Aufrufe
vor 6 Monaten

Der Kisslegger 11.11.2020

  • Text
  • November
  • Telefon
  • Kisslegg
  • Gemeinderat
  • Krattenmacher
  • Gemeinde
  • Waltershofen
  • Rosenkranz
  • Informationen
  • Zeit
  • Kisslegger

Der

Der Kißlegger von Mittwoch, 11., bis Mittwoch, 25. November 2020 10 Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit Freitag, 13. November 7.50 Uhr Schülergottesdienst Sonntag, 15. November 33. Sonntag im Jahreskreis - Diaspora-Kollekte 10.15 Uhr Eucharistiefeier (für die Verstorbenen der Familie Stützenberger, Unterriedgarten; die Verstorbenen des Jahrgangs 1940 mit Lehrer Anton Bauer) Dienstag, 17. November 8 Uhr Messfeier anschl. Rosenkranz und eucharistische Anbetung bis 11 Uhr Freitag, 20. November 7.50 Uhr Schülergottesdienst Sonntag, 22. November Christkönigssonntag – Jugendkollekte 10.15 Uhr Eucharistiefeier (für Theresia Brunner; Josef Würzer, Priska Würzer, Isolde Würzer-Gögele und Liane Holl; Hugo und Pia Straub und Matthias Kasper) 11.30 Uhr Tauffeier 19 Uhr Jugendgottesdienst in Rötsee mit Dekanatsjugendreferent Georg Wößner Dienstag, 24. November 8 Uhr Messfeier anschl. Rosenkranz und eucharistische Anbetung bis 11 Uhr Kaffeeverkauf der Kolpingsfamilie Am Sonntag, 15. November, nach dem Gottesdienst im Pfarrstadel. Liebe Gemeindemitglieder, durch unsere derzeitige Situation in der Corona-Pandemie kann es bei den Gottesdiensten und auch bei den Veranstaltungen kurzfristige Änderungen geben. Bitte informieren Sie sich aktuell auf unserer Homepage: www.se-kisslegg.drs.de Freitag, 13. November 7.45 Uhr Schülergottesdienst 9 Uhr Rosenkranz für den Frieden in der Welt Samstag, 14. November Diaspora-Kollekte 19 Uhr Sonntagvorabendmesse Montag, 16. November 19 Uhr Abendmesse (für Luise und Alfons Schuwerk und verstorb. Angeh.; Josef Schädler und verstorb. Angeh.) Freitag, 20. November 9 Uhr Rosenkranz für den Frieden in der Welt Sonntag, 22. November Christkönigssonntag – Jugendkollekte 8.45 Uhr Eucharistiefeier (Alois und Rosa Hausmann und Sohn Alois; Xaver, Kreszentia und Matthäus Hengge und verstorb. Angeh.; Josef Krug mit Eltern) Montag, 23. November 19 Uhr Abendmesse (für Josef Dorn (JG)) Bücherei im Pfarrstadel Kath. Öffentl. Bücherei, Kißlegg Pfarrstadel, Dr.-Franz-Reich-Str. 5 Telefon: 07563 9133-17 E-Mail: buecherei.kisslegg@drs.de www.buecherei-kisslegg.de vorläufige Öffnungszeiten: Mittwoch 9 bis 11 Uhr Donnerstag 16 bis 18 Uhr Freitag 16 bis 18 Uhr Samstag 10 bis 12 Uhr Sonntag bis Dienstag geschlossen Pfarrarchiv, Kißlegg Pfarrstadel, Dr.