Hier finden Sie die Gemeindeblätter mit den wichtigsten Informationen aus vielen Orten der Region - mit Vereinsinformationen, Veranstaltungen, Gottesdiensten und vielem mehr. Klicken Sie einfach das passende Gemeindeblatt an und blättern Sie direkt durch die digitale Ausgabe.

Außerdem finden Sie hier die digitale Ausgabe unserer Schwäbischen Märkte - mit Immobilienanzeigen, Stellen- und Automarkt und vielem mehr. Aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft, Gesundheit und zum Thema Bauen und Wohnen gibt es zusätzlich in unseren kostenlosen Magazinen.

Aufrufe
vor 2 Jahren

Buerger- und Gaesteinformation Bad Wurzach 30.09.2020

  • Text
  • Wurzach
  • Oktober
  • Jagdgenossenschaft
  • Anmeldung
  • Stadt
  • Aktuelles
  • Kinder
  • Dietmanns
  • Vitalium
  • Jagdvorstand
  • Gaesteinformation

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen und Bekanntgaben nen gebietsfremde Organismen freisetzen. Grünschnitt, Gras und Laub, derer sich Gartenbesitzer entledigen möchten, dürfen nicht im Wald, in der freien Natur und auf Grünflächen entsorgt werden. Wir bitten die Anwohner, die Verursacher an den Baubetriebshof zu melden, um eine Ordnungswidrigkeit einzuleiten. Bitte melden Sie solche Vorfälle beim Baubetriebshof, Tel. 07564 302-125. Hinweis: Grünschnitt kann kostenlos im Wertstoffhof abgegeben werden! Kurbetrieb Bad Wurzach Der Gemeinderat der Stadt Bad Wurzach hat in seiner Sitzung am 07.11.2016 den Jahresabschluss vom Tourismusbetrieb Bad Wurzach gem. § 16 Abs. 3 Eigenbetriebsgesetz wie folg festgestellt: 1. Feststellung des Jahresabschlusses Euro 1.1 Bilanzsumme 7.504.306,71 1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite auf - das Anlagevermögen 7.154.243,60 - das Umlaufvermögen 350.063,11 1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite auf das Eigenkapital 2.745.019,97 - die empfangenen Ertragszuschüsse 0,00 - die Rückstellungen 203.400,00 - die Verbindlichkeiten 4.555.886,74 1.2 Jahresgewinn -383.439,59 1.2.1 Summe der Erträge 6.341.083,71 1.2.2 Summe der Aufwendungen 6.724.523,30 2. Verwendung des Jahresgewinns Der ausgewiesene Jahresgewinn/ Verlust in Höhe von -383.439,59 Euro wird auf neue Rechnung vorgetragen. 3. Entlastung der Betriebsleitung Der Betriebsleitung wird für das Wirtschaftsjahr 2015 die Entlastung erteilt. Gemäß § 16 Abs. 4 des Eigenbetriebsgesetzes liegt der Jahresabschluss mit Lagebericht in der Zeit vom 19.10..–22.10.2020 (je einschließlich) während der üblichen Dienstzeiten, bei der Städt. Kurbetrieb Bad Wurzach, Karl - Wilhelm - Heck Straße 12,Rezeption , zur Einsicht öffentlich aus. Bad Wurzach, den 03.09.2020 gez. Lorenz / kaufm. Bereichsleiter gez. Bazan/ Geschäftsführer Kurbetrieb Bad Wurzach Der Gemeinderat der Stadt Bad Wurzach hat in seiner Sitzung am 18.11.2019 den Jahresabschluss vom Tourismusbetrieb Bad Wurzach gem. § 16 Abs. 3 Eigenbetriebsgesetz wie folg festgestellt: 1. Feststellung des Jahresabschlusses Euro 1.1 Bilanzsumme 7.250.428,00 Seite 32 1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite auf - das Anlagevermögen 6.666.624,12 - das Umlaufvermögen 583.803,88 1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite auf - das Eigenkapital 2.325.881,58 - die empfangenen Ertragszuschüsse 0,00 - die Rückstellungen 825.620,22 - die Verbindlichkeiten 4.098.926,20 1.2 Jahresgewinn -419.138,39 1.2.1 Summe der Erträge 6.718.201,23 1.2.2 Summe der Aufwendungen 7.137.339,62 2. Verwendung des Jahresgewinns Der ausgewiesene Jahresgewinn/ Verlust in Höhe von -419.138,39 Euro wird auf neue Rechnung vorgetragen. 