Aufrufe
vor 7 Monaten

Biberach kommunal 22.06.2022

  • Text
  • Biberach
  • Juni
  • Telefon
  • Stadt
  • Juli
  • Marktplatz
  • Kommunal
  • Informationen
  • Biberacher
  • Kinder

8 | 22. Juni 2022

8 | 22. Juni 2022 BIBERACH KOMMUNAL vhs-Kurstipps vhs Biberach In folgenden Kursen gibt es noch freie Plätze: Donnerstag, 30. Juni Führung Demeter-Hof Steigmiller Von 18.30 bis 20.30 Uhr lernen die Teilnehmenden bei einer Führung den Demeter-Hof der Familie Steigmiller in Ummendorf kennen. After-Work-Trommeln Von 18.30 bis 21.30 Uhr können Interessierte die Seele im Rhythmus schwingen und den Alltag hinter sich lassen. Freitag, 1. Juli Pivot-Tabellen und Filter in Excel Von 18.30 bis 21.30 Uhr lernen die Teilnehmenden, wie man in Excel Auto- und Spezialfilter richtig einsetzt und wie man Daten in Pivot-Tabellen auswertet, filtert, analysieret und berechnet. Samstag, 2. Juli Der Kopf hinter der Kamera entscheidet Der Kurs von 10 bis 17 Uhr vermittelt praktische Bildgestaltung für Fotografen. Es geht dabei unter anderem um grundlegende Themen wie Wahrnehmungspsychologie, Bildaussage, Perspektive, Linienführung, Bildformat und Bildschnitt. Filmreihe „Almanya – Willkommen in Deutschland“ In der gemeinsamen Filmreihe „Zusammen in Vielfalt“ von Volkshochschule und Film- und Kinomuseum Baden-Württemberg wird am Sonntag, 26. Juni, um 18 Uhr in der Volkshochschule, Raum 17, der deutsche Spielfilm „Almanya – Willkommen in Deutschland“ gezeigt. Der sechsjährige Cenk Yilmaz fühlt sich ausgegrenzt. Sowohl seine türkischen als auch seine deutschen Mitschüler/ innen hänseln ihn, weil sie ihn nicht klar einordnen können. Cenk hat eine deutsche Mutter, väterlicherseits kommt die Familie ursprünglich aus Anatolien – eine Region in der Türkei, die außerhalb der Europakarte in seinem Klassenzimmer liegt. Also nutzt er das nächste Familienessen, um mehr über seine Herkunft zu erfahren. Seine Cousine Canan, ihrerseits durch ihre ungeplante Schwangerschaft von Sorgen geplagt, erzählt ihm, wie ihr Großvater Hüseyin Yilmaz 1964 als 1 000 001. „Gastarbeiter“ nach Deutschland migrierte und wie später seine Frau und Kinder nachzogen. In Rückblenden, mit vielen humorvollen Exkursen und liebevollem Augenzwinkern inszenieren die Schwestern Yasemin und Nesrin amdereli das Ankommen einer türkischen Familie im Deutschland der 1960-er Jahre, das plurale Hier und Jetzt ihrer drei Generationen sowie Fragen kultureller Identität, die nicht auf Herkunft reduziert werden. Adrian Kutter führt in den Film ein. Outdooryoga-Termine Die Outdoor-Reihe der vhs geht weiter: Die nächsten Termine sind am Donnerstag, 23. Juni, auf dem Gigelberg, am Dienstag, 28. Juni, auf dem Sportplatz Lindele und am Donnerstag, 30. Juni, auf der Rißinsel. Foto: BIKO Alle Termine finden von 18.30 bis 19.30 Uhr mit Yogalehrerin Isabel Himmler statt, bei Regen entfällt die Veranstaltung. Pro Einheit ist eine Teilnahmegebühr von zwei Euro fällig – diese wird vor Ort entrichtet. