Aufrufe
vor 4 Monaten

Biberach kommunal 21.09.2022

  • Text
  • September
  • Biberach
  • Telefon
  • Stadt
  • Biberacher
  • Kommunal
  • Anmeldung
  • Kinder
  • Oktober
  • Informationen

8 | 21. September 2022

8 | 21. September 2022 BIBERACH KOMMUNAL vhs-Kurstipps In folgenden Kursen gibt es noch freie Plätze: Beginn Dienstag, 27. September Windows 10 Am Ende des zweiteiligen Kurses, jeweils von 18.30 bis 21.30 Uhr, wissen die Teilnehmenden, wie man die Windows-10-Benutzeroberfläche bedient und konfiguriert. Qigong Basics Qi-Gong sorgt für mehr Entspannung, Stressabbau und die Verbesserung der Körperwahrnehmung. An sechs Abenden, jeweils von 20 bis 21.15 Uhr, werden Übungsreihen mit unterschiedlichen Schwerpunkten vermittelt. Beginn Mittwoch, 28. September Gitarre für Fortgeschrittene In dem zehnteiligen Kurs, jeweils von 18.30 bis 19.30 Uhr, werden erweiterte Akkorde und die erweiterte Schlag- und Zupfbegleitung erlernt. Online: Pilates In dem mehrteiligen Kurs von 18.45 bis 19.45 Uhr stärken die Teilnehmenden den gesamten Körper, so auch die Haltung und Belastbarkeit im Alltag. Online: Zen-Meditation Der Vortrag von 19.30 bis 21 Uhr beschäftigt sich mit der Geschichte und der Praxis der Zen-Meditation. Beginn Donnerstag, 29. September Kinderbauchtanz Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren werden in dem sechsteiligen Kurs, jeweils von 17 bis 18 Uhr, spielerisch und mit viel Phantasie an das Tanzen herangeführt. Beginn Freitag, 30. September Schnupperstunde Kinsporth Kinsporth ist eine Methode, die die Konzentrationsfähigkeit erhöhen soll. Zur Schnupperstunde von 17 bis 18 Uhr sind Kinder ab acht Jahren zusammen mit einem Elternteil oder Erwachsenen eingeladen. Silver Surfer: Grundlagen PC und Internet Angesprochen sind IT-Einsteiger der Generation 60+. Im sechsteiligen Kurs, jeweils von 9 bis 11.30 Uhr, lernt man den Umgang mit dem PC. Weitere Themen: Funktionsweise des Internets und Sicherheit im Netz. vhs Kurse und Vorträge Neue Fitnesskurse starten Für alle sportlich Interessierten, die etwas anderes ausprobieren wollen als klassische Gymnastikkurse, hat die vhs im Herbst- und Wintersemester einige neue Angebote konzipiert. Der Fokus des Kurses „Zirkelworkout“ ab Dienstag, 27. September, von 10.45 bis 11.45 Uhr liegt auf einem Kraftausdauertraining im Zirkel für den ganzen Körper. Trainiert wird im Intervall mit einem Tabatatimer. Es sind vier Runden mit sechs Übungsstationen vorgesehen. Das Training ist für Anfänger geeignet und kann beliebig an die individuelle Belastungsgrenze angepasst werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 92 Euro. Im Job wird der Körper oft nur einseitig belastet: Zu langes Sitzen oder Stehen kann zu diversen Einschränkungen führen. Im Hybridkurs „Bewegte Mittagspause“ ab Dienstag, 27. September, von 12.15 bis 13 Uhr wird der ganze Körper mobilisiert, außerdem arbeiten die Teilnehmenden mit funktionellen Übungen. Eine Mischung aus Mobilisierungsübungen, Atemübungen, Neuroathletik, Augentraining, Gleichgewichts- und Stabilisierungsübungen sind ebenfalls Teil des Kurses. Die Teilnahmegebühr beträgt 81 Euro. Im Onlinekurs „Intervall-Training“ ab Mittwoch, 5. Oktober, von 