Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Kisslegger 01.09.2021

  • Text
  • September
  • Kisslegg
  • Waltershofen
  • Gemeinde
  • Gottesdienst
  • Telefon
  • Aufstellung
  • Bebauungsplanes
  • Krattenmacher
  • Immenried
  • Kisslegger

Der

Der Kißlegger 16 Aus Kißlegg Generationswechsel bei der Bürgerinitiative DW Oberschwaben Die Leichtathletikabteilung der SG startet motiviert in eine neue Saison KISSLEGG (dk) - Die Bürgerinitiative Dezentrale Wasserversorgung (BDW) Oberschwaben hat bei ihrer Jahresversammlung im Gasthof Ochsen Manfred Oswald zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 44-jährige Landwirt und Straßenmeister beerbt damit Dr. Friedrich Rockhoff, der diese Position neun Jahre lang innehatte und zukünftig als einer der beiden Stellvertreter fungieren wird. Manfred Oswald (links) beerbt Dr. Friedrich Rockhoff. Foto: Vera Stiller In seinem Bericht wies Rockhoff auf ein coronabedingt ruhiges Geschäftsjahr hin und resümierte: „2018 hatten wir eine Dürre, 2019 gab es ausreichend Regen und 2020 war die Wetterlage optimal. Durch das reichliche Nass von oben werden die Grundwasservorräte in diesem Jahr nun aufgefüllt.“ Sorgen bereitet ihm dagegen die seit dem 1. Januar 2020 in Kraft getretene Regelung, Pflanzenkläranlagen nicht mehr generell zu genehmigen, sondern hierfür Wartungsverträge zu verlangen. Auf Einspruch aus den Reihen der 60 anwesenden Mitglieder versprach Rockhoff: „Wir werden dran bleiben und schauen, von wo aus das bestimmt wurde.“ Zudem stellte er ein Gespräch mit der Unteren Wasserbehörde im Landratsamt Ravensburg in Aussicht. Mit Blick auf die Zukunft der Interessengemeinschaft zog Friedrich Rockhoff das Fazit: „Wir sind auf einem richtigen Weg und im Trend. Die Behörden schätzen unsere Arbeit.“ Es sein nun aber an der Zeit, einen Generationswechsel herbeizuführen, sagte Rockhoff und schlug Manfred Oswald als seinen Nachfolger vor. Er selber wolle als dessen Stellvertreter seine Erfahrung weiterhin in den Verein einbringen. Oswald war es dann, der über die von ihm besuchte „Fachtagung der Hygieneinspektoren“ in Donaueschingen berichtete. Das Thema „Klimawandel“ ansprechend verwies er auf die Tatsache, dass es zwar schon immer trockene und nasse Jahre wie auch schneereiche und schneearme Winter gegeben habe. Dennoch hätten die trockenen und sogar sehr trockenen Sommer mit wahren Hitzeperioden in den letzten zwanzig Jahren zugenommen. Der damit verbundenen Wasserknappheit würden die großen Wasserversorger „mit Fusionen begegnen“. Die Eigenwasserversorger seien dagegen angehalten, den Wasserverbrauch „intelligent zu steuern“. Als Beispiele führte Manfred Oswald die Möglichkeit an, die Waschmaschine nachts laufen zu lassen oder Wasser über eine Zisterne zu bevorraten. Nachdem Gisela Riess ihren Kassenbericht vorgelegt hatte, nahm Franz Wespel die Entlastung vor, präsentierte eine Kurzfassung der Ereignisse rund um die Gründung des BDW im April 1989 und leitete die Neuwahlen des gesamten Vorstandes. Unter Punkt „Grußworte“ verlas Friedrich Rockhoff einen Brief des sich im Urlaub befindlichen Bürgermeisters. Darin bedauerte es Dieter Krattenmacher, durch die Vorverlegung der Jahreshauptversammlung nicht dabei sein zu können, um den aus seiner Sicht „vielversprechenden Übergang an der BDW-Spitze“ miterleben zu können. Neben der Bitte an alle, die „einmalige Chance“ zu ergreifen und der geplanten „kostenlosen Breitbandversorgung“ die Bauerlaubnis zu erteilen, forderte Krattenmacher dazu auf: „Halten Sie Ihre Löschwasserversorgung funktionstüchtig. Die ausreichende und sichere Bereitstellung von Löschwasser ist ein Teil der dezentralen Versorgungsidee.