-Franz-Reich-Str. 5 Anmeldung unter Telefonnummer: 07563 9133-18 E-Mail: pfarrarchiv.kisslegg@drs.de www.pfarrarchiv-kisslegg.de wieder Öffnungszeiten: mittwochs 14 bis 18 Uhr samstags 9 bis 13 Uhr Mittwoch, 11. November 19 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 12. November 17 Uhr Rosenkranz Freitag, 13. November 16.30 Uhr Stille Anbetung in der MTA-Kapelle 17 Uhr Rosenkranz Sonntag, 15. November Volkstrauertag 8.45 Uhr Eucharistiefeier Dienstag, 17. November 17 Uhr Rosenkranz Mittwoch, 18. November 19 Uhr Eucharistiefeier (für Annemarie und Siegfried Gomm) Donnerstag, 19. November 17 Uhr Rosenkranz Freitag, 20. November 16.30 Uhr Stille Anbetung 17 Uhr Rosenkranz Samstag, 21. November 19 Uhr Vorabendmesse Sonntag, 22. November Christkönigssonntag 19 Uhr Bündnisfeier Dienstag, 24. November 17 Uhr Rosenkranz Mittwoch, 25. November 19 Uhr Eucharistiefeier Beerdigungs- und Notdienst für Sterbefälle und Seelsorge Mo., 09.11. - So., 15.11. Pastoralreferent Matthias Winstel, Telefon: 0178 3211761 Mo., 16.11. - So., 22.11. Pfarrer Beda Hammer, Telefon: 9133-12 Mo., 23.11. - So., 29.11. Pastoralreferent Matthias Winstel, Telefon: 0178 3211761 Auf einen Blick ADRESSEN UND TELEFONNUMMERN PASTORALTEAM: Pfarrer Beda Hammer Telefon 07563/9133-12 E-Mail: beda.hammer@drs.de Pastoralreferent Matthias Winstel Telefon 07563/9133-11 Handy 0178 3211761 (Seelsorge) E-Mail:matthias.winstel@drs.de KATH. PFARRAMT ST. GALLUS UND ULRICH DR.-FRANZ-REICH-STR. 3 88353 KISSLEGG Telefon 07563/91330 kathpfarramt.kisslegg@drs.de www.se-kisslegg.drs.de Öffnungszeiten: Montag 9-10.30 Uhr Dienstag 15-17 Uhr Mittwoch 9-10.30 Uhr Donnerstag 15-17 Uhr Freitag 9-10.30 Uhr Kirchenpflegerin Jutta Frey Telefon 07563/9133-16 kathkirchenpflege.kisslegg@drs.de KATH. PFARRAMT ST. PETRUS UND MAGNUS, KIRCHSTR. 9 88353 KISSLEGG-WALTERSHOFEN Telefon 07563/2322 kathpfarramt.waltershofen@drs.de www.se-kisslegg.drs.de Öffnungszeiten: Mittwoch 15-17 Uhr Freitag 11-12 Uhr Kirchenpflegerin Simone Bilger Telefon 07563/913729 KATH. PFARRAMT ST. URSULA, HAUPTSTR. 37 88353 KISSLEGG-IMMENRIED Telefon 07563/914010 kathpfarramt.immenried@drs.de www.se-kisslegg.drs.de Öffnungszeiten: Dienstag 9-10.45 Uhr Donnerstag 9 bis 11 Uhr Kirchenpfleger Klaus Kaltenbach Telefon 07563/3980

