Aufrufe
vor 13 Monaten

Buerger- und Gaesteinformation Bad Wurzach 13.05.2020

  • Text
  • Wurzach
  • Aktuelles
  • Kirche
  • Informationen
  • Ortsverwaltung
  • Weiterhin
  • Aktuellen
  • Verena
  • Weiteres
  • Gottesdienst
  • Gaesteinformation
  • Www.bitzilla.de

Kirchliche Nachrichten

Kirchliche Nachrichten St. Gallus Unterschwarzach Pfarrbüro: 07564/2808, Fax: 934278 Unterschwarzach, St.-Gallus-Str. 2 stgallus.unterschwarzach@drs.de Di. 8-11 Uhr, Mi. 9.30-10.30 Uhr Sonntagsgottesdienste in Unterschwarzach: Aufgrund der aktuellen Situation, auch in Verbindung mit den Bauarbeiten am Platz um die Kirche, werden wir vor Pfingsten keinen Gottesdienst in der Pfarrkirche feiern. Sollte bis dahin ein Gottesdienst im Freien stattfinden, wird dieses über die Schwäbische Zeitung bzw. die Bildschirmzeitung veröffentlicht. Wir danken für Ihr Verständnis. Bleiben Sie im Gebet verbunden. Pfingstnovene: Auch die Pfingstnovene wird in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form stattfinden. Als Alternative bietet sich die Pfingstnovene der Begegnungsstätte Landpastoral in Isny an. Die Schwestern und das Team der Landpastoral Isny haben wieder eine Pfingstnovene aufgelegt. Sie überschreiben diese Novene mit: Neun Tage miteinander beten. „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen“ (Apg 1,8) Wer diese Novene als Vorbereitung auf das Pfingstfest zuhause beten möchte, dem legen wir die Gebetsheftchen in der Kirche bereit und laden ein, diese mit nach Hause zu nehmen. Die Heftchen sind gut zum persönlichen Gebet geeignet. Viele schaffen MEHR – Unterstützen Sie unser Projekt „Anschaffung von neuen Sitzbänken“. Auf der Spendenplattform der Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG (VBAO) haben wir unser Projekt „Anschaffung von neuen Sitzbänken“ eingestellt. Wir gestalten den Platz um die Pfarrkirche in der Ortsmitte neu und schaffen mit Sitzbänken und Bäumen einen Ort der Begegnung. Innerhalb weniger Wochen haben wir uns Funding-Ziel von 1.500 Euro erreicht. Das Projekt endet am 31.05. und wir freuen uns über weitere Spenden, mit denen wir insgesamt 3 Bänke anschaffen möchten. Um was es genau geht und wie Sie uns genau unterstützen können, erfahren Sie hier: - Link öffnen: https://vbao. viele-schaffen-mehr.de/anschaffung-vonbaenken - hier steht alles zu unserem Projekt. Spenden Sie so viel wie Sie möchten – wir sind für jede Spende dankbar. Pro Unterstützer ab 5 Euro gibt die VBAO 10 Euro oben drauf (pro Person - NICHT pro Spende). Wichtig: Jeder muss seine Spende selbst tätigen, damit wir das Co-Funding bekommen (entweder online über die Plattform oder über eine Geschäftsstelle der VBAO). Es gibt folgende Zahlungsarten: Kreditkarte, Online- Banking, Überweisungsbeleg, paydirekt. Falls Sie keinen Zugriff auf einen Computer oder keine E-Mail-Adresse haben, können Sie als Kunde der VBAO Ihre Überweisung in einer Geschäftsstelle tätigen. Sind Sie kein Kunde Seite 16 der VBAO, erhalten Sie in den Geschäftsstellen einen Überweisungsträger, den Sie bei Ihrer Bank abgeben können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ihre Kirchengemeinde St. Gallus Unterschwarzach St. Jakobus Eggmannsried Pfarrbüro: siehe Unterschwarzach stjakobus.eggmannsried@drs.de Der Haushaltsplan 2019/2020 mit Jahresrechnung 2018 der Kirchengemeinde St. Jakobus Eggmannsried kann vom 19.05. bis 02.06. durch die Gemeindemitglieder im Pfarrbüro eingesehen werden. Bitte vereinbaren Sie zur Einsichtnahme telefonisch einen Termin. Vielen Dank! Pfingstnovene: Siehe Text in Unterschwarzach Unsere Liebe Frau Ziegelbach Pfarrbüro: siehe St. Ulrich und Margaretha Arnach Evangelische Kirche Bad Wurzach Pfarrbüro: 07564/3575 Elly-Heuss-Knapp-Weg 1 Bürozeiten: Di.