Aufrufe
vor 2 Jahren

Der Kisslegger 14.10.2020

  • Text
  • Oktober
  • Telefon
  • Waltershofen
  • Gemeinde
  • Immenried
  • Zeit
  • Kisslegg
  • Krattenmacher
  • Kinder
  • Frau
  • Kisslegger

Der

Der Kißlegger 10 Aus Kißlegg Glückwunsch: Maximiliane Fimpel gewinnt Süddeutsche Ponynachwuchsmeisterschaft KISSLEGG (dk) - Aus allen süddeutschen Landesverbänden wurden die besten Ponyreiter zur Meisterschaft nach Remlingen eingeladen. Linkes Bild, die strahlende Siegerin Maxi Fimpel, und rechtes Bild, Maxi mit ihrem Pony Julchen. Fotos:privat Maximiliane Fimpel wurde auf Grund der sehr guten Erfolge mit ihrem Pony Julchen im Jahr 2020 das erste Mal zur Meisterschaft eingeladen. Sie startet für den RFV Kißlegg und somit für den Landesverband Baden-Württemberg. Vor dem Finaltag waren sie auf Platz vier in der Meisterschaft. Die 10-jährige Maxi ritt im schwierigsten Springen am Finaltag mit Übersicht, bewies Nervenstärke und holte den Titel nach Kißlegg. Mit Äpfeln Freude schenken KISSLEGG (dk) - Seine reiche Apfel- Ernte wollte Bruno Loritz gerne an Leute verschenken, die schmackhafte Boskop Äpfel schätzen. Die Äpfel wurden von ihm direkt vom Baum gepflückt, damit diese eingelagert werden können. Die Beschenkten informierte er über das Ausbildungszentrum Liweitari im westafrikanischen Benin, welches er seit Jahren gerne unterstützt und bat um eine Spende für sein Anliegen. Dort absolvieren über 70 junge Menschen eine solide duale Ausbildung als Maurer, Polymechaniker, Elektriker, Automechaniker oder in biologischem Ackerbau. Zudem ist das Ausbildungszentrum Träger einer Grundschule mit über 200 Schülern, darunter über 70 Waisen. Seine Aktion stieß auf große Resonanz. Aus seinem Bekanntenkreis wurde ihm für seine Aktion zudem der Ertrag mehrerer Walnussbäume angeboten. So kann er ergänzend zum Restbestand an Äpfeln auch auf eine reiche Walnussernte zurückgreifen, die er nach demselben Prinzip an den Mann und die Frau bringen möchte. Die Aktion des rüstigen Rentners ist in Benin sehr willkommen, sind doch Corona bedingt sowohl im Ausbildungszentrum die Anzahl externer Aufträge, deren Erlös ca. 50 Prozent der laufenden Betriebskosten decken, deutlich zurückgegangen. Auch die Aktivitäten des in Kißlegg ansässigen Freundeskreis Liweitari e.V. sind Corona bedingt sehr eingeschränkt. So mussten mehrere Vortragsveranstaltungen und auch das diesjährige Benefizevent „Wandern für die Anderen“ dessen Erlös zur Deckung der Betriebskosten für 2021 fest eingeplant war, leider abgesagt werden. Interessenten wenden sich gerne an: Bruno Loritz, Lilienstrasse 7, 88353 Kißlegg, Tel.: 07563/2125 ab 17 Uhr Mehr zum Ausbildungszentrum unter www.liweitari.ch Wasserreservoir Emmelhofen mit neuem Kreuz dem Sägewerk Rupert Herrmann/Ellerazhofen, Holzbau Manfred Vollmer/Waltershofen, Geräteverleih Klaus Fehr/Emmelhofen und den Landwirten Robert Wespel/Haslach und Josef Fehr/Emmelhofen für deren unentgeltliche Hilfeleistung. Die Kapellengemeinschaft war es auch gewesen, welche vor langer Zeit die Treppe hoch zum Kreuzstandort errichtet hatte und so sah sie sich auch in der Pflicht, das durch unvernünftige Rowdies zerstörte hölzerne Geländer durch eine Metallkonstruktion zu ersetzen. Zurückgreifen durfte sie hierbei auf Material aus dem Gebraucht-Fundus des Bauhofes. Foto: Kapellengemeinschaft Emmelhofen Eine große Aufwertung hat das Areal schließlich erfahren durch die Errichtung einer Sitzgelegenheit. Bürger- KISSLEGG-EMMELHOFEL (dk) - Häufig erfahren auffällige Geländepunkte meister Dieter Krattenmacher hatte hierzu sein Jawort gegeben („Ich unterstütze eine Markierung mit Feld- oder Gipfelkreuzen. Seit langer Zeit steht deshalb auch auf dem Plateau des Was- aus für die Öffentlichkeit tätig werden“) es gerne, wenn unsere Vereine von sich serreservoirs Spitzbühl östlich von und dank einer großzügigen Spende der Emmelhofen ein großes Kreuz, in der Firma Rinninger konnte hierfür eine unkaputtbare Lösung aus Beton gefunden. Vergangenheit aus Birkenstämmen und seit Sommer dieses Jahres aus Halte inne und genieße die Natur und ihre Ruhe. Lass deinen Blick schweifen in Douglasienholz. die unbegrenzte Ferne und mach dir Gedanken zur Endlichkeit von uns Men- Zu diesem Wechsel hatte sich die Kapellengemeinschaft Emmelhofen e.V. entschlossen aufgrund der leider nur sehr eigentlich hätte es dieser Anregung nicht schen – so ist auf der Bank zu lesen. Aber kurzen Haltbarkeit von Birkenholz. „Wir bedurft, denn all dies kommt auf dem haben die optisch natürlich schönere rohe weisse Birke durch eine dafür stärkere Coronabedingt wird es keine öffentliche Spitzbühl von alleine. und höhere Konstruktion aus gesägter Kreuzsegnung geben. Herr Pfarrer Hammer wird diese im Kreise der Mitglieder Douglasie ersetzt und damit ist unser neues Kreuz auch weiterhin gut wahrnehmbar“ so Organisator Wolfgang vornehmen. Dafür bittet diese für Ver- der Kapellengemeinschaft Emmelhofen Schelling. Dessen Dank gilt insbesonders ständnis.