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Seminar: Was die Seele stark macht Manchmal drohen alltägliche Belastungen oder Lebenssituationen das persönliche Wohlbefinden einzuschränken. Bei dem zweitägigen Seminar „Salute – Was die Seele stark macht“ am Samstag, 2., und Samstag, 9. Juli, jeweils von 9.30 bis 17.30 Uhr in der vhs, lernen Teilnehmende ihre seelische Widerstandskraft zu stärken. In dem psychologischen Gesundheitsförderungskurs wird gezeigt, wie man einen gesundheitsförderlichen Lebensstil entwickeln und stärken kann. Die Teilnehmenden werden angeleitet, eigene Ressourcen hierfür (wieder) zu entdecken und auszubauen. An den Seminartagen ist jeweils eine Mittagspause von 12.45 bis 14 Uhr vorgesehen. Zur Kursgebühr kommen noch etwa fünf Euro Materialkosten, die die Teilnehmenden direkt mit der Dozentin abrechnen. Die Teilnahmegebühr beträgt 130 Euro. Eine Anmeldung bis eine Woche vor Kursbeginn ist erforderlich. Upcycling Nähideen Aus aussortierten Stoffen werden schöne Dinge fürs Wohnen wie Utensilos, Körbchen, einfache Beutel, Kissenbezüge oder Wimpelketten genäht. Der Kurs in Kooperation mit dem „Trag‘s weiter“ findet von 14 bis 17.30 Uhr statt. Fit für die Arbeitswelt von morgen Der Dozent stellt von 9 bis 11.30 Uhr interaktiv Techniken vor, die in der Arbeitswelt der Zukunft gebraucht werden. Unter anderem geht es darum, wie sich Herausforderungen im Arbeitsalltag kreativ lösen lassen und wie durch kluges Fragen Fortschritt eingeleitet werden kann. Zusammen in Zusammen in Vielfalt Programm vhs Biberach Februar 2022 bis Juli 2022 Einfach mehr Wissen Programm vhs Biberach Februar 2022 bis Juli 2022 Einfach mehr Wissen Vielfalt lt Grünräume erleben Hirschgraben und Goll‘sche Gartenanlage Die Grünräume in Biberach laden immer wieder zum Entdecken ein. Am Mittwoch, 29. Juni, führt Landschaftsarchitekt Jürgen Kley von 17 bis 19 Uhr durch den Hirschgraben und die Goll‘sche Gartenanlage. Dabei wird auf die historische Entwicklung, das Gestaltungskonzept und die Pflanzen vor Ort eingegangen. Treffpunkt ist am Haupteingang der vhs. Die Führung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist aber erforderlich. Bei der Führung geht es unter anderem zum Hirschgraben. Foto: BIKO Anmeldung unter www.vhs-biberach.de oder per E-Mail an vhs@biberach-riss.de. Telefonisch montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und mittwochs durchgehend bis 18 Uhr unter Telefon 07351/51-338. Wer im vielfältigen Kursangebot der vhs stöbern möchte, findet das aktuelle Programmheft online unter www.vhs-biberach.de. Zudem liegt das Programmheft ausgedruckt in der Stadt aus. Für Jugendliche Graffiti-Workshop Foto: Pixabay Ein Graffiti-Workshop findet am Samstag, 9. Juli, von 10 bis 17 Uhr in der Jugendkunstschule statt. In dem Workshop visualisiert Streetartkünstler Daschu mit den Teilnehmenden Texte von Jugendlichen. Dabei wird ganz unkonventionell gearbeitet, denn gesprayt wird nicht auf Hauswände, sondern auf Kostüme und Materialien, die bei der Theaterperformance „Klassiker mit Tiefgang“ am 12. und 13. August in einem Parkhaus in Biberach zum Einsatz kommen. Der Workshop findet im Rahmen des Kinder- und Jugendliteratursommers Baden- Württemberg statt und ist kostenfrei. Eine Anmeldung per E-Mail an wielandmuseum@biberach-riss.de oder telefonisch unter 07351/51-161 ist erforderlich.

