Aufrufe
vor 7 Monaten

Biberach kommunal 22.06.2022

  • Text
  • Biberach
  • Juni
  • Telefon
  • Stadt
  • Juli
  • Marktplatz
  • Kommunal
  • Informationen
  • Biberacher
  • Kinder

10 | 22. Juni 2022

10 | 22. Juni 2022 BIBERACH KOMMUNAL Wortkonzert Poetry-Slam im Spitalhof Poetry-Slam in Biberach kommt zurück! Das poetische Revival unter freiem Himmel findet am 8. Juli um 20 Uhr im Spitalhof statt. Bruno-Frey-Musikschule erfolgreich Bundespreisträger gekürt Der 59. Bundeswettbewerb Jugend musiziert war Anfang Juni im niedersächsischen Oldenburg zu Gast. Nach der Absage 2020 und dem größtenteils als Videowettbewerb durchgeführten Bundesfinale 2021 fand der größte bundesweite Musikwettbewerb für Kinder und Jugendliche 2022 wieder live und mit Publikum statt. Für die Stadt Biberach mit dabei waren Schülerinnen und Schüler der Bruno-Frey- Musikschule. In Oldenburg waren um die 2300 jugendliche Teilnehmer in nahezu 1500 Hank M. Flemming. Foto: MainSlam e.V., Frankfurt Nach über zweieinhalb Jahren „Zwangspause“ geht es endlich wieder los! Das KultuReservoir in Kooperation mit dem Museum Biberach präsentiert am 8. Juli die 22. Ausgabe des beliebten Biberacher Poetry Slams im geschichtsträchtigen Spitalhof. Veranstalter Tobias Meinhold und Mitorganisator Tobias Heyel haben für das Open Air Special vier der derzeit besten baden-württembergischen Poetinnen und Poeten eingeladen, die allesamt derzeit in Tübingen leben und arbeiten – aber auch eine Poetry-Newcomerin aus Aulendorf wird am Abend mit von der Partie sein. Lena Ahlfänger ist eine 22-jährige Studentin aus Konstanz, die bereits seit 2016 immer mal wieder auf Bühnen zu finden ist. Ihre Texte beschäftigen sich mit ernsten Themen, die aus unüblichen Perspektiven betrachtet werden. Ebenfalls zu Gast ist Tonia Krupinski, sie lebt und studiert in ihrer Wahlheimat Tübingen und schreibt, seit sie denken kann. In ihren Texten spricht sie meist über gesellschaftskritische Themen, ihre Leidenschaft sind lange Reimketten. Freuen darf sich das Publikum auch auf die erzgebirgische Nationalmannschaft im Poetry-Slam, verkörpert durch niemand geringeren als Hank M. Flemming. Tagsüber arbeitet der promovierte Psychologe als Wissenschaftler und Dozent in Tübingen, abends organisiert und moderiert er Literaturveranstaltungen. 2019 wurde er in seiner Heimat Sachsen Landesmeister. Seine Texte wurden mit dem erzgebirgischen Foto: pixabay öffentlichen Wertungsspielen zu hören. Die Wertungsspiele wurden in über 20 Räumlichkeiten in Oldenburg Literaturförderpreis „Kammweg“ ausgezeichnet. In den illustren Kreis reiht sich der im Hohenlohekreis geborene Slam-Poet Richard König ein. Er ist einer der aufstrebenden Bühnenkünstler der Bundesrepublik. Mit seiner lockeren, stets sympathischen und oft Heiterkeit auslösenden Art begeistert er seit seiner Premiere 2017 auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Silke Weißenrieder komplettiert das Line-up. Die in Oberschwaben lebende Lehrerin hatte ihren ersten Slam-Auftritt im März diesen Jahres. Durch den Abend führen wie gewohnt Tobias Meinhold und Tobias Heyel. Bei schlechtem Wetter zieht die Veranstaltung in das Foyer