“ BDW, so der Bürgermeister abschließend, heiße nicht nur „Bürgerinitiative dezentrale Wasserversorgung“, sondern auch „Bürgerinitiative dezentral Löschwasserversorgung“. So sieht der BDW-Vorstand für die nächsten zwei Jahre aus: Vorsitzender ist Manfred Oswald, Stellvertreter sind Dr. Friedrich Rockhoff und Christina Schnitzler, Gisela Riess verwaltet Finanzen und Mitgliederbestand, Wolfgang Müller und Heribert Müller prüfen die Kasse. Der Beirat besteht auch künftig aus Sigrid Metzler, Karl Brauchle, Josef Rief und Willi Wacker. Foto: Symbolische Handlung: Dr. Friedrich Rockhoff (rechts) gibt seine Amtsgeschäfte in Form eines Aktenordners an Manfred Oswald weiter. KISSLEGG (dk) - Das Team der Leichtathletikabteilung der SG Kißlegg freut sich darauf nach den Sommerferien, sowohl alte als auch neue Gesichter beim Training begrüßen zu dürfen. Für potenzielle Neueinsteiger gilt es zu beachten, dass ein Probetraining nur bis Ende September in Anspruch genommen werden kann. Anfang Oktober werden alle Kinder festen Gruppen zugeteilt und es ist dann bis auf Weiteres nicht mehr möglich darüber hinaus Interessierte aufzunehmen. Die Trainingszeiten für das kommende Schuljahr sind wie folgt: Grashüpfer (3 – 6 Jahre): Start: 20.09., 17 Uhr, Schulsportplatz (bei der Realschule) Trainingszeiten: April/Mai – Okt./Nov.: 17 – 18 Uhr (Sportplatz) Okt./Nov. – April/Mai: 16 – 17 Uhr (Turnhalle/Realschule) U8 – U11 (1. Klasse – 4. Klasse): Start: 21.09., 17.30 Uhr, Schulsportplatz (bei der Realschule) Trainingszeiten: April/Mai – Okt./Nov.: 17.30 – 18.30 Uhr (Sportplatz) Okt./Nov. – April/Mai: 17.45 - 19 Uhr (Turnhalle/Realschule) U12 (ab Klasse 5) Start: 14.09.2021, 18 Uhr, Schulsportplatz (bei der Realschule) Trainingszeiten: April/Mai – Okt./Nov.: 18 – 19.30 Uhr (Sportplatz) Okt./Nov. – April/Mai: 17.30 Uhr – 18.30 Uhr (Turnhalle/Realschule) Okt./Nov. – April/Mai: 18.30 Uhr – 19.30 Uhr (Turnhalle/Realschule) (Änderungen vorbehalten) Kontakt: Falls im Vorfeld Fragen auftauchen sollten oder Interesse besteht sich für das Probetraining anzumelden, gibt es die Möglichkeit über info@leichtathletiksgk.de mit dem Trainerteam in Kontakt zu treten. Darüber hinaus können aktuelle Informationen auch über die Homepage bezogen werden. www.leichtathletik-sgk.de. Verstärkung gesucht: Wer Sport liebt und Freude hat, am Umgang mit Kindern, mindestens 14 Jahre alt ist und einmal in der Woche 60-90 Minuten (zu den oben genannten Terminen) Zeit hat, um Grund- und Vorschullkinder oder Jugendliche beim Training zu unterstützen, kann sich beim Trainerteam der SG Kißegg melden. Es sucht dringend Verstärkung. Tel.: 07653/915679, Email info@leichtathletik-sgk.de Aus Kißlegg Mitgliederversammlung Narrenzunft Kißlegger Hudelmale KISSLEGG (dk) - Die Narrenzunft Kißlegger Hudelmale lädt am Samstag, 18. September um 20 Uhr zur Mitgliederversammlung in ihr Zunftlokal „Ochsen“ ein. Neben den Berichten der Verantwortlichen stehen Neuwahlen und eine Ordensverleihung auf der Tagesordnung. Aus Immenried MV Immenried Generalversammlung IMMENRIED (dk) - Der Musikverein Immenried lädt am Freitag, 10. September um 20 Uhr, zur Generalversammlung in der Turnhalle in Immenried ein. Neben den Berichten der Verantwortlichen stehen Wahlen auf der Tagesordnung. Es gelten die aktuellen gesetzlichen Pandemieregeln.

