Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Kisslegger 08.01.2020

  • Text
  • Januar
  • Kisslegg
  • Telefon
  • Gemeinderat
  • Gemeindehaus
  • Teiler
  • Waltershofen
  • Bibelwoche
  • Pfarrer
  • Menschen
  • Kisslegger
  • Www.bitzilla.de

Der

Der Kißlegger Aktuelles aus der Seelsorgeeinheit 12 Einladung zum ökumenischen Mittagsmahl im kath. Gemeindehaus am Sonntag, 19. Januar Gemeinsam beten, gemeinsam singen - warum nicht danach auch gemeinsam essen? Der Freundeskreis Liweitari e.V. lädt nach dem ökumenischen Gottesdienst am 19.1. ganz herzlich zu Maultaschen und Kartoffelsalat ins kath. Gemeindehaus ein. Zur besseren Vorbereitung und Kalkulation der benötigten Mengen wird um Anmeldung bis spätestens 12.01. gebeten. Anmeldungen sind entweder per Mail an liweitari@online.de oder telefonisch bei den Pfarrämtern zu den bekannten Öffnungszeiten möglich. Ebenso der Eintrag in eine Anmeldeliste, die am 12.1. nach den Gottesdiensten in der kath. und ev. Kirche in Kißlegg ausliegt. Selbstverständlich sind auch spontane Gäste herzlich willkommen. Der Erlös kommt zu 100 Prozent dem Ausbildungszentrum Liweitari im westafrikanischen Benin zu Gute. Aus Kißlegg Rekordbeteiligung nach zehn Jahren „Mitmachen Ehrensache“ KISSLEGG (dk) - Seit zehn Jahren, seit Beginn der landesweiten Aktion „Mitmachen Ehrensache“, beteiligt sich die Realschule Kißlegg. Mit einem Teilnehmerrekord von 174 Schülerinnen und Schüler, die statt in den Unterricht zum Arbeiten gingen und ihren Lohn in Höhe von 5000 Euro spendeten, leisteten sie dieses Jahr wieder Großartiges. Nicht nur des sozialen Engagements wegen ist dieser Tag gewinnbringend für alle Beteiligten. Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit in die Berufswelt zu blicken, die arbeitgebenden Firmen und Einrichtungen lernen motivierte junge Menschen kennen und die geschlossen teilnehmenden Klassen haben selbst die Möglichkeit in den Genuss einer Förderung für Klassenaktionen zu kommen. Und natürlich profitieren Kinder in Obhut des El Shaddai Charitable Trust (ESCT) in Indien von den Einkünften. Denn die Hälfte des Erlöses geht Kostenfreie Fortbildung für pflegende Angehörige und ehrenamtlich Betreuende von Menschen mit Demenz in Kißlegg KISSLEGG (dk) - An neun Montagen, beginnend am 3. Februar, treffen sich pflegende Angehörigen und ehrenamtlich Betreuende jeweils von 14 bis 17 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, in der Bahnhofstr.6 in Kißlegg. Verschiedene Fachreferenten bieten Hilfen in Theorie und Praxis im Umgang mit Demenz. Schwerpunktmäßig werden die Themen: Das Krankheitsbild Demenz, Wertschätzender Umgang und Kommunikation mit demenzkranken Menschen, Informationen zu Hilfen und Angeboten im Landkreis/der Pflegeversicherung und verschiedene Bewegungs- und Aktivierungsangebote behandelt. Ziel der Fortbildungsreihe ist es, die Versorgung und die Lebensumstände für Im Bild sind die Botschafterinnen Anna und Franziska (v.l.) aus der neunten Klasse. Sie haben ihre Mitschülerinnen und Mitschüler zur Aktion informiert und zu dieser hohen Teilnehmerzahl motiviert. Foto: Realschule Kißlegg Menschen mit Demenz zu verbessern, Fragen zu klären, Angehörige und Betreuende zu stärken und so ein würdevolles Zusammenleben zuhause zu ermöglichen. Das „Netzwerk Demenz“ ist ein Angebot des Landkreises Ravensburg in Zusammenarbeit mit dem ZfP-Südwürttemberg am Standort Weissenau. Achtung Anmeldeschluss: Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung und Platzbestätigung möglich. Anmeldeschluss ist der 27. Januar. Informationen und Anmeldung: Marion Müller, Telefon 0751/7601-2040 (vormittags), Mail: marion.mueller@zfp-zentrum.de Fortbildungsplan: www.zfp-web.de/unternehmen/netzwerk demenz/fortbildungsangebote. seit der ersten Teilnahme vor zehn Jahren an das Schulprojekt HOFFNUNG KIND- HEIT, das den ESCT und konkret im Sinne von ‚Schüler für Schüler‘ dessen Schule für Straßen- und Waisenkinder unterstützt. Nach dem Grundsatz „Global denken – lokal handeln“ wird die andere Hälfte des Lohns ebenfalls seit 2010 in einen Topf gegeben, der Kißlegger soziale Einrichtungen wie Kindergarten, Hort, Sozialstation oder Jugendgruppen bei dringenden oder ungewöhnlichen Anschaffungen bezuschusst. Bis zum 1.März werden Anträge in schriftlicher Form mit konkreten Angaben zu aktuellen Ausgaben und Anschaffungswünschen oder Projekten und Aktionen angenommen unter der Anschrift: Projekt HOFFNUNG KINDHEIT, Realschule Kißlegg, Gebrazhofer Str. 27 oder per mail an hoffnungkindheit@rs-kisslegg.de. Die Botschafterinnen der Aktion „Mitmachen Ehrensache“, Projektleiter und die Schulleitung entscheiden dann über die Aufteilung und Vergabe der Gelder. Wer versteht, wie der Verlauf einer Demenz ist und sich in den Erkrankten hineinversetzen kann, wird den richtigen Umgang mit dem Patienten finden. Dieses Seminar führt die Hospizgruppe gemeinsam mit dem Netzwerk Demenz durch. Landjugend sammelt Christbäume KISSLEGG (dk) - Am Samstag, 11. Januar, sammelt die Landjugend Kißlegg wieder alle Christbäume im Ortskern Kißlegg. Bitte legen Sie die Christbäume gut sichtbar am 11.01. bis 8 Uhr an den Straßenrand. Die Landjugend entzündet die gesammelten Christbäume am Samstag, 29.02.20 traditionell in Hunau am Funken. Die Landjugend freut sich über Spenden als Dankeschön für die Christbaumsammlung – gerne direkt an die Landjugend-Mitglieder oder auf unser Bankkonto DE97 6509 1040 0472 0500 01 GENODES1LEU. Gymnasium Salvatorkolleg BAD WURZACH (dk) - Schüleraufnahme am Gymnasium Salvatorkolleg Bad Wurzach– Elterninformationsabend -Tag der offenen Tür – Anmeldetermin für die Klassen 5. Für die Schüler der 4. Klasse und deren Eltern bietet das Gymnasium Salvatorkolleg in Bad Wurzach folgende Informationsveranstaltungen an: Mittwoch, 15. Januar, 19.30 Uhr in der Mensa. Ein Informationsabend über den Bildungsgang am Gymnasium und die Umsetzung am Salvatorkolleg. Anschließend Möglichkeit zu einer Schulhausführung. Sonntag, 9. Februar, – 9.30 Uhr bis 16 Uhr – Tag der offenen Tür, Beginn: 9.30 Uhr – Gottesdienst. Die Schulleitung stellt die Schule vor – für Kinder und Eltern: 10.30 Uhr und 15 Uhr. Telefonische Anmeldungen am Salvatorkolleg bis Montag, 9. März 2020. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin für ein persönliches Anmeldegespräch. Sekretariat Gymnasium Salvatorkolleg, Herrenstraße 20, 88410 Bad Wurzach 07564/949020; e-mail: sekretariat@salvatorkolleg.de www.salvatorkolleg.de