21.20 bis 22.20 Uhr werden gemeinsam am Anfang der Stunde die Übungen festgelegt, so ist jede Unterrichtsstunde anders. Geplant sind praktische Übungen, die den Körper kräftigen, mobilisieren und dehnen. Der Kurs wird als reiner Onlinekurs angeboten – so kann Foto: pixabay man vom eigenen Wohnzimmer aus teilnehmen. Die Teilnahmegebühr beträgt 42 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Modulare Excel-Reihe beginnt Sie ist für Fortgeschrittene genauso geeignet wie für Anfänger: Bei der vhs startet am Freitag, 30. September, die modulare Online-Excel-Reihe mit insgesamt zehn Terminen. Interessierte können sich je nach Interesse und Wissensstand für jedes Thema extra anmelden und gehen somit keine langfristige Verpflichtung ein. Jeweils einmal wöchentlich findet ein Termin von 19 bis 20 Uhr online statt. Die Inhalte bauen nicht grundlegend aufeinander auf. Wer allerdings keine Excel-Erfahrung hat, für den ist es ratsam die Seminare nacheinander zu besuchen. Wer schon Vorkenntnisse hat, kann auch direkt mit Themen wie „Mit Datum und Uhrzeit rechnen“, „Wenn und Verweis“, „Diagramme“ oder „Pivot-Tabellen“ einsteigen. Die Anmeldung ist bist fünf Tage vor Kursstart erforderlich. Vortrag zu Verdis „Rigoletto“ Am Freitag, 30. September, von 19 bis 21.15 Uhr findet an der vhs ein Vortrag von Gunther Dahinten zur Oper „Rigoletto“ statt. „Rigoletto“ wurde als Titel fast zu einem Synonym der Kunstgattung Oper, denn mit ihr setzte der Weltruhm von Giuseppe Verdi ein. Die dramatisch-melodische Musik und die fesselnde Handlung machen die Oper zum attraktiven Bühnenwerk. Unter dem Titel „Jubeln und leiden mit Verdis Figuren im Rigoletto“ lädt Gunther Dahinten zu einem vergnüglichen Abend ein. Begleiten wird er seinen Vortrag mit zahlreichen Musikbeispielen von CDs. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro. Eine Anmeldung ist möglich. Führung durch den städtischen Wald Der Wald ist nicht nur Erholungs- und Entspannungsraum, sondern auch Ort für Freizeit- und Sportaktivitäten. Der Wald ist auch für das Klima wichtig, gleichzeitig wird er forstwirtschaftlich genutzt. Am Freitag, 30. September, führt der ehemalige Leiter des städtischen Forstamts, Hans Beck, von 15 bis 17 Uhr im Rahmen der Reihe „Grünräume erleben“ durch einen Teil des städtischen Waldes und macht auf Besonderheiten aufmerksam. In der Führung spricht Hans Beck unter anderem darüber, welche Folgen der Klimawandel für den Wald hat, warum steigende Temperaturen zu einer Ausbreitung von Krankheiten und Schädlingen führen und warum sich die Baumarten, die im Wald wachsen, wandeln. Interessierte sollten auf festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung achten. Der Treffpunkt wird kurz vorher bekannt gegeben. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldung unter www.vhs-biberach.de oder per E-Mail an vhs@biberach-riss.de. Telefonisch montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und mittwochs durchgehend bis 18 Uhr unter Telefon 07351-51338. Wer im vielfältigen Kursangebot der vhs stöbern möchte, findet das aktuelle Programmheft online unter www.vhsbiberach.de. Zudem liegt das Programmheft ausgedruckt in der Stadt aus. Foto: BIKO Foto: BIKO