+ Do. 8.30-11.30Uhr Mail: Pfarramt.Bad-Wurzach@elkw.de Wir dürfen wieder Gottesdienste feiern Wir freuen uns, dass wir uns nun wieder zum sonntäglichen Gottesdienst versammeln können. Allerdings sind aufgrund der Sicherheitsvorschriften die Anzahl der Plätze auf 32 begrenzt. Freundliche Menschen heißen Sie willkommen, müssen aber leider alle über 32 abweisen. Wir bitten dafür um Verständnis. Desinfektionsmittel und Masken (die zu tragen dringend empfohlen wird) liegen für Sie bereit. Bei starkem Andrang (und nur dann) gibt es spontan einen zweiten Gottesdienst um 11 Uhr. Der Kirchengemeinderat erwägt auch, bei schönem Wetter künftig draußen auf der Wiese zu feiern. Dann sind bis zu 100 Personen zugelassen. Genaueres erfahren Sie von Woche zu Woche auf unserer Homepage und in der Tagespresse. Wer noch nicht kommen kann oder will, findet weiter den sonntäglichen Gottesdienst auf unserer Homepage oder in der Kirche. Verbunden im Gebet Weiterhin werden abends um 19 Uhr alle Glocken in der Stadt und den Außenorten läuten und in ökumenischer Gemeinschaft zum „gemeinsamen Gebet in der Vereinzelung“ einladen. Informationen auf der Homepage Auf unserer Homepage finden sie ebenfalls weiterhin für jeden Sonntag eine Predigt, und verschiedene Links für Gottesdienste, Kindersendungen, sowie neuestes Informationen zum Handeln der Kirche in Coronazeiten. Offene Kirche Die Kirche ist ganztägig für Ihre persönliche Andacht geöffnet (aber nicht täglich desinfiziert). Dort liegen auch die aktuellen Predigten auf. Achten Sie darauf, dass nicht mehr als 3 Personen auf einmal in der Kirche sind. Seelsorge Auch wenn wir uns nicht persönlich treffen können, ist seelsorgerlicher Beistand möglich. Rufen Sie im Pfarramt an. Kontakt halten Halten Sie untereinander Kontakt: das Telefon, das Internet und der gute alte Brief sind gute Möglichkeiten dazu. Psychologischer Beistand Die psychologischen Beratungsstellen der Diakonie sind auch in dieser Zeit für Sie da. Unter der Tel. 0751 3977 erreichen Sie das Not-Telefon zu folgenden Zeiten*: Mo. 09:00 – 12:00 Uhr Di. 14:00 – 16:00 Uhr Mi. 14:00 – 16:00 Uhr Do. 09:00 – 12:00 Uhr Fr. 09:00 – 12:00 Uhr Dieses Angebot gilt ausdrücklich auch für Kinder und Jugendliche! Hilfe Wenn Sie sonst Hilfe brauchen, melden Sie sich im Pfarramt. Wir versuchen zu vermitteln. Zeit, umzudenken Der entscheidende Satz der Predigt des letzten Sonntags war für mich: „Gott ist gütig, und seine Barmherzigkeit währt ewig“. Lassen Sie uns diesem Satz einmal nachdenken, gerade in diesen Zeiten, denn wir wissen ja, dass wir in Krisen gerne an Gottes Güte zweifeln. Es gibt ja viele Spekulationen, warum Gott uns diese Pandemie schickt. Manche meinen sogar, Gott wolle uns damit strafen – für unser oberflächliches, am Profit orientiertes Leben. Für unsere Gottvergessenheit, für unseren Egoismus und unseren ausbeuterischen Umgang mit der Natur, für nord-westliche Achtlosigkeit gegenüber denen, auf deren Kosten wir unseren Wohlstand anhäufen. Ich halte es für falsch, zu glauben, dass Gott uns strafen will. Schon gar nicht mit Krankheit, mit Elend oder Not. Und doch liegt mir

