Aufrufe
vor 5 Monaten

Biberach kommunal 31.08.2022

  • Text
  • Biberach
  • September
  • Telefon
  • Biberacher
  • Stadt
  • Kommunal
  • August
  • Informationen
  • Ausstellung
  • Kinder

6 | 31. August 2022

6 | 31. August 2022 BIBERACH KOMMUNAL vhs-Kurstipps In folgenden Kursen gibt es noch freie Plätze: Spaß am Samstag – Kultur in der Innenstadt Musik, Tanz und Spaß Beginn Montag, 12. September Leichtes, verletzungsfreies, natürliches Laufen Das Training bereitet Körper und Geist gezielt auf die Herausforderungen des Laufens vor. Angesprochen sind Läufer, die ihren individuellen Laufstil verbessern wollen, und auch Läufer, die sich auf den Biberacher Genießerlauf am 16. Oktober vorbereiten wollen. Der Kurs findet fünf Mal von 17 bis 18.30 Uhr statt. Beginn Dienstag, 13. September Gesundheitsbewusstes Yoga und Qigong Yogaübungen, verbunden mit Atmung und Entspannung, stärken, kräftigen und dehnen den Körper. Qigongübungen sind ausgleichend und stärkend. Ziel des zwölfteiligen Kurses, jeweils von 9 bis 10.15 Uhr, ist es, die Energiekanäle frei zu machen und neue, frische Energie aufzunehmen. Er findet in der vhs statt und eignet sich für Menschen im reiferen Alter. Beginn Mittwoch, 14. September Hybrid: Vinyasa-Flow-Yoga, Level 1-2 Vinyasa-Flow-Yoga vereint einfache bis komplexe und kraftvolle Bewegungsabfolgen mit einem gleichmäßigen Atemfluss. Es ist eine fitnessorientierte Yogaform. Der Kurs findet bis Anfang Dezember statt, jeweils von 20 bis 21.15 Uhr in der vhs. Qigong Qigong ist eine Methode, die Körperhaltung, Atmung und Gedanken trainiert. Der Kurs ist speziell für reifere Menschen konzipiert und findet bis Anfang Dezember statt, jeweils von 9.45 bis 10.45 Uhr in der vhs. Beginn Freitag, 16. September Tanzen für Seniorinnen Tanzen kann jeder, egal wie alt er ist. Der Kurs findet sieben Mal von 9.30 bis 11 Uhr in der Juks statt. Anmeldung unter www.vhs-biberach.de oder per E-Mail an vhs@biberach-riss.de. Telefonisch montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und mittwochs durchgehend bis 18 Uhr unter 07351/51-338. Brassmusix (links) wird im Spitalhof mit moderner Blasmusik begeistern und auf dem Schadenhof gibt Omkareli (rechts) Lieder zum Mitmachen für die ganze Familie zum Besten. Fotos: Christoph Mohr / Alice Gerster Alle interessierten Kulturliebhabenden können sich am 3. September auf ein abwechslungsreiches Programm bei „Spaß am Samstag – Kultur in der Innenstadt“ freuen. Auf dem Viehmarktplatz/Spitalhof und dem Schadenhof treten jeden Samstag um 10 Uhr, 11 Uhr und 12 Uhr für eine halbe Stunde zwei Künstler(- gruppen) mit Programmen aus Musik, Tanz und Unterhaltung auf. Bis zum 17. September will die Stadt Biberach damit in der Innenstadt eine unterhaltsame, sommerliche Atmosphäre schaffen. Literatur Lunch Bettina von Arnim im Gartenhaus Die Wieland-Stiftung macht wieder Appetit auf Literatur: Leben, Werk und Wirken berühmter deutschsprachiger Autorinnen und Autoren werden in mundgerechten Häppchen angeboten. Am 6. September ist Bettina von Arnim, eine der herausragendsten Frauenpersönlichkeiten der Romantik, der ausdrucksstarke Mittelpunkt. Kerstin Bönsch gibt um 12.15 Uhr einen etwa Nach einem erneuten gelungenen Veranstaltungstag der Reihe „Spaß am Samstag“ erwartet alle Besucher am Samstag ein unterhaltsames Programm. Die Band „Brassmusix“ tritt im Spitalhof auf, die Künstlergruppe „Omkareli“ auf dem Schadenhof. Brassmusix, bestehend aus sechs Musikanten und zwei Schlagzeugern, wird im Spitalhof mit moderner Blasmusik begeistern. Ihr Repertoire umfasst hauptsächlich Rock, Pop, Hip-Hop, Techno und Funk. Ihre Vorbilder sind hierbei Einen literarischen Impuls gibt es im Garten des Wieland-Museums. Foto: Wieland-Stiftung 15-minütigen literarischen Impuls. Anschließend gibt es einen kleinen Mittagssnack. Wetterabhängig findet die Veranstaltung im oder am Wieland-Gartenhaus, Saudengasse 10/1, in Biberach statt. Das Angebot ist kostenlos und es ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Der Veranstalter freut sich über eine kleine Spende. Weitere Information unter www.wieland-museum.de die Lucky Chops aus Manhatten und die Youngblood Brass Band aus Oregon. Auf dem Schadenhof spielt Omkareli Lieder für kleine und große Kinder zum Mitsingen, Mittanzen, Mitlachen und Mitmachen. Mit Gitarre, Gesang, Geige, Trommeln und Percussion machen sie Musik für die ganze Familie. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und das detaillierte Programm ist unter www.kulturkalender-biberach.de unter dem Reiter „Veranstaltungsreihen“ zu finden. vhs Spiele auf dem Marktplatz Die vhs bietet am Sonntag, 11. September, von 14 bis 15.30 Uhr bei trockenem Wetter Spiele auf dem Marktplatz an. Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro für die ganze Familie. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kindergarten St. Michael statt. Eine Anmeldung ist unter www.vhs-biberach.de, per E-Mail an vhs@biberach-riss.de oder telefonisch unter 07351/51-338 erforderlich. Imbissstände verlegt Wochenmarkt Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Stadtpfarrkirche werden die Imbissstände des Wochenmarkts für voraussichtlich drei Wochen auf den Kesselplatz verlegt. Wieland-Zitat der Woche „Wer alle liebt, liebt keine.“ Die Abenteuer des Don Sylvio von Rosalva (1764)

