Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Kisslegger 08.01.2020

  • Text
  • Januar
  • Kisslegg
  • Telefon
  • Gemeinderat
  • Gemeindehaus
  • Teiler
  • Waltershofen
  • Bibelwoche
  • Pfarrer
  • Menschen
  • Kisslegger
  • Www.bitzilla.de

Der

Der Kißlegger 14 KISSLEGG (dk) - Am Sonntag, 15. Dezember 2019 um 17 Uhr hatte der Liederkranz Kißlegg zum traditionellen weihnachtlichen Konzert in die St. Gallus Kirche eingeladen. Unter dem Motto „eine europäische Weihnacht“ wurden die Besucher auf eine Reise durch verschiedene Regionen Europas mitgenommen. Von den britischen Inseln mit Klassikern wie „Balulalow“ ging es nach Skandinavien mit Liedern wie „“Jul, jul stralande jul“ oder „Du gronne glitrende tre“ bevor die Reise dann in Südeuropa mit „A la nanita“ oder „Dormi,dormi bel Bambin“ endete. Bernd Frey ergänzte die musikalische Reise mit Bräuchen und Geschichten zu den einzelnen Regionen. Schon spannend zu hören, wie unterschiedlich die Bräuche und Gepflogenheiten zwischen Skandinavien und Südeuropa sind. Die Reise durch Europa stoppe zwischendurch immer wieder in Deutschland, wo gemeinsam mit dem Publikum traditionelle deutsche Weihnachtlieder gesungen wurden. Abgerundet wurde der stimmungsvolle Spätnachmittag durch die Bläsergruppe des Musikverein Kißlegg Aus Kißlegg Liederkranz Kißlegg feiert - Zwei Höhepunkte in einer Woche - Eine Ehrung für unfassbare 70 Jahre Chorgesang, das zeigt wie jung Singen hält v.r.n.l. Ute Stephan, Dagmar Braun, Willi Geisler, Klaus Weiland, Berta Beilicke-Baumeister, Uschi Heidel (Vorständin) Martin Käfer (Vorstand), Helene Thanner, Elisabeth Weiland (Vorsitzende), Elisabeth Rosenträger. Der Gesamtchor des Liederkranz Kißlegg Fotos: Bettina Roth die mit stimmungsvollen Liedern wie „Herbergssuche“ Raum für Einkehr und Besinnlichkeit boten. Ein Herzlicher Dank an die Familie Würzer, Martin Bischofsberger, Thomas Räth und Bernd Frey. Ehrung für 60 und 70 Jahre Engagemet im Liederkranz Am Dienstag, 17.Dezember 2019 fand die Weihnachtsfeier des Liederkranz Kißlegg statt. Jedes Jahr werden hierbei Sängerinnen und Sänger vom Vorstand für ihr langjähriges Engagement in den Chören geehrt. Dieses Mal wurden gleich fünf Vereinsmitglieder für 20 Jahre Singen in Chören geehrt. Dazu zählten: Dagmar Braun, Ruth Welte, Ute Stephan, Klaus Weiland und Willi Geisler. Eine Ehrennadel für 50 Jahre Chorgesang konnte Berta Beilicke- Baumeister in Empfang nehmen. Und wer denk es geht nichts mehr darüber, der wurde eines Besseren belehrt. Elisabeth Rosenträger wurde für außerordentliche 60 Jahre geehrt und ihre Schwester Helen Thanner für sage und schreibe, unglaubliche 70 Jahre Chorgesang. Das zeigt eindrücklich, daß Singen im Chor eindeutig jung hält. Aus Immenried Immenrieder Schützen schließen das Jahr 2019 erfolgreich ab – Das Ehrungsbild ist auf Seite 19 IMMENRIED (dk) - Am 28. Dezember fand sich der Schützenverein Immenried zum Jahresabschluss zusammen. Der Vorsitzende Dieter Felsmann begrüßte zahlreiche Mitglieder, sowie den Ehrenvorsitzenden Günther Döbele und das Ehrenmitglie Franz Notz. In diesem würdigen Rahmen wurden zahlreiche Siegerehrungen von Dieter Felsmann und Hugo Dietenberger abgehalten. Alle warteten schon sehr gespannt auf ihre Platzierungen. Die Jahresmeister 2019 mit dem Luftgewehr waren: 1. Platz, Christa Felsmann, 3510 Ringe, 2. Platz, Silke Ettmüller, 3422 Ringe, 3. Platz, Werner Bischofberger, 2484 Ringe. Luftpistole: 1. Platz , Werner Bischofberger, 3747 Ringe, 2. Platz, Hugo Dietenberger, 3474 Ringe, 3. Platz, Dieter Felsmann, 3458 Ringe. Jugend:1. Platz, Thomas Knöpfler, 2768 Ringe, 2. Platz, Sidney-Lea Heinold, 2587 Ringe. Luftgewehr Auflage: 1. Platz, Hugo Dietenberger, 3919 Ringe, 2. Platz, Dieter