BIBERACH KOMMUNAL 21. September 2022 | 9 Beratung zu E-Book-Reader und Co. Digitale Angebote und Medientechnik verändern sich fortlaufend. Ausreichende Kenntnisse sind dabei Voraussetzung für eine sichere Nutzung. Um Verbraucher dabei zu unterstützen und die digitale Medien- und Informationskompetenz zu fördern, bieten die Medienexperten der Stadtbücherei am Donnerstag, 29. September, von 14 bis 16 Uhr eine E-Life-Sprechstunde an. f Stadtbücherei Medienexperten der Stadtbücherei geben praktische Hilfe am eigenen Gerät. Foto: BIKO Exkursion des BUND Insektenfreundlicher Friedhof Während einer kostenlosen Führung auf dem Stadtfriedhof am Samstag, 1. Oktober, gibt der BUND Baden-Württemberg Einblicke in sein Projekt „Insektenfreundlicher Friedhof“ und erläutert, wie eine insektenfreundliche Grabgestaltung gelingen kann. Friedhöfe sind in erster Linie Orte der Ruhe. Hier finden Besucherinnen und Besucher die notwendige Stille zur Besinnung und für die Trauer um Verstorbene. Gleichzeitig haben Friedhöfe Im Einzelgespräch von jeweils 30 Minuten werden Fragen rund um die elektronischen Angebote der Stadtbücherei beantwortet. Die Medienexperten zeigen am Gerät der Kundinnen und Kunden, wie sich E-Books aus der Onlinebibliothek herunterladen lassen, wie ein E-Book-Reader funktioniert und helfen auch bei allgemeinen Fragen zu Tablets und Smartphones weiter. Für Kunden mit gültigem Büchereiausweis ist das Angebot kostenfrei. Nicht-Kunden zahlen 15 Euro für 30 Minuten. Die Anmeldung in der Stadtbücherei oder unter Telefon 07351/51-498 ist erforderlich. Vortrag: „Werden uns Roboter ersetzen?“ Dieser Frage wird Frank Raumel, Leiter der Stadtbücherei, anhand der beiden humanoiden Roboter der Stadtbücherei nachgehen. Er stellt die zwei Roboter in ihrer technischen und kommunikativen Funktionsweise vor und erläutert die Einsatzbereiche im Medien- und Informationszentrum in einer einstündigen Präsentation. Die Zuhörenden können den Bibliotheksroboter LibRo testen und erste Erfahrungen mit künstlicher Intelligenz sammeln. Die Veranstaltung findet am Samstag, 24. September, um 13 Uhr in der Lernwerkstatt der Stadtbücherei statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter Telefon 07351/51-498 ist erforderlich. Foto: Melanie Marquardt (BUND BW) eine große Strukturvielfalt und bei entsprechender naturnaher Gestaltung können sie wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen sein. Interessierte treffen sich um 11 Uhr vor der Aussegnungshalle, Rindenmooser Straße 1. Die Führung dauert circa 1,5 Stunden. Um Anmeldung wird gebeten. Anmeldung bei Projektkoordinatorin Melanie Marquardt, E-Mail melanie.marquardt@bund.net, Telefon 01520/8074756. Weitere Infos unter www.bund-bawue.de/friedhof. Museum Führungen durch die Sonderausstellung Das Museum zeigt momentan die Sonderausstellung „Ankommen 1945– 1960“ zum Thema Flüchtlinge und Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg. Bis zum Ende des Jahres 1963 hatte der Landkreis Biberach 12 500 Flüchtlinge und Vertriebene aufgenommen, das ergab einen Flüchtlingsanteil von 15 Prozent. Die Stadt Biberach selbst hatte aber einen Flüchtlingsanteil von fast 27 Prozent, sie war also deutlich stärker mit der Zuwanderung belastet. Dafür gab es verschiedene Gründe: in Biberach lag eines der vier Grenzauffanglager, das Kreisdurchgangslager und das Heimkehrerkrankenhaus. Zum anderen stand die Stadt wirtschaftlich gut da, was auch einen weiteren Grund begünstigte, nämlich ein ausreichendes Angebot an Arbeitsplätzen. Die nächsten Führungen durch die Sonderausstellung finden am Sonntag, 25. September, um 11 Uhr mit Ina Billwiller und um 15 Uhr mit Hans-Jürgen Schepers statt. Weitere Informationen sind unter www.biberach-riss.de/ausstellungen abrufbar. Zeitzeugengespräch zur Ausstellung im Museumsfoyer Im Rahmen der derzeit laufenden Sonderausstellung „Ankommen 1945– 1960“ lädt das Museum am Donnerstag, 22. September, ab 18 Uhr zu einem Zeitzeugengespräch im Foyer ein. Foto: BIKO Teilnehmen werden Klaus Jonski, Manfred Radtke und Doris Gretzinger. Durch den Abend führt Museumsleiter Frank Brunecker. Klaus Jonski wurde 1941 in Groß-Dirschkeim geboren. Nachdem Ende Januar 1945 die Front in Ostpreußen zusammenbrach, musste er mit Mutter und Bruder fliehen. Manfred Radtke wurde 1942 in Allenstein in Masuren in Ostpreußen geboren. Im Januar 1945 musste seine Mutter mit ihm und zwei jüngeren Schwestern aus ihrer Heimat fliehen und so kam er nach Biberach. Doris Gretzinger ist die Tochter eines Flüchtlings aus Galizien mit bewegendem Schicksal. Der Eintritt ist für alle Besucher frei an diesem Abend. Kinderwerkstatt am Samstag Zauberhafte Unterwasserlandschaften und märchenhafte Landschaften können Kinder am Samstag, 24. September, von 10.30 bis 12.30 Uhr im Museum entstehen lassen. Mit viel Wasser und einem Strohhalm entstehen mit Hilfe der Pustetechnik diese fantastischen Meisterwerke. Kinder von fünf bis zehn Jahren können so ihre eigenen bunten Farbbilder zaubern. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 07351/51-331 oder per E-Mail an museum@biberach-riss.de gebeten. Wenn am Samstag noch Plätze frei sind, können Kinder auch spontan an der Kinderwerkstatt teilnehmen. Die Kosten pro Kind betragen 5 Euro. Foto: BIKO