11 Der Kißlegger Aktuelles aus der Seelsorgeeinheit St. Martinsweg im Schlosspark Firmungen und andere Veranstaltungen abgesagt Aufgrund der aktuellen Situation hat der Bischof Fürst alle Firmungen abgesagt. Ebenso können i.d.R. im November lediglich Gottesdienste und Treffen zu deren Vorbereitung stattfinden. Wenn Planungen wieder möglich sind, wird das Firmteam die Firmlinge informieren. Anmeldungen zur Kommunionvorbereitung All die Familien sind zum Kommunionweg eingeladen, bei denen ein Kind (i.d.R. der 3.Klasse) zur Erstkommunion gehen will. Die Anmeldung erfolgt online über „Was tun wenn…“ auf der Homepage der Seelsorgeeinheit bis zum 15. November. M.Winstel, Pastoralreferent Wir laden Euch Kinder mit Euren Familien ein, mit leuchtenden Laternen unseren St. Martinsweg vom 11.11. bis 18.11. im Schlosspark zu gehen und die Geschichte von St. Martin an 6 Stationen zu erleben. Wir bitten Sie, liebe Eltern, eigenverantwortlich auf die geltenden Abstandsregeln zu achten und bei Ihrer Planung zu bedenken, dass der Weg eine ganze Woche lang angeboten wird, so dass nicht zu viele Personen gleichzeitig an einer Station sind. Wir wünschen Ihnen allen viel Vergnügen auf den Spuren des heiligen Martin und Gottes Segen! Ihr Kinderhaus Regenbogen Team Aufruf der deutschen Bischöfe zum Diaspora-Sonntag 2020 Liebe Schwestern und Brüder, „Werde Hoffnungsträger!“ Das ist das Leitwort der diesjährigen Diaspora-Aktion des Bonifatiuswerks. Hoffnungsträger in der Welt von heute zu sein ist die Berufung und der Auftrag von uns Christen. Die christliche Hoffnung erwächst aus dem Glauben an Jesus Christus. Sie schenkt uns und der ganzen Gesellschaft Orientierung, Mut und Kraft. Auch in der Diaspora Nord- und Ostdeutschlands, Nordeuropas und im Baltikum wollen katholische Christen Hoffnungsträger sein. In Regionen, in denen die große Mehrheit anders- oder nicht gläubig ist, geben sie der Frohen Botschaft des Evangeliums ein Gesicht. Sie sprechen Menschen, denen der Glaube fremd geworden ist, auf Gott an. Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt unsere Glaubensschwestern und -brüder dort mit jährlich etwa 1.200 Projekten. Es fördert die Ausbildung von Frauen und Männern, die in der Seelsorge tätig sind. Es hilft, Räume zu schaffen für Begegnung und Gebet, für Kinder- und Jugendarbeit sowie für den Dienst an jenen, die am Rande der Gesellschaft stehen. Auch katechetisches Material und Fahrzeuge für die weiten Wege in den Gemeinden werden vom Bonifatiuswerk mitfinanziert. Wir bitten Sie, liebe Schwestern und Brüder, anlässlich des Diaspora-Sonntags am 15. November um Ihr Gebet und Ihre großzügige Spende bei der Kollekte, damit auch die Christen in der nordischen Diaspora dem Leitwort entsprechen können: „Werde Hoffnungsträger!“ Mainz, den 4. März 2020 Für die Diözese Rottenburg-Stuttgart + Dr. Gebhard Fürst Bischof „Bestimmt Gut!“ -Jugendgottesdienst Unter diesem Motto feiern wir am 22. November um 18 Uhr anlässlich des diözesanweiten Jugendsonntages, in der neuen Outdoor-Kirche in Rötsee eine Jugendandacht. Der Gottesdienst wurde von Jugendlichen aus der ganzen Seelsorgeeinheit und Dekanatsjugendseelsorger Georg Wößner vorbereitet. Wir freuen uns auf euer Kommen, das gemeinsame Feiern und möchten so ein Zechen für eine moderne und lebendige Kirche setzen. Auch bei dieser Jugendandacht gelten die aktuellen Corona-Regelungen. Das Vorbereitungsteam Auf ein Wort – 11.11. – Beginn des kleinen „Shutdown“ Wer die Tage von Aschermittwoch bis Ostern zählt, kommt auf die Zahl 56. Wer die Tage von 11.11. bis Epiphanie (Erscheinung des Herrn am 6.1.) zählt, kommt ebenso auf diese Zahl: Mit dem 11.11. beginnt die „kleine Fastenzeit“, die Vorbereitungszeit auf die Weihnachtsfeiertage. Wurde früher die diese „kleine“ Fastenzeit genauso begangen, wie die „große“, so ist heute oft nur ein kleines Aufflammen närrischer Gemüter am 11.11. festzustellen, bevor es dann mit Epiphanie dann richtig in die „5.Jahreszeit“ geht. Diese 56 Tage des Rückzugs bis Epiphanie werden dieses Jahr durch Covid 19 und die damit verbundenen Beschränkungen geprägt. Wie kann ich diese Zeit gestalten, trotz oder gerade jetzt? Bei einem Gespräch mit einer Freundin über die Gestaltung dieser Zeit schickte sie mir die Grafik „Wie will ich sein in Zeiten von Covid19?“ - interessant, wie hier der Weg heraus aus der Angst hin zu Lernen und Wachstum gezeigt wird. Nach Jesu Tod und Hinrichtung hatten sich seine Freunde aus Angst eingeschlossen – dem Leben den Rücken gekehrt. Da erscheint ihnen Jesus und sagt zu ihnen: „Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sagte zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist!“ (vgl. Joh 20,19ff.). Ein klarer Auftrag, sich vom Geist Gottes tragen zu lassen und ins Leben und Wachsen zu kommen – auch und gerade jetzt. Vielleicht hilft Ihnen auch die Grafik (zur besseren Ansicht auch auf der Homepage einsehbar). Einen guten Start in die „kleine“ Fastenzeit wünscht Ihnen Ihr Matthias Winstel