Felsmann, 3908 Ringe, 3. Platz, Marta Fischer, 3877 Ringe. Vereinspokal 2020 in allen Disziplinen: Luftgewehr: 1. Platz, Christa Felsmann, 52,10 Teiler, 2. Platz, Werner Bischofberger, 113,40 Teiler, 3. Platz, Silke Ettmüller, 121,40 Teiler. Luftpistole: 1. Platz, Hubert Ziegler, 75,00 Teiler, 2. Platz, Werner Bischofberger, 108,70 Teiler, 3. Platz, Hugo Dietenberger, 140,90 Teiler. Vereinspokal Jugend: 1. Platz, Sidney- Lea Heinold 17,70 Teiler, 2. Platz, Thomas Knöpfler, 154,40 Teiler. Auflageschützen: 1. Platz, Hugo Dietenberger, 17,20 Teiler, 2. Platz Hermann Matt, 20,90 Teiler, 3. Platz, Dieter Felsmann, 26,50 Teiler. Beim Mehrwaffenkampf stellte Werner Bischofberger sein Können unter Beweis. Er belegte den 1. Platz mit 451,33 Punkten, gefolgt von Dieter Felsmann auf dem 2. Platz mit 642,38 Punkten und Hermann Matt auf dem 3. Platz mit 1720,77 Punkten Die wohl wichtigste Siegerehrung war die Bekanntgabe der neuen Schützenkönige und Schützenköniginnen. Jugend: 1. Platz, Schützenkönig Thomas Knöpfler, 241,70 Teiler, 1. Ritter, Sidney- Lea Heinoldmit einem 292,50 Teiler. Luftgewehr: Schützenkönigin Marie- Sue Heinold mit einem 41,80 Teiler, 1. Ritter, Werner Bischofberger, mit einem 270,70 Teiler, 2. Ritter, Silke Ettmüller mit einem 285,80 Teiler. Luftpistole: Schützenkönig Dieter Felsmann, mit einem 105,80 Teiler, 1. Ritter, Hugo Dietenberger mit einem 202,70 Teiler, 2. Ritter, Werner Bischofberger, mit einem 575,00 Teiler. Schützenkönig im Bereich Luftgewehr Auflage: Hermann Matt mit einem 83,20 Teiler, 1. Ritter, Dieter Felsmann, mit einem 94,70 Teiler, 2. Ritter, Marta Fischer, mit einem 94,90 Teiler. Als weiteres Highlight wurde eine Geburtstagsscheibe gestiftet von Hermann Matt herausgeschossen. 1. Platz Marta Fischer, mit einem 3,40 Teiler, 2. Platz, Hugo Dietenberger, mit einem 73,87 Teiler, 3. Platz, Dieter Felsmann, mit einem 99,20 Teiler. Dies ist ein Auszug aus unserer Siegerehrung, die kompletten Listen findet ihr auf unsere Homepage oder in unserm Schaukasten. Der Schützenverein wünscht weiterhin allen Schützen Gut Schuss und ein gutes Neues Jahr 2020.

15 Der Kißlegger Aus Kißlegg TTF-Jugend beendet Vorrunde: Mädchen 1 und 2 holen Meisterschaft – Jungen 1 Herbstmeister der Landesklasse KISSLEGG (dk) - Die sieben Nachwuchsteams der TTF Kißlegg haben die Vorrunde in ihren Spielklassen beendet. Besonders gut war dies den Mädchen gelungen: Im neuen Halbrundensystem werden die Meister bereits nach der Vorrunde geehrt: Die Mädchen 1 feiern die Meisterschaft in der Bezirksliga, selbiges schafften die Mädchen 2 in der Bezirksklasse. Überragendes Jungenteam war die „Erste“ mit der Herbstmeisterschaft in der Landesklasse. Kißleggs sehr junge dritte Mädchenmannschaft hatte in der Bezirksklasse das Ziel, weitere Wettkampferfahrung zu sammeln. Mit einem Sieg und 2:6 Punkten, wurde der vierte Rang geholt. Im Focus waren aber weniger die Ergebnisse, sondern das trainierte im Wettkampf abzurufen. Die Stammformation bildeten Vanessa Schupp, Leona Hartmannsberger und Elena Büchele. Die zweite Mädchenmannschaft wurde der Favoritenrolle in der Bezirksklasse vollends gerecht. Vier Spiele und vier Siege lautete die eindrucksvolle Bilanz des Trios Lara Dentler, Leni Kronthaler und Lene Sonntag. Mit einer Bilanz von 11:0 ist Leni Kronthaler zudem die erfolgreichste Spielerin der Liga. Weiters ging auch das Doppel Kronthaler/Dentler stets als Sieger vom Tisch. Durch die erreichte Meisterschaft ist der Aufstieg in die Bezirksliga vollbracht. Herbstmeister in der Landesklasse: Robin Fischer, Yannick Geisler, Leo Kempter, Yannick Kronthaler Foto: TTF Kißlegg Dort warten dann ab Januar neue Herausforderungen auf das Team. Aushängeschild im Mädchenbereich war die