Aufrufe
vor 4 Monaten

Biberach kommunal 21.09.2022

  • Text
  • September
  • Biberach
  • Telefon
  • Stadt
  • Biberacher
  • Kommunal
  • Anmeldung
  • Kinder
  • Oktober
  • Informationen

12 | 21. September 2022

12 | 21. September 2022 BIBERACH KOMMUNAL Familien-Bildungsstätte Heilsames Singen und Englisch sprechen Die Familien-Bildungsstätte bietet sowohl Kurse zum Thema Singen als auch zum Thema Fremdsprachen an. Am Donnerstag, 22. September, startet der Kurs „Heilsames Singen“ im Martin-Luther-Gemeindehaus, Waldseer Straße 18. Unter Anleitung von Ulrike Eisenbarth-Reinbold, Ärztin und Singleiterin für heilsames und gesundheitsförderndes Singen, wird jeweils von 18 bis 19.30 Uhr gesungen ohne Noten, mit einfachen Texten, die Herz und Seele berühren. Häufige Wiederholungen eines Liedes und der Wechsel zwischen Singen und Stille führen in tiefe Ruhe und Entspannung. Weitere Termine sind am 17. November und 15. Dezem- Deutsches Rotes Kreuz Online- und Präsenzvortrag ber. Information und Anmeldung unter Telefon 07351/75688 oder per E-Mail an info@fbs-biberach.de. Der Englisch-Konversationskreis „Happy to meet you again!“ im Gemeindezentrum der Versöhnungskirche Ummendorf findet immer dienstags, jeweils von 10 bis 11.30 Uhr, mit Hans- Jürgen Schepers statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, es wird lediglich um eine kleine Spende für die Erhaltung der Räumlichkeiten des Gemeindezentrums gebeten. Besondere sprachliche Vorkenntnisse sind nicht notwendig – „all levels are most welcome“. Information und Anmeldung unter Telefon 07351/181899 oder per E-Mail an hj.schepers@hotmail.com. Blutspendetermine in Biberach Eine Blutspende dauert zehn Minuten und rettet bis zu drei Leben. Aktuell wird jeder Lebensretter gebraucht. Das Deutsche Rotes Kreuz (DRK) bittet dringend zur Blutspende. Die nächsten Termine in Biberach sind am Dienstag, 4., und Mittwoch, 5. Oktober, jeweils von 14 bis 19.30 Uhr im Rot-Kreuz-Zentrum, Rot-Kreuz-Weg 27. Aufgrund der geringen Haltbarkeit sind Patientinnen und Patienten kontinuierlich auf Blut angewiesen. Ziel muss daher sein, dass alle angebotenen Blutspendetermine gut besucht werden. Der DRK-Blutspendedienst bittet daher dringend zur Blutspende. Eine Übersicht aller Blutspendetermine findet sich online unter terminreservierung. blutspende.de. „Selbstbestimmt leben trotz Demenz?“ Der Pflegestützpunkt Landkreis Biberach lädt Pflegebedürftige, Pflegende, Ehrenamtliche, Fachkräfte und Interessierte für Montag, 26. September, 16,30 Uhr, zu einem Vortrag zum Thema „Selbstbestimmt leben trotz Demenz?“ ein. Eine Teilnahme ist in Präsenz im großen Sitzungssaal des Landratsamts oder online möglich. Gibt es Grenzen, das Leben nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten? Wie ist das bei Menschen mit Demenz? Ist ein selbstbestimmtes Leben bei Menschen mit Demenz möglich? Welche Unterstützungen gibt es, Aktuelle Maßnahmen und Informationen rund um das Thema Blutspende in Zeiten von Corona erhalten Interessierte telefonisch durch die kostenlosen Service-Hotline 0800/1194911 oder online unter www.blutspende. de/ corona. solange wie möglich über sein Leben selbst bestimmen zu können? Andreas Hofer vom Betreuungsverein Landkreis Biberach und Petra Hybner vom Pflegestützpunkt Biberach informieren zu diesem Thema. Für die Teilnahme an der Präsenz- und Onlineveranstaltung ist eine Anmeldung beim Pflegestützpunkt Landkreis