des Museums um. Tickets gibt es ab sofort online über RESERVIX, beim Kartenservice der Schwäbischen Zeitung sowie beim Ticketservice im Biberacher Rathaus. Weitere Infos auf www.kultureservoir.com oder www.wortkonzert.de durchgeführt wie zum Beispiel dem Oldenburgischen Staatstheater, dem Alten Landtag, den Weser-Ems-Hallen, dem Kulturzentrum PFL, der Universität und einigen mehr. Eine ausgewählte Expertenjury bewertete die Vorträge und vergab Punkte und Preise. Die Biberacher Schülerinnen und Schüler verkauften sich hervorragend und wurden verdienterweise auch mit Preisen ausgezeichnet. Das Duo Theresa Maucher, Horn, und Alexander Hauptmann, Klavier, durfte sich über einen ersten Bundespreis freuen. BIKO Service rund um die Uhr Unter www.biberach-riss.de kann in der Rubrik „Bürger, Rat & Verwaltung“ online in der aktuellen Ausgabe von BIBERACH KOMMUNAL geblättert werden. Außerdem ist dort ein Archiv zu finden, das die Ausgaben des vergangenen Jahres umfasst. Spaß am Samstag Jazzcombo und Schallmeienzug Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Spaß am Samstag – Kultur in der Innenstadt“ treten am Samstag, 25. Juni, jeweils um 10, 11 und 12 Uhr die Band „Miles & More“ auf dem Viehmarktplatz und der Schalmeienzug Ingoldingen auf dem Schadenhof auf. Die Jazzcombo „Miles & More“, die seit zehn Jahren in Biberach auftritt, erfüllt den Viehmarktplatz mit ihrer Jazzmusik. Die Band besteht aus den Bandmitgliedern Michael Dümmler, Volker Jedelhauser, Steve Kofler, Alex Ruff, Gunnar Schreiner und Jasmin Mohn. Im Gepäck haben sie Jazzstandards und jazzaffine Songs, welche mit Soul-, Funk- und Popnummern garniert werden. Durch die kraftvolle Stimme der Sängerin Jasmin und dem Swing und Groove und der Improvisation der Band bringen sie die Innenstadt zum Aufleben. Der Schallmeienzug Ingoldingen mit über 30 aktiven Mitgliedern wird mit Schalmeien, ein Blechblasinstrument, auf dem Schadenhof ein vielfältiges Programm präsentieren. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und das detaillierte Programm sind unter www.kulturkalender-biberach.de unter dem Reiter „Veranstaltungsreihen“ zu finden. Die Ergebnisse im Einzelnen: Monsees, Theresa, Akkordeon solo, Klasse Ursula Glöggler-Sproll 22 Punkte, 2. Bundespreis Chen, Maximilian, Klavier, Klasse Anita Bender Bucher, Pius, Posaune, Klasse Manuel Zieher 22 Punkte, 2. Bundespreis Hauptmann, Alexander, Klavier, Klasse Anita Bender Maucher, Theresa, Horn, Klasse Andreas Winter 24 Punkte, 1. Bundespreis Fu, Yutong-Eliane, Klavier, Klasse Adelheid Boneberg-Mayer Schreiber, Anna Sophie, Querflöte, Klasse Bettina Krämer 22 Punkte, 2. Bundespreis Fu, Yutong-Eliane, Violine solo, Klasse Günther Luderer 19 Punkte, mit sehr gutem Erfolg Mattes, Eva, Sopran, Klasse Oliver Haux Reichardt, Julia, Blockflöte, Klasse Maren Bader Riether, Ilian, Cembalo, Klasse Anita Bender 23 Punkte, 2. Bundespreis Der Biberacher Harfenistin Maria Hauptmann, seit diesem Schuljahr am Musikinternat Belvedere Weimar gefördert, wurde im Duo ein erster Bundespreis mit 25 Punkten zuerkannt. Die Jazzcombo „Miles & More“ tritt bereits seit zehn Jahren in Biberach auf. Foto: Miles & More