3. Entlastung der Betriebsleitung Der Betriebsleitung wird für das Wirtschaftsjahr 2016 die Entlastung erteilt. Gemäß § 16 Abs. 4 des Eigenbetriebsgesetzes liegt der Jahresabschluss mit Lagebericht in der Zeit vom 19.10.–22.10.2020 (je einschließlich) während der üblichen Dienstzeiten, bei der Städt. Kurbetrieb Bad Wurzach, Karl - Wilhelm - Heck Straße 12,Rezeption , zur Einsicht öffentlich aus. Bad Wurzach, den 03.09.2020 gez. Lorenz / kaufm. Bereichsleiter gez. Bazan/ Geschäftsführer Feststellung Jahresabschluss 2017 Kurbetrieb Bad Wurzach Der Gemeinderat der Stadt Bad Wurzach hat in seiner Sitzung am 18.11.2019 den Jahresabschluss vom Tourismusbetrieb Bad Wurzach gem. § 16 Abs. 3 Eigenbetriebsgesetz wie folg festgestellt: 1. Feststellung des Jahresabschlusses Euro 1.1 Bilanzsumme 7.223.754,30 1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite auf - das Anlagevermögen 6.275.081,92 - das Umlaufvermögen 948.672,38 1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite auf - das Eigenkapital 2.091.610,42 - die empfangenen Ertragszuschüsse 0,00 - die Rückstellungen 734.156,00 - die Verbindlichkeiten 4.397.662,93 1.2 Jahresgewinn -628.271,16 1.2.1 Summe der Erträge 6.034.317,59 1.2.2 Summe der Aufwendungen 6.662.588,75 2. Verwendung des Jahresgewinns Der ausgewiesene Jahresgewinn/ Verlust in Höhe von -628.271,16 Euro wird auf neue Rechnung vorgetragen. 3. Entlastung der Betriebsleitung Der Betriebsleitung wird für das Wirtschaftsjahr 2017 die Entlastung erteilt. Gemäß § 16 Abs. 4 des Eigenbetriebsgesetzes liegt der Jahresabschluss mit Lagebericht in der Zeit vom 19.10.–22.10.2020 (je einschließlich) während der üblichen Dienstzeiten, bei der Städt. Kurbetrieb Bad Wurzach, Karl - Wilhelm - Heck Straße 12,Rezeption , zur Einsicht öffentlich aus. Bad Wurzach, den 03.09.2020 gez. Lorenz / kaufm. Bereichsleiter gez. Bazan/ Geschäftsführer Der Gemeinderat der Stadt Bad Wurzach hat in seiner Sitzung am 04.11.2019 den Jahresabschluss vom Tourismusbetrieb Bad Wurzach gem. § 16 Abs. 3 Eigenbetriebsgesetz wie folg festgestellt: 1. Feststellung des Jahresabschlusses Euro 1.1 Bilanzsumme 2.026.50,43 1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite auf - das Anlagevermögen 1.904.892,79 - das Umlaufvermögen 121.613,64 1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite auf - das Eigenkapital 1.229.593,23 .- die empfangenen Ertragszuschüsse 0,00 - die Rückstellungen 5.600,00 - die Verbindlichkeiten 791.313,20 1.2 Jahresgewinn -886.626,11 1.2.1 Summe der Erträge 330.404,37 1.2.2 Summe der Aufwendungen 1.217.030,48 2. Verwendung des Jahresgewinns Der ausgewiesene Jahresverlust in Höhe von -886.626,11 Euro wird als laufender Betriebsmittelzuschuss der Stadt Bad Wurzach ausgeglichen. 3. Entlastung der Betriebsleitung Der Betriebsleitung wird für das Wirtschaftsjahr 2016 die Entlastung erteilt. Gemäß § 16 Abs. 4 des Eigenbetriebsgesetzes liegt der Jahresabschluss mit Lagebericht in der Zeit vom 19.10.–22.10.2020 (je einschließlich) während der üblichen Dienstzeiten, bei der Städt. Kurbetrieb Bad Wurzach, Karl - Wilhelm - Heck Straße 12,Rezeption , zur Einsicht öffentlich aus. Bad Wurzach, den 03.09.2020 gez. Lorenz / kaufm. Bereichsleiter gez. Bürkle/ Geschäftsführer Feststellung Jahresabschluss 2017 Der Gemeinderat der Stadt Bad Wurzach hat in seiner Sitzung am 04.11.2019 den Jahresabschluss vom Tourismusbetrieb Bad Wurzach gem. § 16 Abs. 3 Eigenbetriebsgesetz wie folg festgestellt: 1. Feststellung des Jahresabschlusses Euro 1.1 Bilanzsumme 2.153.462,01 1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite auf - das Anlagevermögen 1.912.837,29 - das Umlaufvermögen 240.624,72

