Aufrufe
vor 6 Monaten

Biberach kommunal 27.07.2022

  • Text
  • Biberach
  • Juli
  • Telefon
  • August
  • Kinder
  • Kommunal
  • Biberacher
  • Informationen
  • Woche
  • Stadt

6 | 27. Juli 2022

6 | 27. Juli 2022 BIBERACH KOMMUNAL Sonderausstellung im Museum „Ankommen 1945–1960“ Das Museum Biberach zeigt aktuell die Sonderausstellung „Ankommen 1945– 1960“ zum Thema Flüchtlinge und Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg. Foto: BIKO Wie haben die damals Betroffenen ihre neue kalte Heimat erlebt? Unter welchen Bedingungen sind sie nach Biberach gekommen? Wie beschreiben sie ihre Integration? Bedeutete sie Anpassung oder wurden kulturelle Eigenarten bewahrt? Welche Beiträge zur wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung Biberachs nach 1945 haben die Flüchtlinge und Vertriebenen erbracht? Die nächsten Führungen durch die Ausstellung finden am Donnerstag, 28. Juli, um 18 Uhr mit Christa Lauber und am Sonntag, 31. Juli, um 11 Uhr mit Edeltraud Garlin und um 15 Uhr mit Christa Lauber statt. Die Teilnahme kostet den Museumseintritt plus 1 Euro. Weitere Informationen zur Ausstellung sind unter www.biberach-riss.de/ausstellungen abrufbar. Tommi-Kindersoftwarepreis Kinderjury gesucht Auch in diesem Jahr sucht die Stadtbücherei wieder Kinder, die als Jurorinnen und Juroren die besten digitalen Spiele küren möchten. Alle zwischen sechs und 16 Jahren, die gerne Computer- und Konsolenspiele spielen, können sich ab sofort bei der Stadtbücherei als Kinderjury für den Tommi-Kindersoftwarepreis bewerben. Trüffelhund Tommi sucht auch 2022 wieder die besten digitalen Spiele für Kinder. Aus allen Einreichungen wählt eine Jury aus Pädagogen, Wissenschaftlern und Journalisten die Nominierungen aus, dann kommt in rund 20 öffentlichen Bibliotheken eine Kinderjury zum Zuge. Wer sich für die Kinderjury bewerben möchte, füllt einen Anmeldebogen aus, der auch nach Vorkenntnissen und Kompetenzen fragt. Die Bewerbungsformulare können unter www.kindersoftwarepreis.de heruntergeladen werden und sind auch in der Stadtbücherei erhältlich. Bewerbungsschluss für die Kinderjury ist der 31. August, die Testphase läuft vom 19. September bis 13. Oktober. Die Preisverleihung findet am Sonntag, 23. Oktober, um 20 Uhr bei KiKa im Medienmagazin „Team Timster“ statt. Zu Tommi Ziel des Tommi-Kindersoftwarepreises ist es, gute Apps, Computer- und Konsolenspiele sowie elektronisches Spielzeug und digitale Bildungsangebote einem größeren Publikum bekannt zu machen und Eltern damit einen Überblick im Spieledschungel zu verschaffen. Der Tommi bindet dabei jährlich mehrere Tausend Kinder in mehr als 20 Bibliotheken in die Jurytätigkeit ein, erzieht so zum kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen und fördert nachhaltig die Medienkompetenz. Er präsentiert qualitativ hochwertige Spiele und schützt vor Spielinhalten, die für Kinder nicht geeignet sind. Außerdem hilft er Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu fördern und zu begleiten. Herausgeber des Tommi ist das Büro für Kindermedien „Feibel.de“ in Berlin. Partner des Preises sind die Auerbach Stiftung, der Verein Biblioplay!, der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv), Deutschlandfunk Kultur, Familie & Co, die Frankfurter Buchmesse, KiKA, Partner & Söhne und das ZDF. Kinderwerkstatt „Unser Biber“ Am Samstag, 30. Juli, können sich Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren auf Entdeckungstour in die Naturkundeabteilung des Museums machen. Dabei erforschen sie Wissenswertes zum Thema Biber, bevor im Anschluss ein eigener Biber auf individuelle und kreative Art und Weise gestaltet werden darf. Die Kinderwerkstatt beginnt um 10.30 Uhr und endet um 12.30 Uhr. