Aufrufe
vor 4 Monaten

Der Kisslegger 15.09.2021

  • Text
  • September
  • Waltershofen
  • Gemeinde
  • Kisslegg
  • Immenried
  • Eucharistiefeier
  • Telefon
  • Wahlbezirk
  • Menschen
  • Wangen
  • Kisslegger

Der

Der Kißlegger 4 Amtlicher Teil NACHRICHTEN Ausbildungsbeginn bei der Gemeinde KISSLEGG (ra) - Am 1. September haben sieben Frauen ihre Ausbildung bzw. Studium bei der Gemeinde Kißlegg begonnen. Neben der dreijährigen Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beginnt auch das dreijährige Bachelor of Arts Studium mit einem Einführungspraktikum ebenso wie das Anerkennungsjahr für Kinderpflegerinnen und Erzieherinnen. Wir wünschen allen einen gelungenen Start bei der Gemeinde Kißlegg und eine erfolgreiche Ausbildung. Auch für das kommende Jahr werden wieder interessante Ausbildungsplätze angeboten. Bitte beachten Sie bei Interesse die Stellenausschreibung in diesem Kißlegger. Obere Reihe v.l.n.r.: Regina Müller (Bachelor of Arts), Laura Köhler (Kinderpflegerin), Katja Dietrich (Kinderpflegerin). Untere Reihe v.l.n.r.: Anna Sonntag (Bachelor of Arts), Lisa Bräuchler (Erzieherin), Laura Nägele (Verwaltungsfachangestellte) Celine Kohler (Erzieherin) Fotos: Gemeinde Kißlegg Die Gemeinde Kißlegg bietet jungen Menschen mehrere Chancen zum Einstieg in das Berufsleben. Es sind Bewerbungen für folgende Ausbildungs- und Praktikumsstellen zum 01. September 2022 möglich: Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) (Fachrichtung Landes-/Kommunalverwaltung) Für diese in der Regel dreijährige Ausbildung mit Blockunterricht an der Berufsschule ist die Mittlere Reife erforderlich. Bei Rückfragen wenden sie sich bitte an Hauptamtsleiter Markus Wetzel, Telefon (0 75 63) 936-112. Anerkennungspraktikanten oder PIA-Ausbildung (m/w/d) Für unsere Kinderkrippe / unsere Kindergärten bzw. den Naturkindergarten suchen wir zum 01. September 2022 Anerkennungspraktikanten. Der Erzieher/Innenberuf kann auch über die dreijährige PIA Ausbildung erlernt werden. Für Anfragen zum Ausbildungsgang steht Ihnen hierzu die Leiterin Martina Scheich unter Telefonnummer (0 75 63) 91 43 31 bzw. 74 21 gerne zur Verfügung. Richten Sie bei Interesse bitte Ihre Bewerbung für eine der oben genannten Ausbildungsstellen mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 13. Oktober 2021 an das Bürgermeisteramt Kißlegg, Schlossstraße 5, 88353 Kißlegg oder gerne auch per Mail an personalverwaltung@kisslegg.de Verwaltungspraktikum zur Ausbildung für den gehobenen Dienst - Bachelor of Arts - Public Management Hierbei handelt es sich um ein 6-monatiges Verwaltungspraktikum in der Gemeindeverwaltung als Teil einer insgesamt 3 ½ jährigen dualen Ausbildung mit Bachelorstudium, Beginn ist der 01.09.2022. Bitte beachten Sie, dass sich das Bewerbungsverfahren hierzu geändert hat. Zunächst muss ein Eignungstest an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl oder Ludwigsburg erfolgreich absolviert werden. Im Anschluss ist eine Bewerbung über das Online-Bewerbungsportal möglich. Im Bewerbungsportal kann dann Kißlegg als Wunschausbildungsstelle angegeben werden. Die Hochschule sendet die Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Kißlegg. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.hs-ludwigsburg.de oder unter www.hs-kehl.de

5 Der Kißlegger Amtlicher Teil NACHRICHTEN KULTURELLES Fotowettbewerb: Abgabefrist neigt sich dem Ende zu KISSLEGG (ra) - Denken Sie an ihre schönsten Bilder und nehmen Sie bis spätestens 30. September 2021 am diesjährigen Fotowettbewerb teil. Viele Hobbyfotografen sind bereits unserem Aufruf gefolgt. Alle Kißlegger, Immenrieder und Waltershofener Bürger haben jetzt noch die Möglichkeit, sich mit einem digitalen Foto mit einer Auflösung von mindestens zwei MB zu bewerben. Jeder Bürger kann nur ein Bild einsenden. Dieses Foto muss in der Gemeinde Kißlegg aufgenommen worden sein. Aufnahmen bitte an Frau Bodenmiller unter der E-Mail-Adresse wettbewerb@kisslegg.de senden, (es werden keine USB-Sticks und Speicherkarten angenommen). Auskünfte erhalten Sie gerne unter der Telefonnummer 07563/936-144. Ein Kuratorium wird im Herbst eine Vorauswahl treffen, die Fotos werden dann im Neuen Schloss ausgestellt sein. Dort können Sie für Ihren Favoriten abstimmen. Schnuppernachmittag am 23. September beim Finanzamt Wangen KISSLEGG/WANGEN (ra) - Das Finanzamt Wangen veranstaltet für Schülerinnen und Schüler, die im Jahr 2022 ihre Mittlere Reife, die Fachhochschulreife bzw. das Abitur ablegen werden und mit einer Berufsausbildung oder mit einem Dualen Studium beginnen wollen, einen „Schnuppernachmittag“. Unter dem Motto „Steuer: Kann ich auch!“ informiert das Finanzamt am Donnerstag, 23. September von 13.30 bis ca.16.30 Uhr über attraktive Ausbildungs- und Studienplätze bei der Steuerverwaltung des Landes Baden – Württemberg. Dabei gibt es Informationen zum Ablauf der Ausbildung/des Studiums, über die Höhe der Ausbildungsvergütungen und die Berufsaussichten bzw. die abwechslungsreichen Tätigkeitsbereiche nach Abschluss der Ausbildung. Weitere Informationen und Anmeldungen zum „Schnuppernachmittag“ werden gerne unter Tel. 07522/714300 erteilt bzw. entgegengenommen. „Russische Begegnungen” mit dem Rhenus Quartett KISSLEGG (ra) - Die renommierte Geigerin Sandra Marttunen ist am 9. Oktober 2021 mit dem Rhenus Quartett zu Gast in der Mensa des Schulzentrums Kißlegg. Auf dem Programm stehen Werke von L. v. Beethoven und Alexander Borodin. Kennengelernt haben sich die Mitglieder des Rhenus Quartett (bestehend aus Sandra Marttunen und Joachim Tschann – Violine, Karoline Kurzemann-Pilz – Viola und Mathias Johansen – Violoncello) durch rege Konzerttätigkeiten in verschiedensten Besetzungen im In- und Ausland. Sie fassten im letzten Jahr gemeinsam den Entschluss, sich der Königsdisziplin der Streicherkammermusik zu widmen: dem Streichquartett! Der Reiz dieses neugegründeten Ensembles liegt darin, die Erfahrungen der vier Musiker in renommierten Berufsorchestern, in Kammermusikformationen, als Solisten und als Pädagogen zu vereinen und für das gemeinsame Musizieren auf höchstem Niveau zu nutzen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.