Hier finden Sie die Gemeindeblätter mit den wichtigsten Informationen aus vielen Orten der Region - mit Vereinsinformationen, Veranstaltungen, Gottesdiensten und vielem mehr. Klicken Sie einfach das passende Gemeindeblatt an und blättern Sie direkt durch die digitale Ausgabe.

Außerdem finden Sie hier die digitale Ausgabe unserer Schwäbischen Märkte - mit Immobilienanzeigen, Stellen- und Automarkt und vielem mehr. Aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft, Gesundheit und zum Thema Bauen und Wohnen gibt es zusätzlich in unseren kostenlosen Magazinen.

Aufrufe
vor 8 Monaten

Biberach kommunal 22.06.2022

  • Text
  • Biberach
  • Juni
  • Telefon
  • Stadt
  • Juli
  • Marktplatz
  • Kommunal
  • Informationen
  • Biberacher
  • Kinder

12 | 22. Juni 2022

12 | 22. Juni 2022 BIBERACH KOMMUNAL Vor der Sommerpause im Abdera Hedoné, Polis und Rigna Folk Waldfest in Bergerhausen Spiel, Spaß und Blasmusik Polis bietet mal rockige, mal meditative Musik. Foto: O. H. Der MV Bergerhausen lädt nach zweijähriger Pause wieder zum Waldfest ein. Foto: O. H. Das Kollektiv Hedoné lädt am 24. Juni zur letzten elektronischen Tanzveranstaltung vor der Sommerpause ins Abdera. Los geht es bereits ab 18 Uhr im Außenbereich. Für den gepflegten Sound sind verantwortlich: Charpos, Con Ritmo, Peter Eller, Roland Frisch, Lupus und Timo Rinker. Für den Eintritt sind 8 Euro bzw 5 Euro (ermäßigt) zu bezahlen. Am Samstag, 25. Juni ab 20 Uhr sind Polis und Rigna Folk zu Gast im Abdrea. Polis’ Musik ist gekennzeichnet durch einen fetten Rock mit großer Geste und meditative Jams. Auf Konzerten und im Studio spielt die Band vorrangig mit Vintage-Instrumentarium, allen voran einer Hammond B3, alten Gitarren und Verstärkern, Synthesizern usw. Ihr drittes Album Weltklang wurde im Frühjahr 2020 veröffentlicht. Band zwei ist Rigna Folk. Man nehme die Bildhaftigkeit von Pink Floyds Alben, mische sie mit der Klangmalerei à la Radiohead und Sigur Rós und dem kühlen Ambiente der Film-Noir-Parallelwelt – und heraus kommt: Rigna Folk. Einlass ist um 20 Uhr, Tickets gibt es im Vorverkauf für 15,30 Euro (bzw. 10,30 Euro ermäßigt) oder an der Abendkasse. Weitere Infos unter www.abdera-bc.de. Die Veranstaltung wird gefördert durch Neustart Kultur, die Initiative Musik und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Nach zweijähriger Pause kann im Hölzle das Waldfest des Musikvereins Bergerhausen über das Wochenende, Samstag, 25. Juni, und Sonntag, 26. Juni, wieder stattfinden. Unter dem Motto „Spiel, Spaß und Blasmusik“ wird das Festwochenende am Samstagabend eröffnet. Ab 18 Uhr unterhalten die vier eingeladenen Vereine aus Unterstadion, Eberhardzell, Otterswang und Untersulmetingen abwechselnd. Der Festsonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Familiengottesdienst unter der Mitwirkung des Musikvereins Bergerhausen. Anschließend wird ein reichhaltiger Mittagstisch mit schwäbischen Köstlichkeiten angeboten. Hierzu unterhält der Musikverein Mettenberg unter der Leitung von Thomas Buse. Für die kleinen Gäste findet nachmittags ein Bastelangebot statt. Auch der Spielplatz und das großzügige Gelände im Hölzle laden die Kleinen zum Spielen und Toben ein. Zur Nachmittagsunterhaltung bei