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 07351/51-331 oder per E-Mail an museum@biberach-riss.de gebeten. Wenn am Samstag noch Plätze frei sind, können Kinder auch spontan teilnehmen. Die Kosten pro Kind betragen 5 Euro. Ochsenhauser Hof Vortrag über Marie Curie Malgorzata Jasinska-Reich und Hans Otto halten am Freitag, 29 Juli, von 15 bis 17 Uhr einen Vortrag über Marie Curie im Ochsenhauser Hof. Stadtführungen in Biberach Historischer Stadtrundgang Verborgene Winkel, historische Schätze, mittelalterliches Gemäuer – Biberach ist eine Stadt mit jahrhundertealter Geschichte. Der Historische Stadtrundgang am Samstag, 30. Juli, und Mittwoch, 3. August, führt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Biberachs. Der Weberberg, der Marktplatz, die evangelische Spitalkirche und die simultane Stadtpfarrkirche St. Martin sind nur ein paar der Stationen auf dem Spaziergang durch die Altstadt. Bei der zweistündigen Stadtführung am Samstagnachmittag mit Stadtführerin Karin Ilg wird auch der Weiße Turm besichtigt. Erwachsene zahlen 10 Euro. Die Stadtführung am Mittwochnachmittag ebenfalls mit Stadtführerin Karin Ilg dauert eineinhalb Stunden und kostet 8 Euro. Beginn ist jeweils um 14 Uhr. Von Badern, Quacksalbern, Hebammen und Wundärzten Was hatten Ohrringe mit dem Augenleiden von Frau Rosina zu tun? Warum wurde der evangelische Apotheker Rauh plötzlich katholisch und warum wurden die Syphiliskranken „ins Holz“ gelegt? Stadtführerin Karin Ilg nimmt am Sonntag, 31. Juli, in der Stadtführung „Von Badern und Quacksalbern, Hebammen und Wundärzten“ die Teilnehmenden mit auf einen Streifzug durch die Medizingeschichte der Stadt. Eine Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Beginn der zweistündigen Führung ist um 14 Uhr, Erwachsene zahlen 10 Euro. Hoch Hinaus – die Gigelturm-Führung Einst allein dem „Gigelmann“ vorbehalten, besteht nun für alle Interessierten die Möglichkeit, einen der schönsten Ausblicke auf die Biberacher Altstadt zu genießen – bei passendem Wetter sogar mit Alpensicht. Bei der Führung auf den Gigelturm am Donnerstag, 4. August, veranschaulicht Stadtführer Markus Pflug die Geschichte des Turms und zeigt den Teilnehmenden den Wehrgang sowie die ehemaligen Räume im Gigelturm. Die eineinhalbstündige Führung findet jeden ersten Donnerstag im Monat um 17 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Karten gibt es im Vorverkauf an der Tourist-Information im Rathaus. Achtung: Der Treffpunkt ist am Haupteingang des Rathauses, eine Teilnahme ist ab sechs Jahren möglich. Erwachsene zahlen 8 Euro. Treffpunkt der Führungen, wenn nicht anders angegeben, ist der Spitalhof, Museum Biberach. Karten sind direkt beim Stadtführer erhältlich. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt sechs Personen. Kinder bis zehn Jahre gehen kostenlos mit. Schüler ab elf Jahre und Studenten bekommen auf den regulären Preis 50 Prozent Ermäßigung. Weitere Informationen zu den Stadtführungen sind unter www. biberach-tourismus.de oder unter Telefon 07351/51-165 erhältlich. Dort sind auch individuelle Führungen buchbar.