Bekanntmachungen und Bekanntgaben 1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite auf das Eigenkapital 1.229.593,23 - die empfangenen Ertragszuschüsse 0,00 - die Rückstellungen 21.300,00 - die Verbindlichkeiten 902.568,78 1.2 Jahresgewinn -988.320,76 1.2.1 Summe der Erträge 327.509,89 1.2.2 Summe der Aufwendungen 1.331.373,94 2. Verwendung des Jahresgewinns Der ausgewiesene Jahresverlust in Höhe von -988.320,76 Euro wird als laufender Betriebsmittelzuschuss der Stadt Bad Wurzach ausgeglichen. 3. Entlastung der Betriebsleitung Der Betriebsleitung wird für das Wirtschaftsjahr 2016 die Entlastung erteilt. Gemäß § 16 Abs. 4 des Eigenbetriebsgesetzes liegt der Jahresabschluss mit Lagebericht in der Zeit vom 19.10.–22.10.2020 (je einschließlich) während der üblichen Dienstzeiten, bei der Städt. Kurbetrieb Bad Wurzach, Karl - Wilhelm - Heck Straße 12,Rezeption , zur Einsicht öffentlich aus. Bad Wurzach, den 03.09.2020 gez. Lorenz / kaufm. Bereichsleiter gez. Bürkle/ Geschäftsführer lautet das diesjährige Schwerpunkthema der landesweit stattfindenden FrauenWirtschaftsTage. Rund um dieses Thema gibt es am Di., 13. Oktober einen Tag lang kostenfreie Online-Seminare. Dabei geht es um Bewerbung im Zeitalter der Digitalisierung, Mut zur Karriere mit Kompetenz und Sichtbarkeit, Vernetzung und Präsenz auf Social Media und vieles mehr. So erläutert Heidi Schmidt, geschäftsführende Gesellschafterin der PKS Software GmbH aus Ravensburg, wie ein Führungstandem mit einem Mann gelingen kann und Tijen Onaran, Unternehmerin, Moderatorin und Speakerin sowie Gründerin des Netzwerkes Global Digital Women, gibt Tipps zum digitalen Netzwerken. Denn, so ihr Credo und der Titel ihres neuen Buches: „Nur wer sichtbar ist, findet auch statt“. Weitere Seminare vom 14.-17. Oktober - sowohl online als auch in Präsenz - umfassen Themen wie Existenzgründung, Marketing- Positionierung oder die richtige Preisstrategie. Darüber hinaus lernen Frauen ihre Stärken zu erkennen und diese optimal einzusetzen sowie ihre berufliche Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen. Das Programm der FrauenWirtschafstTage in der Region hat die Kontaktstelle Frau und Beruf auch in diesem Jahr wieder mit bewährten Kooperationspartner*innen zusammengestellt. Das komplette Programm gibt es auf der Homepage der Kontaktstelle Frau und Beruf, c/o WiR – Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft Landkreis Ravensburg mbH unter www.frauundberufrv.de oder unter Tel. 0751/35906-63 und E- Mail info@frauundberuf-rv.de. Beratung der Deutschen Information, Beratung und Auskunft über Renten, Medizinische Rehabilitation, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner sowie Versicherungsfragen am Do., 22.10. von 8.40-12.40 Uhr und von 13.40-15.40 Uhr im Maria Rosengarten, Rosengarten 3, EG Raum 0.08/0.09. Terminvereinbarung bitte unter 0751/8808-242. Bitte bringen Sie Ihre Versicherungsunterlagen mit, da sofort Rentenanwartschaften festgestellt und Rentenauskünfte erteilt werden können. Wirtschaftsförderer starten Untersuchung bei über 2.200 Betrieben Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Wirtschaft sind immens: Zahlreiche Betriebe haben massive Umsatzeinbußen, viele Mitarbeiter sind in Kurzarbeit, es drohen sogar Insolvenzen. Gleichzeitig gibt es Produkte und Dienstleistungen, die