BIBERACH KOMMUNAL 22. Juni 2022 | 9 Sonderausstellung im Museum „Ankommen 1945–1960“ Das Museum Biberach zeigt momentan die Sonderausstellung „Ankommen 1945–1960“ zum Thema Flüchtlinge und Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg. Heute, nach mehr als 70 Jahren, erscheint ihre Integration geglückt. Aber die historische Wirklichkeit verlief in den 1950-er Jahren wenig harmonisch. Jahrzehntelang wurden Flüchtlinge und Vertriebene abfällig behandelt, benachteiligt und als Bürger am Rande Biberachs angesehen. Die nächsten Führungen durch die Sonderausstellung sind am Donnerstag, 23. Juni, um 18 Uhr mit Frank Brunecker und am Sonntag, 26. Juni, um 11 Uhr und um 15 Uhr mit Joachim Guderlei. Die Teilnahme an den Führungen kostet den Museumseintritt plus 1 Euro. Kinderwerkstatt Bunte Drahtskulpturen Mit Draht, bunten Pfeifenputzern, Perlen und Federn können Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren bunte Drahtskulpturen entstehen lassen. Ob Herzen, Tiere oder Luftballons, der Draht macht alle Bewegungen mit und ist immer wieder veränderbar. Bei gutem Wetter findet die Kinderwerkstatt am Samstag, 25. Juni, von 11 bis 14 Uhr beim Familien-, Jugend-, Kindertag am Für Deutsch-Intensivkurs Gastgeber gesucht Das Kulturamt der Stadt Biberach veranstaltet zusammen mit dem Verein Städte Partner Biberach im Zeitraum vom 3. bis 10. Juli wieder einen Deutsch-Intensivkurs für Deutsch-lernende Schülerinnen und Schüler aus den Partnerstädten. Erfreulicherweise haben sich in diesem Jahr so viele Interessierte angemeldet wie noch nie, nämlich 40. Sie sind zwischen 16 und 20 Jahre alt. Da neben der Vertiefung der Deutschkenntnisse auch die persönlichen Kontakte von großer Bedeutung sind, sollen die Teilnehmer privat untergebracht werden. Die Veranstalter suchen deshalb dringend weitere Gastgeber für die rund 40 angemeldeten Schülerinnen und Schüler aus Asti (Italien), Schweidnitz (Polen), Telawi (Georgien), Tendring District (Großbritannien) und Valence (Frankreich). Foto: BIKO Ratzengraben statt. Es ist keine Anmeldung erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos. Sollte das Wetter schlecht sein, findet die Kinderwerkstatt von 10.30 bis 12.30 Uhr im Museum statt. In diesem Fall kostet die Teilnahme pro Kind 5 Euro und eine Anmeldung unter Telefon 07351/51-331 oder per E-Mail an museum@biberach-riss.de ist erforderlich. Die Anreise der Teilnehmer erfolgt am Sonntag, 3. Juli, die Abreise am Sonntag, 10. Juli. Der Deutsch-Kurs findet von Montag bis Samstag von 8 bis 13 Uhr statt. Danach geht’s zum gemeinsamen Mittagessen. An den Nachmittagen (außer Samstag) gibt es ein betreutes Rahmenprogramm inklusive Abendessen. Daher sind die Gastgeber quasi „nur“ gefordert für Übernachtung, Frühstück und Fahrdienst sowie für die Betreuung an den Wochenenden. Wer eine Unterkunft für einen, gerne auch mehrere Teilnehmer anbieten kann, möge sich bitte bei Josepha Brugger im Kulturamt melden, bevorzugt per E-Mail an J.Brugger@Biberach- Riss.de, oder telefonisch unter 07351/51-421. Literatur live in der Stadtbücherei Anna Silber liest aus „Chopinhof-Blues“ Die in Biberach aufgewachsene Autorin Anna Silber ist am Freitag, 1. Juli, um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei zu Gast. Sie stellt ihren Debütroman „Chopinhof-Blues“ vor. Die Geschwister Katja und Tilo verbindet ihre Kindheit im Heim. Nun, als Erwachsene, nagt die Vergangenheit in Form ihrer komplizierten Beziehungen an ihnen. Die Krisenjournalistin Esra bereist die gefährlichsten Orte der Welt in der Hoffnung, mit ihren Reportagen aufzurütteln. Bei ihrem letzten Einsatz in Honduras gerät sie selbst in die Abgründe der alltäglichen Gewalt, die sie nach ihrer Rückkehr nach Berlin nicht loslassen. Und Ádám, ein studierter Philosoph aus Budapest, hat gemeinsam mit seiner Frau Aniko Ungarn verlassen, um in Wien ein besseres Leben zu führen. Doch das entwickelt sich anders, als Heimatkundliche Blätter im Handel Der Lebenslauf von Hans Schad Die neuen BC-Hefte, Heimatkundliche Blätter der Gesellschaft für Heimatpflege, bringt als Titelgeschichte den Lebenslauf von Dr. Hans Schad, der exemplarisch aufzeigt, wie ein reichsstädtischer Bürger im Mittelalter zu Macht und Reichtum kam. In der Biberacher Spitalkirche finden sich geheimnisvolle Schlusssteine, deren Herkunft im Dunkeln liegen. Die Bedeutung der Steine und ihre Einordnung in die Baugeschichte wird erzählt. Nach der Zimmerer-Ausbildungszentrum Das Zimmerer-Ausbildungszentrum in der Leipzigstraße 41 öffnet am Samstag, 25. Juni, von 10 bis 13 Uhr seine Türen für all diejenigen, die sich für den Zimmererberuf interessieren, vor allem für Schülerinnen und Schüler, bei denen die Berufswahl ansteht. Die Veranstaltung richtet sich ebenfalls an Neugierige, die den Neubau des ZAZ von innen besichtigen möchten. Die Autorin Anna Silber ist in Biberach aufgewachsen. Foto: Paul Feuersänger die beiden es sich vorgestellt haben. „Chopinhof-Blues“ ist ein zarter und zugleich kraftvoller Roman ums endgültige Erwachsenwerden, um Beziehungsdynamiken und Narben aus der Vergangenheit. Die Veranstaltung findet im Lesecafé der Stadtbücherei statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro an der Abendkasse. Die Anmeldung ist online unter www.medienzentrum-biberach.de oder telefonisch unter 07351/51-498 möglich. Besetzung des Elsass im Zweiten Weltkrieg wurden Familien, die sich nicht dem Willen der neuen Machthaber unterwarfen, nach Deutschland deportiert. Die Geschichte der Familie Babé in Birkendorf wurde aufgezeichnet. Gehören Soldaten in eine oberschwäbische Kirche? Dr. Uwe Degreif entdeckt den Maler August Blepp und die Entstehung seines Werkes in der Kirche von Ellwangen an der Rot. Die Hefte sind im örtlichen Buchhandel zu erwerben. Informationen über Zimmererberuf Es ist kein Tag der offenen Tür im üblichen Sinn, sondern die Möglichkeit, während der überbetrieblichen Ausbildung live vor Ort dabei zu sein und sich über Beruf und Ausbildungsinhalte zu informieren oder auch nur einen neugierigen Blick hinter die Kulissen werfen zu können. Um 11 und 12 Uhr gibt es jeweils eine kurze Führung.