BIBERACH KOMMUNAL 27. Juli 2022 | 7 Gymnasium des Bischof-Sproll-Bildungszentrums Hervorragende Abiturergebnisse Foto: Sibylle Ding Insgesamt 41 Schüler und Schülerinnen haben am Gymnasium des Bischof- Sproll-Bildungszentrums das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife erhalten. Das Gesamtergebnis mit einem Durchschnitt von 1,9 war hervorragend. Mehr als die Hälfte der Absolventen haben die Eins vor dem Komma. Die drei Besten mit der Note 1,0 waren Pia Bähr, Olivia Meaney und Elena Ströbele, die hierfür den Hilde-Frey-Stadtschulpreis erhielten. Nach einem feierlichen Gottesdienst konnte der von engagierten Schülerinnen und Schülern sorgfältig vorbereitete Abschlussball in familiärer Atmosphäre beginnen. Zunächst begrüßte Schulleiter Matthias Förtsch die Gäste mit einer Rede über das Thema Freiheit. Danach gab es neben einem Fotorückblick auf die vergangene Schulzeit und einer musikalischen Einlage von Charlotte und Sibylle Ding an Geige und Klavier auch eine Rede von Scheffel- Preisträgerin Sophie Brummer über die Freundschaft sowie einen gemeinsamen Tanz der Absolventen, mit dem sie sich voller Freude von der so gut wie vollzähligen Lehrerschaft verabschiedeten. Spendenlauf der TG Biberach zugunsten der Ukraine Laufen für den guten Zweck Foto: BIKO Bruno-Frey-Musikschule Jetzt anmelden für Instrumentalunterricht Sicher klingen bei vielen noch die Musik aus dem Schützentheater oder die Klänge der Kleinen Schützenmusik vom gerade zu Ende gegangenen Schützenfest nach. Wer künftig auch mittendrin statt nur dabei sein will, kann nun mit einer Anmeldung zum Instrumentalunterricht bei der Bruno-Frey-Musikschule den ersten Schritt machen. Foto: privat Laufend Gutes tun – das konnten Sportlerinnen und Sportler im Rahmen eines Spendenlaufes, den die TG Biberach am 26. Juni im Biberacher Stadion veranstaltet hatte. Jeder Läufer wurde von einem Sponsor unterstützt, der pro gelaufener Runde einen bestimmten Betrag spendete. Oberbürgermeister Norbert Zeidler, der Schirmherr des Laufs war, legte zudem pro Runde nochmals 50 Cent aus seinen Mitteln nach. Bei 2518 Runden kam so eine stattliche Spendensumme von 6.785 Euro zusammen. Hans-Peter Beer, Vorstandsvorsitzender der TG (Dritter von links), überreichte im Rahmen des Vollmer-Cups auf dem Biberacher Marktplatz einen entsprechenden Scheck an Ersten Bürgermeister Ralf Miller (zweiter von links). Das Geld kommt in vollem Umfang der Ukraine-Hilfsachse Biberach-Schweidnitz zugute. Miller dankte der TG für die Organisation und Durchführung, allen Sponsoren sowie insbesondere den Läuferinnen und Läufern. Die Anmeldephase für einen Instrumentalunterricht an der Bruno-Frey-Musikschule für das kommende Schuljahr 2022/2023 läuft noch. Alle Streichinstrumente, von der Violine bis zum Kontrabass, alle Blasinstrumente, von der Querflöte bis zur Tuba, alle Tasteninstrumente, vom Akkordeon bis zum Klavier und alle Schlaginstrumente können an der Musikschule erlernt werden. Ebenso werden Gesangsunterricht, Musikwiese, musikalische Früherziehung und ein Instrumentenkarussell angeboten. Angesprochen sind Interessenten jeden Alters, die unter professioneller Anleitung ein Instrument erlernen oder bereits erworbene Kenntnisse erweitern wollen. Des Weiteren gibt es mit dem Schnupperunterricht ein interessantes Angebot, hier kann man mit drei Unterrichtseinheiten sein Wunschinstrument einmal ausprobieren. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter www. musikschule-bc.de oder über den abgebildeten QR-Code.