Aufrufe
vor 11 Monaten

Der Kisslegger 13.05.2020

  • Text
  • Gemeinderat
  • Baugb
  • Gemeinde
  • Krattenmacher
  • Telefon
  • Kisslegg
  • Menschen
  • Ravensburg
  • Pfingstnovene
  • Zeit
  • Kisslegger
  • Www.bitzilla.de

Der

Der Kißlegger 14 Evangelische Kirchengemeinde Kißlegg Gottesdienste und Informationen ab dem 13. Mai Wiederbeginn der Gottesdienste Seit dem vergangenen Wochenende ist es wieder möglich, dass wir als Kirchengemeinde Gottesdienst feiern dürfen. Allerdings gelten dafür strenge Infektionsschutzmaßnahmen, über die wir Sie kurz informieren möchten: - Wenn es die Witterung zulässt, feiern wir unsere Gottesdienste im Freien. Dann können bis zu hundert Personen daran teilnehmen. Außerdem darf draußen auch gesungen werden. Auf einem Mindestabstand von zwei Metern zwischen den Gottesdienstbesuchern ist zu achten (Ausnahme: Menschen, die in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben). - Wenn der Gottesdienst in der Kirche stattfindet, gilt ebenfalls ein Sicherheitsabstand von zwei Metern (Ausnahme: Menschen, die in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben). Darauf ist auch beim Betreten und beim Hinausgehen aus der Kirche zu achten. In der Kirche sind Sitzplätze mit Klebeband markiert. Sind alle besetzt, kann niemand mehr eingelassen werden. Achtung: Es stehen nur 24 Sitzplätze in der Kirche zur Verfügung. - Bei allen Gottesdiensten tragen sich die Besucher in eine Teilnehmerliste ein, um ggf. Infektionsketten nachverfolgen zu können. Die Listen werden vertraulich behandelt und nach vier Wochen vernichtet. - Wir bitten darum, während des Gottesdienstes einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Einmal-Masken liegen bei Bedarf auch am Eingang aus. Außerdem sollen beim Betreten der Kirche die Hände desinfiziert werden. Desinfektionsspender stehen ebenfalls am Eingang. - In der Kirche darf aufgrund der erhöhten Ansteckungsgefahr nicht gesungen werden. Zwei Kirchengemeinderäte informieren die Gottesdienstbesucher über die geltenden Schutzmaßnahmen und helfen bei ihrer Umsetzung. Der Gottesdienst findet in einer verkürzten liturgischen Form statt. - Wir weisen noch einmal darauf hin, dass das Angebot von Gottesdiensten im Fernsehen und im Internet (z. B. auf unserer Homepage) weiter besteht. Menschen, die ein erhöhtes Risiko haben, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren, können deshalb auch zuhause feiern. Wer an akuten Erkältungssymptomen leidet, wird gebeten, den Gottesdienst aufgrund der möglichen Ansteckungsgefahr nicht zu besuchen, sondern die Möglichkeit zu nutzen, daheim zu feiern. - Die Infektionsschutzbestimmungen gelten voraussichtlich bis zum 31.08.20. Wir bitten um Ihr Verständnis! Der Kirchengemeinderat Gottesdienste Sonntag, 17. Mai. (Rogate – 5. Sonntag nach Ostern) Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr mit Pfarrer Glaser. Wochenspruch: "Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet." (Psalm 66,20) Donnerstag, 21. Mai (Christi Himmelfahrt) Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr mit Pfarrer Glaser. Sonntag, 24.Mai (Exaudi – 6. Sonntag nach Ostern) Herzliche Einladung zum Gottesdient um 9.30 Uhr mit Prädikantin Nowigk. Wochenspruch: „Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen.“ (Johannes 12,32) Erinnerung an den freiwilligen Gemeindebeitrag Wir möchten Sie noch einmal an den freiwilligen Gemeindebeitrag erinnern, über den wir Sie im letzten Gemeindebrief bereits ausführlicher informiert haben. Herzlichen Dank allen, die uns eine Spende haben zukommen lassen. Wie in der Vergangenheit dürfen Sie dabei gerne auch den Verwendungszweck selbst bestimmen: 1. Für die Renovierung unserer Kirche 2. Für Menschen in Not 3. Für die allgemeine Gemeindearbeit Die IBAN der Kirchengemeinde lautet: DE88 6509 2010 0470 3350 09. Geben Sie bitte auf Ihrer Überweisung die Nummer des Projektes an, das Sie unterstützen wollen. Bis zu einer Spendensumme von 100 Euro genügt die Buchungsbestätigung der Bank zur Vorlage beim Finanzamt. Gerne stellen wir Ihnen bei höheren Beträgen oder auf Wunsch auch eine Spendenbescheinigung aus. Gott segne alle Geber und ihre Gaben! Der Kirchengemeinderat Erreichbarkeit im Pfarramt Das Pfarrhaus ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr gesperrt. Sie erreichen aber Pfarrer Glaser telefonisch (07563/2408) oder per E-Mail (Friedemann.Glaser@elkw.de bzw. Pfarramt.Kisslegg@elkw.de). Unsere Pfarramtssekretärin ist mittwochs und freitags jeweils von 9-11.30 Uhr telefonisch (07563/2408) oder per E-Mail (Pfarramt.Kisslegg@elkw.de) zu erreichen. Das Gemeindehaus ist bis auf weiteres geschlossen. Regelmäßig Gruppen und Einzelveranstaltungen können dort derzeit nicht stattfinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