BIBERACH KOMMUNAL 31. August 2022 | 7 Tourismus Spannende Stadtführungen in Biberach Tourismus Biberach bietet eine Vielzahl an Stadtführungen an. Am Sonntag, 4. September, steht die Stadtführung „Spazieren – Sehen auf dem Naturkundepfad“ auf dem Programm. Historischer Stadtrundgang Was hat es mit dem Esel auf dem Marktplatz auf sich, wo steht das älteste Haus Biberachs und gibt es eigentlich noch Biber in der Stadt? Antworten auf diese Fragen und noch viele weitere spannende Informationen gibt es am Samstag, 3. September, und Mittwoch, 7. September, auf dem „Historischen Stadtrundgang“, der zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Biberach führt. Neben dem Marktplatz und dem Rathaus steht bei dem Stadtspaziergang durch die Altstadt die simultane Stadtpfarrkirche St. Martin wie auch der Hospital zum Heiligen Geist, das Komödienhaus und der Weberberg auf dem Programm. Bei der zweistündigen StadtVerführung am Samstagnachmittag mit Stadtführer Bernd Otto wird auch der Weiße Turm besichtigt. Erwachsene zahlen 10 Euro. Die StadtVerführung am Mittwochnachmittag mit Stadtführer Bernd Otto dauert eineinhalb Stunden und kostet 8 Euro. Beginn ist jeweils um 14 Uhr. Treffpunkt ist bei beiden Führungen der Spitalhof, Museum Biberach. Spazieren – Sehen auf dem Naturkundepfad Diese Führung mit dem Motto „Spazieren sehen“ mit Gisela und Bernd Raunecker führt entlang des Naturkundepfads, vorbei am Ratzengraben zum Weißen Turm und dem Gigelberg. Dabei wird auf die Besonderheiten des renaturierten Ratzengrabens, die reich blühende Vegetation, den Kräutergarten und die Geologie eingegangen. Außerdem erfährt man Interessantes über die heimische Tierwelt und die historischen Gebäude am Spazierweg. Treffpunkt ist der Ratzengraben am Pestalozzi-Gymnasium. Beginn der zweistündigen Führung ist um 14 Uhr, Erwachsene zahlen 10 Euro. Hoch Hinaus – die Gigelturm-Führung Einst allein dem „Gigelmann“ vorbehalten, besteht nun für alle Interessierten die Möglichkeit, einen der schönsten Ausblicke auf die Biberacher Altstadt zu genießen – bei passendem Wetter sogar mit Alpensicht. Bei der Führung auf den Gigelturm am Donnerstag, 1. September, veranschaulicht Stadtführerin Gisela Raunecker die Geschichte des Turms und zeigt den Teilnehmern den Wehrgang sowie die ehemaligen Räume im Gigelturm. Die einstündige Führung findet jeden ersten Donnerstag im Monat um 17 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Karten gibt es im Vorverkauf an der Tourist-Information. Achtung: Treffpunkt am Haupteingang Rathaus, Teilnahme ab sechs Jahren. Erwachsene zahlen 8 Euro. Karten sind meist direkt beim Stadtführer erhältlich. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt sechs Personen. Kinder bis zehn Jahre gehen kostenlos mit. Schüler ab elf Jahre und Studenten bekommen auf den regulären Preis 50 Prozent Ermäßigung. Weitere Informationen zu den Stadtführungen sind unter www.biberach-tourismus.de oder unter 07351/51-165 erhältlich. Dort sind auch individuelle Führungen buchbar. Arbeiten von Kris Pannecoucke „Congo Street Artists Project“ Der Kunstverein Biberach zeigt vom 3. September bis 3. Oktober im Komödienhaus Arbeiten des belgischen Fotografen Kris Pannecoucke. Für seine Bildserie „Congo Street Artists Project“ hat Pannecoucke Straßenkünstlerinnen und -künstler in Kinshasa bei ihren Streetperformances begleitet und fotografiert. Mit aufwendigen Kostümen aus Abfallmaterial machen die Künstlerinnen und Künstler auf die vielfältigen ökologischen, sozialen und kulturellen Probleme der Megacity Kinshasa, Hauptstadt des Kongo, aufmerksam. In Pannecouckes Aufnahmen erscheinen sie wie lebende Statuen und ermöglichen uns einen Einblick in diese besondere Kunstszene Afrikas. Der Fotojournalist und Filmemacher Pannecoucke ist in Kinshasa aufgewachsen und arbeitete in den letzten zehn Jahren hauptsächlich in der Demokratischen Republik Kongo. Seine Fotoserie „Congo Street Artists Project“ ist nun erstmals in einer Ausstellung in Deutschland zu sehen. Die Vernissage findet am Freitag, 2. September, um 19.30 Uhr statt. Die Ausstellung im Komödienhaus kann mittwochs bis freitags von 14 bis 17 Uhr und samstags, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei. Während Für seine Bildserie „Congo Street Artists Project“ hat Kris Pannecoucke Straßenkünstlerinnen und -künstler in Kinshasa bei ihren Streetperformances begleitet. Foto: Kris Pannecoucke des Biberacher Kulturparcours am Freitag, 16. September, ist die Ausstellung bis 22 Uhr geöffnet. Am Freitag, 23. September, bleibt die Ausstellung geschlossen. Cold Turkey beim Rondellkonzert Rock aus Oberschwaben Cold-Turkey, die Kult-Rock-Band Oberschwabens, tritt am Sonntag, 4. September, ab 19 Uhr bei den Biberacher Rondellkonzerten im Stadtgartenrondell auf. Bei schlechtem Wetter dient die Stadtbierhalle auf dem Gigelberg als Ausweichquartier. Der Eintritt ist frei, Spenden werden jedoch gerne entgegengenommen. Auch wenn die meisten Songs, die die Biberacher Rockband „Cold Turkey“ auf ihre unnachahmliche Art interpretiert, aus einer Zeit stammen, in der dieser Satz zum Dogma einer rebellischen Jugend gehörte, so scheinen sie doch gerade diesen Spirit mit in das hier und jetzt mitgenommen Bei Cold Turkey kommen Rock-Fans voll auf ihre Kosten. zu haben. Die kraftgeladene Rockshow von „Cold Turkey“ wirkt auf das Publikum wie ein Jungbrunnen, der sie zurückbeamt in die Zeit, als Bands wie T.Rex, The Sweet, Status Quo und Led Zeppelin gegen den braven Alltagsmief aufbegehrten. Hinzu kommt nun noch die Routine und Erfahrung der Jahre. Mit der Power-Stimme von Otto Hehl, den Brüdern Martin und „Aja“ Gratz an Drums und Gitarren, sowie Rolf „Blocker“ Stephan, verantwortlich für die tiefen Töne, bildet „Cold Turkey“ ein explosives Gemisch. Mehr Infos unter www.muna-bc.de und www.facebook.com/Biberacher- MusiknachtundRondellkonzerte und www.coldturkeyrock.de Foto: Cold Turkey