11 Der Kißlegger Evangelische Kirchengemeinde Kißlegg Gottesdienste und Informationen ab 14. Oktober Mittwoch, 14. Oktober Um 15 Uhr ist Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus. Um 20 Uhr trifft sich der Kirchengemeinderat zur Sitzung im Gemeindehaus. Donnerstag, 15. Oktober Um 9.30 Uhr findet im Konferenzraum des Ulrichsparks eine Morgenandacht statt. Aufgrund der Corona- Schutzmaßnahmen dürfen im Augenblick nur Heimbewohner an den Andachten teilnehmen, keine Besucher von außerhalb. Sonntag, 18. Oktober (19. Sonntag nach Trinitatis) Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr, den Pfarrer Glaser mit uns feiert. Zeitgleich sind die Kinder zur JuKiMi-Kirche eingeladen. Wochenspruch: „Heile du mich, Herr, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir geholfen.“ (Jeremia 17, 14) Sonntag, 18. Oktober Um 11 Uhr findet der Taufgottesdienst für Lia Grob und Lenny Dunst statt. Sonntag, 25. Oktober (20. Sonntag nach Trinitatis) Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr, den Prädikantin Heike Nowigk mit uns feiert. Wochenspruch: „Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist, und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.“ (Micha 6, 8) Donnerstag, 29. Oktober und Freitag 30. Oktober Unter dem Motto „Mensch Petrus“ finden auch in diesem Jahr in den Herbstferien für Grundschüler die Kinderbibeltage statt. Für die Klassen 1+2 am Donnerstag, und die Klassen 3+4 am Freitag, jeweils von 14 bis 17 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus. Eingeladen sind Kinder aller Konfessionen. Was machen wir an den Kinderbibeltagen? Wir basteln, singen, hören Geschichten aus der Bibel und essen gemeinsam - alles unter den geltenden Corona-Regeln. Zum Abschluss der Kinderbibeltage feiern wir am Sonntag, 01. November um 9.30 Uhr einen Gottesdienst für Groß und Klein in und um unsere Kirche. Zu den steigenden Infektionszahlen Bitte beachten: Zu den Vorsichtsmaßnahmen in unserer evangelischen Kirche gehört auch, dass wir während des Gottesdienstes die Bankheizungen ausschalten. Die warme Umluft, die sonst entsteht, fördert die Ausbreitung von Viren. Wir werden früher beginnen, die Kirche zu heizen. Wir bitten Sie aber auch, sich entsprechend warm anzuziehen. Wir werden außerdem Fleece- Decken auch in der Kirche bereitlegen. Bei entsprechendem Wetter bzw. nach Vorankündigung (z. B. am 1. November zum Abschluss der Kinderbibeltage) werden wir auch noch Gottesdienste im Freien feiern. Wir danken für Ihr Verständnis! Erntedankfest und Verleihung des „Grünen Gockels“ Dietmar Cords überreicht die „Grüne-Gockel-Urkunde“ an die Kirchengemeinde Mit einem festlichen Gottesdienst feierten wir am Sonntag, den 27. September, Erntedankfest. Die neuen Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst mit und stellten sich auch der Gemeinde vor. Sechs Jugendliche bereiten sich auf ihre Konfirmation im kommenden Jahr vor. Nachdem unsere Kirchengemeinde im Juni die EMAS-Zertifizierung für die kommenden vier Jahre bestanden hatte, wurde ihr von der Evangelischen Landeskirche erneut der „Grüne Gockel“ verliehen. Bis 2024 dürfen wir nun diese Auszeichnung führen. Dietmar Cords, ehemaliger Mitstreiter im Kißlegger Umweltteam und inzwischen Umwelt-Auditor für den „Grünen Gockel“, überreichte im Namen der landeskirchlichen Geschäftsführerin, Helga Baur, die Urkunde an Christof Mayer, den gewählten Vorsitzenden unserer Kirchengemeinde, und an Rüdiger Fischbach, unseren Umweltbeauftragten. In seinem Dank hob Herr Fischbach die Rolle des Umweltteams hervor, das als Gruppe kontinuierlich am Thema nachhaltiges Wirtschaften und Bewahrung der Schöpfung arbeitet. Wer dort gerne mitarbeiten möchte, kann sich im Pfarramt melden. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde bei einem Kirchkaffee im Freien die Verleihung des „Grünen Gockels“ noch gefeiert. Außerdem wurden die gestifteten Erntegaben für den Altar gegen eine Spende für das Kinderwerk Lima abgegeben. Dabei kamen über 140,- Euro zusammen, wofür wir im Namen des Hilfsprojektes herzlich danken. Pfarrer Friedemann Glaser Auslegung des Rechnungsabschlusses 2019 Der Rechnungsabschluss der evangelischen Kirchengemeinde für das Jahr 2019 liegt in der Kirchenpflege, Rempertshofen 20, auf und kann in der Zeit vom 19. - 26. Oktober dort eingesehen werden. Bitte vereinbaren Sie bei Interesse einen Termin mit unserem Kirchenpfleger, Rainer Thein (Tel: 07563/3869). Regelmäßige Termine Eltern-Kind-Gruppen im Evangelischen Gemeindehaus: Montag von 9.30 bis 11.30 Uhr Kontakt: Frau Monika Feiner, Tel: 0176-55516289 Dienstag von 9.30 bis 11.30 Uhr Kontakt: Frau Daniela Raithel, Tel. 9158266 Mittwoch von 9 bis 11 Uhr Kontakt: Frau Theresa Puschmann, Tel. 07563/5195280 Donnerstag von 9.15 bis 11.30 Uhr Kontakt: Frau Jasmin Lauter, Tel. 07563/6569052 Freitag von 9 bis 11 Uhr Kontakt: Frau Andrea Würzer, Tel. 01577 – 4495800 Konfirmandenunterricht: Jeden Mittwoch, 15 Uhr im ev. Gemeindehaus. Bürozeiten: Mittwoch und Freitag von 9 bis 11.30 Uhr Konfirmation unter Corona-Bedingungen – trotzdem ein schönes Fest Fast ein Jahr lang hatten sich 11 Jugendliche aus unserer Kirchengemeinde auf das Fest der Konfirmation im Mai vorbereitet – dann mussten wir aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen den ursprünglichen Termin streichen. Den Konfirmanden mit ihren Familien war aber wichtig, noch 2020 ihre Konfirmation zu feiern. So fanden dann am Samstag, den 3. Oktober, und am Sonntag, den 4. Oktober, drei Konfirmationsgottesdienste statt: Zweimal mit drei und einmal mit fünf Konfirmanden. Natürlich mussten wir auch den Hygienevorschriften und den Abstandsgeboten folgen, deshalb feierten wir die Konfirmationen im Kreis der Familien ohne Beteiligung der Gemeinde. Ein Teil der Besucher verfolgte den Gottesdienst im Gemeindesaal, wo er per Video aus der Kirche übertragen wurde. Trotz aller Einschränkungen – etwa dem Verzicht auf ein Abendmahl und auf den Katechismusteil – bleibt die Konfirmation ein schönes und wichtiges Fest auf dem Weg zum Erwachsenenwerden. So stand neben der Zusage Gottes aus Psalm 139, ein Leben lang als Freund den Konfirmanden zur Seite zu stehen, die Verpflichtung und Einsegnung der Jugendlichen im Mittelpunkt. Herzlichen Dank an dieser Stelle allen, die auf verschiedenste Weise zum Gelingen der Konfirmationen beigetragen haben. Unseren Neukonfirmierten wünschen wir Gottes Segen für ihren Lebensweg und verbinden damit die Hoffnung, dass sie sich in Zukunft an der einen oder anderen Stelle aktiv in unsere Kirchengemeinde einbringen. Pfarrer Friedemann Glaser Stillcafe Nach langer Pause findet am 06. November von 9 bis 11 Uhr im evangelischen Gemeindehaus wieder das Stillcafe statt. Die zertifizierten Still- und Laktationsberaterinnen (IBCLC) Anna von Waldburg und Marion Wiedenmann laden alle Mamis mit ihren Babys dazu ein. Bei einem gemütlichen Frühstück tauschen wir uns aus und helfen gerne bei Stillproblemen weiter. Kostenbeitrag 6 Euro, keine Anmeldung notwendig Der nächste Termin ist am: Freitag, 27. November.