13 Der Kißlegger Aus Kißlegg Evangelische Kirchengemeinde Kißlegg Gottesdienste und Informationen bis zum 23. Januar Samstag, 11. Januar Von 16 bis 18 Uhr trifft sich das Umweltteam unserer Kirchengemeinde im Gemeindehaus. Wer sich für die Arbeit des Umweltteams interessiert ist dazu herzlich willkommen. Sonntag, 12. Januar (1. Sonntag nach Epiphanias) Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr mit Verpflichtung des neuen Kirchengemeinderats, den Pfarrer Glaser mit uns feiert. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es Kirchkaffee im Gemeindehaus. Wochenspruch: „Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.“ (Römer 8, 14) Dienstag, 14. Januar Herzliche Einladung zum ersten Seniorennachmittag im Neuen Jahr um 14.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. An diesem Nachmittag geht es um die Jahreslosung 2020: „Ich glaube; hilf meinem Unglauben.“ Aus Markus 9, 24. Mittwoch, 15. Januar Konfirmandenunterricht um 15 Uhr im Gemeindehaus. Mittwoch, 15. Januar Um 20 trifft sich der Kirchengemeinderat zur öffentlichen Sitzung im Gemeindehaus. Donnerstag, 16. Januar Um 9.30 Uhr findet im Konferenzraum des Ulrichsparks die Morgenandacht statt, zu der auch Nichtbewohner des Ulrichsparks herzlich willkommen sind. Sonntag, 19. Januar (2. Sonntag nach Epiphanias) Am Mittwoch, 22.01. und Donnerstag, 23.01. findet im evangelischen Gemeindehaus wieder die ökumenische Bibelwoche statt. Zur Eröffnung der Bibelwoche feiern wir am Sonntag, 19.01. um 10.15 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche. Herzliche Einladung! Wochenspruch: „Das Gesetz ist durch Mose gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden.“ (Johannes 1, 17) Mittwoch, 22. Januar Konfirmandenunterricht um 15 Uhr im Gemeindehaus. Mittwoch, 22. Januar Ökumenische Bibelwoche – Thema: Deuteronomium , 2. Gesetz Herzliche Einladung zum ersten Abend der ökumenischen Bibelwoche, den Pfarrer Hammer gestaltet. Beginn ist um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Donnerstag, 23. Januar Herzliche Einladung zum zweiten Abend der ökumenischen Bibelwoche, den Pfarrer Glaser gestaltet. Beginn ist um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Regelmäßige Termine: Eltern-Kind-Gruppe am Montag Immer am Montag von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Kontakt: Monika Feiner, Tel. 07563/ 5010720 Eltern-Kind-Gruppe am Dienstag Immer am Dienstag von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Kontakt: Daniela Raithel, Tel. 07563/9158266 Eltern-Kind-Gruppe am Mittwoch Immer am Mittwoch von 9 Uhr bis 11 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Kontakt: Jasmin Frey, Tel. 017631646089 Eltern-Kind-Gruppe am Donnerstag Immer am Donnerstag von 9.15 Uhr bis 11.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Kontakt: Jasmin Lauter, Tel. 07563/ 6569052 Eltern-Kind-Gruppe am Freitag Immer am Freitag von 9 Uhr bis 11 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Kontakt: Andrea Würzer, Tel. 015774495800 Konfirmandenunterricht: Jeden Mittwoch ab 15 Uhr im ev. Gemeindehaus Bürozeiten: Mittwoch und Freitag von 9 - 11.30 Uhr Sie erreichen uns: Tel: 07563/2408, Fax: 914191, E-mail: pfarramt.kisslegg@elkw.de, Homepage: www.kisslegg-evangelisch.de Gottesdienste im Januar – Beginn 9.30 Uhr: 01. Januar Neujahrstag, Gottesdienst zur Jahreslosung um 18 Uhr Pfarrer Glaser 05. Januar mit Taufe Pfarrer Glaser 06. Januar Pfarrerin Hönig aus Wangen 12. Januar mit Verpflichtung des neuen Kirchengemeinderats Und Kirchkaffee Pfarrer Glaser 19. Januar Gottesdienst zur Eröffnung der ökumenischen Bibelwoche um 10.15 Uhr in der kath. Kirche Jugend-Vereinsmeisterschaften: Isabell Cascini und Elias Lampert neue Vereinsmeister KISSLEGG (dk) - 18 Tische – über 40 Teilnehmer – Die Halle platzte fast aus allen Nähten. Die Rekordzahl von 31 Nachwuchsspielern war der Einladung der Jugendleitung gefolgt und traf sich zum