Kaffee und Kuchen unterhält die Gemeinschaftsjugendkapelle Bergerhausen-Laupertshausen unter der Leitung von Johannes Ruf. Zum Ausklang des Festwochenendes werden die Gäste vom gastgebenden Musikverein Bergerhausen unter der Leitung des neuen Dirigenten Martin Remke unterhalten. Bei schlechter Witterung findet der Festsonntag in der Halle des Hölzles statt. Erster landesweiter digitaler Beratungsabend Hochschule stellt Studienangebot vor Um kurz- und unentschlossenen Abiturientinnen und Abiturienten bei ihrer Zukunftsentscheidung persönlich weiterzuhelfen, hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg erstmals einen landesweiten digitalen Beratungsabend ins Leben gerufen. Am Donnerstag, 30. Juni, stellen die zentralen Studienberatungsstellen in Baden-Württemberg von 17 bis 21 Uhr ihre Hochschulen und Studienangebote vor. Auch die Hochschule Biberach (HBC) beteiligt sich mit einem Programm, bei dem Studieninteressierte all ihre Fragen zum Studium in Biberach – auf Augenhöhe und anschaulich beantwortet bekommen: 17 bis 18 Uhr: Offene Gesprächsrunde mit den Study Scouts der HBC, die Fragen zum Leben und Studieren in Biberach beantworten und hilfreiche Tipps für den Start ins Studium parat haben; 18 bis 19 Uhr: Vorstellung der einzelnen Studiengänge wie BWL, Energie-Ingenieurwesen, Biotechnologie und Bauingenieurwesen; 19 bis 20 Uhr: Offene Fragerunde zu den Themen Bewerbung und Zulassung, Onboarding und Unterstützungsangebote während des Studiums Für den Bewerbungsschluss am 15. Juli für das kommende Wintersemester haben die Studieninteressierten nach der Veranstaltung noch ausreichend Zeit, die gewonnenen Eindrücke und Informationen zu verarbeiten und sich – vielleicht ja für ein Studium an der Hochschule Biberach – zu entscheiden. Weitere Informationen und Links zu den Veranstaltungen am 30.06. der Hochschule Biberach finden Sie unter https://www. hochschule-biberach.de/veranstaltungen/digitaler-beratungsabend-fuer-studieninteressierte Bischof-Sproll-Bildungszentrum Geselliges Beisammensein beim Schulfest Am Samstag, 25. Juni, findet das diesjährige Schulfest des Bischof-Sproll- Bildungszentrums statt. Eltern, Freunde und Interessierte sind eingeladen. Das Fest beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der neuen Turnhalle. Im Anschluss geben Stadtwerke informieren Hallensportbad geschlossen Das Hallensportbad Biberach ist am Samstag, 25., und Sonntag, 26. Juni, aufgrund der Württembergischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen der DLRG-Jugend geschlossen. Die Stadtwerke freuen sich, die Badegäste bei gutem Wetter im Freibad zu begrüßen. zahlreiche Klassenaktivitäten Einblicke in das Schulleben. Es gibt verschiedene Spielangebote und die Möglichkeit zum geselligen Beisammensein bei Mittagessen und Nachmittagskaffee. Ein Teil des Erlöses ist, wie in jedem Jahr, für die Partnerschulen in Argentinien und Nigeria bestimmt. Wieland-Zitat der Woche „... der eigentliche specifische Unterschied zwischen einem filosofischen Narren und einem gemeinen Narren (besteht) lediglich darin, daß jener seine Narrheit in ein System räsoniert, dieser hingegeben ein Narr geradezu ist; ...“ Beyträge zur geheimen Geschichte der Menschheit (1770) A