17 Ausbildung bei LISSMAC heißt vom ersten Tag an verantwortungsvolles Arbeiten in einem motivierten Team, interessante Aufgaben und volle Unterstützung durch erfahrene Kollegen. Werde Teil unserer Ideen und bewirb Dich jetzt für folgende Ausbildungs-und Studienplätze ab 2022: Fachkraft für Lagerlogistik [ m/w/d ] Konstruktionsmechaniker [ m/w/d ] Zerspanungsmechaniker [ m/w/d ] Industriemechaniker Maschinen- und Anlagenbau [ m/w/d ] Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung [ m/w/d ] Industriekaufmann [ m/w/d ] Industriekaufmann/-frau [ m/w/d ] Wirtschaftsmanagement und Fremdsprachen Duales Studium Betriebswirtschaftslehre - Industrie [ m/w/d ] Duales Studium Maschinenbau - Konstruktion und Entwicklung [ m/w/d ] Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann sende Deine Bewerbung bitte per Mail an jobs@lissmac.com www.lissmac.com Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! Wahlen / Politik UNSER VERPACKUNGS- TEAM BRAUCHT VERSTÄRKUNG 2-3 x vormittags von 7 bis 11 Uhr auf 450 € oder in Teilzeit. FS BE erforderlich! schriftliche Bewerbungen bitte an FIMPEL LANDVERTRIEB Eva Fimpel Viehweid 10, 88299 Leutkirch info@landvertrieb-fimpel.de Telefon 07561 9878880 Stellenangebote privat Putzhilfe 2x im Monat, für 2-3 Std. gesucht. 07563/8389 Der Kißlegger Der Kißlegger IMPRESSUM Wir suchen ab sofort zuverlässige, flexible und motivierte Raumpfleger (m/w/d) für unsere Objekte in Kißlegg. Arbeitszeiten: nach Absprache Bitte richten Sie Ihre telefonische Bewerbung an: A. Schmidt Gebäudereinigung GmbH, Essingen Tel.: 0172 7831809 Herausgeber: Gemeinde Kißlegg, Schlossstr. 5, 88353 Kißlegg Tel. 07563 936-0, Fax 936-299, info@kisslegg.de Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschließlich der Sitzungsberichte der Gemeindeorgane und anderer Veröffent lichungen der Gemeindever waltung Kißlegg ist Bürgermeister Dieter Krattenmacher oder sein Vertreter im Amt Roland Kant. Verlag: Schwäbische Zeitung Wangen GmbH & Co. KG Eselberg 4, 88239 Wangen, Tel. 07522 91682-20, Fax 07522 91682-29 Anzeigen-Annahme: Eselberg 4, 88239 Wangen Tel. 07522 91682-20, Fax 07522 91682-29, anzeigen.wangen@schwaebische.de Anzeigen-Preisliste: Nr. 15 vom 1.1.2021 Verantwortlich für den Anzeigenteil: Sascha Rumpel, 88239 Wangen, Tel. 07522 91682-14, s.rumpel@schwaebische.de Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Jan Peter Steppat, Tel. 07522 91682-44, j.steppat@schwaebische.de Redaktion: Tel. 07522 91682-44, Fax 07522 91682-49 kisslegger@schwaebische.de Redaktionsschluss: Mittwoch, 18 Uhr, vor dem jeweiligen Erscheinungstermin Anzeigenschluss: Freitag, 12 Uhr, vor dem jeweiligen Erscheinungstermin Auflage: 4.300 Exemplare Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. KG Herknerstraße 15, 88250 Weingarten Kraftfahrzeugmarkt KFZ−Ankauf Kaufe Wohnmobile + Wohnwagen. 0 39 44/3 61 60, www.wm-aw.de Fa.