Aufrufe
vor 4 Monaten

Der Kisslegger 14.09.2022

  • Text
  • September
  • Kisslegg
  • Gemeinde
  • Telefon
  • Ravensburg
  • Gemeinderat
  • Eucharistiefeier
  • Kinder
  • Wangen
  • Immenried
  • Kisslegger

Der

Der Kißlegger 12 Aktuelles aus der Seelsorgeeinheit Ein Abend in Kißlegg für Eltern zum Thema: Entdeckung Geschwister – Geschwisterkonstellationen und Geschwisterpositionen Welche Bedeutung hat es, ob wir als ältestes Kind, jüngstes Kind, Einzelkind oder als das Kind in der Sandwich-Position geboren sind. Monika Schneider, Leiterin des Naturkindergartens in Kißlegg, berichtet am 11. Oktober um 19.30 Uhr im Kath. Gemeindehaus in Kißlegg, über die Eltern- Kind-Beziehung und die Bedeutung auf die Geschwisterkonstellation. Wir beschäftigen uns mit der Frage, welchen Einfluss die Geschwisterkonstellation auf die Entwicklung jedes einzelnen Kindes hat, warum sich Geschwister so unterschiedlich entwickeln, welche Rolle dabei die individuelle Interpretation spielt und inwieweit dies von Bedeutung für die Erziehungsarbeit der Eltern ist. Der Abend ist organisiert von der katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. Die Kursgebühr beträgt 5 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: www.keb-rv.de oder 0751/3616130. „Eltern allein zuhause – wenn unsere Kinder flügge werden“ Ein alter Rabbi antwortete auf die Frage, wann das Leben beginne mit der Zeugung oder mit der Geburt: „Das Leben fängt an, wenn die Kinder aus dem Haus sind“. Deshalb wollen wir miteinander der Frage nachgehen: „Was ist das eigentlich für mich – das Leben?“ Welche Ziele habe ich, haben wir gemeinsam? Können wir uns darüber verständigen? Wie steht’s mit unserer Liebe? Ist die Lust aufeinander und aneinander noch da? Was ist unsere neue Rolle in der Familie? Wie wollen wir leben? Es spricht Paul Stollhof, Dipl.-Theologe am Donnerstag, 29. September, 20 Uhr in Argenbühl-Eisenharz im Bürgersaal des Rathauses. Herzliche Einladung an alle interessierten Eltern (Väter und Mütter), Großeltern, Pädagogen…. Auch Geschiedene bleiben Eltern! Die Veranstaltung findet unter Vorbehalt der aktuellen Corona-Vorschriften statt. Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten. Veranstalter: Verband Katholisches Landvolk e.V. Telefon: 0711/97914580 E-Mail: vkl@landvolk.de und Kath. Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. Telefon: 0751/3616130; E-Mail: info@keb-rv.de Mein altes Handy gegen moderne Sklaverei Rund 200 Millionen ausgediente Handy liegen nach Schätzung von Expertinnen und Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. Haben Sie auch ein Mobiltelefon zu Hause, das Sie nicht mehr benötigen und das eigentlich unnötig Platz braucht? Wenn Sie alte Handys spenden, bewirken Sie viel Gutes: Seit den Start der Aktion wurden bereits 