Aufrufe
vor 4 Monaten

Buerger- und Gaesteinformation Bad Wurzach 19.07.2017

  • Text
  • Wurzach
  • Juli
  • Eintritt
  • Aktuelles
  • Arnach
  • Stadt
  • Ortsverwaltung
  • Unterschwarzach
  • Kinder
  • Vitalium
  • Gaesteinformation

Aktuelles aus

Aktuelles aus Bad Wurzach Aktuelles aus Bad Wurzach Stadtverwaltung Bad Wurzach Marktstraße 16 88410 Bad Wurzach Telefon: (07564) 302-0 Telefax: (07564) 302-170 E-Mail: stadt@bad-wurzach.de Öffnungszeiten Stadtverwaltung: Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 Uhr Do. 14.00 – 17.00 Uhr Bürgerbüro: Mo.–Fr. 8.00–13.00 Uhr Do. 14.00–18.00 Uhr Sa. 9.00–12.00 Uhr Nächste Sitzungstermine des Gemeinderates am Mo. 17.07. und des GR, ATU und VSA am Mo. 14.08. jeweils um 19 Uhr im Sitzungssaal im Maria Rosengarten. Die Tagesordnung finden sie ca. 1 Woche vor der Sitzung im Aushang vor dem Rathaus Bad Wurzach oder auf der homepage: www.bad-wurzach.de. Bericht aus dem Tourismusbetriebsausschuss vom 3. Juli Auftrag für Erneuerung der Audioanlage im Kurhaus vergeben: In den Sitzungen vom 04.04.2016, 02.05.2016 und 05.12.2016 hatte sich der Gemeinderat bzw. der Ausschuss bereits mit der Reparatur und Neuausstattung der Kurhaus am Kurparks mit einer Audioanlage befasst und die entsprechende Erneuerung beschlossen. Die Stadtverwaltung hat zwischenzeitlich die entsprechende Technikausstattung ausgeschrieben. Es gingen dabei zwei Angebote ein, wobei sich das Angebot der Firma Aveo Konferenzsysteme aus Wolfegg als das wirtschaftlichste erwiesen hat. Der Ausschuss stimmte der Beauftragung Seite 4 der Firma Aveo bei einem Angebotspreis von 31.503,96 Euro einstimmig zu, so dass die Lieferung und Installation der neuen Geräte nun zeitnah erfolgen kann. Bad Wurzach Info informiert über Tourismusaktivitäten des vergangenen Jahres: Johanne Gaipl, Leiterin der Bad Wurzach Info (BWI) informierte den Ausschuss über die Aktivitäten im Tourismusbetrieb im zurückliegenden Jahr sowie geplante Maßnahmen für 2017. Erfreulich habe sich die Zahl der Gästeanreisen entwickelt, die mit mittlerweile über 25.000 Ankünften das Allzeithoch des vergangenen Jahres erneut übertreffen konnte. Auch die Anzahl der Übernachtungen in der Gemeinde insgesamt sei mit gut 175.000 Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr um rund 10% angestiegen, wobei dieser Anstieg teilweise auch auf die vorübergehende Schließung der Mütterkurklinik 2015 zurückzuführen ist. In ihrem Bericht stellte die BWI-Leiterin weiter die Marketingaktivitäten der Stadt, insbesondere den zunehmenden Ausbau der Nutzung von Online-Medien heraus. Hier sehe sie auch persönlich noch Bedarf weitere Anstrengungen zu unternehmen, etwa im Bereich Online- Buchungen oder Social Media. Zum Bereich Veranstaltungen berichtete Gaipl neben verschiedenen bereits seit Jahren fest verankerten Terminen unter anderem von einem geplanten Open-Air-Kino auf dem neu gestalteten Klosterplatz Anfang September. Bericht aus dem Ausschuss für Technik und Umwelt vom 10. Juli Straßenverlegungsarbeiten in Unterwiesen vergeben Bereits in der Sitzung vom 30.01.2017 wurde die Notwendigkeit der Straßenverlegung in einem Teilbereich von Unterwiesen aus verkehrssicherheitstechnischen Gründen erläutert, bei der gleichzeitig eine grundstückstechnische Bereinigung zwischen privaten und öffentlichen Grundstücken erreicht werden kann. Stadtbaumeister Matthäus Rude berichtete, dass bei der zwischenzeitlich erfolgten beschränkten Ausschreibung mit acht Bietern letztlich drei Angebote fristgerecht eingegangen seien. Der Ausschuss sprach sich dabei einstimmig dafür aus, die entsprechenden Arbeiten an den wirtschaftlichsten Bieter, die Fa. Gräser aus Ochsenhausen zum Angebotspreis von 129.408,10 Euro zu vergeben. Bericht aus dem Verwaltungs- und Sozialausschuss vom 10. Juli Plakatierung bei Wahlen Nachdem in der Vergangenheit teilweise unterschiedliche Genehmigungen zur Plakatierung bei Wahlen erlassen worden waren, hatte das Gremium um Festlegung eines einheitlichen praktikablen Weges gebeten. Auf Grundlage des Verwaltungsvorschlags verständigte sich das Gremium dabei auf folgende grundlegenden Regelungen: - In der Stadt werden ca. 6 Wochen vor der Wahl 2 große Anschlagtafeln in der Ravensburger Straße (gegenüber Busbahnhof) und Parkplatz Kirchplatz (beim Hotel Rössle) aufgestellt. Jede Partei hat die Möglichkeit auf diesen Anschlagtafeln je 1 Werbeplakat anzubringen. - Vor den üblichen Wahllokalen in der Kernstadt sowie den Ortschaften, am Geländer der Achbrücke, am Marktbrunnen, an der Schlossmauer sowie in den Kreisverkehren ist jede Art von Plakatierung verboten. - Eine Werbung an den Lichtmasten in ordentlicher Form (Ausleger oder am Boden) ist zu-lässig, sofern sich daran keine Verkehrszeichen befinden und eine Behinderung des Verkehrs ausgeschlossen ist. - Pro Partei dürfen max. an jeder fünften Laterne bzw. 1 x je Straße Plakate angebracht werden, nicht jedoch im Bereich des Rathauses und des Klosterplatzes. - In den Ortschaften dürfen ebenfalls pro Partei max. an jeder fünften Laterne bzw. 1 x je Straße Plakate angebracht werden, eine besondere Plakatierung auf öffentlichen Plätzen und Flächen kann im Einvernehmen mit der jeweiligen Ortsverwaltung vorgenommen werden. - Über die Aufstellung von großflächigen Plakaten bei Wahlen wird im Einzelfall entschieden, jedoch ist eine solche Plakatierung nur in der Einmündung Ravensburger Straße und Leutkircher Straße vorgesehen. Karl Mayer seit 40 Jahren bei der Stadt Ein Dienstjubiläum der nicht ganz alltäglichen Art durfte Bauhofleiter Karl Mayer zuletzt feiern. Seit nunmehr 40 Jahren ist er Mitarbeiter bei der Stadt Bad Wurzach in den Bereichen Bauamt bzw. Bauhof. Die Aufgabe der Bauhofleitung übt er seit 1983 aus.