BIBERACH KOMMUNAL 22. Juni 2022 | 11 Chorisma Open Air im Spitalhof mit Big Band Nach dem erfolgreichen Kirchenkonzert im April präsentiert Chorisma am Freitag, 1., und Samstag, 2. Juli, zwei Open-Air-Konzerte „Sing & Swing“ vor der stimmungsvollen Kulisse des Spitalhofs. Bei ungünstiger Witterung werden sie in die Turn- und Festhalle Warthausen verlegt, Termine und Uhrzeit bleiben gleich. Konzertpartner ist die von Chorleiter Simon Föhr 2021 neu gegründete Big Band „Friends Connection“. Die musikalische Begleitung des Chores übernehmen Christoph Schlanser am Klavier und Simon Rauch am Schlagzeug. Die Zuhörer erwartet ein buntes Repertoire, das von amerikanischem Klassikjazz bis zu deutschem Rock und Pop reicht und unter anderem Stücke von Glenn Miller, Frank Sinatra, Michael Jackson, Carole King, den Eurythmics, den Ärzten und Roger Cicero umfasst. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Chorisma präsentiert am Freitag, 1., und Samstag, 2. Juli, zwei Open-Air-Konzerte vor der stimmungsvollen Kulisse des Spitalhofs. Foto: privat Konzertkarten können direkt bei der Hauptstelle der Kreissparkasse Biberach gekauft werden. Zudem können Karten online unter www.liederkranzwarthausen.de in der Rubrik „Chorisma“, „Kartenreservierung“ reserviert und dann an der Abendkasse abgeholt und bezahlt werden. Der Eintritt für Erwachsene kostet 10 Euro, Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren zahlen 5 Euro. Konzertbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Jahresversammlung Naturschutzbund Biberach Am Mittwoch, 29. Juni, findet die Jahresversammlung des Naturschutzbunds Biberach (NABU) statt. Beginn ist um 19 Uhr im Vereinsheim der Turngemeinde Biberach, Adenauerallee 11. Programmpunkte des Abends sind neben den vereinsüblichen Regularien ein bebilderter Rückblick über die Tätigkeiten des NABU in den letzten zwei Jahren, die Vorstellung aktueller und geplanter Aktivitäten sowie die Ehrung langjähriger NABU- Mitglieder. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion über aktuelle Themen und zum geselligen Beisammensein. Alle Mitglieder sowie Interessierte sind willkommen. Noch mehr Veranstaltungshinweise gibt es im Kulturkalender unter www.kulturkalender-biberach.de/ Stadtführungen Stadtrundgang und Marktplatz Tourismus Biberach bietet eine Vielzahl an Stadtführungen an. Am Sonntag, 26. Juni, steht die Stadtführung „Der Biberacher Marktplatz“ auf dem Programm. Historischer Stadtrundgang Was hat es mit dem Esel auf dem Marktplatz auf sich, wo steht das älteste Haus Biberachs und gibt es eigentlich noch Biber in der Stadt? Antworten auf diese Fragen und noch viele weitere spannende Informationen gibt es am Samstag, 25. Juni, und Mittwoch, 29. Juni, auf dem Historischen Stadtrundgang, der zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Biberach führt. Neben dem Marktplatz und dem Rathaus stehen bei dem Stadtspaziergang durch die Altstadt die simultane Stadtpfarrkirche St. Martin wie auch der Hospital zum Heiligen Geist, das Komödienhaus und der Weberberg auf dem Programm. Bei der zweistündigen StadtVerführung am Samstagnachmittag mit Stadtführer Bernd Otto wird außerdem der Weiße Turm besichtigt. Erwachsene zahlen 8 Euro. Der Historische Stadtrundgang am Mittwochnachmittag mit Stadtführerin Marianne Wilhelm dauert eineinhalb Stunden und kostet 6 Euro. Beginn ist jeweils um 14 Uhr. Der Biberacher Marktplatz Der Biberach Marktplatz ist umsäumt von prächtigen Bürgerhäusern. Aber welche Geschichten stecken eigentlich dahinter? Einen Blick hinter die Häuserfassaden wirft am Sonntag, 26. Juni, Stadtführer Markus Pflug bei der Führung „Der Biberacher Marktplatz“. Das Kleeblatthaus etwa ist ein wahrhaftiges Beispiel von Reichtum. Welches Haus wurde aber gebaut, um eine Herzensdame zu beeindrucken? Und vor allem, führte es zum Erfolg? Die zweistündige Führung beginnt um 14 Uhr, Erwachsene zahlen 8 Euro. Treffpunkt der Führungen, wenn nicht anders angegeben, ist der Spitalhof, Museum Biberach. Karten sind direkt beim Stadtführer erhältlich. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt sechs Personen. Kinder bis zehn Jahre gehen kostenlos mit. Schüler ab elf Jahre und Studenten bekommen auf den regulären Preis 50 Prozent Ermäßigung. Weitere Informationen zu den Stadtführungen sind unter www.biberach-tourismus.de oder unter 07351/51-165 erhältlich. Dort sind auch individuelle Führungen buchbar. Bei der Wieland-Gesellschaft Vortrag zu Wieland und Rousseau Am Mittwoch, 29. Juni, 18 Uhr, findet im Museum Biberach ein Vortrag der Wieland-Gesellschaft statt. Bertold Heizmann aus Essen spricht zum Thema C. M. Wieland und J. J. Rousseau. Heizmann ist Vorsitzender der Goethe- Gesellschaft Essen und hat zahlreiche literaturwissenschaftliche und -didaktische Veröffentlichungen publiziert. Der Dichter Wieland und der Philosoph Rousseau waren Zeitgenossen, und Wieland hat sich in verschiedenen seiner eigenen Schriften mit Rousseaus Thesen zu Aspekten wie Gesellschaft und Pädagogik auseinandergesetzt. Für Biberach ist dies ein spannendes Thema, denn im Wieland-Park, gestaltet von Hans Dieter Schaal, begegnet dem Besucher gedanklich Rousseau auf der ihm zu Ehren genannten Rousseau-Insel. Der Gartenarchitekt Schaal wirft die Frage auf, wenn sich die beiden Dichter und Denker hier getroffen hätten, worüber hätten Wieland und Rousseau wohl gesprochen und diskutiert? Vielleicht über das damals aktuelle Thema vom Ursprung der Geschichte, der Gesellschaft oder der Sprache? Auf diese und andere Fragen wird Dr. Heizmann in seinem Vortrag eingehen. Eintritt: 3 Euro Worüber hätten sich Wieland und Rousseau auf der Rousseau-Insel im Wieland-Park wohl unterhalten? Foto: H.P. Hartmann