345 000 Handy gespendet. Mit der Spende Ihres alten Handys leisten Sie wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und unterstützen gleichzeitig die Hilfsprojekte von Kolping und missio. Unser Partner in Deutschland recycelt die in den Althandys enthaltenen wertvollen Rohstoffe und bereitet noch nutzbare Geräte zur Wiederverwendung auf. Eventuell vorhandene Restdaten werden dabei mittels herstellereigener Verfahren zuverlässig gelöscht. Aus den Erlösen erhält das Kolpingwerk Deutschland aktuell bis zu zwei Euro pro Handy für Hilfsprojekte zur Bekämpfung von Fluchtursachen. Mit den Erlösen werden Projektpartnerinnen und -partner unterstützt, die Menschen helfen sich aus menschenunwürdigen Lebenssituationen zu befreien Wenn Sie Ihr altes Handy spenden, können Sie viel bewirken. Leisten Sie jetzt Ihren Beitrag zum Schutz der Menschen und der Umwelt und helfen Sie mit, dass Menschen eine bessere Zukunft haben! Die Kolpingsfamilie Kißlegg konnte seit dem Start der Aktion bereits 88o Handys einem Recycling in Deutschland zuführen. Allen Spendern sagen wir ein herzliches Vergelts Gott. Abgabe im Pfarrstadel Kißlegg zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros und der Bücherei (1. Stock, Einwurf in Box) oder Einwurf in die Briefkästen der Kath. Pfarrbüros. Aus Kißlegg SAV beteiligt sich am Benefizwandern KISSLEGG (dk) - Am Sonntag, 18. September ist das Liweitari Projekt „Wandern für die Anderen“. Es werden drei Touren rund um Kißlegg angeboten. Der Schwäbische Albverein unterstützt dabei den Freundeskreis Liweitari. Alle Mitglieder der Ortsgruppe, die am Wandern teilnehmen, werden vom SAV gesponsert. Natürlich darf darüber hinaus jeder für sich selbst noch einen Beitrag leisten. Alles Weitere kann beim Freundeskreis Liweitari e.V. (www.wandernfürdieandern.de) in Erfahrung gebracht werden. Anmeldungen können bis Freitag, 16. September, 12 Uhr bei Familie Lupfer erfolgen, Telefon 1583. Nachtwächterführung in Wolfegg mit Franz Frick WOLFEGG (dk) - „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen“, so tönt es wieder nach der Sommerpause, wenn Nachtwächter Franz Frick am Freitag, den 16. September ab 20 Uhr unterwegs ist und sich über viele interessierte Zuhörer freut. Stilecht gewandet lässt er dabei in ganz besonderer Atmosphäre rund um das Wolfegger Schloss die Vergangenheit lebendig werden und erzählt viele historische Anekdoten und allerlei Wissenswertes aus der Geschichte Wolfeggs. Aufgrund der aktuellen Situation, ist eine Nachtwächterführung nur unter Auflagen möglich. Eine telefonische Anmeldung zur Führung ist dringend erforderlich, die Teilnehmergebühr von 3 Euro kann direkt vor Ort bezahlt werden. Treffpunkt ist vor der Sparkasse in Wolfegg. Anmeldung und weitere Auskünfte: Wolfegg Information. Tel. 07527/9601 51