Biberach per E-Mail an pflegestuetzpunkt@biberach.de oder telefonisch unter 07351/52-7613 notwendig. Nach der Anmeldung werden die Zugangsdaten zum Onlinevortrag per E-Mail verschickt. Die Teilnahme ist kostenlos. Ochsenhauser Hof Die Geschichte der Reblaus „Die Geschichte der Reblaus“ ist am Freitag, 23. September, von 15 bis 16.30 Uhr im Ochsenhauser Hof Thema eines Vortrags mit Peter Hopf und anschließender Weinverkostung. Im 19. Jahrhundert ist eine aus Amerika kommende Invasionsarmee in Europas Weingärten eingefallen. Eine 1,3 Millimeter kleine Laus war drauf und dran Nachmittag für Kinder ein Kulturerbe der Menschheit, den Wein, unwiederbringlich zu vernichten. Wie kam es dazu? Wie wurde der Kampf gegen die Reblaus gewonnen? Aktiv im Alltag für Senioren „Aktiv im Alltag für Senioren“ heißt es am Freitag, 23. September, von 10 bis 11 Uhr im Ochsenhauser Hof. Sandra Faber bietet Gymnastik für Senioren an. „Dem Trinkwasser auf der Spur“ „Dem Trinkwasser unserer Stadt teile auf der Spur“ ist das Thema eines Nachmittags für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren am Freitag, 23. September, 14 Uhr, organisiert vom Stadtteilhaus Gaisental. Hände waschen, Zähne putzen, kochen… Wie selbstverständlich fließt glasklares Wasser unermüdlich aus unseren Wasserhähnen. Doch wo kommt das Trinkwasser überhaupt her? Um das herauszufinden, besichtigt man zuerst einen der Trinkwasserspeicher von Biberach auf dem Lindele Verkehrsverbund DING und erfährt dort bei einer Führung der E.wa riss GmbH & Co. KG, woher das Biberacher Leitungswasser kommt. Anschließend wird durch spannende Experimente festgestellt, warum unser Wasser so sauber ist und warum es unglaublich wichtig ist Bäche, Flüsse und Seen, aber auch die Landschaft nicht zu verschmutzen. Dazu darf jedes Kind seine eigene kleine Mini-Kläranlage bauen. Die Veranstaltung dauert 3,5 Stunden. Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an manuela.guerntke@ stadtteilhaus-gaisental.de oder unter Telefon 07351/301128. Zählung und Befragung der Fahrgäste Seit Samstag, 17. September, bis Mitte Dezember findet die nächste Welle an Befragungen der Fahrgäste in allen Bussen und Bahnen im DING-Gebiet statt, wozu auch der Landkreis Biberach zählt. Die Untersuchungen werden von der Firma PTV Transport Consult GmbH, Karlsruhe, im Auftrag von DING durchgeführt. Die Fahrgäste werden gebeten, an den kurzen Interviews teilzunehmen und die Befragung zu unterstützen. Grundsätzlich ist die Teilnahme selbstverständlich freiwillig. Es werden auch Schülerinnen und Schüler, aber keine Kindergartenkinder befragt. Das Erhebungspersonal ist an einer roten Warnweste mit dem Aufdruck „Fahrgasterhebung“ zu erkennen und Seit ich Bus fahre, schreibt mir die Stadt nicht mehr, wo ich geparkt habe. führt einen Dienstausweis mit. Die Fahrgastangaben aus der Befragung werden in ein Smartphone eingetragen. Es werden keine Bilder von Fahrgästen, Fahrscheinen oder ähnliches gemacht. Bei der Befragung werden folgende Fragen gestellt: Welche ist die Ein- und Ausstiegshaltestelle des Fahrgastes auf der konkreten Fahrt, beziehungsweise auf der gesamten Reise? Welche Verkehrsmittel werden vor und nach der Erhebungsfahrt genutzt (zum Beispiel zu Fuß oder Fahrrad, Auto)? Was ist der Fahrtzweck (zum Beispiel Schule, Arbeit, Freizeit)? Die Fahrgäste werden gebeten, ihren Fahrausweis zu zeigen, damit die Art des Fahrscheins aufgenommen werden kann.

