Aufrufe
vor 1 Jahr

Buerger- und Gaesteinformation Bad Wurzach 08.01.2020

  • Text
  • Wurzach
  • Januar
  • Ravensburg
  • Aktuelles
  • Vitalium
  • Kinder
  • Hauerz
  • Wurzacher
  • Landkreis
  • Ortsverwaltung
  • Gaesteinformation
  • Www.bitzilla.de

Naturschutzzentrum

Naturschutzzentrum Wurzacher Ried Gäste und Freizeit Naturschutzzentrum Wurzacher Ried Rosengarten 1 88410 Bad Wurzach Telefon: 07564 302190 Telefax: 07564 3023190 naturschutzzentrum@wurzacher-ried.de www.wurzacher-ried.de www.moorextrem.de Das Wurzacher Ried ist eines der bedeutendsten Moorgebiete Süddeutschlands. Sie können das Ried auf einem der zahlreichen Wanderwege erkunden. Oder Sie nehmen an einer der vielen Führungen und Vorträge teil, die das Naturschutzzentrum anbietet. Weitere Infos und das komplette Veranstaltungsprogramm gibt es im Naturschutzzentrum oder im Internet. MOOR EXTREM – die multimediale Erlebnisausstellung Gabriele Haslinger ist im Allgäu geboren und Hofgalerie, in der man zahlreiche Bilder und Skulpturen besichtigen kann. Neben ihren eigenen Ideen setzt sie auch individuelle Auftragsarbeiten in Pastell, Öl, Kohle und Bronze um. In der Ausstellung „Wilde Augenblicke“ präsentiert Gabriele Haslinger eine Auswahl ihrer Bilder und Tierskulpturen. Die Ausstellung ist täglich bis 26. Januar 2020 von 10 - 17 Uhr geöffnet. Eintritt frei! Veranstaltungsprogramm 2020 Das Jahresprogramm 2020 des Naturschutzzentrums mit rund 200 Führungen, Seminaren, Vorträgen und Veranstaltungen liegt bereits im Naturschutzzentrum/MOOR EXTREM aus. Oder Sie schauen es sich an unter www. wurzacher-ried.de. Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern und freuen uns darauf, Sie in diesem Jahr bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. und Jugendliche 2 Euro, Familien 10 Euro. Vortrag und Film Wurzacher Ried In einem kurzen Vortrag stellt Horst Weisser, Leiter des Naturschutzzentrums Wurzacher Ried, das Ried mit seiner herausragenden ökologischen Bedeutung vor. Anschließend können in einem Film die vielfältigen Lebensräume des Rieds bestaunt werden. Termin: Mo., 13. Januar um 19.30 Uhr. Ort: Hörsaal der Rehabilitationsklinik Bad Wurzach. Der Eintritt ist kostenlos. Führung: Der Biber im Wurzacher Ried Fährtenleser aufgepasst! Der Biber fällt Bäume, baut Dämme und Burgen. Diese zu entdecken und zu unterscheiden ist für den Laien gar nicht so einfach. Moorführer Thomas Hoppe gibt Tipps, die helfen, die Spuren zu erkennen. Sie erfahren viel Wissenswertes und Interessantes über das Leben des Bibers. Termin: Sa., 18. Januar um 14 Uhr. Dauer: ca. 2,5 Stunden. Treff: Naturschutzzentrum/ MOOR EXTREM. Kosten: Erwachsene 5 Euro / 4,50 Euro, Kinder und Jugendliche 2 Euro, Familien 10 Euro. Führung: Auf den Spuren der Torfstecher Führung: Oberes Ried Lernen Sie die Welt der Moore kennen. Hören, sehen, anfassen, ausprobieren, spielen – alle Sinne werden in der Ausstellung angesprochen. Öffnungszeiten: MOOR EXTREM ist täglich von 10 - 17 Uhr geöffnet. Eintritt: Erwachsene 4 Euro / 3,50 Euro, Jugendliche und Kinder bis 15 Jahre 2 Euro, Familien 8 Euro, Kinder bis 5 Jahren sind frei. Wechselausstellung: Wilde Augenblicke Seite 18 Bei dieser Nachmittagsführung ins ehemalige Torfabbaugebiet kommt die Nutzungsgeschichte des Rieds ebenso zur Sprache wie die Maßnahmen zur Moorregeneration. Die Wanderung führt am Riedsee vorbei zum Zeiler Torfwerk, weiter zum Stuttgarter See und abschließend ins Haidgauer Torfwerk. Bitte unbedingt festes Schuhwerk tragen! Termin: Sa., 11. Januar um 14 Uhr. Dauer: ca. 3 Stunden, Treff: Naturschutzzentrum/MOOR EXTREM. Moorführer Peter Depfenhart. Kosten: Erwachsene 5 Euro / 4,50 Euro, Kinder Themenschwerpunkt der Führung durch das Obere Ried sind die Nutzungsgeschichte des Moores und die Renaturierung von Hochmooren. Termin: So., 19. Januar um 14 Uhr. Dauer: ca. 2,5 Stunden. Moorführer Christof Zahalka. Treff: Naturschutzzentrum/MOOR EXTREM. Kosten: Erwachsene 5 Euro / 4,50 Euro, Kinder und Jugendliche 2 Euro, Familien 10 Euro. Kinder-Naturschutz-Treff Spannende und erlebnisorientierte Naturerfahrung für Kinder ab 6 Jahren. Achtung neue Uhrzeit und neue Gruppen: Mi., 15. Januar, 15 - 16.30 Uhr: Moorfrösche (Kinder 6 - 8 Jahre). Mi., 22. Januar, 15 - 16.30 Uhr: Moorvipern (Kinder 9 - 11 Jahre). Ort: Naturschutzzentrum/MOOR EXTREM. Die Teilnahme ist kostenlos.