erste Mannschaft mit der Meisterschaft in der Bezirksliga. Das harmonische Quartett Franziska Schmid, Karina Biggör, Isabell Cascini und Linda Peter blieb in allen vier Matches ungeschlagen. Alle Spielerinnen weisen deutlich positive Bilanzen auf. Mit gestärktem Selbstvertrauen darf in der Rückrunde nun das Ziel Aufstieg in die Landesklasse angepeilt werden. Bei den Jungen war die „Vierte“ in der Kreisliga B am Start und musste mehrfach gegen deutlich ältere Gegner antreten. Immerhin gelangen mit einem Unentschieden und einigen schönen Einzelsiegen mehrere positive Momente. Im Vordergrund bleibt aber weiterhin, dass Wettkampfspiel zu verbessern um dann vielleicht den fünften Rang zu verbessern. Das Stammtrio bildeten Jaron Kronthaler, Hans Bareth und Kilian Sonntag. Die dritte Jungenmannschaft landete mit 6:6 Punkten im Mittelfeld – Rang 4 - der Kreisliga B. Spitzenspieler David Fimpel konnte leider nicht alle Spiele bestreiten, somit war der Kampf um einen vorderen Platz dann nicht mehr möglich. Neben ihm gehörten Tim Arnold und Hannes Sauerbrey zum Team. Beide konnten in ihrer ersten Wettkampfrunde bereits voll überzeugen. Einen schweren Stand hatte die zweite Jungenmannschaft in der Bezirksliga mit 1:11 Punkten und dem siebten Rang. Als krasser Außenseiter hielt das Team insbesondere gegen den SV Weiler und SV Amtzell hervorragend mit und war nur einen Wimpernschlag von Punktgewinnen entfernt. Die Niederlagenserie war trotz starker Leistungen nicht mehr zu stoppen, so dass das Quartett Joshua Lampert, Niclas Fimpel, Christoph Bank und Marc Arnold nun zur Rückrunde in der Bezirksklasse frische Luft tanken wird. Als Herbstmeister der Landesklasse sorgen die Jungen 1 überregional für Furore. Mit 13:1 Punkten – nur gegen den Zweiten TG Biberach spielten sie Remis – überwintert das Quartett auf dem Platz an der Sonne. Bei bereits zwei Punkte Vorsprung auf das starke Team der TG Biberach haben die TTF-Jungs nun die Meisterschaft im Visier. Die Einzelbilanzen lesen sich gut: Robin Fischer (11:1), Yannick Kronthaler (7:2), Leo Kempter (7:1) und Yannick Geisler (5:2). Wenn die Form gehalten wird, darf weiterhin von der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse geträumt werden. Generalversammlung und Rehessen Jagdgenossenschaft Kißlegg KISSLEGG (dk) - Die Jagdgenossenschaft Kißlegg lädt die Mitglieder zur Generalversammlung mit Rehessen am Freitag den 24. Januar, 20 Uhr, im Gasthaus Ochsen in Kißlegg ein. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte der Verantwortlichen, Wahlen und die Verwendung der Jagdpacht. Eine schriftliche Einladung erfolgt nicht. Das Rehessen für die Damen mit Programm ist wie bisher am Tag vor der Generalversammlung, am 23. Januar. Bitte beachten Redaktionelle Vorgaben für die kostenfreien Ankündigungen der Jahreshaupt- und Generalversammlungen der Vereine im Kißlegger KISSLEGG (dk) - Wie bereits im vergangenen Jahr berichtet, veröffentlichen die Redaktionen der Schwäbischen Zeitung und des Kißleggers zu den Jahreshauptversammlungen nur jeweils welcher Verein zur Versammlung einlädt, wann sie wo stattfindet und von den Tagesordnungspunkten auszugsweise besondere Punkte, aber keine Begrüßung etc. Wenn ein Verein seine Ankündigung 1:1 abgedruckt im Kißlegger sehen möchte, wendet er sich bitte an die Anzeigenabteilung der Schwäbischen Zeitung Wangen: anzeigen.wangen@schwaebische.de Aus Waltershofen Jahreshauptversammlung des Musikvereins Waltershofen WALTERSHOFEN (dk) - Der Musikverein Waltershofen lädt am Sonntag, 2. Februar, um 10 Uhr zur ordentlichen Jahreshauptversammlung im Probelokal bei der Grundschule Waltershofen ein. Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten der Verantwortlichen die Neuwahlen.