BIBERACH KOMMUNAL 21. September 2022 | 13 Geistlicher Impuls Die Antwort ist die Liebe Wenn ein Kind geboren wird, ist das vor allem ein Wunder. Für alle frischgebackenen Eltern ist es eine neue Welt, die man sich erst langsam erschließt. Tag für Tag etwas ganz Neues, Unerwartetes. Überraschungen sind an der Tagesordnung. Eltern und Kind müssen voneinander lernen sich gegenseitig zu akzeptieren. Einen gemeinsamen Weg finden. Was mich das lehrt? So wie ein Mensch, wenn er auf die Welt kommt, erst einmal alles von Grund auf lernen muss, bevor es ihm schmackhaft gemacht werden kann, so ist auch der Glaube Übungssache. Die regelmäßige Beschäftigung mit meiner Beziehung zu Gott und zu meinen Mitmenschen, zum Beispiel in Gottesdienst, Gebet, Gesprächen, ist kein Luxus, den ich mir einräume, sondern Zeit, die ich brauche um die „Glaubensbeziehung“ zu trainieren oder, wenn man ehrlich ist, nach Rückschlägen oder nachlässigeren Zeiten überhaupt erst (wieder) aufzubauen. Ich bin überzeugt: So wie der Glaube, ist auch Frieden Übungssache. Er ist nicht einfach da, auch wenn wir in Europa, besonders meine Generation, das Glück haben, dass Frieden uns die meiste Zeit als eine Selbstverständlichkeit erscheinen konnte. Doch das ist er nicht, wie wir im Moment schmerzlich erfahren und wie uns die schrecklichen Bilder von Bombardierungen, Toten und Verletzten, zerrissenen Familien und Müttern mit Kindern auf der Flucht zeigen. Es macht Angst und Sorge, was die Welt gerade für die Kleinsten und Schutzlosesten, für die Ärmsten und Schwächsten bereithält. Wie kann da Gott durch Jesus Christus Für Anfänger sprechen: „In der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden“ (Johannes 16, 33)? Ich denke, die Antwort ist die Liebe. Denn die muss nicht geübt werden, sie ist tatsächlich immer da. Oder wie es in einem Lied heißt: „Liebe will nicht, Liebe kämpft nicht, Liebe wird nicht – Liebe ist.“ Sie ist der Weg, auf dem ich versuche Frieden zu üben und sie ist meine Waffe gegen die Furcht. Mithilfe der Liebe ist nach christlichem Glauben die Überwindung der Welt geschehen. Noch ein berühmter johanneischer Satz, den ich dem ersten hinzufügen möchte: „Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm“ (1. Johannes 4, 16). Das macht mir Mut, auch in diesen Zeiten an der Liebe festzuhalten. Denn es zeigt mir: Die Liebe ist mächtiger als der Tod. Mächtiger als Krieg. Und auch da, wo meine Liebe zu Ende ist, wo ich aufhöre, in der Liebe Frieden und Gerechtigkeit zu suchen und zu erhoffen, da ist es nicht zu Ende. Da liebt Gott für mich. Noch ist Unfriede. Noch herrscht Dunkelheit. Doch Gott verspricht: Das Licht wird kommen. Das Leid, das ihr ertragt, ist bei mir schon überwunden. Überwunden wird es in der Liebe, die durch Gottes Geist, so hoffe ich, in uns wirken kann. Gottes Liebe, die der Weg zum Frieden ist, erscheint an Ostern in seinem Sohn. Darauf warten wir in der Passionszeit. Lassen Sie uns diese Zeit zum Üben verwenden. Und Gott darum bitten, dass er uns hilft, nach seiner Liebe zu handeln. Diakon Roland Fritzenschaft, Gesamtkirchengemeinde Biberach Inklusiver Kurs in Gebärdensprache Die katholische Erwachsenenbildung der Dekanate Biberach und Saulgau bietet mit der Gehörlosenseelsorge einen inklusiven Einführungskurs in Gebärdensprache, DGS I, an. Die deutsche Gebärdensprache ist eine anerkannte Sprache mit eigenständiger Grammatik. Sie hat eine eigene Geschichte und Kultur und wird hauptsächlich von gehörlosen Menschen und schwerhörigen Menschen benutzt. In diesem Kurs mit sieben Kursabenden geht es um das Erlernen von Vokabeln, Mimik und Grammatik. Der Kurs richtet sich an Hörende und Nichthörende. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Dozentin Alexandra Schmidt unterrichtet ohne Stimme. Die Kurstermine sind vom 5. Oktober bis 16. November immer mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr im Gemeindehaus zur Heiligsten Dreifaltigkeit, Mittelbergstaße 31. Weitere Informationen und Anmeldung bis Montag, 26. September, unter Telefon 07371/93590 oder per E-Mail an Info@ keb-bc-slg.de. Katholische Kirche St. Martin So 25.9., 11 Uhr Eucharistiefeier, 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Mi 28.9., 8 Uhr Rosenkranz, 8.30 Uhr Eucharistiefeier († Georg Matussek, † Helene Stephan, † Familie Witzik). St. Josef Fr 23.9., 17 Uhr Spiritueller Impuls für Senioren. So 25.9., 9 Uhr Eucharistiefeier in kroatischer Sprache, 11 Uhr Eucharistiefeier, 13 Uhr Eucharistiefeier in polnischer Sprache. Mo 26.9., 18.30 Uhr Fatima-Gebetsstunde. Mi 28.9., 18 Uhr Beichte in kroatischer Sprache, 18.30 Uhr Eucharistiefeier in kroatischer Sprache. St. Alban Do 22.9., 19 Uhr Rosenkranz. Fr 23.9., 18 Uhr Rosenkranz, 18.30 Uhr Eucharistiefeier. So 25.9., 16 Uhr Gottesdienst am Lagerfeuer für Jugendliche im ‚Bienenländle‘ der Familie Kohler, 19 Uhr Rosenkranz. Mo 26.9., 19 Uhr Rosenkranz. Di 27.9., 19 Uhr Rosenkranz. Mi 28.9., 19 Uhr Rosenkranz. Zur Heiligsten Dreifaltigkeit Do 22.9., 18 Uhr Rosenkranz. Fr 23.9., 18 Uhr Rosenkranz. Sa 24.9., 18.30 Uhr Nimm-Dir-Zeit- Gottesdienst. So 25.9., 9.30 Uhr Familiengottesdienst am Pfarrer-Riskus-Haus (Paradiesle), bei Regen in der Dreifaltigkeitskirche, 18 Uhr Rosenkranz. Di 27.9., 18 Uhr Rosenkranz, 18.30 Uhr Eucharistiefeier († Dieter Pohl). Mi 28.9., 8.30 Uhr Schülergottesdienst, 18 Uhr Rosenkranz. St. Gallus, Rißegg So 25.9., 9.30 Uhr Eucharistiefeier. Bürgerheim Fr 23.9., 15.30 Uhr Wortgottesfeier. Mariä Himmelfahrt, Ringschnait So 25.9., 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Di 27.9., 9 Uhr Eucharistiefeier. St. Remigius, Stafflangen Do 22.9., 8.30 Uhr Rosenkranz. Fr 23.9., 8.30 Uhr Rosenkranz. So 25.9., 10 Uhr Eucharistiefeier. Mo 26.9., 8.30 Uhr Rosenkranz. Di 27.9., 8.30 Uhr Rosenkranz. Mi 28.9., 8.30 Uhr Rosenkranz. Evangelische Kirche Stadtpfarrkirche So 25.9., 9.30 Uhr Abendmahlgottesdienst. Mettenberg So 25.9., 11 Uhr Abendmahlgottesdienst. Friedenskirche So 25.9., 9.30 Uhr Gottesdienst mit Bibelübergabe an die Konfirmanden und zeitgleich Livestream auf dem YouTube-Kanal „Friedenskirche Biberach“. Ev. Spitalkirche Mi 28.9., 8.30 Uhr Marktandacht. Gottesdienste Süddeutsche Gemeinschaft Sonntags um 10.30 Uhr findet ein Gottesdienst in Präsenz in den Räumen des Blauen Kreuz, Rollinstraße 28 statt. Wegen eines beschränkten Platzangebots wird um Anmeldung gebeten unter www.sv-biberach.de. Generell gilt Maskenpflicht im Innenraum sowie die Einhaltung der Abstandsregeln. Der Gottesdienst wird zudem per Livestream via YouTube übertragen. Nach dem Livestream folgt eine Zoom Konferenz, den Zugangscode gibt es bei Gemeinschaftspastor Anatol Lasarew unter Telefon 07357/4483011, E- Mail gemeinschaftspastor@sv-biberach.de. Freie Christengemeinde Die Freie Christengemeinde feiert ihre Gottesdienste jeden Sonntag um 9.30 Uhr im Gemeindesaal, Waldseer Straße 99 mit Lobpreis, Predigt und Gebet. Zeitgleich findet derzeit zweiwöchentlich ein Kindergottesdienst statt. Aktuelle Informationen sind unter www.fcg-biberach.de/gottesdienst/ abrufbar. Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Gottesdienst immer sonntags um 10 Uhr im Gemeindehaus, Schönfeldstraße 3. Der Gottesdienst kann auch über den Live-Stream unter www.efg-biberach. de/medien mitgefeiert werden. Gleichzeitig findet der Kindergottesdienst statt. Fragen werden telefonisch unter 07351/9310 beantwortet. Neuapostolische Kirche In der Gemeinde finden donnerstags um 20 Uhr und sonntags um 9.30 Uhr Gottesdienste unter Beachtung des Infektionsschutzkonzeptes statt. Weitere Informationen sind unter www.nak-biberach.de abrufbar. Adventgemeinde Biberach Samstags um 9.30 Uhr findet ein Bibelgespräch (für Kinder extra) und um 10.30 Uhr ein Predigt-Gottesdienst statt. Treffpunkt Leben Freie charismatische Gemeinde Während der Coronavirus-Einschränkungen findet bis auf Weiteres kein Gottesdienst statt. Informationen und wöchentlich aktuelle Predigten sind im Internet unter www.treffpunkt-leben-biberach.de abrufbar. Jehovas Zeugen Es finden Gottesdienste in Präsenz in der Haberhäuslestraße 3 und gleichzeitig per Videokonferenz statt, in Biberach-West samstags um 18 Uhr und mittwochs um 19 Uhr; Biberach-Ost sonntags um 10 Uhr und donnerstags um 19 Uhr; Biberach-Russisch freitags um 19 Uhr und sonntags um 15 Uhr. Weitere Informationen findet man unter www.jw.org.