Veranstaltungshinweise Tänze mit Live-Musik Veranstaltungshinweise Ab 2020 finden die Tänze ca. 14tägig immer donnerstags statt: Do., 16. Januar, 19.30 Uhr Tanz mit den Boleros Do., 30. Januar, 19.30 Uhr Tanz mit D’Lauser Do., 13. Februar, 19.30 Uhr Tanz mit den Amorados jeweils im Kurhaus am Kurpark, Saal, Eintritt 5 Euro, mit Gästekarte 3,50 Euro. „Ohne Dich fehlt Dir was“ – Kabarett mit Kopf, Herz, Hand und Fuß Am Mi., 8. Januar um 20 Uhr findet im Dorfstadel Ziegelbach ein unterhaltsamer Abend mit der Kabarettistin Marlis Blume mit ihrem Bühnenprogramm „Ohne Dich fehlt Dir was“ – Kabarett mit Kopf, Herz, Hand und Fuß statt. Marlies Blume – das ist herzerfrischendes, intelligentes Kabarett, weit entfernt von plattem Schenkelklopftheater. Marlies besticht durch ihre liebenswürdig unverblümte Art und spielt sich schnell in die Herzen der Zuschauer. Mit ihrem Programm regte sie das Publikum nicht nur zum Lachen und Johlen an, sondern auch zum Nachdenken. Bei der schwäbischen Sprechmaschine merkte das Publikum, dass es nicht nur um Klamauk, sondern um intelligentes, hintersinniges Kabarett geht. Lassen Sie sich mitreisen und genießen Sie einen unterhaltsamen Abend in Ziegelbach. Es laden ein die landwirtschaftlichen Vereine des Landkreises Ravensburg. Neuer Start in 2020 mit einem unserer Pilates-Kurse? Stärken Sie Ihr eigenes Körperbewusstsein, fördern Sie Ihre Körperstabilität und verbessern Sie Ihre Körperhaltung mit Zuschuss Ihrer Krankenkasse! Kräftigung, Formung, Dehnung und Entspannung inklusive Faszientraining und effektivem Kraftaufbau versprechen die neuen Pilates-Kurse in der Vitalium-Therme. Zertifiziert nach § 20 SGB V (Krankenkassenunterstützt!). Neue Kursstarts: Do., 9. Januar immer donnerstags um 18.30 Uhr oder um 19.30 Uhr (Dauer ca. 60 Min., 10x). Kursgebühr: 99 Euro. Ihr Eigenanteil: 9 Euro im Idealfall. Anmeldung erforderlich: 07564 / 304-250 oder therapieplanung@bad-wurzach.de. Filmauslese über eine außergewöhnliche Weltreise „50.000 Kilometer per Anhalter, über die Ozeane mit dem Schiff und Nachwuchs in Mexiko… „ Die Geschichte von einem Weg um die Welt“ ist ein bunter und besonders authentischer Film über die außergewöhnliche Reise eines jungen Paares, das in den Osten loszog, um dreieinhalb Jahre später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkunden sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet.« (aus: www.weitumdiewelt.de) Mit dieser Auslese am Fr., 10. Januar um 19.30 Uhr zeigt PR Raimund Miller - ganz bewusst zum Jahresbeginn - einen abwechslungsreichen, dokumentarischen Film, der ein positives, Mut machendes Bild unserer Erde entwirft. Ein Stück Kino, das über eindrucksvolle Bilder und authentische Gespräche, neue Welten eröffnet und neugierig macht. Herzliche Einladung ins Kurhotel am Reischberg, Konferenzraum EG! Der Eintritt ist frei, Spenden unterstützen das Wohnprojekt „Istok“ in Sibirien. Da dies ein nichtgewerbliches Angebot ist, darf der Filmtitel hier nicht genannt werden. Er ist aber per Telefon/ Mail erfragbar: 07564 / 932933 / raimund.miller@drs.de (Film von Patrick Allgaier u. Gwendoline Weisser; D 2017, 127 Min.). Führung im Kulturdenkmal Sepp-Mahler-Haus Euro. Weitere Infos Förderkreis Sepp-Mahler- Haus, Tel. 07654 / 1728. 20 Jahre Vollgas Bänd Zum 20-jährigen Bestehen der Vollgas Bänd wird am Sa., 11. Januar ab 15 Uhr ein Sternenmarsch mit Monsterkonzert beim Seibranzer Narrenbaum geboten. Ab 15.56 Uhr beginnt der Dämmerumzug mit der Narrenzunft d‘ Langjupp, anschließend närrisches Treiben im Juppen-Areal in und um die Seibranzer Festhalle. Schneewittchens Tod in Dietmanns Das anschaulich erhaltene Wohnhaus des oberschwäbischen Malers der Moderne wurde vom Torfmeister Josef Mahler 1903 erbaut. Das Bürgerhaus mit großem Naturgarten beinhaltet einen malerischen, literarischen und sozialgeschichtlichen Nachlass des Wurzacher Künstlers Sepp Mahler (1901- 1975). Erhalten sind Original-Mobiliar, Bibliothek und Dokumente zur Geschichte der Torfarbeit. Das Kulturdenkmal in der Ravensburger Straße 21 ist jeweils samstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Immer am 2. Samstag im Monat findet um 15 Uhr eine Führung im Haus statt. Nächste Führung: Sa., 11. Januar. Eintritt: 3 Die charmant-verstörende Sängerin und Pianistin Anna Piechotta verkündet am Sa., 11. Januar um 20.30 Uhr auf der Dietmannser Adler Livebühne: „Schneewittchen ist tot“. Satirisches Musikkabarett, frech und poetisch anrührend, nach dem Motto: „Ich bin ein böses Mädchen!“ Karten gibt es bei der Adler- Livebühne in Dietmanns, Tel. 07564 / 91232. Seite 19