Aufrufe
vor 7 Monaten

Biberach kommunal 15.06.2022

  • Text
  • Biberach
  • Juni
  • Telefon
  • Stadt
  • Kommunal
  • Informationen
  • Anmeldung
  • Kinder
  • Juli
  • Biberacher

8 | 15. Juni 2022

8 | 15. Juni 2022 BIBERACH KOMMUNAL vhs-Kurstipps In folgenden Kursen gibt es noch freie Plätze: Beginn Montag, 27. Juni Lebensfreude erhalten – aktiv bleiben! Barrierefrei Bus fahren Die Stadtwerke Biberach laden zu einer eineinhalbstündigen Informationsfahrt rund um das Busfahren ein. Abfahrt ist um 13.45 Uhr am ZOB, beziehungsweise um 13.49 Uhr am Marktplatz. Nutzungsmöglichkeiten von Smartphone und Tablet-PC Die Teilnehmenden lernen von 18.30 bis 20.30 Uhr, welche interessanten Apps es gibt und welche Sicherheitsvorkehrungen man beachten sollte. Der Kurs richtet sich an Einsteiger, die seit kurzer Zeit ein Gerät besitzen und findet in Kooperation mit der Stadtbücherei statt. Zehnfingersystem in fünf Stunden Sinnvolles Arbeiten am Computer setzt das Beherrschen des Zehnfingerschreibens voraus – das zu lernen ist Inhalt des dreiteiligen Kurses, immer montags von 17.30 bis 19.45 Uhr. Beginn Dienstag, 28. Juni Acrylmalerei für Fortgeschrittene Der dreiteilige Kurs, jeweils von 19 bis 21.15 Uhr, richtet sich an Teilnehmende, die schon Erfahrung mit Acrylfarben haben. Der Kurs behandelt gegenständliche Themen, aber auch den freien Umgang mit den Farben. Skizzieren/Malen leicht gemacht Zeichnungen veranschaulichen mehr als tausend Worte: Bei diesem Crashkurs von 18.45 bis 21.45 Uhr erhalten die Teilnehmenden von Jo Brösele eine gute Grundlage, um mit Erfolg Bilder aufs Papier zu bringen. Comic-Zeichnen für Kinder Mit wenigen Strichen gibt es bereits Aha- und Erfolgserlebnisse. In dem Kurs von 15.30 bis 18.30 Uhr erhalten Kinder ab acht Jahren in kürzester Zeit eine Basis, mit der Menschen und Tiere gemalt werden können. vhs-Vorträge „Erziehung prägt Gesinnung“ In der westlichen Welt macht sich der Rechtspopulismus breit. Aber wie konnte diese neue, fanatische Kälte entstehen? Deutschlands bekanntester Arzt und Familienexperte Herbert Renz-Polster macht sich auf eine Spurensuche – und er wird in den Kinderzimmern fündig. In einem Hybridvortrag referiert er am Dienstag, 28. Juni, von 19 bis 20.30 Uhr in der vhs zum Thema „Erziehung prägt Gesinnung“. Der Vortrag kann auch online von zu Hause aus verfolgt werden. „Wer den autoritären Populismus verstehen will, muss dorthin schauen, wo aus kleinen Menschen große Menschen werden – auf die Kindheit“, sagt Renz- Polster. Und das tut der Kinderarzt und assoziierte Wissenschaftler am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg in seinem 2019 erschienen Buch „Erziehung prägt Gesinnung. Wie der weltweite Rechtsruck entstehen konnte – und wie wir ihn aufhalten können“. Im gleichnamigen Hybridvortrag der vhs arbeitet Renz-Polster heraus, wie es möglich sein konnte, dass der Rechtspopulismus in vielen westlichen Industrienationen so stark zunehmen konnte und welche bis jetzt nicht beachtete Vortrag zur Spinalkanalstenose Die vhs bietet am Freitag, 24. Juni, von 15 bis 16.30 Uhr einen Vortrag zum Thema „Spinalkanalstenose – wenn das Laufen Schmerzen bereitet“ an. Der Vortrag kann im Ochsenhauser Hof besucht oder online von zu Hause aus angesehen werden. Herbert Renz-Polster. Foto: Kösel-Verlag Rolle Erziehung und Elternhaus dabei spielen. Renz-Polster gilt als eine der profiliertesten Stimmen in Fragen der kindlichen Entwicklung. Seine Werke „Menschenkinder“, „Kinder verstehen“ und „Wie Kinder heute wachsen“ sind Bestseller. Er lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von Ravensburg. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro. Die Anmeldung für die Onlineteilnahme mit Angabe der E-Mail-Adresse ist notwendig, für die Präsenzteilnahme ist eine Anmeldung optional. Der Hybridvortrag Spinalkanalstenose findet am 24. Juni statt. Foto: pixabay Viele, insbesondere ältere Patienten, leiden darunter, dass beim Laufen zunehmend Schmerzen im Rücken und insbesondere in den Beinen auftreten. Die schmerzfreie Gehstrecke wird im Laufe der Zeit immer kürzer. Eine häufige Ursache hierfür ist der zu verengte Wirbel- oder Spinalkanal, also die Spinalkanalstenose. Beim Stehen und Laufen ist der Kanal besonders eng, sodass die Nerven, die in die Beine ziehen, gedrückt werden und Beschwerden machen. Es existieren unterschiedliche Therapieoptionen von Physiotherapie über Schmerztherapie und Interventionen bis hin zur Operation. Der Referent erläutert die Ursachen, die Symptome, die Diagnostik und die Therapiemöglichkeiten. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung für die Onlineteilnahme mit Angabe der E-Mail-Adresse ist erforderlich. Für die Präsenzteilnahme ist keine Anmeldung notwendig. vhs Biberach Yogastunde frühmorgens Die vhs feiert auch in diesem Jahr den Internationalen Yogatag am Dienstag, 21. Juni. Morgens um 6.15 Uhr findet deshalb eine Yogastunde mit Isabel Himmler und Frauke Kempfle für Frühaufsteher im Stadion Biberach statt. Die Entstehung des Weltyogatages geht auf die Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 11. Dezember 2014 auf Anregung der indischen Regierung zurück. In der Resolution wurde unter anderem festgehalten, dass Yoga ein ganzheitlicher Ansatz für Wohlbefinden und Gesundheit ist. Aus diesem Grund wurde der 21. Juni zum internationalen Tag des Yogas erklärt. Die Resolution wird aktuell bereits von 193 Mitgliedsstaaten unterstützt. „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“, lautet der große Ausspruch des berühmten Yogis Mahatma Gandhi. Der Internationale Tag des Yogas will in A diesem Sinne positive Zeichen setzen und Möglichkeiten schaffen, um den friedlichen Umgang miteinander individuell und kulturell zu fördern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Kinderwerkstatt Bunte Blumenwiesen Am Samstag, 18. Juni, können Kinder zwischen fünf und zehn Jahren bunte Blumenwiesen mithilfe einer Mischtechnik entstehen lassen. Mit Wachsmalfarben, Wasserfarben und getrockneten Wiesenblumen können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die Kinderwerkstatt im Museum beginnt um 10.30 Uhr und endet um 12.30 Uhr. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 07351/51-331 oder per E-Mail an museum@biberach-riss.de gebeten. Wenn am Samstag noch Plätze frei sind, können Kinder auch spontan teilnehmen. Die Kosten pro Kind betragen 5 Euro. Eine Anmeldung zu den vhs-Kursen ist erforderlich unter www.vhs-biberach.de, per E-Mail an vhs@biberach-riss.de oder telefonisch unter 07351/51-338. Während der Pfingstferien, bis einschließlich Freitag, 17. Juni, ist eine Anmeldung ausschließlich online oder per E-Mail möglich. Foto: pixabay