Anzeige KW 29 . Gültig vom 19.07. bis 22.07.2017 88410 Bad Wurzach Weberweg / Alte Straße 12 Unser Getränkemarkt in Bad Wurzach, Weberweg / Alte Straße 12, ist auch in der Umbauphase des REWE Markts für Sie geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Nestea Eistee versch. Sorten, (1 l = 0.59) 1,5-l-PET-Fl. zzgl. 0.25 Pfand 10% gespart 0. Käfer Hugo Aperitivo 7% Vol., (1 l = 2.96) 0,75-l-Fl. 36% gespart 2. Alwa Mineralwasser versch. Sorten, (1 l = 0.34) 12 x 0,7-l-Fl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand 17% gespart 2. Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Romina Silberbrunnen versch. Sorten, (1 l = 0.39) 9 x 1-l-PET-Fl.-Kasten zzgl. 3.75 Pfand Krombacher versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 1.51) 6 x 0,33-l-Fl.- Sixpack zzgl. 0.48 Pfand KW 29 10% gespart 3. 21% gespart 2. Spezi Original koffeinhaltig, (1 l = 0.75) 20 x 0,5-l-Fl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand 27% gespart 7. 16% gespart 5. Krumbach Schorle versch. Sorten, (1 l = 0.89) 9 x 1-l-PET-Fl.-Kasten zzgl. 3.75 Pfand Original Oettinger Rothaus Pils, Export oder Radler Tannenzäpfle (1 l = 0.57) (1 l = 1.70) AZ_PRT_REWE_SW_AZ 20 Bad x Wurzach_29-2017_26544227_001 0,5-l-Fl.-Kasten 2017-07-10T09:06:30Z 24 x 0,33-l-Fl.-Kasten 1 001 zzgl. 3.10 Pfand zzgl. 3.42 Pfand 13% gespart 7. 12% gespart 13. REWE Markt GmbH, Domstr. 20 in 50668 Köln, Namen und Anschrift der Partnermärkte finden Sie unter www.rewe.de oder der Telefonnummer 0221 - 177 397 77. Seite 5