBZ Lernen wieder bewirten können. Wir wünschen nun allen uns verbundenen eine leuchtende und schöne Adventszeit und freuen uns auf weitere gemeinsame Aktionen im neuen Jahr. Weihnachtsgrüße KISSLEGG (dk) - Der Musikverein Kißlegg wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Kißlegger Bürgern frohe Weihnachten, ein gutes neues Jahr und vor allem Gesundheit. Besonders bedanken möchten wir uns bei allen, die uns auch in diesem schwierigen Jahr unterstützt haben. Wir hoffen, im Jahr 2021 bald wieder regelmäßig musizieren und zu unseren Veranstaltungen einladen zu können. Im Rahmen der kirchlichen Weihnachtsgestaltung wird eine kleine Bläserabordnung am 24. Dezember um 15 Uhr an der Pfarrkirche St. Gallus und Ulrich die Weihnacht musikalisch verkünden. VdK-Glückwünsche Schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2021 wünschen wir allen unseren Mitgliedern des VdK Ortsverband Kißlegg. Die Vorstandschaft