15 Der Kißlegger KISSLEGG (dk) - Aus aktuellem Anlass und vermehrten Anfragen ortsansässiger und regionaler Unternehmen nach Hygieneschutzscheiben - im Volksmund mittlerweile Spuckschutz genannt - fühlen wir uns, als Kißlegger Firma verpflichtet unseren Beitrag zur Bekämpfung der Corona Pandemie mit einzubringen. Aus Kißlegg Gemeinsam gegen Corona – Die Stengele Holz und Kunststofftechnik GmbH bietet smarte Lösungen! Wir bieten diverse Hygieneschutzscheiben aus Acrylglas an. Diese werden in mehreren Standardlösungen, verschiedenen Maßen und auch maßgefertigt für diverse Einsatzgebiete angeboten. Unsere Schutzscheiben trennen den Kunden vom Personal ab und bieten eine Schutzbarriere für beide Seiten. Die Schutzscheibe ist leicht im Aufbau und daher schnell einsatzbereit. Die Einsatzgebiete hierfür sind sehr groß. Diese reichen von Schreibtischabtrennungen über Verkaufsthekenabschottung bis zu Kantinentischtrennung. Grundsätzlich ist jegliche erdenkliche Abtrennung vorstellbar. Das Material ist leicht und bruchsicher. Hygieneschutzscheiben aus Acryl schützen Mirarbeiter und Kunden. Foto: Stengele Kinder stürmen wieder Spielplätze KISSLEGG (dk) - Das Warten für Kinder hat ein Ende: Die Spielplatz- Öffnung erleichtert das Familienleben in der Region. Die Eltern müssen hre Kinder aber begleiten, um die Einhaltung der Corona-Regelungen in der Region unter den Jüngsten sicher zu stellen. Schaukeln, klettern, rutschen und toben. Dieser Spaß war Kindern seit sieben Wochen verwehrt. Am 6. Mai war es endlich soweit – öffentliche Spielplätze haben unter Einhaltung bestimmter Hygienevorschriften wieder geöffnet. Es gilt der Abstand von 1,5 Metern, je nach Größe des Platzes eine begrenzte Zahl von spielenden Kindern , die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten und ein Verbot von Körperkontakt, Essen und Trinken. Die Kißlegger Gemeindeverwaltung begrenzt die Zahl der Kinder auf dem Spielplatz im Schlosspark auf zehn. „Ich bin sehr froh, dass Spielplätze wieder offen sind, damit meine Söhne abends wieder todmüde ins Bett fallen“, sagt eine Mutter aus Kißlegg. Vor Endlich wieder spielen.. Foto: Milena Sontheim allem ihr fünfjähriger Sohn brauche viel Bewegung. Da der regelmäßige Turnunterricht ausfällt, habe er keinen Ausgleich mehr. „Ich hoffe, dass die Kinder jetzt wieder früher ins Bett kommen.“ Sie weist ihren Sohn darauf hin, Spielgeräte nur einzeln zu benutzen und hofft darauf, dass auch die anderen Kißlegger die Maßnahmen einhalten. Die Mutter kann sich aber auch vorstellen, dass das Ordnungsamt offizielle Kontrollen durchführt, damit die Regeln eingehalten werden. „Ohne Beaufsichtigung funktioniert die Umsetzung sicher nicht“, befürchtet auch eine andere Mutter, die ebenfalls mit ihren Kindern auf dem Spielplatz ist. Mithilfe aufmerksamer Eltern sei sie aber zuversichtlich. Es sind einige Eltern, die in den sonnigen ersten Tagen mit ihren Kindern direkt die neu gewonnene Freiheit nutzen, und sagen „das ist ein wichtiges Stückchen Lebensfreude, das wir hier zurückbekommen.“ Um dies zu wahren, sind sie mit ihren Augen und Ohren voller Aufmerksamkeit und Konzentration bei ihren Kindern,