Kirchliche Nachrichten der Gedanke nicht fern, dass wir aus unserer jetzigen Situation lernen können, vielleicht sogar lernen sollen. Und dass Gott das will. Wir lernen: es ist möglich, unser gewohntes Leben radikal zurückzufahren. Wer hätte das noch vor einem halben Jahr gedacht? Ganz ohne Zweifel leidet dadurch die Wirtschaft; auch die, die ohnehin am Rande der Gesellschaft leben, haben es jetzt noch schwerer. Die Folgen, die die Pandemie weltweit haben wird, können wir uns noch nicht ausmalen. Aber eins scheint sicher, es wird nachher nicht mehr so sein, wie es vorher war. Wir alle müssen uns einschränken. Wir alle müssen aber auch umdenken lernen. Wir sehen deutlicher als je zuvor die wirtschaftlichen Zusammenhänge im Land, auf der ganzen Welt. Und genau das wäre der Anlass, neu darüber nachzudenken, was zu tun ist, dass es nicht nur den einen, sondern allen gut geht. Vielleicht ist es das, was wir aus dieser Krise lernen sollen? Wir erleben zurzeit auch, dass wir dennoch weiterleben, mit der Krise. Unsere Reise- und Bewegungsfreiheit ist beschränkt. Das ist für die Tourismusbranche ganz bitter, aber der Natur tut es gut. „Deutschland könnte durch das Coronavirus bis zu 100 Mio Tonnen weniger CO2 freisetzen“ heißt zum Beispiel eine Schlagzeile, das Klimaziel 2020 ist damit erreicht. Aber nachhaltig ist das natürlich nicht. Sobald alles wieder auf vollen Touren läuft, erhöhen sich auch die Emissionen wieder. Und dennoch: jetzt hat die Natur eine Verschnaufpause – im wahrsten Sinne des Wortes. Und vielleicht kann die Krise ja auch hier ein umfassenderes Umdenken bewirken, als alle Umweltaktivisten es vermocht hätten? Gott straft uns? Nein, bestimmt nicht. Aber vielleicht wäre es Zeit umzukehren. Vielleicht gibt die Krise uns dafür einen Anstoß. Vielleicht gebietet Gott uns Einhalt. Uns und unserem zerstörerischen Gebaren. Vielleicht lernen wir ja, dass das Wohl des Menschen, das Wohl der Schöpfung der Maßstab unseres Handelns sein sollte. Vielleicht lernen wir für die Zukunft dieser Welt und unserer Kinder. Es ist Gottes Welt, es sind seine Menschen, ihnen gehört seine ganze Güte und Barmherzigkeit. (aus der Predigt für den Sonntag Kantate 2020) Herzliche grüßt Sie Ihre Barbara Vollmer, Pfarrerin Neuapostolische Kirche Bad Wurzach Bad Wurzach, Bleichergäßle 8 Info: NAK-Bad-Wurzach.de Aufgrund der Corona-Pandemie entfallen bis 04.06.2020 die Präsenzgottesdienste, sowie die kirchlichen Angebote in allen Bezirken und Gemeinden in Süddeutschland. Videogottesdienste finden weiterhin jeden Sonntag sowie am Christ Himmelfahrt um 10:00 Uhr statt und können auf YouTube unter https://www.youtube.com/c/NAKSueddeutschland als Livestream empfangen werden. Neben dem Empfang der deutschen Sprache, kann der Livestream auch in Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch und Kroatisch sowie in der deutschen Gebärdensprache empfangen werden. Weitere Infos unter: NAK-Bad-Wurzach.de Freie Christengemeinde Bad Wurzach Bad Wurzach, Ziegelwiesenweg 2 Info: 07564/4964; 07563/92239 So ab 9.30 Uhr Gottesdienst Es gelten die Hygienevorschriften des Landes Baden Würtembergs Weiterhin kann der Gottesdienst auf YouTube „Freie Christengemeinde Bad Wurzach“ empfangen werden. Kirchennachrichten der Nachbargemeinden Ev. Kirchengemeinde Alttann Evangelisches Pfarramt Alttann, 88364 Wolfegg-Alttann, Panoramastr. 11 Gemeindebüro & Kirchenpflege: Ulrike Ulmer, Di. u. Mi. 8-12 Uhr, Tel. 07527/4154 oder 07527/4169 E-Mail: Pfarramt.Alttann@elkw.de Homepage: www.gemeinde.alttann.elkwue.de Termine: So. 17.05., Rogate, 10 Uhr Gottesdienst (Pfarrer i.R. Hergert) So. 24.05., Exaudi, 10 Uhr Gottesdienst (Pfarrer Glaser) Die Zusammenkünfte der Gruppen und Kreise unserer Gemeinde werden weiterhin ausgesetzt. Gottesdienst feiern: Zuhause! Für alle, die nicht zur Kirche kommen können oder wollen, stellen wir weiterhin auf unsere Homepage den Lesegottesdienst ein; ebenfalls auf unserer Homepage finden Sie die Texte unseres „open-air“ Gottesdienstes am Sonntag Kantate von Pfarrer Brennecke. Infektionsschutz: Derzeit (bis zunächst 14.06.) gelten die aktuellen Empfehlungen des Oberkirchenrates zur Feier von Gottesdiensten in Zeiten einer Pandemie auch für unsere Kirchengemeinde. Wir beachten Abstände, Hygienevorschriften und Regelungen zur Vermeidung von Ansteckung. Gottesdienstteilnehmer/ innen werden gebeten, wenn möglich, einen „Mund-Nasen-Schutz“ zu tragen. Das Infek- Pflegedienst Bad Wurzach Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Wangen e.V. Ambulante Gesundheits-, Kranken- und Altenpflege Mobiler sozialer Dienst Pflegeberatung 24-Std.-Rufbereitschaft HausNotruf Essen auf Rädern Telefon 0 75 64 / 9 11 10 Telefax 0 75 64 / 9 11 33 · www.drk-pflege.de Ravensburger Straße 10 · 88410 Bad Wurzach Seite 17