Aufrufe
vor 4 Monaten

BUSINESS today | September 2019 - Ost

  • Text
  • Unternehmen
  • Ellwangen
  • Aalen
  • Digitalisierung
  • Telefon
  • Arbeit
  • Region
  • Dorothee
  • Menschen
  • Tagungen
  • September

Werbung, die gesehen

Werbung, die gesehen wird! Ihre Anzeige auf dem Lesezirkel Hohe Reichweite Sie erzielen hohe Kontaktzahlen durch Multiplikatoren. Unsere Dauerabonnenten sind: Friseursalons, Ärzte, Sport- und Wellnesseinrichtungen, Kosmetikstudios, Gastronomie, Privatkliniken, Banken, … sowie private Haushalte. Konkurrenzlos Werbung auf der ersten Seite Sie werben auf der ersten Seite – noch vor dem Titel – einer attraktiven Zeitschrift. Regionale Werbung zum günstigen Preis. Grenzenlos Flexible Schaltung Wählen Sie aus vielen verschiedenen Gebieten in Süddeutschland und über 100 Zeitschriften-Titeln. Endlos … … viele Werbemöglichkeiten Neben einer klassischen Anzeige haben Sie auch viele weitere Möglichkeit einer Werbung, wie z. B. Beilagen oder eine Vollflächennutzung des kompletten Umschlags. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne. www.lz-b.de 73431 Aalen | Robert-Bosch-Straße 91 | Telefon 07361.94 86-0 | Telefax 07361.94 86-40 | info@lesezirkel-brabandt.de

AUSBILDUNG 1734 Azubis starten in IHK-Berufen Zum Ausbildungsbeginn am 1. September haben die Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung im Bezirk der IHK Ostwürttemberg insgesamt 1734 Ausbildungsverträge abgeschlossen. Entgegen dem Landesdurchschnitt von minus 0,6 Prozent verzeichnet Ostwürttemberg mit einem Plus von 0,8 Prozent das dritte Jahr in Folge eine Steigerung. Mit 1734 bei der Industrieund Handelskammer (IHK) Ostwürttemberg neueingetragenen Ausbildungsverhältnissen beginnt das Ausbildungsjahr 2019 erneut mit einem sehr erfreulichen Plus und erreicht sogar das Niveau von 2012, als zwei Abiturjahrgänge durch die Einführung des achtjährigen Gymnasium (G8) nach Ausbildungs- und Studienplätzen suchten. Aktuell betreut die IHK Ostwürttemberg 4870 Ausbildungsverhältnisse im gewerblichen und kaufmännischen Bereich. Im Ausbildungsjahr 2019 wurden 0,8 Prozent oder 13 Ausbildungsverträge mehr gegenüber dem Vorjahr eingetragen. Ostwürttemberg liegt damit über dem landesweiten Durchschnitt von minus 0,6 Prozent. „Dieser positive Trend begleitet uns nun im dritten Jahr in Folge“, freut sich IHK-Hauptgeschäftsführerin Michaela Eberle. „Trotz der demografischen Entwicklung und der Studienneigung vieler junger Menschen, ist der Abwärtstrend der vergangenen Jahre bei den Ausbildungsverträgen hoffentlich damit vorerst gestoppt. Angesichts dieses Umfelds ist das Plus von knapp einem Prozent noch höher zu bewerten“, so Eberle weiter. „Unsere vielfältigen Bemühungen um die duale Ausbildung haben offensichtlich Erfolg. Alle Beteiligten in der Berufsorientierung, vor allem die ausbildenden Unternehmen, schaffen es, wieder mehr Jugendliche von einer dualen Berufsausbildung und den damit verbundenen tollen Chancen in Industrie, Handel und Dienstleistung zu begeistern“, interpretiert Michaela Eberle die positive Bilanz. In den beiden Landkreisen der Region fällt die Bilanz unterschiedlich aus. So konnten zum Ausbildungsstart im Landkreis Heidenheim 460 Ausbildungsverträge eingetragen werden. 2018 waren es 463 Verträge, was ein leichtes Minus von drei Verträgen oder 0,6 Prozent bedeutet. Der Ostalbkreis konnte 2019 erneut etwas zulegen. So beginnen dieses Jahr 1274 Azubis ihre Ausbildung im Ostalbkreis, 2018 waren es zum gleichen Zeitpunkt 1258. Dies entspricht einem Plus von 1,3 Prozent oder 16 Ausbildungsverträgen mehr gegenüber dem Vorjahr. Über alle Wirtschaftsbereiche betrachtet, ist der Lehrstellenzuwachs relativ konstant. Ein Ausschlag nach oben ist lediglich bei den Elektroberufen festzustellen. Hier sind 20 Ausbildungsverträge (plus 15 Prozent) mehr zu verzeichnen. Die Hotel- und Gaststättenberufe liegen mit 58 Verträgen auf Vorjahresniveau; dennoch besteht hier – gemeinsam mit dem Handel – die größte Deckungslücke zwischen den noch offenen Ausbildungsplätzen und der mangelnden Nachfrage. Im Handel ist ein Rückgang von 9 Prozent oder 29 Ausbildungsverträgen festzustellen. Es gibt noch Ausbildungsplätze! Für alle, die aktuell noch einen Ausbildungsplatz suchen, gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse unter www.ihklehrstellenboerse.de noch eine ganze Reihe an interessanten Ausbildungsplätzen. Ein Einstieg in die Berufsausbildung ist auch nach dem Stichtag 1. September noch möglich. Nähere Informationen dazu geben die IHK-Ausbildungsberater unter Telefon 07321 324-166, www.ostwürttemberg.ihk.de. Bild: IHK Ostwürttemberg 61