BIBERACH KOMMUNAL 22. Juni 2022 | 13 Serie „Sorgende Gemeinschaft“ So lange wie möglich zu Hause leben Unter dem Ansatz der „Sorgenden Gemeinschaft“ entstehen in vielen Gemeinden und Städten Bewegungen mit dem Ziel, das „Miteinander leben“ und „Füreinander sorgen“ neu zu gestalten. Die Artikelserie „Sorgende Gemeinschaft“ bietet Informationen zum Thema und wurde von der Arbeitsgruppe „Sorgende Gemeinschaft“ erarbeitet. Anbei der letzte Teil der Serie. Der Landkreis Biberach zeichnet sich durch eine Vielzahl engagierter Menschen aus, die sich in Netzwerken oder in Vereinen für ein nachbarschaftliches Miteinander einsetzen. Damit ältere Menschen so lange wie möglich zu Hause wohnen bleiben können, benötigt es häufig Hilfestellungen bei der alltäglichen Lebensführung. Oftmals wird dies von Familienangehörigen übernommen. Wenn es jedoch keine Familienangehörigen vor Ort gibt, sind verlässliche Hilfsangebote gefragt. Die Seniorengenossenschaft Riedlingen feierte im Jahr 2021 das 30-jährige Bestehen und steht deutschlandweit Pate für Initiativen von Bürgern, die in ihrem Ort ein schlüssiges Konzept zur Unterstützung im Alltag aufbauen wollen. Doch was beinhaltet so ein Konzept? Im Mittelpunkt steht meist die Vermittlung von Helferinnen und Helfern für hilfsbedürftige Bürger. Entlastung, Hilfe im Alltag im und rund ums Haus, Betreuung und Begleitung sowie Förderung der Gemeinschaft sind die Themenfelder, hinter denen sich viele Aufgaben verbergen. Jugendkonferenz In Biberach gibt es vergleichbare Organisationen, die ebenfalls hilfsbedürftige Menschen unterstützen können. Die ehrenamtliche Initiative „Bürger für Bürger“ bietet unter anderem einen „Fahr- und Begleitdienst“ zum Arzt oder zu Behörden sowie einen „Hol- und Bringdienst“. Aber auch bei kleineren handwerklichen Hilfen kann die Gruppe angefragt werden unter Telefon 07351/827127. Die „Bürger Sozial Genossenschaft“ übernimmt zusätzlich für ihre Mitglieder stundenweise Betreuungen und hauswirtschaftliche Tätigkeiten. Sie ist unter Telefon 07351/5778092 erreichbar. Ob Begleitung zum Einkaufen, zum Arzt oder anderen Terminen, ob Unterstützung im Alltag oder Haushalt – eine persönliche Unterstützung ermöglicht pflege- und hilfsbedürftigen Menschen, ihr Leben im eigenen Zuhause meistern zu können. Einen Überblick über die verschiedenen Hilfen und Angebote können Interessierte beim Seniorenbüro Biberach, der kommunalen Anlaufstelle der Stadt Biberach, erhalten, Telefon 07351/51-553, E-Mail seniorenbuero@biberach-riss.de. Wer Interesse an dem Thema „Sorgende Gemeinschaft“ hat und sich einbringen möchte, kann sich an Ansprechpartnerin Gertraud Koch, Telefon 07351/527616, E-Mail gertraud. koch@biberach.de wenden. Anmelden zum „Politischen Jahrmarkt“ Am 15. Juli von 8.45 bis 13 Uhr laden der Kreisjugendring Biberach und das Kreisjugendreferat Biberach Jugendliche dazu ein, mit Politikerinnen und Politikern aus dem Bundestag und aus dem Kreistag ins Gespräch zu kommen. Die Jugendkonferenz für den Landkreis Biberach steht dieses Jahr ganz unter dem Motto „Politischer Jahrmarkt“. Anmeldung per Mail an info@kjr-biberach.de oder über Instagram (juko_bc). Anmeldeschluss ist der 4. Juli. Schüler können eine Schulbefreiung für den Vormittag bekommen. Umfrage bei Senioren Leben ohne Internet – geht’s noch? Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) setzt sie sich für ein Recht auf ein Leben ohne Internet ein: Niemand soll im Alltag ausgeschlossen werden, nur weil er kein Internet nutzt. Doch wo genau drückt der Schuh? Mit welchen Problemen haben Menschen ohne Internet konkret zu kämpfen? Das ist Thema der Umfrage „Leben ohne Internet – Bruno-Frey-Musikschule Am Samstag, 25. Juni, stellt die Bruno-Frey-Musikschule bei einem Informationstag unter dem Motto „Hören-Sehen-Probieren“ ihr Unterrichtsangebot vor. Um 11 Uhr gibt es ein musikalisches Opening. Bei diesem Mini-Konzert kommen die unterschiedlichsten Instrumente zum Klingen. Danach startet die „Instrumenten-Rallye“ bis 14 Uhr. Hier können neben den Kindern auch Jugendliche und Erwachsene alle Instrumente testen und unter fachmännischer Anleitung die ersten Töne spielen. Auf Fragen, beispielsweise „Kann ich mit zehn Jahren schon Tuba oder Kontrabass spielen?“, „Ist ein Akkordeon wirklich so schwer zu tragen?“ oder „Kann ich auch mit Zahnlücke ein Blasinstrument spielen?“ gibt es von den geht’s noch?“ der BAGSO. Die Umfrage kann handschriftlich oder im Internet ausgefüllt werden. Der gedruckte Fragebogen kann – bei Bedarf auch in größerer Stückzahl – telefonisch unter 0228/24999355 oder per E-Mail an umfrage@bagso.de bestellt werden. Weitere Informationen zur Umfrage finden sich zudem unter www.bagso.de/umfrage. Einsendeschluss ist der 15. Juli. Informationstag „Hören-Sehen-Probieren“ Jahrgängertreffen Jahrgang 1952 Der Jahrgang 1952 trifft sich am Mittwoch, 29. Juni, um 19 Uhr in Frau Bines Wohnzimmer in der Gymnasiumstraße zu seinem letzten Stammtisch vor seiner 70er-Feier. Beim Stammtisch sind noch Anmeldungen zur Jahrgängerfeier am 16. Juli möglich. Weitere Informationen gibt es bei Karin Grün, Telefon 07351/71113 oder Gundula Hopp, Telefon 07351/74279. Musikschullehrern eine klare Antwort. Des Weiteren kann man sich über die Teilnahme an den unterschiedlichen Orchestern und Ensembles informieren. Der Informationstag findet von 11 bis 14 Uhr im Heinz H. Engler-Forum, Wilhelm-Leger-Straße 4 statt. Dort sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Weißwurst- Frühschoppen Foto: privat Stadtteilverein Sandberg Der Stadtteilverein Sandberg freut sich, am Sonntag, 26. Juni, um 11 Uhr endlich wieder zum Weißwurst-Frühschoppen auf den Rolf-Keller-Platz im Sandberg einladen zu können. Das wunderbare Eichner Trio wird die Veranstaltung musikalisch begleiten und für gute Laune sorgen. Alle sind willkommen. Landratsamt Jugendhilfeausschuss tagt Am Montag, 27. Juni, findet um 9 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamts in Biberach eine Sitzung des Jugendhilfeausschusses statt. Es werden unter anderem folgende Tagesordnungspunkte behandelt: Spezialisierte Fachberatung gegen sexuelle Gewalt in Kindheit und Jugend im Landkreis Biberach, Reform des Vormundschaftsrechts und Änderungen im Adoptionsvermittlungsgesetz; Neubesetzungen im Jugendhilfeausschuss (Antrag an den Kreistag). Jahrgang 1963 Der Jahrgang 1963 trifft sich am Mittwoch, 20. Juli, ab 18 Uhr im Pflugkeller. Vorbeikommen ist sinnvoll, auch um sich fürs Jahrgängerfest im nächsten Jahr auszutauschen. Vorher gerne auf die Homepage schauen www.jahrgang63.de. Dort findet sich auch ein QR- Code, mit dem man bequem den Jahresbeitrag von 7,50 Euro überweisen kann. Das Eichner Trio begleitet den Weißwurst-Frühschoppen auf dem Sandberg. Foto: privat

Isny aktuell