in der Krise gefragt sind wie nie zuvor. Um ein möglichst genaues Bild über die Auswirkungen der Pandemie speziell im Landkreis Ravensburg zu erhalten, startet die Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft Landkreis Ravensburg mbH (WiR) gemeinsam mit den Wirtschaftsförderern der Städte des Landkreises eine Unternehmensbefragung. „Gerade in dieser besonderen Zeit wollen wir den Dialog mit den Unternehmen suchen, damit wir in und nach der Krise ein möglichst genaues Bild über die Themen haben, die unsere kreiseigene Wirtschaftsförderung künftig bearbeiten muss“, erläutert Landrat Harald Sie-vers. Die Einladung zur Teilnahme an der Online- Umfrage ist in diesen Tagen an über 2.200 Betriebe im gesamten Landkreis versendet worden. „Wenn wir wissen, welche Teile unserer Wirtschaft in welchem Ausmaß von der Corona-Krise betroffen sind und welche Anpassungsstrategien erfolgreich sind, können wir in der Wirtschaftsförderung künftig gezielt ansetzen,“ ergänzt Hans-Joachim Hölz, Geschäftsführer der WiR GmbH, die das Projekt koordiniert. Die Wirtschaftsförderer hoffen nun auf einen guten Rück-lauf. Auch die Wirtschaftsdezernentin des Landkreises Iris Steger setzt auf die Auskunftsbereitschaft der Betriebe: „Wir bitten die Unternehmen in ihrem eigenen Interesse um Mit-wirkung“. Unternehmen, die keinen Fragebogen erhalten haben, sich aber beteiligen möchten, können sich gerne an die WiR GmbH wenden (Projektleiterin Franziska Stibi, Tel. 0751 / 35 906-60 oder per Mail an stibi@wir-rv.de). Auf Schienenwegen in die Natur. Für alle, die ihre Sommerferien noch ein wenig verlängern wollen, bieten sich noch bis zum 1. November Ausflüge mit der Moorbahn auf einst stillgelegten Schienenstrecken zwischen Bad Wurzach und Aulendorf an. Überall locken Natur pur, Entspannung in Thermen und Seen sowie Kultur und Stadtgeschichten. Fahrten werden an allen Sonn- und Feiertagen angeboten. Und auch wenn auf Grund der Corona-Pandemie viele Veranstaltungen nur eingeschränkt oder gar nicht stattfinden, gibt es doch eine Handvoll abwechslungsreicher Tipps für die kommenden Wochenenden. Alle Infos und Freitzeittipps sind kompakt online verfügbar: Unter www.bodo-seitenblicke.de gibt es u.a. einen übersichtlichen Veranstaltungskalender – auch mit Hinweisen, ob eine Anmeldung für die jeweiligen Events und Führungen erforderlich ist. Zudem sind tolle Ausflugstipps und interessante Rundtouren eingestellt. Und auch Fahrplan-Hinweise oder Ticket-Tipps sind mit wenigen Klicks gefunden. Mit allen Sinnen durchs Moor Am Zielbahnhof Bad Wurzach, der übrigens seit Kurzem ein schickes Wartehäuschen besitzt, locken Natur pur und MOOR EXTREM. Die Ausstellung MOOR EXTREM ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und lädt dazu ein, die Welt der Moore einmal auszuprobieren. Und auch die Torfbahn ist wieder an Fahrtagen der Moorbahn unterwegs. Fahrten mit dem historischen Bähnle finden am So., den 11. Oktober statt, jeweils um 13:30, 14:30 und 14:30 Uhr. Wer traut sich ins Räuberland? Wer noch weiterfahren will, der steigt ein in die Räuberbahn. Ab Aulendorf geht es dann in Richtung Pfullendorf. Bereits im Zug warten spannende Räuberrätsel für Kinder und in Pfullendorf lockt der Zinkenpfad alle kleinen Entdecker an. Die Belohnung gibt es dann im Zug vom Zugbegleiter. Seite 33

Isny aktuell