13 Der Kißlegger Aus Kißlegg Wanderung zum Alpkönigblick KISSLEGG (dk) - Am Donnerstag, 22. September unternimmt der SAV Kißlegg eine Wanderung am Hauchenberg. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Parkplatz beim Feuerwehrhaus zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Die ca. elf km lange Rundtour mit ca. 30 Höhenmeter beginnt am Wanderparkplatz in Freundpolz mit einem kleinen Abstecher zur Waldgrotte. Foto: SAV Kißlegg Wieder zurück am Wegweiser beginnt der Aufstieg zum Hauchenberg. Über Schotterwege und auf einem sehr steilen Wurzelpfad (bis zu 25% Steigung) erreicht man den Bergrücken. Auf weichen, schattigen Waldwegen und über Wiesen mit herrlichen Ausblicken geht es weiter bis zum Aussichtsturm Alpkönigblick, dem höchsten Punkt des Hauchenberg. Ein fantastischer Rundblick belohnt hier für die Mühen des Aufstiegs. Der Rückweg führt zunächst steil abwärts an Klings Hütte vorbei Richtung Börlas. Auf halber Höhe zweigt der Weg ab Richtung Osten und führt auf dem Kuhnigundenweg, vorbei an der Höfle Alpe, zurück nach Freundpolz, mit schönem Blick auf den Niedersonthofener See und die Allgäuer Alpen; es handelt sich um eine mittelschwere Wanderung auf überwiegend gut begehbaren Wegen, Dauer ca. 4,5 Std. Großes Rucksackvesper, feste Wanderschuhe und Stöcke werden empfohlen. Gäste sind willkommen. Teilnahme auf eigene Gefahr. Eine Schlusseinkehr ist vorgesehen. Anmeldung: bis Mittwoch 21.09. 12 Uhr unter Tel. 07563/2854. Veteranen & Reservistenkameradschaft Kißlegg KISSLEGG (dk) - Die Vorstandschaft des Vereins Veteranen & Reservistenkameradschaft Kißlegg lädt alle Kameraden ein, an zwei Terminen im September teilzunehmen. Sonntag, den 18. September, Berggottesdienst in Gschnaidt. Abfahrt am Feuerwehrhaus in Kißlegg um 8.45 Uhr. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Samstag, 24.September, Soldatenwallfahrt in Maria- Steinbach. Abfahrt, ebenfalls mit Fahrgemeinschaften um 8 Uhr beim Feuerwehrhaus in Kißlegg. „Kaufrausch" in der Immenrieder Turnhalle IMMENRIED (dk) - Am Samstag, 8. Oktober, ab 19 Uhr findet der 2. Mädelsflohmarkt in der Immenrieder Turnhalle statt. Alles was Frauenherzen höher schlagen lässt, wird an diesem Abend angeboten: Schuhe, Klamotten (ab Größe XS), Taschen, Accessoires, Schmuck, Deko... aber auch selbstgemachte, gebastelte oder genähte Schätze. Und wer an den ca. 30 Verkaufstischen nicht fündig geworden ist oder auf seine neuerworbenen Schätze anstoßen möchte, kann dies mit ausgewählten Cocktails an der Summ- Summ-Bar tun. Außerdem werden für das leibliche Wohl kleine Snacks und Erfrischungsgetränke angeboten. Wir haben noch Plätze frei. Die Miete pro Tisch beträgt 9 Euro. Ein zusätzlicher Kleiderständer kann mitgebracht erden (Aufpreis: 2 Euro.) Weitere Informationen und Anmeldung per E-Mail an: ImmenchorimKaufrausch@web.de Bilderzyklus von Franz Kussauer - aus dem Leben des heiligen Franz von Assisi KISSLEGG (dk) - Franz Kussauer hat nach der Vorlage des Freskenzyklus Giotto einen Bilderzyklus aus dem Leben des heiligen Franz von Assisi gezeichnet und stellt ihn am Sonntag, 18. September von 14 - 18 Uhr in der Jägerstraße 4/1 in Kißlegg vor. Das Bild oben zeigt aus dem Bilderzyklus „Der Traum – Innozenz III“: Im Traum sah Silent Disco KISSLEGG (dk) - Es sind noch freie Plätze für den Herbstkurs „Silent Disco“ der SG Kißlegg. Silent Disco: ein intensives Tanzvergnügen in der freien Natur. Ein bunter Mix aus moderner, tanzbarer Musik verschiedener Genres. Die Lautstärke kann man über die Kopfhörer individuell regeln. Kopfhörer/Playlist werden gestellt. Papst Innozenz III. die vom Einsturz bedrohte Lateransbasilika, die von einem armen Mann ( gemeint ist Franziskus) mit der Schulter abgestützt wurde, damit sie nicht zusammenbrach. „Die Idee kam mir wegen der verblüffenden Parallele der Einsturz gefährdeter Kirche damals um 1200 nach Christus und heute“, erklärt der Künstler. Foto: Franz Kussauer Jedes Alter · jedes Wetter · maximal 16 Teilnehmer. Leitung: Martina Müller ab dem 15.09. - 19 Uhr - 8x donnerstags ca. 1 Std. - Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben Es sind noch wenige Plätze frei. Teilnahme für SG-Mitglieder kostenlos, für Nichtmitglieder: Erwachsene 40 Euro , Kinder/Jugendliche 20 Euro Anmeldungen per Mail bitte an: kurse@sg-kisslegg.de