BIBERACH KOMMUNAL 15. Juni 2022 | 9 Keine Chance auf Langeweile Die „Bibliothek der Dinge“ Für großen Freizeitspaß sorgen die Sport- und Spielgeräte der „Bibliothek der Dinge“ aus der Stadtbücherei. Cross Boccia – die Freestyle-Variante bringt Boule und Boccia auf ein neues Level und kann nahezu überall gespielt werden. Egal, ob im Park, auf Treppen und sogar vom Balkon, dank der flexiblen Bälle sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. In der „Bibliothek der Dinge“ sind noch zahlreiche weitere Spiele ausleihbar: unter anderem Riesen-Jenga und -Mikado, das verrückte Koordinationsspiel, eine Slackline und ein Badminton-Set. Neben dem Bereich „Aktiv und kreativ leben“ gibt es in der Bibliothek der Dinge auch Gegenstände, die helfen, Robotik zu verstehen, wie den Dash Roboter Kulturfahrt GfH Biberach Am Sonntag, 26. Juni, fährt die Gesellschaft für Heimatpflege (GfH) im Rahmen ihrer Gedenk-Ort-Reihe nach Hohenems in Österreich und nach Weingarten. Hohenems war im Jahr 1938 ein mögliches Tor in die Freiheit für jüdische Flüchtlinge. Viele versuchten hier den Gräuel des Nationalsozialismus zu entkommen und wagten zuerst legal, bald aber illegal die Flucht in die Schweiz. Ihren Spuren folgt man am Vormittag bei einem Spaziergang vom Jüdischen Museum Hohenems zur und über die Schweizer Grenze. Audio-Interviews von damaligen Flüchtlingen und Fluchthelfern begleiten die Teilnehmer auf dem Weg. Am Nachmittag führt uns Uwe Hertrampf vom Denkstätten-Kuratorium Oberschwaben zu Erinnerungsorten des nationalsozialistischen Widerstands in Weingarten. Reiseleiter und die VR-Brille. Außerdem finden sich viele technische Innovationen, die getestet werden können, beispielsweise eine Actioncam und eine Kameradrohne. Die Stadtbücherei unterstützt damit unter anderem hochwertige Bildung, Innovation und den verantwortungsvollen Konsum und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen „Agenda 2030“ der Vereinten Nationen. Die „Bibliothek der Dinge“ findet man im Obergeschoss der Stadtbücherei im grünen Schrank und dem Regal direkt neben der Leselounge. Eine Übersicht der ausleihbaren Objekte gibt es auf der Internetseite der Stadtbücherei unter www.medienzentrum-biberach. de. Jüdische Fluchtwege, Orte des Widerstands Das Jüdische Museum in Hohenems. Foto: GfH ist Bodo Rüdenburg. Abfahrt ist um 8 Uhr in der Saudengasse beim Landratsamt Biberach, Rückkehr gegen 18.30 Uhr. Der Gesamtpreis beträgt für Mitglieder 40 Euro, für Nichtmitglieder 45 Euro. Gäste sind willkommen. Voranmeldung per E-Mail an andrearexer@ gmx.de. Weitere Informationen im Internet unter www.gfh-biberach.de. Museum Biberach Führungen durch die Sonderausstellung Das Museum Biberach zeigt momentan die Sonderausstellung „Ankommen 1945–1960“ zum Thema Flüchtlinge und Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg. Spaß am Samstag Tanzsportverein Risstino Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Spaß am Samstag – Kultur in der Innenstadt“ tritt am Samstag, 18. Juni, der Tanzsportverein Risstino um 10, 11 und 12 Uhr auf dem Schadenhof auf. Nachdem der Tango bei seiner Entstehung in Buenos Aires vorerst auf der Straße, in Hinterhöfen und einfachen Lokalen getanzt wurde, möchte der Tanzsportverein Risstino den Tango auch auf die Biberacher Straße zurückbringen. Alle Besucherinnen und Besucher können sich auf einen tänzerischen Samstagvormittag freuen. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und das detaillierte Foto: BIKO Es ist heute weit in den Hintergrund geraten, dass das zerstörte und geteilte Deutschland nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 14 Millionen Flüchtlinge und Vertriebene aufgenommen hat. Allein im kleinen Biberach waren es zwischen 1945 und 1960 fast 6000 Menschen bei 21 000 Einwohnern. Die meisten Neubürger kamen aus Schlesien, Ostpreußen, Pommern, Deutschböhmen und den donauschwäbischen Gebieten. Die nächsten Führungen durch die Sonderausstellung finden am Sonntag, 19. Juni, um 11 Uhr und um 15 Uhr mit Claudia Manall statt. Die Teilnahme an den Führungen kostet den Museumseintritt plus 1 Euro. Foto: privat Programm sind unter www.kulturkalender-biberach.de unter dem Reiter „Veranstaltungsreihen“ zu finden. Kinotreff 50plus Der Flohmarkt von Madame Claire Aktionstag im Museumsdorf Mettenberger Flachsbauern Der Stadtseniorenrat Biberach lädt am Montag, 20. Juni, wieder zum Kinotreff 50plus in den Traumpalast ein. Beginn ist um 15.15 Uhr. Gezeigt wird der Film „Der Flohmarkt von Madame Claire“, ein französischer Spielfilm aus dem Jahr 2018. Claire Darling lebt in einem kleinen Dorf in Frankreich. Plötzlich glaubt sie, dass sie in Kürze sterben wird, und verkauft alle ihre wertvollen Besitztümer auf einem großen Flohmarkt. Für die Dorfbewohner sowie für Madame Claire selbst werden dabei viele alte Erinnerungen wach. Auch Claires Tochter erscheint nach 20 Jahren Abkehr von der Heimat und es kommt zur längst überfälligen Aussprache. Die Spieldauer beträgt 94 Minuten. Den Film gibt es zum Sonderpreis. Für Sonntag, 19. Juni, laden das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach und die Flachsbauerngruppe aus Mettenberg zu einem informativen und kreativen Aktionstag ein. Von 10 bis 16 Uhr gibt es ein spannendes Programm rund um die Flachspflanze und ihre erstaunliche Verwendungsvielfalt. Ganz Meister ihres Fachs, veranschaulichen die Flachsbauern den Verarbeitungsweg von der Pflanze zur versponnenen Faser und darüber hinaus: Brechen, Schwingen und Hecheln sind eine mühsame Prozedur und können von Groß und Klein gerne selbst ausprobiert werden. Natürlich kommen auch die Kinder nicht zu kurz: Sie können mit den Flachsbauern zusammen kreativ mit all dem arbeiten, was die Flachspflanze hergibt.