Jahresabschluss zu den Vereinsmeisterschaften. Neben den Platzierungen in den Altersklassen stand das Event auch im Zeichen des Miteinanders in der Vereinsgemeinschaft. Als neue Vereinsmeister ließen sich Isabell Cascini und Elias Lampert feiern. Auch die Eltern griffen zum Schläger, mit zehn Teilnehmern erfreute sich der Family-Cup größter Beliebtheit. Bereits vor Beginn waren jedoch die Mädchen kollektiv der heimliche Sieger des Nachmittags, denn sie stellten stolz die Hälfte des jugendlichen Teilnehmerfeldes. Zunächst gab es Beifall in der großen Runde: Jugendleiter Armin Zeh ehrte die Teams Mädchen 1 (Bezirksliga) und Mädchen 2 (Bezirksklasse) für die erreichten Meistertitel. Die jüngsten Mädchen absolvierten bei den Trainern Achim Geisler und Frank Schamschula mit Freude die Übungen des Tischtennis- Sportabzeichens, alle schafften dies mit Bravour. Im folgenden Wettkampf gewann Julia Hartmannsberger den Titel der Mini-Cracks hauchdünn vor Milla Langer und Yuna Paoli. In der Klasse der Mädchen U18/U15 gaben wie erwartet die Spielerinnen der ersten Mädchenmannschaft den Ton an. In zwei Gruppen aufgeteilt, zog das Quartett in die Halbfinals ein. Da Karina Biggör und Linda Peter im Halbfinale ausschieden – damit Rang 3 holten – war das Finale in den Händen von Isabell Cascini und Franziska Schmid. Cascini erwischte einen Sahnetag und holte etwas überraschend den Vereinsmeistertitel vor der favorisierten Franziska Schmid. Als kleiner Trost darf sich Franziska Schmid über den U15-Titel freuen. Leona Hartmannsberger unterstrich ihren Aufwärtstrend auch an diesem Tag, holte nicht nur den U11-Titel, sondern reihte sich auch direkt hinter dem Bezirksliga- Quartett ein. Die Gruppe der männlichen Mini-Cracks dominierte der neue Vereinsmeister Pascal Weiß vor Kilian Sonntag, Hans Bareth und dem spontan startenden Frederik Langer. Heiß her ging es bei den Jungen U18/ U15. In zwei starken Sechser-Gruppen waren zahlreiche enge Matches zu bestaunen. Nach fast zweieinhalb Stunden durfte Elias Lampert in seinem letzten Jugendjahr hochverdient den Wanderpokal in die Höhe strecken. Rang zwei holte der stark aufspielende Yannick Geisler, der Mitfavorit Leo Kempter auf Platz 3 verwies. In der U15-Wertung gewann Yannick Geisler vor Leo Kempter und dem Turnierspezialisten Marc Arnold. Die noch sehr jungen Ballkünstler Christoph Bank, David Fimpel und Niclas Fimpel folgten auf den weiteren U15- Plätzen. Klarer Sieger in der Klasse U11 ist David Fimpel. Besonderer Beliebtheit erfreut sich jedes Jahr der Familiy-Cup. Viele Eltern der TTF-Jugendlichen greifen – teilweise spontan – zum Schläger und spielen ihren Meister aus. Mit zehn Teilnehmern erlebte diese Gruppe eine noch nie dagewesene Beteiligung und Begeisterung. Einige ließen definitiv ihr Talent aufblitzen und kamen ordentlich ins Schwitzen. Matthias Falkenberg gewann vor Titelverteidiger Alexander Fimpel. Hubert Sonntag schaffte es als Dritter ebenfalls aufs Podium. Als Fünfte gewann Monika Arnold die Damenwertung vor Birgit Gut. Bei den Siegerehrungen nahmen die Sieger und Platzierten die Pokale und Urkunden mit Stolz entgegen. „Die neuen Titelträger Elias und Isabell haben sich das über die letzten Monate und Jahre erarbeitet und sind würdige Sieger“, resümiert Armin Zeh. Er bedanke sich nochmals für das Mitspielen aller und verwies auch auf die Bedeutung der Veranstaltung für die Vereinsgemeinschaft: „bei den Vereinsmeisterschaften ist Mitmachen Ehrensache“.